komoot
  • Entdecken
  • Routenplaner
  • Features
Entdecken

Kungsleden – in 7 Etappen von Abisko nach Nikkaluokta

Renée

Kungsleden – in 7 Etappen von Abisko nach Nikkaluokta

Wander-Collection von Renée

5-9

Tage

3-5 Std

/ Tag

65,6 mi

4 250 ft

3 900 ft

Er ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Königsweg. Der Kungsleden, insbesondere der bekanntere, nördliche Teil von Abisko nach Hemavan, gilt als einer der schönsten Wanderwege der Welt. Im Herzen Schwedisch-Lapplands erwarten dich tiefe Täler und steile Berge, karge Hochebenen und knorrige Birkenwälder. Du wirst auf deiner Wanderung Rentierherden begegnen, in gemütlichen Berghütten übernachten und im Herbst mit etwas Glück Polarlichter über den Himmel tanzen sehen.

In dieser Collection möchte ich dir einen Teil des insgesamt 440 Kilometer langen Wanderwegs vorstellen. Der Abschnitt von Abisko nach Nikkaluokta lässt sich gut in sechs bis neun Tagen erwandern und führt dich durch eine beeindruckende und abwechslungsreiche Berglandschaft. Die Wege sind durchgehend markiert und trotz steiniger oder sumpfiger Passagen überwiegend gut zu gehen. Dieser Abschnitt des Kungsleden ist daher auch für ambitionierte Einsteiger gut machbar, du solltest aber das teilweise unberechenbare Klima im Norden einkalkulieren. Vernünftiges Schuhwerk und gute Regenbekleidung gehören daher zur Grundausstattung. In den Sommermonaten Juli und August ist es außerdem sinnvoll, an Mückenschutzmittel, sowie eventuell ein Mückennetz für den Kopf zu denken. Gerade in den sumpfigen Tälern halten sich die Blutsauger gerne auf.

Du kannst diese Wanderung als reine Hüttentour laufen, denn ich habe die Touren so geplant, dass du am Ende immer in einer der urigen Berghütten vom schwedischen Wanderverein STF einkehren kannst. Innerhalb der Saison werden diese Hütten bewirtschaftet und in den meisten kannst du sogar ein wenig Proviant einkaufen. Dank des schwedischen Allemansrätten darfst du aber auch (fast) überall zelten und kannst die Etappen dementsprechend ganz nach deinem Belieben anpassen.

Die Anreise erfolgt entweder mit dem Flugzeug nach Narvik in Norwegen oder Kiruna in Schweden. Von dort aus fahren Züge bis nach Abisko. Du kannst aber auch mit dem Zug anreisen, denn zwischen Stockholm und Abisko verkehren regelmäßig Züge und alleine diese Zugfahrt bietet dir schon wunderschöne Aussichten aufs schwedische Fjäll.

Die beste Jahreszeit, um auf dem Kungsleden zu wandern ist von Juli bis September. Denn hier oben im Norden währt der Winter lang und vorher können reißende Schmelzwasserbäche und Schneefelder gefährlich sein. Ab Mitte bis Ende September ist dagegen schon wieder mit den ersten Schneefällen zu rechnen und die Temperaturen sinken gerade nachts mitunter schon unter den Gefrierpunkt. Bis Mitte Juli kannst du hier die Mitternachtssonne erleben. Zu dieser Zeit geht die Sonne gar nicht unter und der Sommer ist im vollen Gang. Ab Ende August setzt dann die für mich schönste Jahreszeit ein: Die Pflanzen verfärben sich in allen Herbstfarben von knallig gelb bis tiefrot und die ersten Polarlichter sind zu sehen. Egal, ob du im Sommer oder im Herbst auf dem Kungsleden wanderst – ich bin mir sicher, es wird eine Wanderung, die dir lange in Erinnerung bleiben wird. Also worauf wartest du noch? Der hohe Norden ruft!

Auf der Karte

loading
loading

Mach diese Tour selbst

Bereit, loszulegen? Öffne die vollständige Tour und erstelle daraus deine ganz persönliche Version dieses Abenteuers.

On Kungsleden from Abisko to Nikkaluokta

64,0 mi

4 200 ft

3 875 ft

Zuletzt aktualisiert: 9. Dezember 2021

Oder übernimm die vorgeschlagenen Tagesetappen aus dieser Collection direkt in den Mehrtagesplaner und plan so deine eigene Version dieses Abenteuers.

Mehr erfahren
komoot premium logo

Touren & Highlights

  • Map data © OpenStreetMap-Mitwirkende

    Stage 1: Abisko to Abiskojaure – Kungsleden

    Mittelschwer
    03:34
    8,45 mi
    2,4 mi/h
    475 ft
    125 ft
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Mit einer ordentlichen Portion Aufregung und Vorfreude machst du dich endlich auf den Weg. Das nördliche Ende des Kungsleden ist mit einem großen Holztor markiert und es fühlt sich schon fast feierlich an, es zu durchschreiten und endlich loszulaufen.

    

    Die erste Etappe führt dich durch den Abisko Nationalpark

    von Renée

    Ansehen
  • Schwer
    05:32
    12,7 mi
    2,3 mi/h
    1 275 ft
    325 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Die zweite Etappe startet zunächst mit einem ordentlichen Anstieg. Bereits nach zwei Kilometern überschreitest du die Nationalparkgrenze. Ab hier ist das Campen wieder frei erlaubt. Mitten im steilen Aufstieg erreichst du einen Meditationsplatz. Diese Plätze wurden entlang des Kungsleden eingerichtet

    von Renée

    Ansehen
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Mittelschwer
    03:41
    8,21 mi
    2,2 mi/h
    1 100 ft
    325 ft
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Mit 13 Kilometern ist die heutige Etappe recht kurz, aber das lässt dir viel Zeit, um die Aussichten bei ausgiebigen Pausen zu genießen und diese einzigartige Landschaft in Ruhe auf dich wirken zu lassen.

    Du überquerst die Brücke neben der Alesjaure und folgst dem Weg, der wiederum grob dem durch das

    von Renée

    Ansehen
  • Mittelschwer
    03:27
    7,88 mi
    2,3 mi/h
    425 ft
    875 ft
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Am Beginn der heutigen Etappe solltest du wach und ausgeschlafen sein. Zwar geht es nicht besonders steil bergauf, aber der Weg hinauf zum Tjäktja-Pass ist steinig und erfordert etwas Aufmerksamkeit. Durch das Meer der Steine und über Plankenwege arbeitest du dich langsam vorwärts und nach dem letzten

    von Renée

    Ansehen
  • Mittelschwer
    03:30
    8,13 mi
    2,3 mi/h
    300 ft
    775 ft
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Heute kannst du es etwas gemütlicher angehen lassen, denn diese Etappe ist recht kurz und führt zudem fast nur bergab. Landschaftlich erwartet dich allerdings ein wahrlich schöner Abschnitt. Nimm dir daher Zeit und genieße die Natur um dich herum bei ausgiebigen Pausen.

    Den ganzen Tag folgst du dem Tal

    von Renée

    Ansehen
  • Mittelschwer
    03:51
    8,82 mi
    2,3 mi/h
    575 ft
    750 ft
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auf der sechsten Etappe verlässt du den eigentlichen Kungsleden, der von hier weiter nach Süden verläuft. Dein Weg führt dich stattdessen nach Osten bis zum Fuße des Kebnekaise in eins der schönsten Täler Schwedens: Láddjuvággi.

    Zum Beginn deiner Wanderung wartet zunächst ein kleiner Anstieg auf dich

    von Renée

    Ansehen
  • Mittelschwer
    04:47
    11,5 mi
    2,4 mi/h
    125 ft
    750 ft
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die letzte Etappe bis nach Nikkaluokta ist zwar wieder etwas länger, dafür musst du heute aber keine nennenswerten Anstiege hinter dich bringen. Dein Weg führt dich zunächst am Berghang entlang und bald wird der Birkenwald dichter. Nach anderthalb Kilometern erreichst du eine Brücke, die über einen rei

    von Renée

    Ansehen

Dir gefällt diese Collection?

Fragen und Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    7
  • Distanz
    65,6 mi
  • Zeit
    28:20 Std
  • Höhenmeter
    4 250 ft3 900 ft

Dir gefällt vielleicht auch

👑 Nördlicher Kungsleden 👑 – 8 Tage Trekking in Schwedisch-Lappland

Wander-Collection von COUCHFLUCHT

Alpenmosaik Montafon – Erlebnisraum Rätikon

Wander-Collection von Montafon

Mountainbike Sommer in Südtirol

Mountainbike-Collection von Bikehotels Südtirol

Urwaldfrühling – dem Blütenteppich auf der Spur

Wander-Collection von Nationalpark Hainich