komoot
  • Entdecken
  • Routenplaner
  • Features
Entdecken

Bernina-Tour – 8 Tage um den einzigen 4.000er der Ostalpen

Romy von Etappen-Wandern

Bernina-Tour – 8 Tage um den einzigen 4.000er der Ostalpen

Wander-Collection von Romy von Etappen-Wandern

8

Touren

38:57 Std

74,4 mi

23 300 ft

Die neue, erst seit 2019 bestehende Rundtour um das Bernina-Massiv habe ich als äußerst abwechslungsreich erlebt. Meine kreative Interpretation der Etappenwanderung weicht etwas von der Original-Route ab, ist aber deshalb nicht minder schön. Für Bergwanderer, die über Kondition und etwas Schwindelfreiheit und Trittsicherheit verfügen, ist die Tour einfach phänomenal.

Im italienischen Teil der Wanderung geht es ziemlich wild zu. Ich sah Steinböcke, Adler und ganz viel unberührte Alpennatur bei gleichzeitig außergewöhnlich freundlichen Gastgebern. Im schweizerischen Teil der Tour geht es etwas touristischer zu, dafür darfst du aber bei meiner Variante drei 3.000er-Gipfel besteigen und den ganz großen Gletschern von Piz Palü (3.901 Meter), Piz Bernina (4.049 Meter) und Piz Roseg (3.937 Meter) sehr nah sein. Ein einzigartiges Erlebnis, das normalen Bergwanderern eigentlich vorenthalten bleibt.

Die insgesamt 120 Kilometer meiner 8-tägigen Tour mit mehr als 7.000 Höhenmetern allein im Aufstieg erfordern schon etwas Durchhaltevermögen. Allerdings entschädigt wirklich jede einzelne Etappe bis zum Schluss die Anstrengungen. Ausgesprochen gut gefallen hat mit, dass jede Etappe im Zeichen eines großen Gipfels steht, den du fast den ganzen Tag im Blick hast: Monte Disgrazia (3.678 Meter), Piz Palü, Piz Zupo (3.996 Meter), Piz Roseg und wie sie alle heißen. Kurzum: Eine wunderschöne Tour, auf der mich meine Münsterländer-Hündin Lotte wieder begleiten durfte.

Einen ausführlichen Bericht mit Tipps zu den Übernachtungen, Anreise und den Tourenberichten gibt's auch auf meinem Blog: etappen-wandern.de/fernwanderweg/bernina-tour.

Auf der Karte

loading
loading

Touren & Highlights

  • Bernina-Tour, Tag 1 – Auf Schmugglerpfaden nach Italien

    05:27
    9,40 mi
    1,7 mi/h
    2 625 ft
    3 150 ft

    Das war er also, mein erster Tag auf der Bernina-Tour. In 8 Tagen wandern wir einmal rund um das Bergmassiv, mit dem Piz Bernina, auch bekannt als einziger 4.000er der Ostalpen. Gesehen hab ich ihn heute allerdings nicht, glaube ich zumindest 😆. Frisches, klares Wetter erwartet mich heute Morgen, als

    von Romy von Etappen-Wandern

    Anpassen
    Ansehen
  • 08:00
    12,2 mi
    1,5 mi/h
    4 650 ft
    3 325 ft

    Heute war ich wirklich nicht sicher, ob ich das packe. Ich finde ja, um eine lange Tour gut zu schaffen, muss vieles stimmen. Das tat es heute bei mir nicht. Ich hatte unglaublich schlecht geschlafen, bin am zweiten Tag eh meist nicht so fit und es war sehr heiß. Lange haben mich heute diese tolle Bergwelt

    von Romy von Etappen-Wandern

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • 03:58
    7,73 mi
    1,9 mi/h
    2 850 ft
    875 ft

    Mit dem guten Gefühl zu wissen, ab jetzt wird alles leichter, wache ich im Rifugio Musella auf. Es ist kurz vor acht und ich habe keine Eile. Meine dritte Etappe habe ich gestern noch umgeplant und so 600 Höhenmeter gespart. Heute will ich genießen und mir viel Zeit lassen können. Statt oben herum, gehe

    von Romy von Etappen-Wandern

  • 05:00
    11,6 mi
    2,3 mi/h
    2 300 ft
    3 475 ft

    Gestern Abend gesellten sich noch zwei freundliche Italiener zu mir ins Biwak, aber das war nicht schlimm. Im Gegenteil, sonst könnte ich diese Geschichte nicht erzählen: Heute morgen wache ich auf und Lotte ist weg! Ich mein soviel Platz ist ja in so einem Biwak nicht. Wo finde ich sie? Im Bett eines

    von Romy von Etappen-Wandern

  • 04:21
    7,95 mi
    1,8 mi/h
    3 450 ft
    1 125 ft

    Ein weiterer toller Spätsommer-Tag auf der Bernina-Tour liegt hinter uns und was für einer! Am Ende des Lago Bianco verlassen wir die Zivilisation und steigen Höhenmeter für Höhenmeter hinauf – weit und breit ist keine Menschenseele zu sehen. Wir haben fast den ganzen Tag Sonne, nicht schlecht dafür

    von Romy von Etappen-Wandern

  • 04:46
    7,56 mi
    1,6 mi/h
    3 925 ft
    2 900 ft

    Schweren Herzens verabschiede ich mich heute morgen von den dicken Gletschern der Bernina-Alpen und mache mich auf in Richtung Potresina. Von der Talstation der Diavolezza-Seilbahn geht es ins beschauliche Val Languard. Doch um das Hochtal zu erreichen, müssen die ersten 700 Höhenmeter auf kleinen, steilen

    von Romy von Etappen-Wandern

  • 03:55
    8,31 mi
    2,1 mi/h
    3 275 ft
    375 ft

    Während ich mich ja gestern von den dicken Gletschern wegbewegt habe, ging es heute wieder geradewegs darauf zu. Bei frischen 6 Grad auf gut ausgebauten Wegen wanderten wir durch das Val Roseg, den gleichnamigen Piz Roseg fast immer direkt vor Augen. Der markante Fast-4.000er, der direkt neben dem Piz

    von Romy von Etappen-Wandern

  • 03:30
    9,66 mi
    2,8 mi/h
    225 ft
    3 200 ft

    Als ich heute Morgen in die Karte schaute, dachte ich so „na ja, das wird wohl eine mäßige Tour.“ In der Tat begann sie mit einem Marsch durchs Skigebiet, was ich eigentlich nicht sonderlich mag. Aber: Diese Aussichten auf die Engadiner Seenplatte bei Hochnebel waren einfach atemberaubend schön. Ich

    von Romy von Etappen-Wandern

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    8
  • Distanz
    74,4 mi
  • Zeit
    38:57 Std
  • Höhenmeter
    23 300 ft

Dir gefällt vielleicht auch

Mit 007 in den Alpen

Wander-Collection von komoot

Berge mit unglaublichen Namen

Wander-Collection von komoot

Eisengiganten & Elbromantik – Radeln im MDV Nord

Fahrrad-Collection von MDV - Mitteldeutscher Verkehrsverbund

Mountainbiken in den spanischen Pyrenäen – Enduro-Paradies Huesca

Mountainbike-Collection von Alvaro Hernandez