Jonas Deichmann

Triathlon 360 – meine Reise um die Welt

Jonas Deichmann

Triathlon 360 – meine Reise um die Welt

Collection von Jonas Deichmann

160

Touren

5479:10 Std

21 929 km

182 170 m

Im Herbst 2020 startete meine nächste rekordverdächtige Herausforderung: der längste Triathlon ever! Ich bin in München gestartet und habe mir nicht weniger vorgenommen, als einmal die Welt zu umrunden, um dann – voraussichtlich rund ein Jahr später – wieder in München anzukommen. Diese Herausforderung entspricht einer Distanz von 120 Ironmans (etwa 40.000 Kilometer) – mit einem minimalen CO2-Fußabdruck.

UPDATE August 2021:

Wie die Zeit vergeht: Ich erinnere mich noch genau daran, wie mein ganzes Projekt wegen eines fehlenden Russland-Visums zu scheitern drohte. Rund zwei Monate später laufe ich durch Mexiko-City und habe bereits 2.500 Kilometer quer durch Mexiko hinter mich gebracht. Das bedeutet: Halbzeit. Und das bedeutet eine Distanz von mittlerweile rund 60 Marathons. Es ist anstrengend (ich habe lange nicht mehr so wenig gewogen), aber trotzdem einfach überwältigend.

Vor allem ist es der helle Wahnsinn, wie ich in Mexiko empfangen werden. Ständig werde ich zum Essen eingeladen und viele LäuferInnen und RadfahrerInnen aus der Gegend kommen einfach mit und sorgen dafür, dass mir niemals langweilig wird. Wenn ich durch eine größere Stadt laufe, wird meine Route regelmäßig von Polizeieskorten gesichert. Scheinbar habe ich hier einen regelrechten Hype ausgelöst: Alle großen Fernsehsender und Tageszeitungen Mexikos berichten über „El Forrest Gump“. Na ja, auf vielen meiner Selfies ist eine gewisse Ähnlichkeit nicht von der Hand zu weisen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Momentan läuft es richtig gut! Vor mir liegen weitere 2.200 Kilometer bis zum Ferienort Cancun. Wenn alles gut geht, habe ich dann 120 Ironman-Distanzen hinter mich gebracht…

Auf der Karte

loading
loading

Touren & Highlights

  • 09:34
    51,2 km
    5,4 km/h
    0 m
    0 m

    Und weiter geht’s: Endspurt nach Cancun und wieder ein Kampf gegen die Hitze. Nachdem ich gestern hauptsächlich über kleine Dorfstraßen gelaufen bin, war ich heute wieder auf dem geraden und …

  • 07:23
    41,0 km
    5,6 km/h
    0 m
    0 m

    Ich machte mich heute ganz früh auf den Weg, um der Hitze möglichst aus dem Weg zu gehen. Ein Fotograf von National Geographic, der hier aus der Gegend kommt, ist den ganzen Tag dabei gewesen, um einen Artikel über mich zu schreiben. Die Route verlief heute überwiegend durch schöne Dörfer, was so viel interessanter ist als die langweilige Autobahn... Am Nachmittag bekam ich dann einen tollen Empfang in Calkini.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • 06:31
    42,4 km
    6,5 km/h
    40 m
    50 m

    Der Final Countdown bis Cancun 🎯💪!
    Nach einer geruhsamen Nacht in Campeche ging es heute über die große Straße nach Merida weiter. Die Route verläuft weiterhin flach und ziemlich gerade, aber mit nur noch elf Marathons vor mir wird es langsam Zeit, den Endspurt einzuleiten 🏃💪! Jetzt lautet das nächste Etappenziel aber erstmal Merida – dort werde ich am Sonntag ankommen.

  • 05:00
    35,1 km
    7,0 km/h
    0 m
    0 m

    Hallo aus Campeche 💪!
    Nach einigen sehr langen Tagen, hatte ich heute einen kürzeren Tag mit 35 Kilometern eingelegt. Ich bin früh losgelaufen und folgte dem Verlauf der Küste, um mittags in der schönen Altstadt von Campeche anzukommen, wo mir ein toller Empfang bereitet wurde.

    Am Nachmittag nahm ich mir etwas Zeit, um die schöne Altstadt mit ihren bunten Straßen zu erkunden. Dabei konnte ich mich ein wenig für die letzten 500 Kilometer nach Cancun erholen 🏃🎯💪.

  • 09:29
    42,8 km
    4,5 km/h
    0 m
    0 m

    Heute bin ich wieder früh gestartet und zum Sonnenaufgang am Strand entlang gelaufen. Dafür konnte ich früh aufhören und ein bisschen in der Hängematte chillen 😴.

  • 12:17
    59,6 km
    4,8 km/h
    60 m
    50 m

    Hallo vom Golf von Mexiko 🌴😁!

    Nach einer Woche auf den geraden und langweiligen Straßen im Landesinneren habe ich am Morgen endlich die Küste erreicht. Hier gibt es schöne Strände, …

  • 12:28
    56,4 km
    4,5 km/h
    60 m
    50 m

    Und weiter geht’s auf dem Weg nach Cancun über die endlosen flachen und geraden Straßen von Campeche 💪.

    Ich lief schon vor Sonnenaufgang los und kam nach fünf schnurgeraden Kilometern …

  • 06:25
    16,0 km
    2,5 km/h
    0 m
    0 m

    Ein kurzer Erholungstag. Außerdem habe ich ihn genutzt, um ein paar logistische Dinge zu organisieren, denn vor mir liegt ein langer Abschnitt mit rein gar Nichts.

  • 11:40
    61,1 km
    5,2 km/h
    50 m
    60 m

    Das ersten Vorboten von Cancun 🎯💪. Heute bin ich im Dunkeln losgelaufen, um die Hitze zu vermeiden. Die Straßen hier sind unglaublich langweilig, gerade, flach und führen durch endlose Viehzuchtgebiete. …

  • 09:22
    49,7 km
    5,3 km/h
    0 m
    0 m

    Heute war einer der härtesten Tage bis jetzt 🥵!

    Ich machte mich um 6 Uhr morgens auf den Weg, um der Hitze zu entgehen und erreichte schnell die Staatsgrenze von …

  • 04:32
    33,5 km
    7,4 km/h
    0 m
    0 m

    Heute lief ich wieder früh los, um der Hitze so gut es ging aus dem Weg zu gehen. Die ersten 25 Kilometer funktionierte das ganz gut, dann wurde es aber wieder super heiß und ich litt ganz schön, bis ich die Staatsgrenze von Tabasco und mein Hotel für die Nacht erreichte.

  • 04:13
    29,1 km
    6,9 km/h
    110 m
    140 m

    Nachdem ich mich von Eli und Roberto verabschiedet hatte, machte ich mich mit ein paar einheimischen Läufern auf den Weg. Der Weg nach Cancun verlief nun völlig flach, dafür war es wieder heiß und schwül. Nach einigen sehr langen Tagen in der vergangenen Woche kehrte heute in einem Hotel ein, das auf dem Weg lag, noch bevor der nächste Marathon vollendet war...

  • 05:08
    38,0 km
    7,4 km/h
    710 m
    720 m

    Der letzte „Klettertag“. Ich lief mit Roberto und Martin mit etwas Verspätung los. Es war wahnsinnig heiß und schwül und die beiden stiegen schon beim ersten langen Aufstieg ins Auto. Ich lief also alleine weiter, kam aber erst am Nachmittag wieder dazu, als es etwas kühler wurde. Roberto beendete seinen ersten Halbmarathon und ich erreiche Palenque und absolviere damit Marathon Nr. 100!

  • 08:12
    44,2 km
    5,4 km/h
    660 m
    1 230 m

    Weiter ging es mit schwer bewaffnetem Polizeischutz durch den wunderschönen Dschungel. Am Mittag erreichten wir die berühmten Wasserfälle Aguas Azules, die in der Regenzeit nicht blau sind, aber trotzdem spektakulär. Nach einem Bad stieß Eli dazu und wir liefen den steilen Aufstieg zurück und dann ein paar Stunden durch starken Regen.

  • 07:21
    44,8 km
    6,1 km/h
    760 m
    940 m

    Mit starkem Polizeischutz lief ich heute aus Ocosingo heraus. Die Region um Chilon ist besonders gefährlich und die örtlichen Behörden sind um meine Sicherheit besorgt. Ich habe nie um Schutz …

  • 07:35
    50,6 km
    6,7 km/h
    410 m
    1 650 m

    Ich lief weiter durch die Berge nach Ocosingo. Die Natur hier ist unglaublich mit richtigen Dschungeln, Wasserfällen und einem ganz anderen Mexiko, als ich es bisher kennengelernt hatte. Am Nachmittag kam ein schweres Gewitter auf, als ich nach Ocosingo hinunterlief. Dort wurde ich von Tausenden von Menschen empfangen, echt verrückt. Glücklicherweise eskortierte mich die Polizei zum Hotel und ich bekam über Nacht Wachen, damit niemand das Hotel betreten konnte.

  • 07:05
    45,6 km
    6,4 km/h
    850 m
    820 m

    Mit großartiger Begleitung gibt es von San Cristobal aus weiter durch die Berge. Die Strecke führte ständig auf und ab durch wunderschöne Natur. In einem kleinen Dorf warteten zur Mittagszeit einige Einheimische mit traditionellem Tamale und Getränken auf uns. Sie boten auch an, eine Ratten-Suppe zu kochen, aber zum Glück war sie noch nicht fertig und ich musste schnell weiterlaufen 😅.

  • 08:39
    51,7 km
    6,0 km/h
    1 970 m
    250 m

    Heute stand die Königsetappe mit einem schönen Nonstop-Anstieg an ⛰️💪!

    Nach einem verrückten Tag in Tuxtla Gutierrez mit einer Menge von Läufern und einer Marimba-Band, die uns in Empfang genommen …

  • 07:11
    42,1 km
    5,9 km/h
    320 m
    670 m

    Verrückter Lauftag in Tuxtla Gutierrez mit vielen Läufern. In der Stadt wartete eine Band auf uns und Eli und Roberto sind zurück zum Filmen

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • 07:10
    34,3 km
    4,8 km/h
    500 m
    230 m

    Nach den gestrigen 65 Kilometern heute mal ein kurzer Tag. Ich nähere mich Tuxtla Gutierrez 🏃‍♂️.

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    160
  • Highlights
    7
  • Distanz
    21 929 km
  • Zeit
    5479:10 Std
  • Höhenmeter
    182 170 m

Dir gefällt vielleicht auch

Jonas Deichmann

Triathlon 360 – meine Reise um die Welt