Johanna

Auf der BahnRadRoute Weser-Lippe von Bremen nach Paderborn

Ilona

Auf der BahnRadRoute Weser-Lippe von Bremen nach Paderborn

Fahrrad-Collection von Johanna
3-6 Tage
3-6 Std / Tag
316 km
1 450 m
1 340 m

Auf über 300 Kilometern schlängelt sich die BahnRadRoute Weser-Lippe von Bremen nach Paderborn. Dabei radelst du zuerst durch herrlich flache Landschaften, die von weiten Wiesen und bunten Feldern geprägt sind. Je weiter du nach Süden kommst, umso hügeliger wird es. Wildromantische Wälder, unvergessliche Aussichten und die Friedensstadt Osnabrück erwarten dich hier. Zum krönenden Abschluss der Tour verzaubert dich der atemberaubend schöne Naturpark Teutoburger Wald Eggegebirge.

In dieser Collection zeige ich dir, wie du die BahnRadRoute Weser-Lippe in fünf Etappen fährst. Falls du mehr oder weniger Zeit für die Radtour hast, kannst du dir die Tagesabschnitte auch ganz nach deinem Geschmack einteilen. Entlang der Strecke liegen nämlich 23 Bahnhöfe. So kannst du bei Bedarf einfach in die Bahn hüpfen und die Tour etwas abkürzen oder nur bestimmte Abschnitte radeln. Dieser Kombination aus Rad- und Bahnfahren verdankt die BahnRadRoute übrigens ihren Namen.

Der Startpunkt in Bremen und der Zielort Paderborn sind selbstverständlich ebenfalls super mit der Bahn erreichbar, und zwar mit Fern- und Nahverkehrszügen. In allen Etappenzielen, die ich für dich herausgesucht habe, gibt es ebenfalls Bahnhöfe und natürlich Übernachtungs- und Einkehrmöglichkeiten.

Unterwegs auf der BahnRadRoute Weser-Lippe erwarten dich überwiegend flache Strecken auf gut ausgebauten Radwegen, die gemütliches Radeln versprechen. Auf der letzten Etappe wird es im Teutoburger Wald etwas actionreicher, denn hier meisterst du herausfordernde Anstiege und einige Schotterwege, die aber mit einem Trekkingrad gut befahrbar sind – ein wunderbares, naturnahes Abenteuer, das den Abschluss der Tour zu einem echten Highlight macht.

Auf der Karte

Touren & Highlights

    Mittelschwer
    03:30
    53,8 km
    15,4 km/h
    190 m
    140 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Ausgangspunkt der BahnRadRoute Weser-Lippe ist der Hauptbahnhof in Bremen. Wie in viele andere Orte entlang des Radwegs kommst du hier bequem mit der Bahn hin. Neben Regionalzügen bringen dich auch Fernverkehrszüge und die Stadtbahnen zum Hauptbahnhof Bremen.

    Vom Startpunkt radelst du zum Auftakt auf flacher Strecke durch die Stadt. Dabei überquerst du den Stadtgraben, die Weser und die Kleine Weser, die in den Werdersee fließt. Entlang seines Ufers verlässt du Bremen und tauchst anschließend in eine weite Marschlandschaft ein.

    Nach etwa der Hälfte der Etappe erreichst du Syke. Hier hast du Gelegenheit, eine gemütliche Pause einzulegen und dich in einem der Restaurants oder Cafés der Stadt zu stärken. Du findest hier auch einen Bahnhof mit Anschluss an den Regionalverkehr.

    Nachdem du neue Kräfte gesammelt hast, erwarten dich im weiteren Verlauf der Etappe einige winzige Anstiege, während du durch ländliche Idylle radelst. Vorbei an weiten Feldern und Wiesen, durch lauschige Wälder und schöne Ortschaften gelangst du schließlich nach Twistringen, dem Ziel der ersten Etappe.

    Im Etappenziel gibt es verschiedene Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen zum Übernachten. Außerdem hast du in Twistringen auch Anschluss an Regionalzüge.

    Mittelschwer
    04:57
    82,8 km
    16,7 km/h
    190 m
    200 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auf der zweiten Etappe radelst du wie am Vortag auf überwiegend flacher Strecke durch weite Landschaften.

    Gleich zum Auftakt, nachdem du Twistringen verlassen hast, tauchst du in eine Idylle aus bunten Feldern und saftigen Wiesen ein. Hübsche Dörfer schmücken die landwirtschaftlich geprägte Region und kleine Städte laden zu gemütlichen Pausen mit Einkehrmöglichkeit ein, wie zum Beispiel Sulingen, das du nach einem Drittel der Strecke erreichst. In der Stadt hast du auch Anschluss an die Bahn.

    Am malerischen Stadtsee vorbei, verlässt du Sulingen und fährst weiter über flache Wege, die von weiten Feldern und Wiesen gesäumt werden. In der Kuppendorfer Heide ändert sich das Landschaftsbild und es wird leicht hügelig. In der wunderschönen Heide lohnt es sich, das Rad abzustellen und einen kleinen Spaziergang durch die einzigartige Landschaft zu unternehmen.

    Anschließend geht es entspannt auf ebener Strecke weiter. Bald verabschiedest du dich von Niedersachsen und begrüßt am nördlichsten Punkt Nordrhein-Westfalens ein weiteres Bundesland auf deiner Radtour.

    Das Ziel der heutigen Etappe ist Rahden. Hier hast du Anschluss an die Regionalbahn nach Bünde. Zum Übernachten findest du eine kleine Auswahl an Hotels.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Mittelschwer
    02:47
    44,8 km
    16,1 km/h
    230 m
    210 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Zu Beginn der dritten Etappe geht es gemütlich auf flacher Strecke weiter. Diese führt dich zunächst über schöne Felder, bis du an die Große Aue gelangst. Hier tauchst du in die herrliche Aulandschaft mit zwei malerischen Seen und stillem Wald ein.

    Anschließend genießt du auf dem Weiterweg Richtung Süden wieder die weite Landschaft mit Feldern und Wiesen um dich herum. Dann erreichst du den Mittellandkanal und überquerst ihn. Auf der anderen Uferseite tauchst du in das zauberhafte Naturschutzgebiet Rauhe Horst/Schäferwiesen ein.

    Nachdem du das Gebiet durchquert hast, breiten sich wieder bunte Felder und grüne Wiesen links und rechts vom Wegesrand aus. Bevor du dein Etappenziel erreichst, wird es heute etwas hügelig, denn du durchradelst die Ausläufer des Wiehengebirges.

    Schließlich kommst du im Etappenziel Bünde an, das an der Else liegt. In der Stadt hast du zum Übernachten verschiedene Pensionen und Hotels zur Auswahl. Außerdem hast du in Bünde Anschluss an den Fern- und Regionalverkehr der Bahn. Neben Zielen in Deutschland erreichst du vom Bahnhof in Bünde auch Hengelo in den Niederlanden.

    Mittelschwer
    04:19
    67,9 km
    15,7 km/h
    370 m
    330 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auf der vorletzten Etappe radelst du zum Auftakt von Bünde aus durch die wunderschönen Elseauen nach Kirchlengern und biegst dann nach Süden ab, wo du bald auf den Brandbach triffst. Entlang des Bachs fährst du durch herrliche Natur nach Enger.

    Anschließend führt dich die Tour teilweise auf einer alten Bahntrasse durch reizvolle, leicht hügelige Landschaft, die von bunten Feldern, weiten Wiesen und kleinen Waldstücken geprägt wird.

    Nach etwa der Hälfte der Etappe erreichst du Bielefeld. Hier kannst du eine ausgiebige Pause einlegen und dich in einem der zahlreichen Restaurants oder Cafés der hübschen Altstadt stärken. Du kannst die Etappe an dieser Stelle auch prima teilen, falls du gerne länger bleiben möchtest.

    Mit neuen Kräften radelst du dann in Bielefeld entlang der Lutter und biegst im Heeperholz nach Süden ab. Durch hübsche Vororte und landwirtschaftlich geprägte Abschnitte geht es ins Etappenziel Lage.

    In der Stadt findest du einige Hotels und Ferienwohnungen zum Übernachten sowie einen Bahnhof, der von Regionalbahnen angefahren wird.

    Schwer
    04:25
    67,1 km
    15,2 km/h
    470 m
    460 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Die letzte Etappe der BahnRadRoute Weser-Lippe wird noch einmal besonders schön, denn sie führt dich durch die einzigartige Landschaft des Naturparks Teutoburger Wald Eggegebirge.

    Schon gleich zu Beginn der Etappe, auf dem Weg nach Detmold, bekommst du die Ausläufer des Teutoburger Waldes ein wenig zu spüren, denn es geht leicht bergauf. Hinter Detmold beginnt dann ein langer Anstieg, der dich erst durch offene Landschaft, dann durch wildromantischen Wald führt.

    Den höchsten Punkt erreichst du in dem kleinen Ort Kempen, wo du auch die Hälfte der Etappe geschafft hast. Neben einem Campingplatz findest du hier zudem ein Gasthaus und Ferienwohnungen, falls du die Etappe teilen und übernachten möchtest.

    Anschließend wartet eine lange Abfahrt durch das malerische Durbeketal auf dich. Schließlich lässt du den Wald hinter dir und radelst wieder durch weite, offene Landschaften. Hier kannst du deine Blicke über bunte Felder und saftige Wiesen schweifen lassen.

    Über Bad Lippspringe rollst du dann parallel zur Lippe nach Paderborn, wo du das Ziel der BahnRadRoute Weser-Lippe erreichst. In der schönen Paderborner Altstadt kannst du deine Tour gebührend ausklingen lassen, bevor du mit dem Zug die Heimreise antrittst. Vom Hauptbahnhof Paderborn verkehren sowohl Fern- als auch Regionalzüge sowie S-Bahnen.

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    5
  • Distanz
    316 km
  • Zeit
    19:58 Std
  • Höhenmeter
    1 450 m1 340 m

Dir gefällt vielleicht auch

MY RIDE MY ESCAPE
Fahrrad-Collection von
BERGAMONT OFFICIAL
Südschwarzwald-Radweg – Naturgenuss in 5 Etappen
Fahrrad-Collection von
Südschwarzwald-Radweg
Must Rides rund um Mittenwald
Mountainbike-Collection von
komoot
Johanna

Auf der BahnRadRoute Weser-Lippe von Bremen nach Paderborn