Engadin St. Moritz Tourismus AG

Via Engiadina und Bernina-Tour – Weitwandern im Engadin

Gian Giovanoli, Engadin St. Moritz Tourismus AG

Via Engiadina und Bernina-Tour – Weitwandern im Engadin

Wander-Collection von Engadin St. Moritz Tourismus AG

10

Touren

47:54 Std

136 km

6 650 m

Der Wecker klingelt, wirklich wach macht dich aber die grandiose Bergkulisse vor deinem Fenster. Beim Frühstück wirfst du einen letzten Blick auf die Routenführung, du spürst die Vorfreude schon in den Beinen. Den ganzen Tag verbringst du auf schönen Wegen in der Natur, ein fantastischer Ausblick jagt den anderen. Jeder Abend endet mit einem neuen Gipfelpanorama. Hört sich traumhaft an? Genau so kann sich eine Weitwanderung im Engadin anfühlen.

Das Hochtal in Graubünden ist das ideale Reiseziel, wenn du dich für eine Zeit vom Alltag verabschieden möchtest, indem du hoch hinaus in die Berge wanderst. Im Oberengadin liegen alle Orte über 1.600 Metern. Wenn du hier loswanderst, bist du ganz schnell in der fabelhaften Bündner Bergwelt. Wir stellen dir zwei Weitwanderwege vor, die dir die ganze Schönheit der Gegend zeigen: die gemütlichere Via Engiadina, die auch für Einsteiger geeignet ist, und die Bernina-Tour, die dich auf eine anspruchsvolle, alpine Reise mitnimmt. Falls du noch weiter wandern möchtest, kannst du die zwei Routen ganz einfach kombinieren und am Ende der Bernina-Tour in Maloja die Via Engiadina dranhängen.

Die Via Engiadina verläuft der Länge nach durchs Inntal von Maloja im Oberengadin bis nach Zernez im Unterengadin. Knappe 70 Kilometer zeigen dir das Tal von oben mit fantastischen Aussichten auf schimmernde Seen und riesige Felsgipfel. Die Nächte verbringst du in typischen Engadiner Dörfern mit historischen Häusern. Der Höhenweg folgt schönen Bergpfaden und breiteren Wanderwegen. Es geht auch mal steiler bergauf, also ist eine gewisse Grundkondition wichtig. Technische Schwierigkeiten warten aber nicht auf dich. Somit ist die Via Engiadina auch für Wanderer mit weniger Erfahrung geeignet. Neugier geweckt? Hier kannst du deine Wanderung auf der Via Engiadina buchen: booking.engadin.ch/de/experiences/wanderferien-via-engiadina-von-maloja-nach-zuoz.

Die Bernina-Tour ist eine spektakuläre Weitwanderung für erfahrene Bergwanderer, die dich vom italienischsprachigen Val Poschiavo über die Diavolezza nach Maloja im Oberengadin führt. Auf ebenfalls 70 Kilometern steigst hinauf in felsige Gefilde und ganz in die Nähe von mächtigen Gletschern. Die Kulisse bestimmt das Bernina-Massiv, dessen höchster Gipfel – der Piz Bernina – mit 4.049 Metern auch der höchste Berg der Ostalpen und der einzige Viertausender in Graubünden ist. Die alpinen Pfade setzen Trittsicherheit und Schwindelfreiheit voraus, es wird aber nicht allzu technisch und die schwierigeren oder ausgesetzten Stellen sind mit Seilen gesichert. Hier kannst du die Bernina Tour auch als Gesamtpaket buchen: booking.engadin.ch/de/experiences/wanderferien-bernina-tour

Da du hoch oben in den Bergen unterwegs bist, eignen sich beide Wege am besten für die schneefreien Monate im Sommer und im warmen Frühherbst. Die Bernina-Tour behilft sich mit mehreren Bergbahnen, um dir ein paar Höhenmeter zu sparen und dir so noch mehr phänomenale Aussichten zu ermöglichen. Auch die Via Engiadina nutzt diesen Vorteil einmal.

Anreisen kannst du mit der Rhätischen Bahn – das allein ist schon ein Erlebnis. Vor allem die Strecke nach Poschiavo, wo die Bernina-Tour startet, ist umwerfend. Für die Via Engiadina steigst du in St. Moritz aus und fährst von dort mit dem Bus weiter nach Maloja.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Mittelschwer
    04:17
    12,7 km
    3,0 km/h
    460 m
    460 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Die erste Etappe auf der Via Engiadina schenkt dir einige der schönsten Aussichten auf die Oberengadiner Seen. Schöne Pfade führen dich an den Hängen hoch über dem Tal entlang, unter …

  • Mittelschwer
    05:00
    14,4 km
    2,9 km/h
    870 m
    400 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Die zweite Etappe auf der Via Engiadina ist ein langgezogener Aufstieg. Heute überschreitest du die 2.500-Meter-Marke und wanderst vom grossen Silvaplanersee im Tal hinauf zum ebenso schönen Bergsee Lej Alv. …

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Mittelschwer
    03:04
    9,85 km
    3,2 km/h
    180 m
    750 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Morgens fährst du mit der Gondel wieder hoch zum Start der Etappe in Marguns. Dieser Tag ist mit wenigen Höhenmetern bergauf und unter zehn Kilometer Strecke eher gemütlich. Wenn du …

  • Mittelschwer
    03:28
    11,0 km
    3,2 km/h
    370 m
    370 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Du verlässt Bever nach Norden, um auf schönen Wegen über die steilen, bewaldeten Hänge der Crasta Mora aufzusteigen. Immer wieder durchbrechen Wiesen oder Steinfelder die Bäume und du kannst dich über schöne Blick hinab ins Tal freuen. Hinter einem Bergrücken geht es steil bergauf, bis du das Seitental durchquerst, das hinauf zum Albulapass führt.

    Nun wird der Weg gemütlicher und du wanderst fast eben an den Hängen entlang. Hoch über der urtümlichen Ortschaft Madulain erreichst du eine kleine Hochebene, die den höchsten Punkt dieser Etappe markiert. Ab hier geht es demnach nur noch bergab. Du überquerst einen Gebirgsbach, dann geht der Wald langsam in aussichtsreiche Bergwiesen über.

    Bald schon erblickst du die ersten Gebäude, die zu deinem Etappenziel Zuoz gehören. Bestimmt hast du an diesem Tag noch ein bisschen Zeit, um durch den Ort mit seinen historischen Gebäuden zu schlendern.

  • Schwer
    05:37
    19,1 km
    3,4 km/h
    450 m
    690 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die fünfte Etappe ist mit knapp 20 Kilometern die längste. Also kannst du deinen letzten Wandertag noch einmal in vollen Zügen geniessen. Den forderndsten Anstieg bringst du gleich am Anfang hinter dich. Steil geht es hinauf auf einen Bergvorsprung hoch über S-chanf. Hier hast du einen fantastischen Ausblick über das Oberengadin und den Schweizerischen Nationalpark auf der anderen Talseite.

    Durch einen Wald steigst du anschliessend fast ganz hinunter ins Tal. Recht ebene Wege führen dich durch die Siedlung Chapella an den Hängen entlang nach Brail. Kurz vor diesem Ort überquerst du den Bach Punt Ota, der die Grenze zwischen dem Ober- und dem Unterengadin markiert.

    Gemächlich steigt der Weg dann über Bergwiesen mit verstreuten Bäumen an. Je höher du kommst, desto weiter wird die Aussicht. Der letzte Abschnitt der Weges bis nach Zernez ist besonders erholsam. Auf breiten Wegen geht es leicht bergab dem Ziel deines Weitwanderweges entgegen.

  • Schwer
    05:17
    14,6 km
    2,8 km/h
    1 260 m
    20 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Von Poschiavo am Fusse der Berninagruppe beginnst du deine Weitwanderung mit einem ordentlichen Aufstieg in die beeindruckende Bergwelt. Du verlässt den Ort nach Norden und biegst, sobald es geht, vom …

  • Schwer
    04:46
    10,4 km
    2,2 km/h
    970 m
    90 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Auf der zweiten Etappe steht ein aufregender Aufstieg auf die Diavolezza an. Unterwegs warten grandiose Gletscher-Aussichten auf dich. Doch erst mal langsam: Der Tag beginnt noch recht gemütlich entlang des …

  • Schwer
    05:41
    14,1 km
    2,5 km/h
    790 m
    1 070 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Am dritten Tag auf der Bernina-Tour wachst du auf der Diavolezza auf und kannst dir deinen Kaffee mit Gletscherblick schmecken lassen. So fängt der Tag schon mal gut an. Dann …

  • Schwer
    05:08
    13,5 km
    2,6 km/h
    1 000 m
    90 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Am vierten Tag zeigt sich die Bernina-Tour zu Beginn etwas sanfter: Die erste Hälfte der Strecke wanderst du mit wenig Steigung durch Wälder aus Lärchen und Arven im malerischen Val …

  • Schwer
    05:37
    16,3 km
    2,9 km/h
    300 m
    1 200 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Auf der letzten Etappe der Bernina-Tour nimmst du morgens wieder die Bergbahn hinauf zur Mittelstation Murtèl. Von dort geht es zunächst steil und dann flacher werdend bergab. Dabei querst du die Hänge bis zur Alp Prasüra und stösst langsam in eine neue Landschaft vor. Es wird immer grüner und unten im Tal breiten sich die Oberengadiner Seen aus.

    Von der Alp geht es noch ein letztes Mal knackig bergab ins Tal nach Sils. Du durchquerst den Ort und wanderst nun auf dem Höhenweg Via Engiadina über dem Silsersee entlang. Schöne Pfade führen dich über Wiesen und durch Wälder, dazwischen wird es immer mal wieder ein bisschen felsig.

    Hinter den steilen Hängen am östlichen Nordufer des Sees ist es dann etwas flacher und leicht hügelig. Hier passierst du die zwei Maiensässe Grevasalvas und Blaunca mit ihren typischen Steinhäusern. Ein letzter steiler Abstieg bringt dich schliesslich hinunter nach Maloja, wo deine Fernwanderung durch die beeindruckenden Landschaften rund um die Bernina endet.

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    10
  • Distanz
    136 km
  • Zeit
    47:54 Std
  • Höhenmeter
    6 650 m

Dir gefällt vielleicht auch

MY RIDE MY ESCAPE
Fahrrad-Collection von
BERGAMONT OFFICIAL
Engadin St. Moritz Tourismus AG

Via Engiadina und Bernina-Tour – Weitwandern im Engadin