Johanna

Durchs Sauerland von den Bergen an die Ruhr – die Lenneroute

Julian Ref

Durchs Sauerland von den Bergen an die Ruhr – die Lenneroute

Fahrrad-Collection von Johanna
2-3 Tage
3-4 Std / Tag
144 km
1 230 m
1 790 m

Auf etwas über 140 Kilometern schlängelt sich die Lenneroute durch das malerische Sauerland. Von den Bergen, in denen die Lenne, der wichtigste Zufluss der Ruhr, entspringt, radelst du flussabwärts durch herrliche Natur, die von tiefgrünen Wäldern und weiten Wiesen geprägt ist. Du folgst den verspielten Flussschleifen durch das von Hügeln gesäumte Tal. Dabei genießt du unvergessliche Aussichten auf märchenhafte Burgen und gemütliche Pausen in idyllischen Orten, die sich ans Flussufer schmiegen.

In dieser Collection zeige ich dir, wie du die Lenneroute in drei Etappen fährst, die zwischen 38 und 66 Kilometer lang sind. Wenn du es sportlicher magst, kannst du die ersten beiden Etappen zusammenlegen und die komplette Tour somit in zwei Tagen fahren. Los geht dein Abenteuer durchs Sauerland in Winterberg. Hier kommst du bequem mit dem Regionalzug aus Richtung Dortmund hin. Das Ziel erreichst du in Wetter (Ruhr), wo du deine Heimreise mit der S-Bahn Richtung Dortmund oder Hagen antreten kannst.

Vom Startpunkt in Winterberg radelst du zunächst zur Lennequelle, die auf dem Hohen Asten, dem höchsten Berg des Sauerlands, entspringt. Anschließend rollst du überwiegend bergab, sammelst unterwegs aber trotzdem reichlich Höhenmeter. Das lässt besonders die ersten beiden Etappen etwas anspruchsvoller werden. Immer in Flussnähe gelangst du schließlich nach Hagen, wo die Lenne nach 129 Kilometern in die Ruhr mündet. Deine Reise endet hier aber noch nicht. Zum gebührenden Abschluss rollst du entlang der imposanten Ruhrstauseen in das schöne Wetter (Ruhr).

Entlang der Route und in den Etappenzielen kannst du dich über eine gute Infrastruktur freuen. In der Region gibt es viele Übernachtungsmöglichkeiten in Hotels, Pensionen und Ferienwohnung. So findest du in allen Etappenorten eine großzügige Auswahl an Unterkünften. Falls das Wetter nicht mehr mitmachen sollte, hast du unterwegs auch immer wieder die Möglichkeit, auf die Bahn umzusteigen. Und natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt: In gemütlichen Restaurants und charmanten Cafés kannst du die gefahrenen Kilometer Revue passieren lassen und dich für die Weiterfahrt stärken.

Auf der Karte

Touren & Highlights

    Schwer
    02:43
    39,3 km
    14,5 km/h
    470 m
    810 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Ausgangspunkt der Lenneroute ist im schönen Winterberg. In den idyllischen Ort kommst du am besten mit dem Regionalzug aus Richtung Dortmund. Am Bahnhof in Winterberg steigst du dann auf dein Rad und radelst los.

    Zum Auftakt geht es ein bisschen bergauf, denn dein Weg führt dich auf den Kahlen Asten, den höchsten Berg im Sauerland. Hier entspringt die Lenne, der du anschließend bis zu ihrer Mündung in die Ruhr folgst.

    Nachdem du auf dem Kahlen Asten einen Abstecher zur Lennequelle gemacht hast, geht es erst einmal entspannt bergab. Du rollst durch Wald und Wiesen und genießt immer wieder herrliche Aussichten in die wunderschöne Landschaft.

    Bald triffst du zum ersten Mal nach deinem Besuch an der Quelle wieder auf die Lenne und fährst ihrem Verlauf folgend durch wildromantische Täler, die hin und wieder kleine Gegenanstiege für dich bereithalten.

    Auf etwa halber Strecke der Etappe erreichst du Oberkirchen, wo du eine wohlverdiente Pause einlegen kannst. In einem der zahlreichen Gasthöfe hast du die Möglichkeit, dich mit Sauerländer Spezialitäten verwöhnen zu lassen.

    Mit neuen Kräften fährst du anschließend weiter durch das Lennetal. Unterwegs passierst du Dörfer und Schmallenberg mit seinem schön angelegten Kurpark. Das Ziel der Etappe erreichst du schließlich in Saalhausen.

    In dem Ortsteil von Lennestadt findest du viele Übernachtungsmöglichkeiten in Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen. Auch für das leibliche Wohl ist mit verschiedenen Cafés und Restaurants gesorgt.

    Mittelschwer
    02:31
    38,3 km
    15,3 km/h
    360 m
    470 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die zweite Etappe der Lenneroute beginnt mit einem kurzen, aber knackigen Anstieg. Zur Belohnung für die Anstrengung genießt du unterwegs herrliche Aussichten auf die umliegende Landschaft mit ihren bewaldeten Hügeln.

    Anschließend geht es auf einer rasanten Abfahrt hinunter ans Ufer der Lenne. Im Tal folgst du den verspielten Schleifen des Flusses auf leicht abschüssiger Strecke. Nur hin und wieder erwarten dich einige kleine Gegenanstiege.

    Im Verlauf des Radwegs passierst du immer wieder schöne Orte an der Lenne mit Einkehrmöglichkeiten, falls du eine Pause einlegen und dich stärken möchtest.

    In Finnentrop kannst du beobachten, wie die Bigge in die Lenne mündet und sie dadurch merklich breiter wird. Hinter Lenhausen verlässt du dann das Ufer des Flusses und fährst ein wenig in die umliegenden Hügel. Es warten also wieder einige Anstiege auf dich.

    Von den Anhöhen genießt du aber herrliche Aussichten oder hast die Möglichkeit, versteckte Juwelen im Wald zu entdecken, wie zum Beispiel die Burg Schwarzenberg auf dem gleichnamigen Berg. Vom Schwarzenberg rollst du dann durch den Wald wieder hinab ins Lennetal, wo du das Etappenziel Plettenberg erreichst.

    Hier gibt es einen Bahnhof mit Anschluss an den Regionalverkehr sowie verschiedene Hotels und Ferienwohnungen zum Übernachten. Außerdem hast du in der Stadt eine große Auswahl an Einkehrmöglichkeiten.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Mittelschwer
    04:17
    66,6 km
    15,5 km/h
    400 m
    510 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    In Plettenberg startet die dritte und letzte Etappe auf der Lenneroute direkt am Flussufer. Mit Blick aufs Wasser und die umliegende, äußerst idyllische Landschaft folgst du dem Radweg. Er führt dich durch malerische Auen und mehrfach über den Fluss. So kannst du von den Brücken spektakuläre Aussichten auf die immer breiter werdende Lenne genießen.

    Der Verlauf der Lenne ist auf diesem ersten Abschnitt der Etappe sehr verspielt: Sie windet sich in engen Schleifen durch tief eingeschnittene Täler, die von bewaldeten Hügeln gesäumt werden. Du fährst mit deinem Rad mitten durch diese wunderbare Kulisse und genießt die herrliche Natur um dich herum.

    Nach etwa der Hälfte der Etappe erreichst du Altena. Hier thront die gleichnamige Burg hoch über der kleinen Stadt. Schon allein der Anblick ist faszinierend und ein Besuch lohnt sich natürlich auch. Selbstverständlich findest du in Altena auch Einkehrmöglichkeiten, falls du dich stärken möchtest.

    Mit neuer Energie und vielen Eindrücken geht deine Radreise entlang der Lenne anschließend weiter. Du folgst dem Fluss durch sein Tal, das sich immer weiter öffnet. Einige Anstiege warten unterwegs noch auf dich, doch bald wird es komplett flach und du radelst durch weites Land, während sich die Lenne in großen Schritten ihrer Mündung nähert.

    Am Ortsrand von Hagen ist es dann soweit: Du kannst sehen, wie die Lenne in die Ruhr mündet. Nachdem du dich von deiner treuen Wegbegleiterin verabschiedet hast, folgst du der Ruhr, die hier zum Hengsteysee aufgestaut ist. Direkt am Ufer entlang fährst du bis zum Kraftwerk und überquerst die Ruhr hier.

    Wenige Kilometer weiter erreichst du den nächsten Ruhrstausee, den Harkortsee. Auch hier genießt du unvergessliche Ausblicke aufs Wasser, während du direkt am Ufer entlangrollst. Am Ende des Sees in einer Schleife der Ruhr liegt Wetter, das Ziel der abwechslungsreichen Radtour. Vom Bahnhof kannst du mit der S5 Richtung Dortmund oder Hagen die Heimreise antreten.

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    3
  • Distanz
    144 km
  • Zeit
    09:30 Std
  • Höhenmeter
    1 230 m1 790 m

Dir gefällt vielleicht auch

Kirschblütenwege in Berlin
Fahrrad-Collection von
komoot
Almen- und Hüttentouren in Reutte
Wander-Collection von
naturparkregion reutte
Johanna

Durchs Sauerland von den Bergen an die Ruhr – die Lenneroute