Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald

Pension Elans Lieblinge: Rund um den „König des Bayerischen Waldes“

maxmann

Pension Elans Lieblinge: Rund um den „König des Bayerischen Waldes“

Weit schweift der Blick vom Gipfel des Großen Arbers: Alle acht Tausender kannst du von hier oben erblicken, unendlich reihen sich die bewaldeten Berge aneinander und auch der Böhmische Wald im Nachbarland Tschechien breitet sich zu deinen Füßen aus. Viele verschiedene Wege führen hinauf auf den 1.456 Meter hohen „König des Bayerischen Waldes“, aber auch die Wanderwege auf seine Nachbarberge und vor allem durch die verwunschenen Wälder locken Naturfreunde aus ganz Deutschland hierher. In dieser Collection stellen wir dir fünf besonders schöne Touren auf und um den „König“ vor.

Ein perfekter Ausgangspunkt für deine Erkundungstouren in die tiefen, unberührten Wälder des Nationalparks Bayerischer Wald ist Bayerisch Eisenstein. Die Pension Elan hat sich hier speziell auf Outdoorsportler und Naturliebhaber eingestellt. Tagsüber erreichst du schnell die herrlichen Wälder, aussichtsreichen Gipfel und malerischen Seen direkt zu Fuß oder bequem mit dem Bus. Und nach einem ereignisreichen Wandertag kannst du dich in der hauseigenen Sauna entspannen oder es dir am Kamin gemütlich machen. Damit deine Wanderungen auch rundum schön werden, helfen dir die Mitarbeiter der Pension mit wertvollen Tipps weiter – von der passenden Busverbindung bis zum idealen Zwischenstopp. Beim Einchecken bekommst du die sogenannte aktivCARD, mit der du den öffentlichen Nahverkehr in der Region kostenlos nutzen kannst. So bist du auch ohne eigenes Auto bestens mobil in deinem Urlaub. Falls du sowieso mit dem Zug anreist, bietet dir die Pension Elan eine Abholung vom Bahnhof an. Für Familien gibt es noch einen zusätzlichen Service: Babybett und Babyfon kannst du getrost Zuhause lassen und in der Pension ausleihen.

Freu dich auf Natur, die Natur sein darf und tauche ein in den urwüchsigen Wald des Nationalparks Bayerischer Wald. Auf spannenden Wegen entdeckst du die tiefen Wälder, lässt deinen Blick über die bayerisch-böhmische Grenzregion schweifen und es dir in den urigen Gaststuben schmecken. Was braucht es mehr, für einen unvergesslichen Wanderurlaub? Richtig, ein gemütliches Dach über dem Kopf. Die Pension Elan heißt dich herzlich willkommen!

Falls du noch weitere Inspiration für Wanderungen in der Region suchst, dann findest du hier noch ein paar weitere Tourvorschläge: komoot.de/user/ferienregionnationalparkbayerischerwald/collections.

Auf der Karte

Touren & Highlights

    Leicht
    00:30
    1,83 km
    3,6 km/h
    30 m
    30 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Der Große Arbersee ist ein Zeugnis der letzten Eiszeit, ein mächtiger Gletscher hat das Becken des sogenannten Karsees damals ausgeschürft. Heute bietet dir der See ein herrliches Ausflugsziel mit einer abwechslungsreichen Landschaft. Diese entspannte Wanderung führt dich auf dem knapp zwei Kilometer langen Rundweg einmal um den See.

    Los geht es an der Bushaltestelle Großer Arbersee im Uhrzeigersinn um das Gewässer. Seit 1939 zählen der Große Arbersee mit seinen schwimmenden Moorinseln, der imposanten Arberseewand sowie der angrenzenden Bergmischwälder als Naturschutzgebiet. Es gibt auf dieser kurzen Wanderung also genug zu entdecken.

    Du kommst zudem an mehreren schönen Rastplätzen vorbei, die zum Genießen der wunderschönen Natur einladen. Zum Abschluss der Runde kannst du dann im Arberseehaus einkehren. Wie wäre es nach einem zünftigen Essen noch mit einer Tretbootrunde über das Wasser?

    Mittelschwer
    04:35
    13,0 km
    2,8 km/h
    620 m
    620 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Der Große Arber wird nicht umsonst als „König des Bayerischen Waldes“ bezeichnet: Mit seinen 1.456 Metern ist er der höchste Berg in dem Mittelgebirge. Die Aussicht vom Gipfel zu genießen, ist also quasi Pflicht, während deines Urlaubs in der Region. Auf dieser 13 Kilometer langen Rundwanderung stehen sogar gleich zwei Gipfel auf deiner Liste: Zuerst geht es auf den Kleinen Arber und danach weiter zum großen Bruder.

    Startpunkt deiner Wanderung ist am Thurnhoflift. Zu Beginn wanderst du ein Stück auf der Ebene, bis du den idyllischen Kleinen Arbersee erreichst. Im Seehäusl kannst du eine Pause einlegen, bevor dann der herausfordernde Teil der Wanderung beginnt. Peu à peu steigst du durch den dichten Wald hinauf auf den Kleinen Arber. Auf dem Gipfel des 1.384 Meter hohen Berges kannst du es dir auf dem Felsplateau gemütlich machen und die herrliche Aussicht genießen. Falls du keine Brotzeit eingepackt hast, dann findest du in der Chamer Hütte eine Stärkung.

    Ein paar Höhenmeter liegen noch vor dir auf deinem Weg zum Großen Arber. Hast du den Gipfel des „Königs“ erreicht, erstreckt sich rings um dich das bayerisch-böhmische Grenzgebirge. Du blickst über den sattgrünen Bayerischen Wald bis zum Lusen. Der Name Arber leitet sich übrigens vom keltischen „Arduikos“ (zu Deutsch „der hohe Berg“) ab. Schließlich ist der Große Arber nach dem Feldberg der zweithöchste Berg Deutschlands außerhalb der Alpen.

    Du kannst die Aussicht auch ideal von einer der beiden Berghütten inklusive einer bayerischen Spezialität genießen. Vom Gipfel geht es dann auf direktem Weg wieder bergab zum Ausgangspunkt der Wanderung.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    04:06
    11,5 km
    2,8 km/h
    560 m
    560 m
    Schwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Diese Wanderung bringt dich hoch hinaus: Du erklimmst den 1.456 Meter hohen Großen Arber, den „König des Bayerischen Waldes“. Freu dich auf herrliche Ausblicke, eine abwechslungsreiche Landschaft und bayerische Gastfreundschaft. Los geht die gut elf Kilometer lange Runde am Großen Arbersee.

    Du wanderst durch den dichten Wald und beginnst ganz entspannt den Aufstieg auf den Großen Arber. Der Weg führt dich in einem großen Bogen auf den Gipfel, der Anstieg ist so zwar recht lang, dafür nicht so steil. Nach knapp fünf Kilometern erreichst du das aussichtsreiche Mittagsplatzl. Hier kannst du mit Blick auf den Großen Arbersee eine Pause einlegen.

    Mit frischer Energie nimmst du dann den zweiten Teil des Anstiegs in Angriff. Zum Schluss wird es noch einmal knackig steil, bevor du dann auf dem Gipfel stehst und einen traumhaften Blick über das bayerisch-böhmische Grenzgebirge genießt. Lass deinen Blick über die Baumwipfel schweifen und atme tief durch. Auf dem Großen Arber findest du zudem zwei Berghütten, in denen du Einkehren kannst.

    Hinab zum Großen Arbersee geht es auf einem recht steilen Weg durch den wunderschönen Wald. Am Seeufer angekommen, kannst du entweder noch eine Runde um das Gewässer drehen oder dir im Arberseehaus eine verdiente Abschlusseinkehr gönnen.

    Mittelschwer
    03:34
    11,5 km
    3,2 km/h
    430 m
    430 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Natur Natur sein lassen – so lautet das Motto des Nationalparks Bayerischer Wald. Und auf dieser gut elf Kilometer langen Wanderung kannst du das hautnah erleben. Du tauchst ein in den deutschen Urwald, genießt eine herrliche Landschaft und lässt deinen Blick über die grünen Baumwipfel schweifen. Los geht die Runde an der Pension Elan in Bayerisch Eisenstein.

    Du verlässt den Luftkurort, überquerst die Bahngleise und bist schon mitten im Urwald. Diese Tour führt dich in einem großen Bogen um den Hochberg. Unterwegs passierst du umgeknickte Bäume, aufgeklappte Wurzelteller und mächtige Baumriesen. Damit der Wald sich in seiner Urwüchsigkeit entfalten kann, greift der Mensch nicht ein. So entwickelte sich nach und nach ein natürlicher Lebensraum, in dem sich etliche Pflanzen und Tiere zu Hause fühlen.

    Etwa zur Halbzeit erreichst du die Trifterklause. An dem kleinen See befindet sich das Schwellhäusl, in dem du ganz vortrefflich die bayerischen Spezialitäten kosten kannst. Danach geht es auf herrlichen Wanderpfaden weiter durch den Wald. Kurz vor Ende deiner Runde erreichst du den Hochfels. An dem Aussichtspunkt lohnt sich eine Pause, um den tollen Blick bis zum Großen Arber zu genießen.

    Bald überquerst du dann schon wieder die Bahngleise und spazierst zurück zur Pension Elan. Den Kopf frei von jeglichem Alltagsstress, denn so ein paar Stunden im Wald bieten die perfekte Erholung.

    Mittelschwer
    03:42
    13,7 km
    3,7 km/h
    190 m
    190 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Mach es auf dieser knapp 14 Kilometer langen Wanderung wie der Große Regen und lass dich einfach mal treiben. Die Rundwanderung führt dich am Flussufer entlang durch das malerische Regental mit seinem urwüchsigen Wald. Los geht die Tour an der Pension Elan in Bayerisch Eisenstein.

    Schon nach wenigen Metern erreichst du den Großen Regen und folgst dem plätschernden Fluss auf seiner Reise durch das wildromantische Tal. Der knapp 24 Kilometer lange Wasserlauf mündet in Zwiesel in den Schwarzen Regen und fließt dann immer weiter bis in die Donau. Auf diesem Abschnitt schlängelt sich der Fluss jedoch noch ganz gemächlich durch das urige Tal. Stets am Ufer entlang wanderst du bis nach Regenhütte, dem Wendepunkt dieser Tour. Bevor du den Rückmarsch antrittst, lohnt sich jedoch noch eine Pause in Juditas Café.

    Danach schlenderst du durch das Regental zurück zum Ausgangspunkt. Zwar bist du dem Großen Regen nicht mehr ganz so nah wie auf dem Hinweg, dafür kannst du nun noch intensiver den herrlichen Wald im Regental genießen. Kurz vor Bayerisch Eisenstein triffst du dann wieder auf den bekannten Weg und spazierst das letzte Stück zur Pension zurück.

    © OSM

    Pension Elan

    Wander-Highlight

    Herzlich willkommen in unserer Drei-Sterne-Pension direkt am Fuße des Großen Arbers. Die Pension Elan befindet sich in Bayerisch Eisenstein, einem Luftkurort an der Grenze zu Tschechien. Du kannst direkt vom Haus aus wunderschöne Wanderungen und Radtouren oder auch Langlauftouren rund um den Arber sowie in den Nationalpark Falkenstein und Sumava starten. In unserem beheizbaren Ski-/Trocken-/Abstellraum gibt es genügend Platz für dein Equipment. Wir haben zudem zahlreiche Infomaterialien, die dir bei deiner Planung helfen – inklusive den persönlichen Tipps deiner Gastgeber.

    Nach einem ausgiebigen Tag an der frischen Luft erwartet dich in der Pension eine Sauna, die du kostenfrei nutzen kannst (Bademäntel inklusive). Abends kannst du es dir im Aufenthaltsraum am Kamin gemütlich machen, die verschiedenen regionalen Biersorten testen und unsere große Auswahl an Spielen nutzen. Im Sommer ist es natürlich besonders schön in unserem Garten.

    Falls du ohne Auto unterwegs bist, bietet die Pension einen kostenlosen Shuttle-Service zum Bahnhof Bayerisch Eisenstein an. Die nächste Bushaltestelle ist nur zwei Gehminuten entfernt, sodass du ohne eigenes Fahrzeug mobil bist. Als Gast unserer Pension bekommst du bei deiner Anreise übrigens eine aktivCARD gratis: Damit gibt es zahlreiche Vergünstigungen für Erlebnisse in der Region und du kannst den Nahverkehr kostenlos nutzen.

    Mehr Informationen zur Pension Elan findest du hier: pension-elan.de.

    Tipp von
    Pension Elan

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    5
  • Highlights
    1
  • Distanz
    51,5 km
  • Zeit
    16:28 Std
  • Höhenmeter
    1 820 m

Dir gefällt vielleicht auch

Wildparks – Safari in Deutschland
Wander-Collection von
komoot
Spektakuläre Hängebrücken
Wander-Collection von
komoot
Rauf & Runter – Pässe und Trails für Könner
Mountainbike-Collection von
komoot
Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald

Pension Elans Lieblinge: Rund um den „König des Bayerischen Waldes“