Shop
Entdecken

Die Hermannshöhen – Auf zu herrlichen Kultur- und Naturdenkmälern

© Teutoburger Wald Tourismus | Foto: I. Bohlken

Die Hermannshöhen – Auf zu herrlichen Kultur- und Naturdenkmälern

Wander-Collection von Top Trails of Germany

10-21

Tage

3-6 Std

/ Tag

234 km

4 340 m

3 960 m

Riesen aus Sandstein, sagenhafte Drachenhöhlen, Burgen, die einst mächtige Feldherren ihr Zuhause nannten, schmale Waldpfade, die sich sanft auf und ab schlängeln und mittendrin: ein Fernwanderweg. Lust, mal länger als eine Tageswanderung unterwegs zu sein? Dann schnür gedanklich schon mal deinen Rucksack und begib dich auf die Hermannshöhen. Auf 230 Kilometern Wegstrecke verbinden die Hermannshöhen die beiden traditionsreichen Kammwege „Hermannsweg“ und „Eggeweg“ und schaffen ein Wandererlebnis mit einer einzigartigen Kombination aus Kultur- und Naturdenkmälern.

Startest du im Norden in der beschaulichen Stadt Rheine, so liegt der nordwestliche Teil des Fernwanderweges mit all seinen Sehenswürdigkeiten vor dir. Am „Nassen Dreieck“ von Hörstel schaust du entspannt den Booten beim Schleusengang zu, weiter südlich bezaubern die Dörenther Klippen mit einem atemberaubenden Blick über die Tiefebene des Münsterlandes. Neben zahlreichen Burgen, die du unterwegs entdecken kannst, führt dich der Weg zum berühmten Hermannsdenkmal, das an die Schlacht im Teutoburger Wald erinnert. Nicht weniger bekannt und doch von ganz anderer Schönheit sind die Externsteine – majestätisch ragen die Sandsteinformationen zum Himmel empor und machen Erdgeschichte sichtbar. Dazwischen wanderst du über Hochplateaus, durch tiefgrüne Wälder, blühende Heidelandschaft und duftende Wiesen.

Je weiter südlich du gelangst, umso naturnaher wird der Weg. Rund ums Eggegebirge lässt du die Zivilisation weitgehend hinter dir und spazierst auf einem grünen Saumpfad über die Hermannshöhen. Immer wieder tauchen ganz unvermittelt Naturdenkmäler auf, wie die eindrucksvollen Teutonia Klippen inmitten des Waldes, die dich staunend zurücklassen.

Sowohl den Startpunkt in Rheine als auch den Endpunkt in Marsberg erreichst du bequem mit der Bahn. So kannst du entscheiden, in welche Richtung du die Hermannshöhen gehen möchtest. Rund um die Hermannshöhen findest du auch unterwegs immer mal Anschluss an den öffentlichen Nah- und Fernverkehr, zum Beispiel in Halle (Westfalen), Bielefeld und Bad Driburg. Ideal, falls du den Fernwanderweg lieber in Teilabschnitten wandern möchtest.

Übrigens: Das Wandermagazin sucht den schönsten Wanderweg 2021 und die Hermannshöhen sind nominiert. Allerdings entscheidet keine Fachjury über den Gewinner, sondern Wanderer und Outdoorliebhaber wie du! Stimme auch für uns ab, dann steigt unsere Chance, die Wahl zu gewinnen. Du kannst noch bis zum 30. Juni deine Stimme für uns abgeben.

Einen Vorgeschmack, welche Schönheit und Leichtigkeit dich am Wegesrand der Hermannshöhen erwartet, bekommst du hier:

Dir hat es dich Landschaft rund um den Höhenzug angetan, aber dir fehlt die Zeit für die kompletten Hermannshöhen? Auf diesen 18 herrlichen Rundtouren kannst du die Natur und Kultur des Teutoburger Waldes als abwechslungsreiche Tageswanderungen erleben: komoot.de/collection/1069742/dem-hermannsweg-ganz-nah-18-rundtouren-im-teutoburger-wald

Auf der Karte

loading
loading

Touren & Highlights

  • Map data © OpenStreetMap-Mitwirkende
    Schwer
    05:21
    20,8 km
    3,9 km/h
    100 m
    70 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Deine erste Etappe auf den Hermannshöhen beginnt in Rheine. Von hier aus wanderst du ein Stück flussaufwärts an der Ems entlang, die du an der sogenannten Soldatenbrücke überquerst. Schon hast du die Stadt hinter dir gelassen und die Hermannshöhen schlängeln sich durch weite Felder und kleine Waldstücke in Richtung Teutoburger Wald.

    Bald passierst du das Städtchen Bevergern und stehst wenig …

  • Schwer
    05:13
    18,9 km
    3,6 km/h
    360 m
    260 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Am zweiten Wandertag steht die erste Bergetappe an. Vom Nassen Dreieck aus geht es dann parallel zum Dortmund-Ems-Kanal auf den Kamm des Teutoburger Waldes hinauf. Hier täuscht der Name: Hierbei handelt es sich nicht nur um einen Wald, sondern vor allem um ein ausgeprägtes und lang gezogenes Mittelgebirge.

    Vom Ufer des Kanals geht es sanft bergauf zum Kammweg. Der Höhenzug …

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    06:11
    22,5 km
    3,6 km/h
    350 m
    370 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Die dritte Etappe auf den Hermannshöhen beginnt in Tecklenburg. In Richtung Süden verlässt du die Stadt. Der Weg führt dich an den Königsseen vorbei, über die Autobahn und schon stehst du wieder mitten in der Natur.

    Mit kleinen Auf- und Abstiegen schlängeln sich die Hermannshöhen weiter über den Höhenzug des Teutoburger Waldes. Auf diesem Abschnitt ist er weit weniger bewaldet …

  • Mittelschwer
    04:43
    16,6 km
    3,5 km/h
    420 m
    290 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Auf der vierten Etappe macht der Teutoburger Wald seinem Namen alle Ehre: Von Bad Iburg aus startend verlaufen die Hermannshöhen über fast die gesamte Strecke durch stille Wälder. Der erste Abschnitt führt dich durch das urwüchsige Naturschutzgebiet Freeden.

    Im Anschluss wanderst du ein Stück am Waldrand entlang und steigst dann recht steil zum Kammweg auf. Von hier aus geht es …

  • Schwer
    05:22
    18,9 km
    3,5 km/h
    410 m
    480 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Frisch erholt startest du deine Wanderung in Dissen. Erstmal geht es wieder bergauf und bis zum hübschen Städtchen Borgholzhausen – Sonnenliege mit Ausblick inklusive. Danach folgst du den Hermannshöhen zur Burg Ravensberg, dem ersten großen Höhepunkt des Tages. Die gut erhaltene kleine Burg liegt mit ihrer Hofschänke auf einem Ausläufer des Teutoburger Waldes und ist ein schöner Ort für eine …

  • Mittelschwer
    04:36
    16,2 km
    3,5 km/h
    330 m
    390 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Zu Beginn der sechsten Etappe steigst du von deiner Unterkunft in Halle (Westfalen) erstmal wieder bergauf zum ausgeschilderten Wanderweg. Nach einem letzten Blick auf das gestrige Etappenziel kann die Tour auch gleich beginnen.

    Die heutige Strecke verläuft dabei vollständig auf einem recht schmalen Höhenzug. Ohne nennenswerte Höhenunterschiede wanderst du gemütlich durch den Wald. Du kommst an verschiedenen Aussichtspunkten vorbei und …

  • Mittelschwer
    04:36
    16,6 km
    3,6 km/h
    330 m
    230 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die siebte Etappe der Hermannshöhen beginnt im Stadtzentrum von Bielefeld. Nach einem Abstecher zur Sparrenburg auf dem gleichnamigen Berg geht es über einen schmalen Grünstreifen aus der Stadt hinaus.

    Bald liegt Bielefeld hinter dir und du wanderst sanft bergauf zum Kamm des Teutoburger Waldes. Nächstes Ziel ist der Eiserne Anton. Eigentlich hieß dieser Aussichtsturm einst Bismarckturm, doch aufgrund seiner einzigartigen …

  • Schwer
    05:38
    20,0 km
    3,6 km/h
    460 m
    300 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auf der achten Etappe zeigt sich der Teutoburger Wald nochmals von seiner schönsten Seite. Wie schon zu Zeiten von Arminius, dem Cherusker, bedecken dichte Wälder den Höhenzug und seine weiten Hänge. Von Oerlinghausen geht es direkt zu Beginn hinauf zum Kammweg.

    Durch dichten Wald geht es dann gemächlich bergab. Auf kleinen Lichtungen am Wegesrand kannst du immer wieder mal einen …

  • Schwer
    05:13
    17,6 km
    3,4 km/h
    560 m
    510 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Deine neunte Etappe beginnt wieder am Fuße von Hermann, dem Cherusker. Hier steigst du von der Grotenburg ab und verlässt damit auch den Teutoburger Wald. Ab dem Örtchen Berlebeck, dem niedrigsten Punkt der Etappe, schließt sich direkt das Eggegebirge an. Hier solltest du auf keinen Fall Europas artenreichste und älteste Greifvogelwarte
    verpassen. Auf der Adlerwarte sind die Freiluftshows ein echtes …

  • Mittelschwer
    04:04
    15,2 km
    3,7 km/h
    160 m
    210 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    In sanftem Auf und Ab führt dich die zehnte Etappe der Hermannshöhen zu sagenhaften Aussichten über die weite Gras- und Waldlandschaft und mitten durch das malerische Natura-2000-Gebiet Egge. Der Aussichts- und Startpunkt Lippische Velmerstot ist das Eingangsportal ins ausgedehnte Naturschutzgebiet. Nach nur wenigen hundert Metern ragt vor dir der markante Eggeturm in die Höhe. Klettere die paar Stufen des Holzturmes …

  • Mittelschwer
    04:30
    16,6 km
    3,7 km/h
    250 m
    200 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Zehn Etappen voll einzigartiger Eindrücke liegen schon hinter dir. Und trotzdem gibt es immer noch reichlich Neues zu entdecken. Während auch heute dichte Mischwälder und faszinierende Kammblicke deine stetigen Begleiter sind, winken unterwegs kleine Dörfer mit ihrem Charme und ganz am Ende ein eindrucksvoller Turm.

    Von der Ruine der Iburg schlängelst du dich gemächlich den Eggeweg entlang und am Füllenberg …

  • Schwer
    05:16
    19,2 km
    3,6 km/h
    290 m
    340 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Die zwölfte Etappe wird dir einiges abverlangen. Mit fast 20 Kilometern Länge und rund 300 Höhenmetern im Auf- und Abstieg ist sie herausfordernd, aber da du schon super eingewandert bist, meisterst du sie mit links. Dafür sorgen zudem einige optische Schmankerl für die perfekte Belohnung.

    Nachdem du Willebadessen hinter dir gelassen hast, spazierst du zunächst ein wenig bergab, um die …

  • Mittelschwer
    04:18
    15,1 km
    3,5 km/h
    330 m
    320 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Gefühlt bist du gerade erst gestartet und schon steht die finale Etappe entlang der Hermannshöhen an. Dein Ziel ist Obermarsberg an der gemächlich fließenden Diemel. Der Weg dorthin ist geprägt von einem Wechsel aus tiefgrünem Wald, offenen Feldern und idyllischen Siedlungen. Und ganz am Ende erwartet dich sogar eine waschechte Drachenhöhle.

    Du verlässt das ruhige Blankenrode über die südliche Feldlandschaft, …

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    13
  • Distanz
    234 km
  • Zeit
    65:01 Std
  • Höhenmeter
    4 340 m3 960 m

Dir gefällt vielleicht auch

Wandertouren-Hopping im Teutoburger Wald

Wander-Collection by

 Teutoburger Wald Tourismus

Wasser, Watt und Weitsicht – Hike Happy im Norden

Wander-Collection by

 KEEN Footwear

Kungsleden – in 7 Etappen von Abisko nach Nikkaluokta

Wander-Collection by

 Renée

Weitwanderweg mit Tradition – der Bergische Weg

Wander-Collection by

 Naturarena Bergisches Land

Entdecken

Die Hermannshöhen – Auf zu herrlichen Kultur- und Naturdenkmälern