Johanna

Panorama und Idyll im Schweizer Mittelland – Alter Bernerweg

Thomas

Panorama und Idyll im Schweizer Mittelland – Alter Bernerweg

Fahrrad-Collection von Johanna
2-3 Tage
3-5 Std / Tag
178 km
1 430 m
1 510 m

Der Alte Bernerweg führt dich durch die wunderschöne Natur des Schweizer Mittellands. Hier erstrecken sich saftige Weiden und bunte Felder am Wegesrand. Du kommst an imposanten Flüssen und idyllischen Seen vorbei und tauchst in die Stille tiefer Wälder ein. Unterwegs genießt du immer wieder atemberaubende Panoramaaussichten über diese wunderschöne Landschaft und kannst deinen Blick bis hin zu den Alpen schweifen lassen.

Auf 175 Kilometern schlängelt sich der Alte Bernerweg durch ehemaliges Untertanengebiet der Berner Herrschaft. In dieser Collection stelle ich dir die vier Etappen des Radwegs vor, der von Estavayer-le-Lac am Neuenburgersee nach Baden an der Limmat führt. Die Etappen durch die hügelige Region sind im Schnitt etwa 44 Kilometer lang. In allen Etappenzielen findest du eine gute Auswahl an Unterkünften und einen Bahnhof. Auch den Start- und Endpunkt der Tour kannst du bequem mit dem Zug erreichen.

Neben der herrlichen Landschaft und unberührten Natur erwarten dich auf dem Alten Bernerweg natürlich auch viel Kultur und Geschichte in den historischen Städten Estavayer-le-Lac, Payerne, Laupen, Bern, Aarwangen, Aarburg, Lenzburg und Baden. Hier verzaubern dich märchenhafte Burgen und Schlösser sowie alte Kirchen und Gemäuer. Auf deiner Radtour durch das Schweizer Mittelland darfst du dich also auf einen abwechslungsreichen Mix aus traumhafter Landschaft sowie spannender Kultur und Geschichte freuen.

Auf der Karte

Touren & Highlights

    Schwer
    03:06
    47,4 km
    15,3 km/h
    460 m
    430 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Ausgangspunkt des Alten Bernerwegs ist in Estavayer-le-Lac am Neuenburgersee. In die Stadt gelangst du bequem mit der Pendlerbahn S30 aus Freiburg oder Yverdon-les-Bains. Nachdem du dir die hübsche Altstadt angesehen hast, radelst du auf recht flacher Strecke durch weite Felder und Wiesen.

    Hinter Payerne beginnt dann ein anspruchsvoller Anstieg auf das Hochplateau von Noréaz hinauf. Deine Anstrengungen werden hier oben mit einer grandiosen Panoramaaussicht belohnt. Weiter geht es in gleichmäßigem Auf und Ab durch eine offene Landschaft, die hier und da von erfrischenden Wäldern unterbrochen wird.

    Schließlich erreichst du das Ufer des Schiffensees und radelst an seiner gesamten Länge entlang bis zur Nrodspitze. Unterwegs hast du immer wieder tolle Aussichten auf das glitzernde Wasser des Sees.

    Kurz vor dem Ziel der ersten Etappe bringt dich eine schwungvolle Abfahrt an die Saane. Durch wunderschöne Auwälder folgst du dem Fluss bis nach Laupen, dem Etappenziel.

    In Laupen stehen dir verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten zur Auswahl, wie Hotels, Bed and Breakfasts oder Pensionen. Am Bahnhof hast du Anschluss an die S2 Richtung Bern.

    Mittelschwer
    02:41
    43,3 km
    16,1 km/h
    380 m
    370 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Gleich zu Beginn der zweiten Etappe erwartet dich ein knackiger Aufstieg, der dich aus dem Flusstal der Sense auf den Bramberg bringt. Herrliche Aussichten bis hin zu den Alpen versüßen dir den anspruchsvollen Abschnitt, der dich stellenweise auch durch erfrischenden Wald führt.

    Anschließend radelst du auf dem Hochplateau gemütlich auf leicht abschüssiger Strecke durch die wunderschöne, ländliche Gegend. Dabei durchquerst du abwechselnd tiefe Wälder und weite, offene Landschaften.

    Auf etwa halber Strecke erreichst du Bern. Hier fährst du am Stadtrand entlang, es lohnt sich aber natürlich ein Abstecher in die Berner Altstadt. Anschließend folgst du der Aare aus der Stadt und meisterst einen weiteren Aufstieg, der dich aus dem Flusstal bringt.

    Je weiter du die Schweizer Hauptstadt hinter dir lässt, umso ländlicher wird die Kulisse wieder. Am Wegesrand erstrecken sich bunte Felder und saftige Weiden, auf denen glückliche Kühe grasen. Deinen Blick kannst du beim Radeln bis zu den Alpen schweifen lassen.

    Schließlich erreichst du dein heutiges Etappenziel, das an der Emme liegt. Hier in Kirchberg hast du eine kleine Auswahl an Unterkünften und Anschluss an die S44 nach Bern sowie an den Regio-Zug nach Thun.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Mittelschwer
    02:31
    43,6 km
    17,3 km/h
    260 m
    360 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Der Einstieg in die dritte Etappe des Alten Bernerwegs ist angenehm, denn es geht leicht bergab. Hier rollst du gemütlich an weiten Wiesen und Feldern vorbei. Dabei genießt du wunderbare Ausblicke bis hin zu den Bergen und kannst grasendes Vieh am Wegesrand beobachten.

    Anschließend meisterst du einen kleinen Anstieg über einen bewaldeten Hügel und fährst danach in moderatem Auf und Ab weiter durch zauberhafte Landidylle mit grandioser Panoramaaussicht.

    Ab Heimenhausen radelst du parallel zur Önz und wirst Zeuge, wie diese am Ende in die aufgestaute Aare mündet. Du folgst dem breiten Fluss bis zum Wasserkraftwerk Aare und fährst dann über Aarwangen und weite Felder, bis du schließlich wieder ans Aareufer gelangst. Jetzt ist es nicht mehr weit bis nach Oftringen.

    Hier im Etappenziel und im angrenzenden Aarburg stehen dir verschiedene Unterkünfte zur Auswahl. Am Bahnhof Aarburg-Oftringen hast du Anschluss an den Regionalverkehr der Bahn und an die Linie S29 der S-Bahn Luzern und die Linie S23 der S-Bahn Aargau.

    Mittelschwer
    02:36
    43,8 km
    16,8 km/h
    330 m
    350 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die letzte Etappe auf dem Alten Bernerweg beginnt wieder mit einem Anstieg, der dich durch den Ort Safenwil führt. Es folgt eine langgezogene Abfahrt, auf der du es gemütlich rollen und die Umgebung auf dich wirken lassen kannst.

    Auf der folgenden Strecke wechseln sich Abschnitte durch verschiedene Gemeinden und ursprüngliche Landschaft ab. Außerhalb der Ortschaften tauchst du immer wieder in herrliche Natur ein, wie zum Beispiel entlang der Suhre.

    Nach etwas über der Hälfte der Etappe erreichst du die Stadt Lenzburg, wo sich bei einer Pause ein Bummel durch die hübsche Altstadt lohnt. Anschließend fährst du weiter durch Felder und Wiesen, vorbei an bewaldeten Hügeln und kleine Orte hindurch.

    Auf einer erfrischenden Abfahrt gelangst du an die Reuss, die du auf einem abenteuerlichen Steg überquerst. Dabei hast du spektakuläre Aussichten auf den Fluss und die üppig bewaldeten Ufer. Ein knackiger Anstieg bringt dich wieder aus dem Flusstal. Im Anschluss geht es auf recht ebenen, teilweise sogar abschüssigen Wegen nach Baden, dem Ziel der Tour.

    Hier kannst du deine Radtour auf dem Alten Bernerweg bei einem Besuch der schönen Altstadt gebührend ausklingen lassen, bevor du die Heimreise antrittst. Abreisen kannst du bequem mit den Regional- und Fernverkehrszügen der Bahn sowie mit verschiedenen S-Bahn-Linien.

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    4
  • Distanz
    178 km
  • Zeit
    10:55 Std
  • Höhenmeter
    1 430 m1 510 m

Dir gefällt vielleicht auch

Hofläden in Brandenburg
Fahrrad-Collection von
komoot
Erlebnisradtouren in der RadReiseRegion Chiemsee-Chiemgau
Fahrrad-Collection von
Chiemsee-Chiemgau
Auf Keltenwegen im Frankenland
Wander-Collection von
komoot
Die Grenzgängerroute – Radwandern zwischen Teuto und Ems
Fahrrad-Collection von
Grenzgängerroute Teuto-Ems
Johanna

Panorama und Idyll im Schweizer Mittelland – Alter Bernerweg