Vom Kasteel Vorden zum Sint-Pietersberg – Pieterpad Teil 2

Wander-Collection von Pauline van der Waal

Der Pieterpad besteht aus insgesamt 26 Etappen, die vom hohen Norden in Groningen bis in den tiefen Süden von Limburg einmal durch die Niederlande verlaufen. Dies ist der zweite Teil des Fernwanderwegs, der die Etappen 14 bis 26 beschreibt. Den ersten Teil findest du hier: komoot.de/collection/1034511

Der Pieterpad verdankt seinen Namen den Start- und Zielorten der Strecke, nämlich dem Ort Pieterburen und dem Sint-Pietersberg. Die Fernwanderung, die es seit 1983 gibt, ist wahrscheinlich die bekannteste der ganzen Niederlande.

Der zweite Teil des Pieterpads beginnt mit Etappe 14, die dich von Vorden nach Zelhem bringt. Vorden liegt auf etwa auf halber Strecke und ist für den Pieterpad besonders bedeutend, denn hier wurde er offiziell eröffnet. Heute kannst du in dem Ort das Denkmal für Toos Goorhuis und Bertje Jens sehen. Diesen beiden Frauen haben wir den Pieterpad zu verdanken. Sie waren der Meinung, dass es in den Niederlanden zu wenige Fernwanderwege gebe, und beschlossen, das selbst zu ändern.

Von Vorden aus wanderst du durch Gelderland, Noord-Brabant und Limburg, und manchmal machst du auch einen kurzen Abstecher nach Deutschland. Unterwegs entdeckst du typisch niederländische Landschaften mit Flüssen, Wäldern und Heideflächen, aber auch Städte, Dörfer und winzige Weiler.

Die Etappen sind meist zwischen 15 bis 22 Kilometer lang – manchmal auch etwas länger, manchmal etwas kürzer. Du kannst den Anfang und das Ende jedes Tagesabschnitts mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen, sodass du dein Auto am Endpunkt parken und zum Ausgangspunkt fahren kannst oder umgekehrt. Oder du lässt dein Auto ganz zu Hause und reist mit dem Zug oder Bus an.

Wenn du mehrere Etappen gehen möchtest, kannst du in einem Hotel, einer Frühstückspension oder auf einem Campingplatz entlang der Route übernachten. Denk daran, dass es manchmal nicht so viel Auswahl gibt, insbesondere in den kleineren Dörfern. Es ist daher ratsam, deinen Schlafplatz im Voraus zu reservieren.

Wenn du den gesamten Pieterpad am Stück wandern möchtest, wird das insgesamt 26 Tage dauern. Natürlich kannst du auch mehrmals für ein langes Wochenende hinfahren, um die Etappen nach und nach abzuhaken. Wenn du nur auf der Suche nach einer Tageswanderung bist, such dir einfach deine Lieblingsetappe aus und schnuppere ein bisschen Pieterpad-Luft.

Auf der Karte

Touren & Highlights

    Mittelschwer
    04:29
    17,6 km
    3,9 km/h
    60 m
    50 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die vierzehnte Etappe des Pieterpad beginnt auf Schloss Vorden. Das Schloss Vorden ist nicht nur ein schönes Landhaus und besonders fotogen, sondern auch ein wichtiger Ort für das Pieterpad. 1983 wurde das Pieterpad an dieser Stelle offiziell eröffnet.Die Bronzetafel auf dem Anwesen erinnert daran. Das Pieterpad wurde zwischen 1978 und 1980 von zwei älteren Damen, Toos Goorhuis-Tjalsma und Bertje Jens, konzipiert und entwickelt. Drucke der Wanderschuhe beider Damen sind in der Bronzekunst verewigt. Es gibt keinen besseren Weg, um die Schöpfer dieses legendären Fernwanderwegs zu ehren!Das Schloss Vorden ist nicht das einzige Anwesen in dieser Gegend. Es gibt insgesamt acht Burgen um Vorden. Lassen Sie sich übrigens nicht täuschen und erwarten Sie keine Ritter, Wassergräben und Zugbrücken. Hier ist "Schloss" einfach der Name für ein großes Landhaus.Der größte Teil der Route führt Sie durch ländliche Gebiete, obwohl sie gelegentlich von Bäumen durchsetzt ist. Nach Landgoed en Huis 't Zelle betreten Sie den riesigen Wald von Landgoed' t Zand. Sobald Sie den Wald verlassen haben, ist es nicht mehr weit. Ein weiteres Stück Ackerland, bevor Sie die heutige Etappe in Zelhem beenden.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Mittelschwer
    03:59
    15,7 km
    3,9 km/h
    40 m
    40 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Zelhem ist ein wirklich ländlicher Ort, alles was Sie brauchen ist da. Jenseits der Fabrik, in der Milch verarbeitet wird, gehen Sie durch eine Umgebung, die stark auf Milchviehhaltung ausgerichtet ist. Dies ist das Ackerland dieser Zeit mit Wiesen, ausgebreiteten Bauernhöfen und Meeren vom Mais bis zum Weiler IJzevoorde neben Landgoed Slangenburg. Der Weg führt am Wassergraben der imposanten Burg entlang und dann durch eine überraschend schmale Allee mit Kurven und hohen hohen Eichen. Am Rande des Anwesens führt die Strecke zur Unterführung der Autobahn A18. Nach dem Überqueren der Nachbarschaftsbahn steigt der Weg ins Tal der Oude IJssel ab. Dies ist ein altes Rheinbett. Sie überqueren den Fluss selbst in einem Wehrkomplex neben einer Wasseraufbereitungsanlage. Auf hauptsächlich asphaltierten Landstraßen laufen Sie nach Braamt am Fuße der Hügel von Montferland.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    06:18
    24,0 km
    3,8 km/h
    200 m
    200 m
    Fähre
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Von Braamt aus steigt der Weg zunächst leicht an und im Wald steigt man deutlich an den Flanken der Hügel des Bergherbos an. Diese Landschaft wurde im Eiszeitalter von riesigen Gletschern aufgepeppt. Ein langer Spaziergang durch abwechslungsreiche Wälder; schöne Wege, manchmal alte Schmuggelstraßen. Auf dem Hülberg können Sie von einem Aussichtsturm aus den Wald und die Umgebung sehen. Nach der Autobahn A12 laufen Sie in Deutschland fast unbemerkt nach Hoch Elten am Rande der Moräne. Der Blick über das Rheintal ist an einem klaren Tag großartig. Das Flusstal heißt hier Gelderse Poort. Nun erstmal ein harter Abstieg zum Talboden. In Spijk wandern Sie auf dem Deich am Fluss mit klassischer Aussicht. Durch Tolkamer, ein ehemaliges Flussmaut- und Zolldorf, führt Sie der Weg an Aktivitäten vorbei, die zu einem Fluss gehören. eine Werft, eine Zuflucht, ein Sandgewinnungssee - heute ein Erholungsgebiet - neben einer Ziegelfabrik und Tongruben mit "neuer Natur". Auf halber Strecke entlang eines ruhigen Deichs befindet sich der Einstiegspunkt für die Fähre nach Millingen. Sie überqueren die Niederlande unterhalb der großen Flüsse.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Schwer
    05:16
    20,3 km
    3,9 km/h
    130 m
    110 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Von Millingen aus gehen Sie in die "Niederlande unter den Flüssen".Der Fluss bildet hier eine scharfe Grenze zwischen verschiedenen Regionen und verschiedenen Kulturen. Die ersten Kilometer führen durch die Auen des Rheins. In früheren Zeiten konnte der Fluss bei Flut frei fließen. Die Deiche waren immer noch schwach und die Bewohner bauten Schutzhügel, Hügel. Die älteren Bauernhöfe liegen auf Hügeln mit den Ställen dort.Auch die Nachbarstaaten haben am Rhein Landesgrenzen gezogen. Das Pieterpad verläuft direkt an dieser Grenze. Die Grenzmarkierungen sind auf den Karten in der Anleitung gezeichnet. Bei Zyfflich überqueren Sie die Grenze nach Deutschland. Seit 1993 ist die Grenze für den Personen- und Güterverkehr geöffnet. Dort leben heute viele Niederländer. Traditionell gab es viele grenzüberschreitende Familienbeziehungen.Auf der Südseite des Rheintals erreichen Sie den Fuß der Moräne in den Niederlanden. Der Aufstieg auf den Duivelsberg ist ziemlich steil. In der Römerzeit vor 2000 Jahren gab es auf diesen Hügeln Wachposten. Von oben konnte man wie bisher das gesamte Rheintal überwachen und überwachen.Die Hügel von Nimwegen und Groesbeek wurden vor 150.000 Jahren in einer Eiszeit geformt. Sie erreichen Groesbeek durch wunderschöne Wälder, vorbei an Feldern und Wiesen und über Hügelkämme mit Panoramablick. Sie passieren Orte, Gedenkstätten der Schlacht von Arnheim am Ende des Zweiten Weltkriegs, 1944, 1945.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Mittelschwer
    03:47
    14,5 km
    3,8 km/h
    100 m
    120 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Sie verlassen Groesbeek durch den Wolfsbergwald. Wo das Pieterpad den Wald verlässt, blickt man auf flache Felder. Viele Segelflugzeuge, "Segelflugzeuge" mit alliierten Soldaten, landeten hier während des Zweiten Weltkriegs. Ein Modell davon ist etwas abseits der Route. Zwischen den Feldern erreichen Sie das schöne Zevendal. Es ist wunderbar zu laufen. Dann steigt der Weg wieder bergauf, durch den abwechslungsreichen Wald vom Sint Jansberg bis zum Sint Maartenshoeve; Dort haben Sie eine tolle Aussicht. Danach steigt der Weg entlang einer Schlucht und einiger Teiche zum Fuß der Hügel ab; Dies ist bereits die Provinz Limburg. Vor Ihnen liegt die Flussebene eines ehemaligen Rheintals, heute der Niers. Jenseits von Milsbeek überqueren Sie die Niers in der Nähe der Stelle, an der sie in die Maas münden. Zwischen Niers und Maas erreichen Sie durch die Hintertür das schöne Zentrum von Gennep.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Mittelschwer
    04:39
    18,3 km
    3,9 km/h
    50 m
    50 m
    Fähre
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Das Pieterpad folgt dem Deich der Niers von Gennep. Dann geht es weiter in südlicher Richtung durch ehemalige Heiden und treibende Dünen wie die Gennepse Heide. Dieser ehemalige NATO-Standort wurde nun der Natur "zurückgegeben". Das gesamte Gebiet ist zur Erholung mit einem großen Campingplatz und einem Bungalowpark gedacht. Nach der Überquerung der Autobahn A72 nach Deutschland folgt eine faszinierende Landschaft voller Abwechslung mit dem besonderen Naturschutzgebiet Het Quin, wunderschöner Heide. In Afferden überqueren Sie die Maas und befinden sich in einer entfernten Ecke der Provinz Nordbrabant. Die Landschaft des Maasheggen ist einzigartig. Die Hecken, auch Weidenhecken, wurden vor der Verwendung von Stacheldraht Ende des 19. Jahrhunderts gepflanzt. Jetzt ist das Gebiet bis Vierlingsbeek ein wertvolles Landschaftsdenkmal. Besonders im Frühling, wenn Weißdornblüten, Wiesen voller Blumen und Vögel überall zu hören sind, werden Sie hier bleibende Erinnerungen haben.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Schwer
    05:56
    23,3 km
    3,9 km/h
    70 m
    60 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Das Pieterpad bleibt westlich der Maas bis Grubbenvorst. Der Fluss prägte die Landschaft. Nach Vierlingsbeek folgt die Route dem Molenbeek, einem ehemaligen Maas-Bett.Nach dem Weiler Holthees liegt die Landesgrenze zu Limburg bei Smakt. Dies ist ein bekannter Wallfahrtsort rund um die Saint Joseph Chapel. Der Weg verläuft dann entlang der Nord-Süd-Eisenbahnlinie und biegt in die Natur der Boschhuizerbergen mit einer großen Population von Wacholderbeeren ab. Dieses Reservat grenzt an Landgoed Geysteren mit einer Wassermühle und der Sint Willibrordus-Kapelle. Dann folgt der Weg wieder einem alten Maas-Bett nach Wanssum, einer "Hafenstadt" mit Containerumschlag auf der Maas.Danach reihen sich die Dörfer von Meerlo entlang der Grote Molenbeek nach Tienray. Durch den Wald erreichen Sie Swolgen, wo Frieden herrscht.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Schwer
    05:18
    20,8 km
    3,9 km/h
    60 m
    60 m
    Fähre
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Von Swolgen geht es in den Wald. Zuerst sind sie bewachsene treibende Dünen mit Heidekrautresten und dann etwas tiefer geht man einen anderen alten Maasarm entlang. Über Plattformen entlang stillem Wasser und unzugänglichen sumpfigen Wäldern; Ein flacher Dschungel, in dem der Biber jetzt einen schönen Ort zum Leben hat. Sie folgen der ehemaligen Flussbiegung zu den Wiesen rund um Zwaanenheike. Es ist wieder ganz ländlich mit Baum- und Strauchgärtnereien und vor allem Rosen. Dies ist die Rosenregion unseres Landes mit Lottum als Zentrum. In Richtung Grubbenvorst laufen Sie zwischen Spargelfeldern. Grubbenvorst ist das Zentrum von Limburgs "Weißgold" mit jährlichen Spargelstreitigkeiten. Sie überqueren hier die Maas nach Velden und gehen dann überraschenderweise durch die Auen in der Nähe des Flusses zum Zentrum von Venlo. Bei Flut gibt es in der Maas eine trockene Alternative.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Schwer
    05:46
    22,5 km
    3,9 km/h
    100 m
    90 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Venlo verdankt seine Existenz seiner Lage an der Maas. Die Stadt war der Übergabepunkt für Waren, die mit anderen, kleineren Schiffen als denen, die von Holland nach Venlo fuhren, über die schlecht schiffbare Maas nach Maastricht und Lüttich transportiert wurden. Jetzt bestimmt ein neuer Yachthafen das Gesicht der Stadt. Das Zentrum von Venlo, 1944 an der Maas-Front zwischen Gennep und Susteren, litt schwer unter Kriegsgewalt.Der Wanderer bleibt am Ostufer der Maas nach Maastricht. Von Venlo führt die Route bis nach Swalmen und entlang der Grenze zu Deutschland. Am Anfang ziemlich hoch auf den Ablagerungen des Rheins. In Tegelen gibt es traditionell Sand- und Tongruben für Ziegeleien. Die Maas haben neben dem Rhein ein eigenes Tal angelegt. Die steile Kante ist die Grenze. Gehen Sie langsam ins Maas-Tal hinunter und bleiben Sie nahe der Grenze, auch durch den deutschen Wald. Die bewohnte Welt ist abgelegen. Am Swalm angekommen, wandern Sie entlang dieses Flusses nach Swalmen, wo er in der Maas endet.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Schwer
    05:31
    21,6 km
    3,9 km/h
    80 m
    70 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Die Route führt vorerst durch die von den Maas gebildete Landschaft. Neben Swalmen befindet sich das stolze Schloss Hillenraedt. Alles hier hat mit dieser Burg zu tun, einschließlich des Dorfes Boukoul und der Farm Zuidewijk Spick, etwas weiter entfernt. Hier folgt das Pieterpad wieder den alten Flussläufen der Maas bis zu der Stelle, an der der Weg die stillgelegte Eisenbahnlinie "Eisenrhein" kreuzt. Roermond ist wegen des Baus von Autobahnen weit weg. Jetzt sucht die Route über Melick das Tal des gewundenen Rur nach Sint Odiliënberg mit der hohen Abtei; Was für ein schönes Bild. Sie erreichen Montfort durch Wälder auf den Flussdünen und das Tal des Vlootbeek. Auf dem Weg kommen Sie an Orten vorbei, an denen Spuren aus der Römerzeit gefunden wurden, darunter auch Münzschätze. Montfort wurde 1944 von einem Bombenangriff getroffen. Davon zeugt das Massengrab auf dem Friedhof. Die Rekonstruktionskirche mit dem separaten Turm ist in nüchternem Stil aus Maas-Felsblöcken gebaut.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Schwer
    06:00
    23,7 km
    3,9 km/h
    70 m
    50 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Die Ruine von Montfort Castle war einst eine mächtige Festung am Rande eines großen Sumpfes. Dies wurde im letzten Jahrhundert abgebaut. Neben der intensiven Landwirtschaft erhält die Naturentwicklung nun wieder mehr Möglichkeiten. Dies ist eine Region, in der viele bekannte Gemüsesorten, Lauch, Karotten und Bohnen "im Freien" angebaut werden. Auf meist unbefestigten Feldstraßen spazieren Sie durch ruhige kleine Dörfer entlang Susteren und den IJzerenbos. In der Nähe liegt der Ort, an dem die Niederlande am engsten sind. Das Pieterpad leitet hier nach Deutschland um; plötzlich ist alles ruhig. Über Isenbruch erreichen Sie Millen und sind zurück in den Niederlanden. Gehen Sie entlang der Roode Beek und weiter entlang der Geleenbeek bis zum Zentrum von Sittard, das immer noch von einem alten Wall umgeben ist.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Schwer
    05:50
    22,1 km
    3,8 km/h
    210 m
    190 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Das Pieterpad beginnt sich vom mittelalterlichen Markt in Sittard zu erheben. Jenseits der Ringstraße beginnt der Aufstieg zum Kollenberg sieben Schritte bis zur Saint Rosa-Kapelle. Auf dem Plateau hat man einen schönen Blick auf die deutschen Hügel. Dann geht es deutlich runter und steil bergauf nach Windraak. Dann liegen die steilen Hänge des Wanenbergs und des Puthbergs vor Ihnen. Es sind keine langen Anstiege und es gibt schöne Aussichten von jedem Höhepunkt. Das ist Süd-Limburg! Jenseits von Spaubeek erwartet Sie der Weiler Hegge, ein Grubbe, eigentlich ein trockener Gebirgsbach, auf dem Plateau bei Schimmert. Wenn Sie wieder absteigen, wandern Sie durch Terstraten, das am meisten bemalte Fachwerkdorf in Limburg, und dann auf einem speziellen Weg entlang des tief liegenden Platsbeek und einem Weideweg der "Angry Mother". Schimmerts Wasserturm ist wie ein Leuchtfeuer. Hinter dem beeindruckenden Bauernhof Bockhof steigen Sie in das Tal des Ravensbeek neben einem abfallenden Wald nach Strabeek, einem Teil von Valkenburg, ab; es gibt viel zu tun.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Mittelschwer
    04:34
    17,2 km
    3,8 km/h
    180 m
    170 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Von Strabeek und Valkenburg aus folgt das Pieterpad dem Geul auf einer sehr schönen "wilden" Strecke. Der Fluss kann seinen Lauf nehmen; Ufer stürzen ein, Bäume fallen ins Wasser. Der Gehweg entlang des Flusses ist mit der Strömung weit unter Ihnen erhöht. Dann geht man wieder tief am Wasser entlang, gefolgt von einem Aufstieg, Berg. Kurz vor Terblijt sehen Sie einen offenen, verlassenen Steinbruch aus tiefem Mergel, den Steinbruch Blom. Was für ein Loch! Der lange Abstieg durch die Bemelergrubbe führt Sie an kleinen Mergelhöhlen vorbei und am Fuße des Bemelerbergs entlang. Von oben haben Sie einen Blick über Maasdal und Maastricht.Sie werden bald durch die Straßen am Stadtrand von Maastricht gehen. Die Altstadt beginnt am Bahnhof vorbei und die mittelalterliche Stadt liegt über der alten Brücke am Westufer der Maas.Nur noch wenige Kilometer, den letzten Berg hinauf nach Fort Sint-Pieter nach oben! Es gibt den Endpunkt des Pieterpad; Glückwunsch! Dies ist eine großartige Leistung: Gehen Sie durch Ihr eigenes Land! Neben der Leistung ist die Belohnung auch das beeindruckende Bild des Steinbruchs und des GR5, der ihn durchquert. Wer weiß, ist vielleicht früher aufgetaucht oder es entsteht der Wunsch, weiter in diese weite Welt des Gehens vorzudringen.

    übersetzt vonOriginal anzeigen

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    13
  • Distanz
    261 km
  • Zeit
    67:23 Std
  • Höhenmeter
    1 330 m

Dir gefällt vielleicht auch

100 Kilometer auf dem Jakobsweg
Wander-Collection von
komoot
Der Alemannenweg – Wandern im Odenwald
Wander-Collection von
Odenwald
Radeln mit Auszeichnung – der Schlosspark im Allgäu
Fahrrad-Collection von
Schlosspark im Allgäu