Kit P

Ancient bridges, serene woodlands and rushing water — Exe Valley Way

Neil Theasby (cc-by-sa/2.0)

Ancient bridges, serene woodlands and rushing water — Exe Valley Way

Wander-Collection von Kit P
4-8 Tage
3-6 Std / Tag
90,3 km
1 430 m
1 160 m

The Exe Valley Way is a stunning long-distance hiking trail that stretches from the Exe Estuary in the south of Devon, all the way to Exford in the heart of Exmoor National Park. While the River Exe is certainly at the core of this trail, you’ll spend plenty of time alongside its tributaries; in deep wooded valleys with glorious ancient bridges around every bend.

The official route is 52 miles long (84 km) but there are a couple of sights that I couldn’t help but add into this Collection because they’re close by and fantastic; these include the Tarr Steps, an ancient clapper bridge north of Hawkridge. As a result, this Collection totals 56.1 miles (90.2 km). Of course, you can skip my little deviations if you’d prefer.

I’ve planned this Collection to start in the south and work its way upriver but it’ll work just as well in reverse. The first stage from Starcross to Brampford Speke is more or less flat, near-faithfully following the Exe. Each subsequent stage gets hillier as you hike into the Mid Devon and Somerset countryside, with its myriad valleys and steep hills.

I’ve divided the trail into four stages, each averaging 14 miles (22 km), which start and end in settlements with reasonable amenities. You can cover the distance in more or less time if you’d prefer and either way, it’s always best to book accommodation in advance.

Both the Devon and Somerset sections of this walk involve a wonderful blend of riverside paths, winding country lanes and patchwork hills. You’ll pass more rural villages than you can count and a great deal of historic bridges that span the rivers and streams en route. You don’t need anything specific to complete this walk and it works in all seasons. However, some sections can get very muddy in winter.

Starting in Starcross, a little village on the Exe Estuary, you’ll pass the Roman city of Exeter before winding through lovely countryside to the old market town of Tiverton. Then, you’ll head into more rural and remote landscapes, where lanes are empty but for the sound of bleating sheep and the low rumble of tractors. You’re never too far from a local store or a pub though.

Getting to Starcross is easy as it’s served by a mainline train station with connections to Exeter, Bristol, London and the North. Returning from Exford requires slightly more planning; the simplest option is to take the number 467 bus to Dunster which has a rail link to Bristol, or the 198 to Dulverton and then the 25 to Taunton, which has a mainline rail link to Bristol and Exeter.

This trail shares sections with the Two Moors Way so if you’re looking to do a giant loop, returning to the south of the county via this historic trail would make an excellent an adventure: komoot.com/collection/907224/wild-coast-to-coast-over-dartmoor-and-exmoor-two-moors-way

Auf der Karte

Touren & Highlights

    Schwer
    05:58
    23,3 km
    3,9 km/h
    100 m
    70 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese Etappe des Exe Valley Way hat von allem etwas zu bieten; flacher Talboden, atemberaubende Aussichten von Hügeln und geschichtsträchtige Stücke. An dieser Tour ist ein steiler Hügel beteiligt, der beginnt, wenn Sie aus Thorverton herausklettern und sich über die Exe erheben. Der Aufstieg ist mehr als wert, besonders wenn das Wetter klar ist. Sobald der Weg abfällt, bleibt er für den Rest niedrig.Der Weg beginnt in Brampford Speke und überquert den Fluss und schlendert durch Felder in der Nähe der Exe, bis er in Thorverton wieder überquert wird. Dieses malerische Dorf ist Hunderte von Jahren alt und hat eine faszinierende Geschichte, einschließlich der Heimat eines amerikanischen Bataillons während des Zweiten Weltkriegs.Von Thorverton führt Sie die Route steil auf herrlich ruhige Gassen, von denen aus Sie einen fantastischen Blick über das Exe-Tal haben. Die Patchwork-Natur der Landschaft zeigt sich hier wirklich und es ist schwer vorstellbar, dass die blühende Stadt Exeter etwas südlich liegt. Der Abstieg ist ebenso steil; durch einen Weiler gehen und sich abflachen, wenn er den Fluss erreicht.Bickleigh Castle ist der nächste Punkt von Interesse. Diese Burg hat eine leicht turbulente Geschichte und wurde während des englischen Bürgerkriegs teilweise zerstört.Hinter der Burg erreicht die Route die Fisherman's Cot-Kneipe. Paul Simon blieb in den 60er Jahren hier und soll, nachdem er den Fluss unter der gegenüberliegenden Bickleigh Bridge fließen sah, inspiriert worden sein, "Bridge Over Troubled Water" zu schreiben.Ob beunruhigt oder nicht, der Weg überquert auch das Wasser und wandert die Exe auf der Ostseite hinauf bis nach Tiverton, wo diese Etappe endet. Tiverton ist eine historische Wollstadt und beherbergt ein faszinierendes Museum und ein beeindruckendes Schloss. Die Stadt hat viele Unterkünfte sowie Supermärkte, Cafés und Restaurants.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Schwer
    05:57
    22,0 km
    3,7 km/h
    310 m
    260 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese Etappe des Exe Valley Way hat von allem etwas zu bieten; flacher Talboden, atemberaubende Aussichten von Hügeln und geschichtsträchtige Stücke. An dieser Tour ist ein steiler Hügel beteiligt, der beginnt, wenn Sie aus Thorverton herausklettern und sich über die Exe erheben. Der Aufstieg ist mehr als wert, besonders wenn das Wetter klar ist und sobald der Weg abfällt, bleibt er niedrig. Bis zum Ende der Etappe.Der Weg beginnt in Brampford Speke und überquert den Fluss und schlendert durch Felder in der Nähe der Exe, bis er in Thorverton wieder überquert wird. Dieses malerische Dorf ist Hunderte von Jahren alt und hat eine faszinierende Geschichte, einschließlich der Heimat eines amerikanischen Bataillons während des Zweiten Weltkriegs.Von Thorverton führt Sie die Route steil auf herrlich ruhige Gassen, von denen aus Sie einen fantastischen Blick nach Osten und Süden über das Exe-Tal erhalten. Die Patchwork-Natur der Landschaft zeigt sich hier wirklich und es ist schwer vorstellbar, dass die blühende Stadt Exeter nur ein kleines Stück südlich liegt. Der Abstieg ist genauso steil, führt durch einen Weiler und flacht ab, wenn er den Fluss erreicht.Bickleigh Castle ist die nächste Sehenswürdigkeit, die nach Vereinbarung für Führungen für die Öffentlichkeit zugänglich ist und anderweitig als Veranstaltungsort genutzt wird. Diese Burg hat eine leicht turbulente Geschichte und wurde während des englischen Bürgerkriegs teilweise zerstört. Hinter der Burg erreicht die Route die Fisherman's Cot-Kneipe. Paul Simon blieb in den 60er Jahren hier und soll, nachdem er den Fluss unter der gegenüberliegenden Bickleigh Bridge fließen sah, inspiriert worden sein, "Bridge Over Troubled Water" zu schreiben.Unruhig oder nicht, der Weg überquert auch die Brücke und wandert die Exe auf der Ostseite hinauf bis nach Tiverton, wo diese Etappe endet. Tiverton ist eine historische Wollstadt und beherbergt ein faszinierendes lokales Museum und ein ziemlich beeindruckendes Schloss. Die Stadt hat viele Unterkunftsmöglichkeiten sowie lokale Supermärkte, Cafés und Restaurants.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    06:09
    22,4 km
    3,6 km/h
    400 m
    330 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese Wanderung führt Sie nach Norden durch abgelegene Landschaften; über Hügel und durch Täler nach Somerset. Der Weg ist wellig, umarmt oft die Hügelränder und lässt die Exe für eine Strecke zurück. Wälder, Felder und historische Steinbrücken sind die zentralen Themen dieser Etappe.Die Route beginnt in Tiverton, wo es Geschäfte gibt, in denen man sich eindecken kann. Unterwegs gibt es Pubs und viele schöne Picknickplätze. Dieser erste Abschnitt hält den Fluss Exe auf Ihrer rechten Seite, wenn Sie flussaufwärts gehen, allmählich an Höhe gewinnen, aber nichts sehr anstrengendes erleben.Dies ist sicherlich eine Wanderung von schönen Brücken und die erste bemerkenswerte ist die Cove Bridge mit einem tolkischen Häuschen auf einer Seite. Als nächstes steigen Sie auf eine Stahlspur und gehen durch Holmingham Woods, um den Fluss an der Halfpenny Bridge zu überqueren. Die Route verlässt die Exe hier und führt nach Norden in das süße Dorf Bampton, das ein guter Ort zum Mittagessen ist.Der nächste Abschnitt steigt wieder an und streift über hohe Felder, bevor Sie in Exebridge abgesetzt werden, einem Weiler, in dem der Fluss Barle in die Exe mündet. Die Brücke hier ist wunderschön und markiert die Grenze zwischen Devon und Somerset. Wenn Sie Hulverton Hill umgehen, befinden Sie sich bald in Brushford und dann auf meiner Lieblingsbrücke der Tour. Neue Brücke. Diese herrlich alte Brücke ist keineswegs neu und voller Weinreben. Sie sieht aus, als wäre sie aus einem Märchen herausgewandert.Nachdem Sie die Exe in Exebridge zurückgelassen haben, führt Sie die Barle nach Dulverton. Dies ist eine der Torstädte von Exmoor und hat ein wunderbares Gemeinschaftsgefühl. Hier finden Sie Unterkünfte, Cafés und ein Informationszentrum im Exmoor-Nationalpark.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Schwer
    06:33
    22,6 km
    3,5 km/h
    620 m
    490 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese letzte Etappe befindet sich vollständig im Exmoor-Nationalpark und bietet sowohl tiefe, bewaldete Flusstäler als auch eine hervorragende Aussicht von seinen Höhepunkten. Der Weg fühlt sich abgelegen an, führt aber durch ein paar schöne Exmoor-Dörfer. Mit einem Höhenunterschied von 617 m ist dies der anstrengendste Abschnitt.Die Route beginnt in Dulverton am Rande von Exmoor und folgt dem Fluss Barle, der sich durch wunderschöne Wälder schlängelt. An der Castle Bridge verlassen Sie den Fluss und steigen zum Hawkridge Ridge auf, der zwar seltsam zu sagen ist, aber einen hervorragenden Blick auf die sanften Hügel bietet. Hawkridge Village hat seine Geschichte in sächsischer und normannischer Zeit zementiert und blühte während der viktorianischen Ära. Heute ist es ein ruhiger Ort mit weitreichenden Panoramen.Der Pfad folgt locker dem Verlauf der Barle und schlängelt sich nach Osten, bevor er nach Norden führt. Hier habe ich einen Umweg gemacht, um die Tarr-Stufen zu sehen, eine alte und beeindruckende Klöppelbrücke, die etwas östlich liegt. Diese denkmalgeschützte Struktur ist ein Exmoor-Symbol, befindet sich jedoch nicht auf dem Exe Valley Way. Um sie zu sehen, müssen Sie den Hügel hinabsteigen und dann wieder hinaufsteigen, um sich wieder dem Pfad anzuschließen. Die Wanderung wird um 2,2 km verlängert, es sind jedoch 110 m Höhenunterschied erforderlich, um wieder aufzustehen.Unabhängig davon führt der offizielle Weg über Felder und bleibt relativ hoch, bis er das schöne Dorf Withypool erreicht. Auf der anderen Seite geht es weiter den Room Hill hinauf, bevor er sich nach Exford schlängelt, dem Ende des Exe Valley Way.Eine weitere wundervolle kleine Stadt in Exmoor. Hier finden Sie eine Kneipe und Busverbindungen nach Dunster und Taunton. Hier gibt es auch Unterkünfte und Optionen für weitere Abenteuer. Um die eigentliche Quelle der Exe zu erreichen, gehen Sie nach Westen nach Simonsbath. Um sich dem South West Coast Path anzuschließen, fahren Sie nach Norden zur Küste.

    übersetzt vonOriginal anzeigen

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    4
  • Distanz
    90,3 km
  • Zeit
    24:37 Std
  • Höhenmeter
    1 430 m1 160 m

Dir gefällt vielleicht auch

Heilige Berge und ihre Geschichte
Wander-Collection von
komoot
Von Hügel zu Hügel – Wanderungen im Kraichgau-Stromberg
Wander-Collection von
Land der 1000 Hügel–Kraichgau-Stromberg
Gipfeltouren auf den sagenumwobenen Untersberg
Wander-Collection von
Grödig bei Salzburg
Kit P

Ancient bridges, serene woodlands and rushing water — Exe Valley Way