Schwäbische Alb

Wolliges Wandervergnügen auf dem Albschäferweg

© Landratsamt Heidenheim Oliver Vogel

Wolliges Wandervergnügen auf dem Albschäferweg

Wander-Collection von Schwäbische Alb

10

Touren

45:04 Std

166 km

2 390 m

Weite Wacholderheiden mit blökenden Schafherden wie in Schottland, eine Tropfsteinhöhle, ein Tal, in dem Mammutjäger weltberühmte Spuren hinterließen, ein tiefer Meteoritenkrater, ein mit Muscheln überzogenes Kliff und türkisblaues Wasser wie in der Karibik – was klingt wie ein Ausflug in einen Themenpark, ist in Wirklichkeit eine spannende Wanderung auf dem Albschäferweg auf der Schwäbischen Alb. Auf rund 160 Kilometern führt dich der Fernwanderweg in einem großen Rundkurs einmal durch die komplette Ostalb. Dabei durchstreifst du herrliche Mischwälder, genießt weite Wiesen und kommst immer wieder an unterschiedlichsten Steinformationen mit erstaunlicher Geschichte vorbei. Ruhe ausstrahlenden Schäfern mit gemütlich grasenden Schafen begegnest du immer wieder auf diesem Weg. Auf jedem Fall aber den Schäfersilhouetten aus rostigem Stahl. Sie erzählen dir kurze Geschichten aus dem Alltag des traditionellen Schäferlebens.

Schon seit dem 15. Jahrhundert wandern Schäfer mit ihren Herden durch die Täler und Hochebenen der Heidenheimer Brenzregion. Der Albschäferweg bringt dich auf die Spuren der Wanderschäfer und führt dich an Schafhöfen, Wacholderheiden und dem Felsenmeer vorbei. Immer wieder schlängelt er sich durch die sanft hügelige Landschaft und folgt hauptsächlich malerischen, naturnahen Wegen. Idyllische Dörfer und prachtvollen Burgen und Schlössern säumen dabei deinen Weg.

Offizieller Startpunkt des facettenreichen Albschäferwegs ist in Giengen an der Brenz. Hier gelangst du am besten mit der Brenztalbahn hin, die zwischen Ulm und Aalen verkehrt. Kostenlose Parkmöglichkeiten, falls du dich für die Anreise mit dem Auto entscheidest, findest du am Bahnhof. Da der Fernwanderweg ein Rundkurs ist, kannst du natürlich auch an jedem anderen Ort auf der Strecke einsteigen. Bist du ohne Auto unterwegs, bietet sich Heidenheim perfekt als alternativer Startort an, da die Stadt ebenfalls an das Bahnnetz angeschlossen ist. Willst du kürzer wandern, dann kann der Rundkurs auf dem gut ausgebauten Wanderwegenetz in verschiedene Varianten eingeteilt werden oder du schnupperst tageweise auf den 10 Rundtouren mit dem passend gewählten Namen „Albschäfer-Zeitspuren”.

Bis auf eine Ausnahme endet jeder Tag auf dem Albschäferweg in einer Ortschaft mit guten Übernachtungsmöglichkeiten. Hier kannst du oftmals zwischen Gasthäusern, Pensionen und Hotels wählen. Da du diese Ortschaften meist erst am Etappenende erreichst und der Fernwanderweg absolut naturnah ausgelegt ist, findest du unterwegs wenig Einkehrmöglichkeiten. Mit ausreichend Getränken und leckeren Snacks im Rucksack findest du aber immer wieder herrliche aussichtsreiche Plätze, oft ausgestattet mit Ruheliegen, für eine ausgedehnte Pause. Und was gibt es passenderes, als das Vesper zusammen mit glücklich weidenden Schafen zu genießen?

Auf der Karte

loading
loading

Touren & Highlights

  • Map data © OpenStreetMap-Mitwirkende
    Mittelschwer
    04:40
    17,5 km
    3,8 km/h
    210 m
    170 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Deine erste Etappe startet in Giengen an der Brenz. Du beginnst deine Wanderung am Bahnhof, folgst zunächst dem Weg entlang der Brenz und kreuzt dann den Fluss in Richtung Süden. …

  • Mittelschwer
    03:54
    14,3 km
    3,7 km/h
    210 m
    220 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Nach einer geruhsamen Nacht startest du deinen zweiten Tag auf dem Albschäferweg in Stetten ob Lontal. Nach wenigen Schritten hast du das Dorf verlassen und kreuzt bald das Lonetal und …

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Mittelschwer
    04:56
    18,7 km
    3,8 km/h
    240 m
    100 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Auf der dritten Etappe erwartet dich die stille und abgeschiedene Natur der Schwäbischen Alb. Du verlässt Anhausen und folgst dem Albschäferweg über bequeme Waldwege und an ausgedehnten Weiden entlang nach …

  • Schwer
    05:05
    18,4 km
    3,6 km/h
    280 m
    380 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Am vierten Tag folgst du dem Albschäferweg durch malerische Mischwälder und über schmale Heideflächen. Mit dem Steinheimer Becken am Ende der heutigen Etappe erwartet dich bereits ein einmaliges Naturerlebnis.

    Du …

  • Mittelschwer
    04:13
    15,5 km
    3,7 km/h
    280 m
    140 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Auf deiner fünften Etappe verlässt du morgens das Steinheimer Becken und steigst zum nördlichen Kraterrand auf. Bei schöner Aussicht auf den Krater wanderst du gemütlich am Waldrand entlang und bald …

  • Mittelschwer
    04:47
    17,2 km
    3,6 km/h
    280 m
    380 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Nach deiner erholsamen Nach im kleinen Albdorf Zang schlenderst du noch einige Schritte durch das Dorf. Wenn du Lust hast, dann lohnt sich der Abstecher zum kleinen Dorfweiher. Der Teich …

  • Mittelschwer
    03:56
    14,5 km
    3,7 km/h
    190 m
    190 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Die siebte Etappe auf dem Albschäferweg fällt mit einer Strecke von rund neun Kilometern recht kurz aus. Daher lohnt sich auch unbedingt der Abstecher zum Schloss Hellenstein. Der Umweg ist …

  • Mittelschwer
    04:00
    14,4 km
    3,6 km/h
    240 m
    290 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Auf der achten Etappe auf dem Albschäferweg wanderst du über die Hochflächen des Härtsfelds. Das Härtsfeld hat einen erheblich steinigeren Untergrund als andere Regionen auf der Ostalb und daher waren …

  • Mittelschwer
    03:56
    14,4 km
    3,7 km/h
    210 m
    240 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Die vorletzte und neunte Etappe auf dem Albschäferweg führt dich zu drei historischen Bauwerken.

    Nur wenige Minuten von deinem Startpunkt in Neresheim gelangst du zu der gewaltigen Benediktinerklosteranlage Neresheim. Heute …

  • Schwer
    05:37
    21,0 km
    3,7 km/h
    250 m
    260 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Die letzte Etappe des Albschäferwegs ist zugleich auch die längste Tour dieser Fernwanderung. So hast du ausreichend Zeit, bevor du nun von ihr Abschied nehmen musst.

    Du verlässt Ballmertshofen in …

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    10
  • Distanz
    166 km
  • Zeit
    45:04 Std
  • Höhenmeter
    2 390 m

Dir gefällt vielleicht auch

Höhlen, Heiden, hübsche Schlösser – der Albsteig (HW1)
Wander-Collection von
Top Trails of Germany
Schöffel Golden Hour Hikes – Mitmachen und Gewinnen!
Wander-Collection von
Schöffel Sportbekleidung
Bergauf in den Niederlanden – 6 Routen für brennende Waden
Rennrad-Collection von
Merijn Heijne | OMSTREKEN
#aufgehts – Die 9 schönsten Rennradtouren im Schwarzwald
Rennrad-Collection von
Schwarzwald Tourismus
Schwäbische Alb

Wolliges Wandervergnügen auf dem Albschäferweg