Katherine Moore

Vögel beobachten in Devon – mit dem Fahrrad zwischen Küste und Land

Boldonian (CC BY-NC-ND 2.0)

Vögel beobachten in Devon – mit dem Fahrrad zwischen Küste und Land

Fahrrad-Collection von Katherine Moore

Kolonien von Lummen klappern auf den felsigen Klippen, Schwaden von watenden Austernfischern und Brachvögeln suchen im Wattenmeer nach der nächsten Mahlzeit, ein Eisvogel flattert über einen Fluss, Wanderfalken nisten in alten Eichen, eine Nachtschwalbe erscheint in der Dämmerung, Spechte sind eifrig am Hämmern und riesige Löffler bevölkern die Sumpfgebiete – in Devon wartet eine riesige Vogelwelt auf dich.

Wie könnte man die unterschiedlichen Lebensräume der Vögel in dieser herrlichen Grafschaft besser erkunden als mit dem Fahrrad? Diese Collection zeigt dir einige der besten Orte, um Vögel zu beobachten und auch andere Wildtiere zu entdecken. Dazu gehören Naturreservate und versteckte Beobachtungsstationen sowie einige wildere Landschaften. Du erfährst auch, worauf du achten solltest und wann die ideale Zeit für einen Besuch ist, um die besten Chancen zu haben, ein paar aufregende Arten zu entdecken.

Du kannst die alten Heidelandschaften im Osten von Devon besuchen oder du genießt die einfache und weitgehend verkehrsfreie Fahrradroute um die Mündung des Flusses Exe, die für ihre Watvögel bekannt ist. An der Nordküste von Devon und an der Englischen Riviera im Süden kannst du nach Meeresvögeln Ausschau halten oder die Seen und Staubecken von Dartmoor und Exmoor erkunden.

Die meisten Touren in dieser Sammlung sind für Rennräder geeignet. Zwei davon fordern aber eher ein Gravelbike, ein robustes Tourenrad, ein Hybrid-Rad oder sogar ein Mountainbike, da es auf diesen abgelegeneren Routen einige wenige Schotterabschnitte gibt.

In einigen der Naturschutzgebiete musst du für den Zugang zu Aussichtspunkten oder versteckten Beobachtungsstationen entweder absteigen und schieben oder du nimmst ein Schloss mit, um dein Fahrrad abzuschließen, während du in Ruhe die Vogelwelt entdeckst.

Die meisten Routen kannst du mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen: Es fahren Züge nach Exeter, Plymouth, Newton Abbot, Honiton und Barnstaple. Zu den Routen bei Lynton und Okehampton fährst du entweder mit dem Fahrrad oder nimmst das Auto. An beiden Orten findest du gebührenpflichtige Parkplätze.

Noch ein paar letzte Top-Tipps für die Vogelbeobachtung mit dem Fahrrad: Nutze in den kälteren Monaten das Zwiebelprinzip und pack noch ein paar extra Lagen wie eine Daunenjacke und eine Mütze ein, da es sehr schnell kalt werden kann, wenn du geduldig darauf wartest, dass seltene Vögel erscheinen. Ein Vogelbestimmungsbuch oder eine entsprechende App helfen dir bei der Identifizierung der gefiederten Tiere – und denk an dein Fernglas!

Auf der Karte

Touren & Highlights

    Mittelschwer
    02:21
    40,1 km
    17,1 km/h
    100 m
    100 m
    Fähre
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Die Exe-Mündung ist ein Paradies für Wildtiere, besonders wenn es um Vögel geht. Rollende grüne Felder reichen bis zum Rand des Wassers, wo die Flut kilometerlange Watten, Sandbuchten und Strände offenbart, an denen viele Arten von Watvögeln und Seevögeln leben.Mit dem brillanten RSPB Bowling Green und Goosmoor, Exminster und Powderham Marshes und den Matford Marshes gibt es viele gepflegte Naturschutzgebiete zwischen Exeter und dem Meer sowie wildere Orte, an denen Sie wundervolle Vogelarten erleben können.In den letzten zehn Jahren hat sich diese Mündung in einen fantastischen Ort verwandelt, an dem Sie auch Fahrrad fahren können. Mit dem Exe Estuary Cycle Path können Sie eine Schleife der gesamten Mündung fahren, einschließlich einer kurzen Fähre von Starcross nach Exmouth oder und umgekehrt. Es war noch nie einfacher, die Tierwelt vom Fahrrad aus auf einem asphaltierten, aber größtenteils verkehrsfreien Weg zu genießen!Diese Rundtour beginnt am Bahnhof Exeter St. Davids und führt über den historischen Kai aus dem Zentrum von Devons Hauptstadt entlang des Flusses Exe. Ihre erste Gelegenheit, einige Vögel auszuspionieren, bietet sich, wenn Sie den Riverside Valley Park überqueren. Ich habe schon einmal Kormorane hier in der Sonne am Trews Weir trocknen sehen, also haltet die Augen offen!Anschließend wechseln Sie um und folgen dem Kanal auf dem National Cycle Route 2, vorbei an Topsham Lock, Turf Lock und dem Hotel, in dem Sie etwas trinken oder essen können. Hier endet der Kanal und der Radweg folgt direkt am Westufer der Exe-Mündung.Wenn Sie hier die besten Chancen haben, eine große Auswahl an Watvögeln zu sehen, sollten Sie Ihren Zyklus so einstellen, dass er mit Ebbe zusammenfällt, wenn sich die Vögel vom Wattenmeer ernähren. Sie können in diesem Gebiet auch das ganze Jahr über verschiedene Zugarten beobachten, da Vögel wie Gänse hier zum Überwintern neigen.Wenn Sie Starcorss erreichen, nehmen Sie die Fähre mit Ihrem Fahrrad über die Mündung der Mündung nach Exmouth, wo Sie die geschäftige Stadt und den Yachthafen hinter sich lassen und nach Norden fahren, jetzt am östlichen Ufer der Mündung. Der Radweg ist größtenteils flach und verkehrsfrei. Nach einer kurzen Pause durch das reizvolle Dorf Lympstone. Vergessen Sie nicht anzuhalten, wo Sie Lust haben, die Binos zu erkunden und herauszuholen!Möglicherweise kommt der Höhepunkt der Tour als nächstes; RSPB Bowling Green Sumpf, wo Sie die Gasse hinunter zum Vogelversteck fahren können, mit Blick auf die Sümpfe. Nehmen Sie ein Schloss mit, um Ihr Fahrrad zu sichern, und Sie können Stunden hier verbringen, wenn Sie möchten! Halten Sie Ausschau nach Schwarzschwanzgöttinnen, Avocets, Tauben, Gänsen und Blaugrün.Nach einer Kaffeepause im Route 2 Cafe in Topsham endet die Schleife wieder entlang des Kanalwegs und entlang der anderen Seite des Flusses Exe zurück zum Bahnhof.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Schwer
    04:17
    62,7 km
    14,7 km/h
    950 m
    950 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Möchten Sie die größte Brutkolonie der Guillemots an der Südküste kennenlernen? Die hohen Klippen des Berry Head National Nature Reserve sind bekannt für diese charismatischen Seevögel, die im Laufe der Saison rund 1.400 Menschen zählen. Aber Sie können auch Cirl Buntings, Razorbills, Sparrowhawks und sogar Eiderenten sehen!Planen Sie Ihren Besuch zwischen Oktober und Juli, um die Guillemot-Kolonie zu sehen.Diese Tour ist eine leicht zugängliche Schleife vom Bahnhof Newton Abbot. Auf Ihrem Weg entlang der englischen Riviera von Torquay nach Paignton und dann nach Berry Head in Brixham, der Heimat einer der größten Fischereiflotten in Großbritannien, genießen Sie einige spektakuläre Ausblicke auf die Küste.Der Isham Marine Drive wird sicherlich ein Highlight sein, wenn Sie durch Torquay fahren, mit wunderschönen Seestücken zum Thatcher's Rock und dem Ärmelkanal dahinter. Wenn Sie nach einer relativ flachen Tour suchen, ist dieser Küstenzyklus nicht der richtige für Sie. Mit 950 m unerbittlichen Hügeln sollten Sie Ihre Kletterbeine packen!Die zweite Hälfte der Tour führt Sie, nachdem Sie die Küste entlang gefahren sind und die Guillemots in Berry Head bestaunt haben, auf viel ruhigeren Spuren ins Landesinnere. Sie umrunden die charmante Stadt Totnes, die einen großen Umweg machen könnte, bevor Sie durch Ipplepen nach Norden fahren, um die Runde zurück nach Newton Abbot zu beenden.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    03:43
    49,6 km
    13,3 km/h
    640 m
    640 m
    Schwere Gravel-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die Kieselheiden von East Devon sind eine Reihe benachbarter Gemeinden, darunter Dalditch, Withycombe, Lympstone, East Budleigh, Bicton, Woodbury, Colaton Raleigh, Hawkerland, Venn Ottery, Aylesbeare und Harpford. Sie charakterisieren einen Großteil der ländlichen Landschaft östlich von Exeter.Diese Gebiete wurden vor etwa 245 Millionen Jahren gebildet, früher ein breites, trockenes Flussbett, was die abgerundeten Kieselsteine erklärt, die man kilometerweit von der Küste entfernt finden kann.Das Heideland, das von den Clinton Devon Estates, dem East Devon Pebblebed Heaths Conservation Trust und staatlichen Zuschüssen gemeinsam verwaltet wird, wurde 1930 für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht und wird seitdem sowohl von Einheimischen als auch von Besuchern zu Fuß, mit dem Fahrrad und zu Pferd genutzt.Diese Kieselheiden bieten einen wunderbaren, abwechslungsreichen Lebensraum für wild lebende Tiere mit über 140 Vogelarten, darunter einige seltene und bedrohte Arten.Diese Tour, die am besten auf einem Schotter-, Berg- oder robusten Hybridrad gefahren wird, um Zugang zu den felsigen Pfaden über das Gemeingut zu erhalten, führt über das RSPB Aylesbeare Common, die Venn Ottery des Devon Wildlife Trust sowie Harpford und Woodbury Commons.Die Schleife von Honiton, die sowohl mit der Bahn als auch mit dem Auto erreichbar ist, führt auch durch wunderschöne Wälder, insbesondere wenn Sie am Ende der Tour auf dem East Hill Ridge zurück nach Honiton fahren.Die erste Reserve, zu der Sie fahren, ist Venn Ottery, die unter den Füßen oder auf dem Reifen ziemlich sumpfig werden kann! Anschließend nehmen Sie Spuren, um die Hauptstraße von Sidmouth von den Gemeinden Harpford und Aylesbeare nach Woodbury Common zu überqueren.Halten Sie die Augen offen nach Gelbhämmern, Dartford-Trällern, Baumpipits und Schwarzkehlchen, die zwischen der niedrigen Vegetation und den Gorze-Büschen hin- und herschießen. Wenn Sie an einem stillen Sommerabend besuchen, können Sie sogar ein Nachtglas sehen oder hören. Ich habe vor ein paar Jahren die "Bill Oddie" -Technik angewendet und in der Abenddämmerung ein weißes Taschentuch herumgewedelt, um sie anzulocken, und es hat funktioniert!Wenn Sie im Sommer tagsüber reiten, achten Sie auf Addierer und kleine Eidechsen, die sich auf den Trails sonnen. Sie sollten auch sicherstellen, dass Sie sich gründlich auf Zecken untersuchen, wenn Sie nach Hause kommen.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Schwer
    06:31
    104 km
    15,9 km/h
    1 030 m
    1 030 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Von der Stadt Barnstaple im Westen bis zur Grenze von Cornwall bietet diese Tour einige der besten Küsten und Landschaften von North Devon, einschließlich eines Teils des verkehrsfreien Tarka Trail, sowie Besuche des Naturschutzgebiets RSPB Isley Marsh und Devon Die Naturschutzgebiete Marsland und Meresfelle des Wildlife Trust.Mit über 100 km ist es eine ziemlich herausfordernde Route mit vielen Klettermöglichkeiten über die Hügel von North Devon. Aber die spektakuläre Aussicht und die ruhigen Gassen machen alles lohnenswert.Vom Bahnhof in Barnstaple führt die Route nach Westen und folgt dem Radweg entlang des Flusses Taw, vorbei am Naturschutzgebiet Isley Marsh auf der rechten Seite. Erkunden Sie das Watt im Winter nach Brachvogel, Grünschenkel, Dunlin und sogar beeindruckenden Löfflern!Nach einer leichten Aufwärmphase in Bideford überqueren Sie den Fluss Torridge in südwestlicher Richtung parallel zur Küste entlang einer Reihe von Fahrspuren durch Parkham und Woolfardisworthy. Bald passieren Sie das Naturschutzgebiet Meresfelle auf der linken Seite, das es wert ist, mit wunderschönen Grünlandwiesen erkundet zu werden.Am weitesten entfernt befindet sich das Naturschutzgebiet Marsland, eine Mischung aus Wäldern, Küstenklippen und Wiesen direkt an der Grenze zwischen Devon und Cornwall. Halten Sie hier die Augen offen für Wasseramsel, besonders in der Nähe der Bäche.Nachdem Sie Marsand verzaubert haben, kehren Sie durch die verschlafene Landschaft und das Ackerland von Devon nach Osten zurück, durch Bradworthy, um den Tarka Trail (National Cycle Route 27) wieder aufzunehmen, dem Fluss Torridge zurück nach Bideford zu folgen und dann Ihre Schritte auf diesem verkehrsfreien Weg zurückzuverfolgen Radweg zurück nach Barnstaple.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Schwer
    04:51
    70,6 km
    14,6 km/h
    1 060 m
    1 060 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Halten Sie auf dieser Tour die Augen offen nach Waldarten und Wasservögeln. Fahren Sie von Plymouth über das Naturschutzgebiet Warleigh Point am Rande des Flusses Tamar und die wunderschöne Marktstadt Tavistock zum Dartmoor-Nationalpark und beobachten Sie die Tierwelt rund um den Burrator Reservoir .Ausgehend von Smeatons Tower on The Hoe, nur eine kurze Fahrt vom Bahnhof entfernt, ist der erste Abschnitt eine städtische Fahrt nördlich der Stadt. Sie werden bald mit den Wäldern am Warleigh Point belohnt, wo Sie sowohl nach Waldvögeln suchen können, einschließlich hier gefleckter Spechte, als auch nach Vögeln am oder in der Nähe des Wassers, wie z. B. Shelducks.Anschließend folgen Sie dem Fluss Tavy nach Norden entlang der Gassen und überqueren den Maristow Wier, um nach Tavistock zu fahren. Wenn Sie hungrig oder durstig sind, gibt es hier viele charmante Cafés auf dem Markt, in denen Sie tanken können.Es gibt einen großen Aufstieg auf das Moor als nächstes, aber zum Glück ist dieser Aufstieg von Tavistock nicht zu hart. Halten Sie Ausschau nach Dartmoor-Ponys sowie kleinen Moorvogelarten und Greifvögeln.Nachdem Sie den hübschen Burrator Reservoir umrundet haben, kehren Sie auf dem Plym Valley Trail nach Plymouth zurück. In den Eichenwäldern in der Nähe des Flusses Plym müssen Sie eine Weile innehalten, um zu sehen, ob Sie hier die nistenden Wanderfalken sehen können, wenn Sie sie natürlich zur richtigen Jahreszeit besuchen.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Schwer
    04:17
    63,4 km
    14,8 km/h
    790 m
    790 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese Tour führte nördlich von Okehampton, einer Hochmarktstadt am nördlichen Rand von Dartmoor, über ruhige Feldwege und den einen oder anderen Radweg, um zwei hervorragende Devon Wildlife Trust-Reservate miteinander zu verbinden. Meeth Quarry und Halsdon. Beide haben auch Vogelhäute, vergessen Sie also nicht das Fernglas!Mit einem herrlichen Blick auf Dartmoor, nachdem Sie Okehampton verlassen haben, fahren Sie durch Jacobstowe nach Norden, um die typisch ländliche Stadt Hatherleigh in Devonshire zu besuchen.Nachdem Sie die Torridge-Brücken weiter westlich überquert haben, kehren Sie direkt zum Tarka Trail zum Meeth Quarry zurück. Im überfluteten Steinbruch können Sie manchmal Haubentaucher und Gänsehaut beobachten. Nehmen Sie sich also etwas Zeit, um diese hier zu erkunden, bevor Sie sich wieder dem Tarka Trail anschließen.Im Nordosten besteht das Naturschutzgebiet Halsdon hauptsächlich aus Wäldern rund um den Fluss Torridge. Machen Sie es sich eine Weile am Ufer des Flusses gemütlich, um zu sehen, ob Sie den bunten Blitz des Eisvogels herauslocken können! Wenn Sie wirklich Glück haben, können Sie sogar einen der hier lebenden Otter entdecken.Die Fahrt endet mit Fahrspuren nach Osten durch Broadwoodkelly und Exbourne, während Sie zurück nach Okehampton und zu den spektakulären Moorlandschaften fahren.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Schwer
    04:29
    53,1 km
    11,9 km/h
    1 180 m
    1 180 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese Tour ist eine kürzere, aber keineswegs flache Schleife von der Küste Nord-Devons in den Exmoor-Nationalpark und wird am besten mit Schotter oder Mountainbike gefahren, da sie einige Offroad-Abschnitte umfasst. Genießen Sie den Blick auf die Küste nach Südwales (an einem klaren Tag), die Wasservögel am Wistpoundland Reservoir, die Geschichte und das raue Moorland, wenn Sie nahe der Grenze zu Somerset vorbeikommen.Beginnen Sie von Lyton aus, indem Sie die Küste in Richtung Westen umarmen und das Tal der Felsen und die Woody Bay passieren, um einen Schotterweg mit unglaublichem Blick über den Bristolkanal aufzunehmen. Halten Sie während der Fahrt die Augen nach Wanderfalken und Bussarden sowie nach Rehen und Spechten offen.Wenn Sie den Fluss Heddon erreichen, folgen Sie ihm landeinwärts durch Parracombe und dann bis zum Wistpoundand Reservoir. Sie müssen absteigen, um die Vogelhaut zu erreichen, wo Sie über das Wasser nach westlichen Reiherreihern und manchmal sogar weißen Reihern in den Wintermonaten suchen können.Nehmen Sie den National Cycle Route 3 durch Bratton Fleming und fahren Sie jetzt nach Osten in den Exmoor National Park. Halten Sie an, um die alten Erdarbeiten von Shoulsbury Castle zu bestaunen. Als nächstes folgt ein spektakulärer Schotterweg, der Teil des Two Moors Way ist, eine sehr lustige Abfahrt für Sie in Richtung Norden.Von hier aus geht es fast bergab zurück zum Meer, wo Sie am Ende Ihrer Fahrt in den wunderschönen Städten Lynton und Lynmouth etwas zu essen und zu trinken genießen können.

    übersetzt vonOriginal anzeigen

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    7
  • Distanz
    444 km
  • Zeit
    30:29 Std
  • Höhenmeter
    5 730 m

Dir gefällt vielleicht auch

MY RIDE MY ESCAPE
Fahrrad-Collection von
BERGAMONT OFFICIAL
5 Tage Norwegen pur: Von Stavanger nach Kristiansand
Fahrrad-Collection von
MYBIKE Magazin
Kirgisistan – Bikepacking im Wilden Osten
Mountainbike-Collection von
komoot
Katherine Moore

Vögel beobachten in Devon – mit dem Fahrrad zwischen Küste und Land