Shop
Entdecken

Von Ischgl nach Latsch – Enduro Alpencross

Holger S.

Von Ischgl nach Latsch – Enduro Alpencross

Mountainbike-Collection von Holger S.

6

Touren

23:14 Std

279 km

9 780 m

Klassische Mountainbike Alpencross-Routen folgen einem ganz klaren Schema: Es soll auf möglichst attraktiven Wegen idealerweise vom kühlen Norden der Alpen in die warmen Gefilde des Südens gehen. Optimalerweise endet die Transalp an einem traumhaften See wie dem malerischen Gardasee. Nicht so dieser Alpencross. Wenn das Enduro zum Spielen raus darf, dann soll es auch gefordert und nicht mit langen Transfer-Strecken zwischen den coolen Trails gelangweilt werden. Spaß beiseite – ich möchte dir mit dieser Mountainbike Enduro Collection eine Route vorstellen, die ich Freunden und Bekannten empfohlen habe, die bereits mehrere Transalps gefahren sind und eine neue Herausforderung mit einem Maximum an anspruchsvollen Trails, verpackt in einer Mehrtagestour, gesucht haben.


In sechs Tagen wirst du etwa 270 Kilometer und über 8.000 Höhenmeter zurücklegen. Freue dich auf mehr als 16.000 Tiefenmeter Downhill. Dreimal wirst du auf über 3.000 Metern über Meereshöhe stehen. Hochalpine Trails, atemberaubende Landschaft und actiongeladene Abfahrten erwarten dich auf deinem Abenteuer zwischen Ischgl und Latsch.


Natürlich gilt diese Collection als Transalp, denn bei Nauders am Reschensee überquerst du den Alpenhauptkamm. Die Route führt dich von den Trails am Grenzkamm von Ischgl ins Engadin und weiter auf die Drei-Länder Enduro-Trails am Reschenpass. Auf alten Militärwegen gelangst du am dritten Tag vom Stilfser Joch nach Bormio und von dort auf einer legendären Freeride-Strecke, die auf 3.000 Metern Höhe beginnt, nach Santa Catarina am Gaviapass. Scheinbar umzingelt von Gletschern erwartet dich am kommenden Tag der Passo Zebrù, der dich erneut in eine Höhe führt, wo die Luft bereits dünner wird. Nach einer Übernachtung über dem Stilfser Joch mit imposanten Blick auf das Ortlermassiv startest du den Tag mit dem König der Trails, dem Goldseeweg. Der Tag endet auf der anderen Seite des Ortlers auf der Schaubachhütte. Das Finale führt dich schließlich über einen der höchsten schneefreien Pässe der Alpen. Vom Madritschjoch auf 3.123 Metern gelangst du auf Trails bis nach Latsch im Vinschgau, das sich auf 640 Metern befindet.


Diese Mehrtagestour ist ein Abenteuer. Es ist eine körperliche und mentale Herausforderung für Biker, die bereits Erfahrungen mit alpinen Mehrtagestouren haben. Dich erwarten spektakuläre Trails, die eine solide Beherrschung deines Mountainbikes erfordern. Mehrfach wirst du Lifte und Shuttle-Busse nutzen, um das Verhältnis zwischen Uphill und Downhill zu optimieren. Hinweise dazu findest du in den Kommentaren, die ich dir bei den jeweiligen Tagesetappen hinterlassen habe.


Sei dir bewusst, dass eine Mehrtagestour im Hochgebirge gewisse Risiken mit sich bringt. Es beginnt mit dem Wetter, das sich oft innerhalb von Augenblicken verändern kann, und endet bei Streckenverhältnissen, die zahlreichen Einflussfaktoren unterliegen. Plane genügend Zeitreserven ein, falls der ursprünglich geplante Wege durch einen Erdrutsch, Schnee oder ganz trivial durch Forstarbeiten umgangen werden muss. Bitte checke täglich den Wetterbericht und beziehe die Tipps von den Locals in deine Entscheidungen mit ein. Enduro fahren und Mountainbiken im Allgemeinen heißt: auf Sicht fahren! Dementsprechend defensiv solltest du auch deinen Fahrstil anpassen, um jeden Abend glücklich und überladen von überwältigenden Eindrücken den Tag verletzungs- und defektfrei ausklingen zu lassen.


Ausgelegt ist die Tour für Selbstversorger, die mit dem Rucksack unterwegs sind. Du kannst die Tour natürlich so anpassen, dass du auch einen der zahlreichen Gepäck-Shuttle Dienste in der Region in Anspruch nehmen kannst. Unterkünfte findest du in den Etappenorten oder den empfohlenen Hütten. Eine Reservierung ist empfehlenswert. Die beste Reisezeit ist im Sommer. Zwischen Mitte Juli und Mitte September sind die Pässe weitestgehend schneefrei. Für die An- und Rückreise beziehungsweise den Rücktransfer vom Zielort Latsch zum Ausgangspunkt Ischgl habe ich dir im Kommentar zur jeweiligen Etappe Vorschläge gemacht.


Ich wünsche dir eine erlebnisreiche Tour mit tollen Eindrücken.

Auf der Karte

loading
loading

Touren & Highlights

  • Map data © OpenStreetMap-Mitwirkende
    Schwer
    04:36
    50,5 km
    11,0 km/h
    1 400 m
    2 790 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Ohne Umschweife geht es direkt hinein ins Abenteuer. Die Silvrettabahn bringt dich zunächst zur Idalp. Dort steigst du in den Sessellift der Flimjochbahn und gelangst zum Grenzkamm am Äußeren Viderjoch auf 2.752 Meter. Entlang der Grenze zwischen der Schweiz und Österreich verläuft die Strecke nun bis ins Engadin, dem Schweizer Teil des Oberen Inntals.


    Doch zuerst heißt es gut durchatmen …

  • Schwer
    04:14
    60,1 km
    14,2 km/h
    1 460 m
    3 030 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Stell dich gar nicht erst darauf ein, jeden Tag mit einer Liftfahrt zu beginnen. Aber heute geht das schon nochmal, vom kurzen Warm-Up zur Talstation Bergkastelbahn abgesehen. Denn auf 2.500 Metern Höhe erwartet dich der flowige Einstieg in den Tag mit dem Zirmtrail. Weiter geht es über den Almtrail und dem Plamorttrail zu den Bunkern und Panzersperren an der wunderschönen …

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    03:51
    51,7 km
    13,4 km/h
    2 570 m
    3 570 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Der Tag beginnt mit einer Shuttlefahrt zum Stilfser Joch auf 2.757 Meter. Am besten organisierst du den Shuttle schon mindestens einen Tag vor der geplanten Tour mit Doris von Bikeshuttle.it (bikeshuttle.it/de/kontakt.html).

    Von der Passhöhe geht es direkt steil hinauf zur Dreisprachenspitze und dem Rifugio Garibaldi. Gönne dir noch einen Espresso zum wach werden, falls die steile Rampe dafür noch nicht …

  • Schwer
    03:12
    34,4 km
    10,8 km/h
    1 390 m
    1 920 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Nachdem du gestern den Lift benutzt hast, um die 3.000er Marke zu überwinden, empfehle ich dir heute, den Shuttle für den ersten Anstieg einmal wegzulassen. Der Weg durch die Täler Valle dei Forni und das anschließende Valle di Cedec sind zwar kein Zuckerschlecken, doch bietet sich dir auf dem Weg ein unvergleichliches Bergpanorama mit Gletscherblick. Das ist nicht mit einer …

  • Schwer
    03:58
    38,4 km
    9,7 km/h
    1 830 m
    2 070 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Früh aufstehen hast du bei deinem Alpencross in den vergangene Tagen ja schon kennengelernt. Nach einem herrlichen Sonnenaufgang auf 2.842 Metern und dem Frühstück solltest du spätestens um acht Uhr auf dem Bike sitzen. Der Goldseeweg ist für Mountainbiker zwischen neun und 16 Uhr gesperrt. Der Einstieg befindet sich direkt vor der Tür.


    Dich erwartet einer der spektakulärsten und längsten …

  • Schwer
    03:23
    43,8 km
    13,0 km/h
    1 140 m
    3 090 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Die sechste und finale Etappe beginnt mit einem Anstieg von 550 Höhenmetern durch eine von grauem Gestein geprägten Mondlandschaft. Selten ist die komplette Strecke bis zum Madritschjoch auf 3.123 Metern schneefrei. Trotzdem gilt der Übergang ins Martelltal als höchster schneefreier Übergang der Alpen, den man mit dem Bike machen kann. Wenn das nicht Grund genug ist, die Mühe des Aufstiegs …

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    6
  • Distanz
    279 km
  • Zeit
    23:14 Std
  • Höhenmeter
    9 780 m

Dir gefällt vielleicht auch

Biken in Bormio – alpiner Trailspaß im Stelvio Nationalpark

Mountainbike-Collection by

 komoot

7.600 Kilometer quer über den Kontinent – European Divide Trail

Mountainbike-Collection by

 European Divide Trail

Entdecken

Von Ischgl nach Latsch – Enduro Alpencross