komoot
  • Entdecken
  • Routenplaner
  • Features
Entdecken

Eine unerwartete unglaubliche Reise – von Indien nach Nepal

Robin Patijn - Farawayistan

Eine unerwartete unglaubliche Reise – von Indien nach Nepal

Fahrrad-Collection von Robin Patijn - Farawayistan

11-24

Tage

3-6 Std

/ Tag

724 mi

34 300 ft

30 675 ft

Seit Jahren hatte ich davon geträumt, über grandiose Bergpässe und durch traumhafte Landschaften zu radeln. Du kannst dir sicher vorstellen, wie glücklich ich war, als das Abenteuer endlich begann. Zusammen mit meiner Freundin Sabina radelte ich vom georgischen Kaukasus durch die glühend heißen Wüsten Aserbaidschans und Usbekistans in die Hochgebirge Tadschikistans und Kirgisistans. Die ursprüngliche Idee, von der kasachischen Metropole Almaty weiter nach China zu fahren, ist leider gescheitert. Der Winter klopfte schon früh an die Tür. Temperaturen von minus 25 Grad überschritten die Komfortgrenze unserer Schlafsäcke deutlich. Die Bergpässe waren von starkem Schneefall geplagt und die Straßen waren nicht befahrbar.

Plötzlich nahm unser Abenteuer eine Wendung. Es musste ein Plan B her, wir mussten die Route ändern. Der Himalaya stand immer noch auf unserer Wunschliste und ein Flug nach Indien war die schnellste Möglichkeit, dorthin zu gelangen.

Der Kontrast zwischen Zentralasien und Indien könnte kaum größer sein. Innerhalb weniger Stunden ging es von den weiten kasachischen Steppen in die indische Metropole Neu-Delhi mit mehr als 30 Millionen Einwohnern. Zwei Tickets nach Delhi brachten mich von einem abgelegenen, wunderschönen Naturschutzgebiet in eine der größten städtischen Agglomerationen der Welt.

Es wurde ein wilder Ritt, begleitet von den unausweichlichen heiklen Momenten: durch den verrückten Verkehr von Delhi bis hin zum Fuß der höchsten Gipfel Nepals. Für die Ausgabe 02 des Dropped Magazines – ein halbjährlich erscheinendes Heft über aufregende und anregende Radsportgeschichten – habe ich eine Geschichte über diesen Teil unserer Reise geschrieben. Habe ich dich neugierig gemacht? Hier ist unsere Route.

Weitere Informationen zum Dropped Magazine gibt es auf droppedmag.com

Auf der Karte

loading
loading

Mach diese Tour selbst

Bereit, loszulegen? Öffne die vollständige Tour und erstelle daraus deine ganz persönliche Version dieses Abenteuers.

India - Nepal

719 mi

34 375 ft

30 800 ft

Zuletzt aktualisiert: 23. Mai 2022

Oder übernimm die vorgeschlagenen Tagesetappen aus dieser Collection direkt in den Mehrtagesplaner und plan so deine eigene Version dieses Abenteuers.

Mehr erfahren
komoot premium logo

Touren & Highlights

  • Map data © OpenStreetMap-Mitwirkende

    Day 1: New Delhi to Hapur

    Mittelschwer
    04:12
    46,4 mi
    11,1 mi/h
    475 ft
    525 ft
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die Fahrt beginnt in Hauz Khas, einem Überrest einer antiken Stadt aus der Khalji-Dynastie. Rund um den ehemaligen Wasserreservoir finden Sie in einer der größten Städte der Welt eine bemerkenswerte Menge Grün. Der Ort ist daher ein sehr geeigneter Ort, um sich an die Hektik zu gewöhnen.

    

    Kein Besuch in

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Robin Patijn - Farawayistan

    Ansehen
  • Schwer
    05:47
    64,5 mi
    11,1 mi/h
    350 ft
    375 ft
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Am zweiten Tag fuhr ich weiter östlich von Hapur nach Moradabad. Das Rezept war das gleiche wie am Tag zuvor: lange gerade Straßen über eine breite harte Schulter. Die richtigen Zutaten, um eine beträchtliche Strecke zurückzulegen.

    

    Unterwegs haben wir viel Aufmerksamkeit erregt. Viel öfter als ab und

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Robin Patijn - Farawayistan

    Ansehen
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Mittelschwer
    03:52
    42,7 mi
    11,0 mi/h
    325 ft
    300 ft
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Wir verbrachten die Nacht bei einem Einheimischen. In der Nacht zuvor hatten wir die größten Schwierigkeiten, einen Schlafplatz zu finden. Ein Mann hatte gesehen, wie wir uns aus seinem Auto verirrt hatten. Nicht viel später folgte ihm in seine Wohnung und wir wurden von seiner Familie getroffen. Eine

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Robin Patijn - Farawayistan

    Ansehen
  • Mittelschwer
    04:39
    50,4 mi
    10,8 mi/h
    450 ft
    400 ft
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Ein kurzer Blick auf die Karte zeigte, dass heute der letzte Tag auf den langen geraden Straßen durch Uttar Pradesh sein könnte. Aber nach ein paar Kilometern schien diese Idee bald über Bord zu gehen. Der Faden von Paxton, einem der beiden Amerikaner, hatte sich wahnsinnig gedreht und das Pedal bei

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Robin Patijn - Farawayistan

    Ansehen
  • Mittelschwer
    04:25
    48,5 mi
    11,0 mi/h
    900 ft
    1 025 ft
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Grenzübergang, Überprüfung der Visa auf der indischen Seite. Als wir ins Zollamt gerufen wurden, schlugen mutwillige Affen zu und ergriffen ihre Chance. Die Snacks, die in kleinen Taschen am Lenker aufbewahrt wurden, wurden in kürzester Zeit gestohlen. Die Kontrolle auf nepalesischer Seite dauerte etwas

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Robin Patijn - Farawayistan

    Ansehen
  • Mittelschwer
    04:50
    52,3 mi
    10,8 mi/h
    1 075 ft
    1 175 ft
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die sechste Etappe führte mich immer tiefer in den Dschungel. Wo sich im ersten Teil noch Dörfer und Siedlungen befinden, ändert sich das plötzlich von Chisapani. Etwa fünf Kilometer vor Ihrer Ankunft in diesem Dorf kommt ein beeindruckendes Flussdelta in Sicht. Auf der anderen Seite des Deltas befindet

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Robin Patijn - Farawayistan

    Ansehen
  • Mittelschwer
    04:09
    44,8 mi
    10,8 mi/h
    650 ft
    625 ft
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Der Tag begann mit einer guten Portion im Gelände. In einigen Teilen gab es überhaupt keine Straße und wir mussten uns durch Flüsse bewegen. Die Grünfläche war wunderschön. Die Geräusche des Dschungels sind intensiv, mit zwitschernden Grillen und kreischenden Affen.

    

    Nach ungefähr elf Kilometern verbinden

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Robin Patijn - Farawayistan

    Ansehen
  • Schwer
    06:35
    68,3 mi
    10,4 mi/h
    2 650 ft
    2 325 ft
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Der Start der achten Etappe erfolgt größtenteils auf langen geraden Straßen. Diesmal nicht mehr durch den Bardia National Park, sondern durch den Banke National Park. Dies ist einer der jüngsten Nationalparks in Nepal und bildet einen Puffer zwischen Bardia und einigen Naturschutzgebieten in Indien.

    

    Das

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Robin Patijn - Farawayistan

    Ansehen
  • Schwer
    04:30
    46,4 mi
    10,3 mi/h
    1 875 ft
    2 350 ft
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Ab dem Abflug von Lamahi steigt die Straße allmählich an. Auf den ersten Blick scheint es nicht so, als würde die Straße steigen, aber der Schein trügt. Die Straße ist - wie man es beim Radfahren so schön nennt - falsch flach. Als ob der kontinuierliche und anstrengende Aufstieg nicht schwer genug w

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Robin Patijn - Farawayistan

    Ansehen
  • Mittelschwer
    02:52
    30,8 mi
    10,7 mi/h
    625 ft
    400 ft
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die zehnte Etappe wurde zu einem besonderen Tag. Laut Programmheft wäre die Etappe zwischen Budhi und Butwal die letzte flache Etappe. Die relativ kurze Etappe war tatsächlich blitzschnell ohne nennenswerte Ereignisse vorbei.

    

    Nur dass wir uns von Josh verabschiedet haben, einem der fünf Reisebegleiter

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Robin Patijn - Farawayistan

    Ansehen
  • Schwer
    03:43
    24,9 mi
    6,7 mi/h
    4 800 ft
    1 175 ft
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Vom Fenster des Hotelzimmers aus konnten wir bereits die Straße in der Ferne sehen. Zum Glück konnten wir es für eine Weile verschieben, weil wir zuerst frühstücken mussten. Eine großzügige Portion Sel Rotis (ein traditionelles ringförmiges süßes Brot) und Masala-Tee, und es gab kein Entkommen beim Klettern

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Robin Patijn - Farawayistan

    Ansehen
  • Schwer
    04:35
    41,5 mi
    9,0 mi/h
    4 300 ft
    6 000 ft
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Der nächste Morgen war fast so, als würde man mit einem Film einer Naturdokumentation aufwachen. Der tief hängende Nebel klarte langsam auf, wo hohe Berggipfel durch die brechende Wolkendecke erschienen.

    

    Im Gegensatz zu gestern begann der Tag mit einem Abstieg. Und was für ein! Der Teil zwischen Tansen

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Robin Patijn - Farawayistan

    Ansehen
  • Schwer
    03:51
    34,0 mi
    8,8 mi/h
    3 525 ft
    3 375 ft
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Der dreizehnte Tag nach der Abreise aus Delhi bedeutete die letzte Strecke in eine andere große Stadt. Zugegeben, nicht so groß wie Delhi - es gibt nicht so viele weltweit. Aber nach 55 Kilometern würden wir in Pokhara, Nepals zweiter Stadt, ankommen.

    

    Pokhara ist vielen Touristen als entspanntes Backpacker

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Robin Patijn - Farawayistan

    Ansehen
  • Schwer
    04:26
    45,3 mi
    10,2 mi/h
    2 625 ft
    3 950 ft
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Pokhara ist das perfekte Ziel für ein paar Ruhetage. Fast das andere Extrem der Ruhe sind anstrengende Expeditionen durch den Himalaya. Genau das habe ich getan. Ein Bikepacking-Abenteuer auf dem Dach der Welt. Sie können hier mehr darüber lesen: komoot.nl/collection/1058466/bikepacking-het-dak-van-de-wereld-annapurna-circuit-trek

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Robin Patijn - Farawayistan

    Ansehen
  • Schwer
    03:48
    33,9 mi
    8,9 mi/h
    3 450 ft
    3 550 ft
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Während der 15. Etappe kriechen Sie langsam in Richtung Kathmandu. In einigen Teilen erreichen Sie fast die gleiche Geschwindigkeit, als würden Sie laufen. Die Strecke ist für einen Moment nicht flach. Es gibt auch viel Verkehr auf diesem Teil der Strecke. Auf der Hauptstraße zwischen Pokhara und Kathmandu

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Robin Patijn - Farawayistan

    Ansehen
  • Schwer
    04:00
    32,6 mi
    8,2 mi/h
    3 925 ft
    2 050 ft
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die vorletzte Phase beginnt relativ leicht. Die Anzahl der zu beherrschenden Höhenmesser ist nicht schlecht. Speziell für nepalesische Verhältnisse. Wenn Sie hundert Meter klettern und dann weitere hundert Meter hinuntersteigen, wird dies von einem Nepalesen nicht als Klettern angesehen. Sie nennen dies

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Robin Patijn - Farawayistan

    Ansehen
  • Schwer
    02:10
    16,6 mi
    7,6 mi/h
    2 325 ft
    1 100 ft
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Der letzte Tag des Abenteuers zwischen Neu-Delhi und Kathmandu. Das Überleben ist die ersten zwölf Kilometer. Wenn jedoch die Anzahl der Kurven abnimmt, wird die Straße proportional flacher. Hier erwarten Sie gigantische Staus mit Verkehr von und zur nepalesischen Hauptstadt. Glücklicherweise kann man

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Robin Patijn - Farawayistan

    Ansehen

Dir gefällt diese Collection?

Fragen und Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    17
  • Distanz
    724 mi
  • Zeit
    72:26 Std
  • Höhenmeter
    34 300 ft30 675 ft

Dir gefällt vielleicht auch

Die legendärsten Fahrrad-Straßen der Welt

Fahrrad-Collection von komoot

Von den Pyrenäen nach Italien – Méditerranée à Vélo mit Varianten

Fahrrad-Collection von Vincent Reboul

6 Radtouren für Gourmets im Osten und Südosten der Steiermark

Fahrrad-Collection von GenussCard

Mach mal langsam – entspannt Biken rund um Damp

Fahrrad-Collection von OSTSEEfjordSCHLEI