Angelina Kuhlmann

Der Töddenweg: Auf alten Wegen in die Niederlande

J.-H. Janßen (CC BY-SA 3.0)

Der Töddenweg: Auf alten Wegen in die Niederlande

Wander-Collection von Angelina Kuhlmann

5-11

Tage

3-6 Std

/ Tag

135 km

690 m

730 m

Durch wogende Felder, entlang versteckter Seen, Moorlandschaften und fließenden Gewässern: So sah schon vor über 300 Jahren der Weg wandernder Kaufleute von Westfalen in die Niederlande aus. Im Gepäck hatten die sogenannten „Tödden” feinstes Leinen und allerhand Geschichten. Sie sorgten nicht nur für einen blühenden Tuchhandel, sondern trugen auch zur Völkerverständigung bei. Noch heute kannst du dem alten Weg der Kaufleute auf dem Töddenweg durch die unberührte Natur des nördlichen Münsterlandes und Tecklenburger Landes folgen.

Der deutsche Abschnitt der alten Handelsroute verläuft über 134 Kilometer von der niedersächsischen Großstadt Osnabrück bis an die niederländische Grenze in der Nähe von Losser. An der Grenze geht der Töddenweg in den „Markskramerpad I” über, den niederländischen Teil des Fernwanderweges, dem du bis nach Deventer folgen kannst. Beide Abschnitte der Handelsroute sind Teil des europäischen Fernwanderweges E11. In dieser Collection stelle ich dir den deutschen Teil des Töddenweges vor.

Wenn du dich als Hollandgänger*in, wie die Tödden früher auch genannt wurden, auf den Weg in die Niederlande machen willst, dann findest du in dieser Collection sechs Etappen, die dich fast ohne Steigungen durch die malerische Westfälische Bucht führen. Auf Bergetappen musst du dich also nicht vorbereiten, dafür auf die Ruhe von weiten Feldlandschaften. Aufgrund der flachen Landschaft fallen die Etappen etwas länger aus. Schau immer, ob du an einem Ort nicht noch einen Tag mehr einplanen willst, um dir Highlights am Wegesrand noch etwas genauer anzuschauen.

Die Streckenabschnitte sind so geplant, dass du am Ende immer eine oder mehrere Übernachtungsmöglichkeiten vorfindest. Auch eine Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel ist immer gegeben. Der Vorteil beim Töddenweg ist, dass du deinen Startpunkt Osnabrück ganz leicht mit der Bahn erreichst oder einen der vielen Langzeitparkplätze in der Stadt nutzen kannst.

Beendest du den Töddenweg an der niederländischen Grenze, dann führen dich gute Bahnverbindungen aus dem nahen Oldenzaal oder aus Bad Bentheim wieder zurück nach Osnabrück. Zum Beispiel fährt die RB 61 täglich zwischen den Städten Bielefeld und Hengelo hin und her. Dabei passiert sie viele Orte, die entlang deines Weges liegen. Von da aus bieten sich dir Umstiegsmöglichkeiten in andere Regionen Deutschlands.

Wenn du noch nie zu Fuß die deutsch-niederländische Grenze überquert hast, dann plane dir den Töddenweg auf jeden Fall als dein nächstes Wanderabenteuer ein. Naturnahe Wege und viel Historisches werden dich auf dem alten Weg der Kaufleute jeden Tag begleiten. Vielleicht stößt du auf deiner Wanderung auch auf Wörter aus der Geheimsprache der Tödden, die sich selbst nämlich als Tüötten bezeichneten.

Auf der Karte

loading
loading

Touren & Highlights

  • Map data © OpenStreetMap-Mitwirkende
    Schwer
    05:25
    20,8 km
    3,8 km/h
    140 m
    130 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Schon an deinem Startpunkt, der Stadt Osnabrück, betrittst du die Welt der Tödden. Als alte Hansestadt war sie der wichtigste Handelsknotenpunkt in ganz Westfalen. Du beginnst deine Wanderung am Rathaus …

  • Schwer
    05:03
    18,9 km
    3,7 km/h
    230 m
    170 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Feuchtgrünland, Heide und Buchenwald sind die Kennzeichen der Düsterdieker Niederung, deren Ausläufer du hinter Westerkappeln auf der zweiten Etappe passierst. Bis Mettingen verläuft der Töddenweg zunächst durch eine grüne Naturlandschaft. …

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    06:34
    25,7 km
    3,9 km/h
    50 m
    140 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die Fußstapfen der Tödden führen dich heute nach Hopsten, dem Tor nach Westfalen. Im 18. Jahrhundert war Hopsten das Zuhause vieler reisender Kaufleute, ihre Häuser stehen teilweise bis heute.

    Du …

  • Schwer
    05:49
    23,0 km
    4,0 km/h
    40 m
    40 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Eine Tour voller Kontraste liegt vor dir: Das kleine beschauliche Töddendorf Hopsten lässt du hinter dir und folgst dem alten Handelsweg durch Wiesen und Felder bis in die quirlige Stadt …

  • Schwer
    05:48
    22,7 km
    3,9 km/h
    80 m
    90 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Zurück ins Stadtleben geht es auf dem ersten Abschnitt der fünften Etappe, denn der Töddenweg führt dich ins Herz der Stadt Rheine ans Ufer der Ems, die durch die Stadt …

  • Schwer
    06:11
    23,8 km
    3,8 km/h
    160 m
    160 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Die Niederlande als Ziel vor Augen, startest du heute energiegeladen auf die letzte Etappe des deutschen Töddenweges. Außerhalb von Schüttorf steigst du wieder in den Wanderweg ein.Mit dem Plätschern der …

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    6
  • Distanz
    135 km
  • Zeit
    34:50 Std
  • Höhenmeter
    690 m730 m

Dir gefällt vielleicht auch

NATOUR-GUIDE – lebendige Flüsse erleben
Wander-Collection von
KYOCERA Document Solutions
Wasser, Watt und Weitsicht – Hike Happy im Norden
Wander-Collection von
KEEN Footwear
Angelina Kuhlmann

Der Töddenweg: Auf alten Wegen in die Niederlande