Julia

Von A(ugsburg) nach B(rodowin) – Quer durch Deutschland mit dem Rad

Julia

Von A(ugsburg) nach B(rodowin) – Quer durch Deutschland mit dem Rad

Fahrrad-Collection von Julia

10

Touren

47:20 Std

809 km

5 820 m

Was ich in diesem Jahr nicht für Reisepläne hatte! Mit dem Rad nach Japan fliegen wollte ich, alternativ von Augsburg nach Portugal radeln und mir mal wieder eine richtig lange Auszeit vom Alltag gönnen. Dann kam die Pandemie. Also disponiere ich kurzerhand um und beschließe, eine liebe Freundin in Ostbrandenburg zu besuchen.

Die Entscheidung fällt Anfang Juli, als ich endlich auf dem Boden der Tatsachen ankomme und mir zwei Dinge klar werden: Ich werde dieses Jahr keine große Reise machen, nirgendwohin. Und es gibt aktuell keine Fahrräder zu kaufen, mit denen ich einen solchen Trip machen würde. Radfahren boomt weltweit, weshalb fast alle Hersteller massive Lieferschwierigkeiten haben. Also werfe ich einen Blick auf meinen geliebten Alltagsflitzer, mit dem ich auch längere Gravel-Touren und sogar den ein oder anderen Trail fahre und mache mich an einen Superschnell-Umbau zum Tourenbike. Ende Juli möchte ich bereits los.

Währenddessen sitze ich abends mit dem Mehrtagesplaner von komoot am Computer und plane meine Tour. Neun Etappen sollen es werden, die mich nicht an den Rand der Erschöpfung bringen, aber auch nicht komplett ohne Herausforderung sind. Es gilt abzuwägen, ob ich an einem Tag lieber Höhenmeter oder Strecke schaffen möchte. Im Nachhinein bin ich mit meiner Planung mehr als zufrieden: Nur die Etappe hoch auf den Rennsteig wurde zur zermürbenden Angelegenheit, aber das war mir bereits vorher klar. Den Anstieg zur innerdeutschen Grenze kenne ich bereits aus früheren Touren, der macht einfach nie Spaß.

Unterwegs durfte ich mich mal wieder davon überzeugen, wie schön Deutschland ist. Das idyllische Donauries, die beeindruckenden Kalksteinfelsen der Fränkischen Schweiz, der fordernde, aber mit grandiosen Panoramen belohnende Thüringer Wald, die sanften Auen der weißen Elster, das Seenparadies zwischen Leipzig und Wittenberg mit der Ferropolis als mein persönliches Highlight, die milden Wälder Brandenburgs und natürlich die Metropolen Nürnberg, Leipzig und Berlin haben mir keine Sekunde Langeweile gestattet.

Ich bin die Tour mit Campingausrüstung im Gepäck gefahren, habe aber unterwegs auch in Unterkünften oder bei Freunden geschlafen. Zelten ist fast nirgends ein Problem, außer auf dem Rennsteig, wo der Trekkingplatz Frankenwald leider ausgebucht war – früh reservieren lohnt sich! Ganz wichtig ist, dass du genügend Snacks und Wasser mitnimmst. Ich habe zwar zu den Essenszeiten meistens eine Wirtschaft gefunden, die mich versorgt hat, war aber generell überrascht, wie weit ab vom Schuss man selbst im dicht besiedelten Deutschland sein kann. Immer wieder haben mir Obstriegel und Kräcker gefühlt das Leben gerettet.

Am Ende sind es zehn Tage geworden, die ich unterwegs von A(ugsburg) nach B(rodowin) war. Ich hatte mich schlichtweg um einen Tag verzählt und daraufhin die Gelegenheit genutzt, noch mehr Badesee-Pausen einzulegen. So war die Mischung aus Erholung und sportlicher Herausforderung perfekt und ich war fast schon traurig, dass es so schnell wieder vorbei war. Als ich am Ziel vom Rad steige, überwiegt dennoch die Freude über das Wiedersehen mit meiner Freundin und die Aussicht auf verdientes Chillen in der Landidylle.

Auf der Karte

loading
loading

Touren & Highlights

  • 05:09
    87,3 km
    17,0 km/h
    480 m
    570 m

    Sonne, ein laues Lüftchen und keine technischen Probleme! Die letzten zwei Wochen war ich gefühlt jeden zweiten Tag in der Bikekitchen Augsburg, um mit tatkräftiger Unterstützung meiner Schrauberkollegen mein uraltes …

  • 04:11
    71,4 km
    17,1 km/h
    540 m
    630 m

    Ich hasse den zweiten Tag. Da spürt man die erste Nacht im Zelt noch so richtig und hat am Ende der Etappe ernsthafte Zweifel an der eigenen mentalen Gesundheit, dass …

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • 05:39
    96,0 km
    17,0 km/h
    800 m
    660 m

    Heute starte ich mit ein bisschen Schrauberei, da mein (kriminell montierter) Gepäckträger etwas auf meinem Hinterreifen aufsitzt. Aus einer eigentlich zehnminütigen Angelegenheit wird aufgrund meines unterirdischen Multitools ein Riesenact, der …

  • 04:32
    68,0 km
    15,0 km/h
    730 m
    500 m

    Der heutige Abschnitt ist zwar der kürzeste der Tour, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass es noch anstrengender werden kann. Ich bin 45 Kilometer am Stück quasi nur …

  • 05:42
    92,1 km
    16,1 km/h
    890 m
    1 290 m

    Der Tag beginnt mit einem kleinen Meltdown: Nach neun Stunden todesgleichem Schlaf wache ich auf und fühle mich einfach nur kraftlos. Außerdem verrät ein Blick aus dem Fenster, dass es …

  • 04:22
    77,6 km
    17,8 km/h
    380 m
    550 m

    Nach einer ruhigen Nacht am gluckernden Mühlbach bemerke ich beim Kaffee, dass ich einen Fehler in meiner Reiseplanung habe: Ich bin fest davon ausgegangen, erst am Dienstag in Leipzig anzukommen. …

  • 03:52
    67,9 km
    17,5 km/h
    290 m
    320 m

    Nach dem wohl idyllischsten Frühstück der Tour am Anleger der Kanujugend Leipzig packe ich zusammen und begebe mich auf die erste Etappe des von mir zum Urlaubsteil deklarierten Abschnitts der …

  • 04:22
    74,4 km
    17,1 km/h
    560 m
    570 m

    Milch ist einfach nutzlos. Es ist schon die zweite H-Milch, die mir auf dieser Reise verdirbt. Zuhause trinke ich unter anderem auch aus diesem Grund nur noch Hafermilch –- sie hält viel länger und schmeckt mir besser (den Sermon über das Tierwohl und den sterbenden Planeten spare ich mir an dieser Stelle). Leider gibt es sie nur im Literkarton und den möchte ich nicht schleppen.

  • 04:43
    90,2 km
    19,2 km/h
    600 m
    640 m

    Nach einem letzten Blick auf die beeindruckenden Geweihe des Damwilds, das auf der Springbachmühle lebt, fahre ich weiter, nun endgültig mit Kurs auf die Hauptstadt. Auch heute geht mir der …

  • 04:47
    83,8 km
    17,5 km/h
    550 m
    570 m

    Ich weiß nicht, ob ich mich freuen soll oder es total schade finde, dass meine Tour von A nach B heute tatsächlich zu Ende geht. Einerseits freue ich mich sehr …

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    10
  • Distanz
    809 km
  • Zeit
    47:20 Std
  • Höhenmeter
    5 820 m

Dir gefällt vielleicht auch

Noch mehr RadReiseRegion Inn-Salzach erfahren
Fahrrad-Collection von
Tourismusregion Inn-Salzach
Entspannt: der Isarradweg – MYBIKE Spezial
Fahrrad-Collection von
MYBIKE Magazin
Genussvoll auf die Alm – (E-)Biken im Alpbachtal
Mountainbike-Collection von
Alpbachtal
Julia

Von A(ugsburg) nach B(rodowin) – Quer durch Deutschland mit dem Rad