Tamara

Ein Weg, der verbindet – Grenzpfad Napfbergland

jonas

Ein Weg, der verbindet – Grenzpfad Napfbergland

Wander-Collection von Tamara

6-12

Tage

3-6 Std

/ Tag

119 km

4 840 m

4 300 m

Der Grenzpfad Napfbergland teilt nicht, er verbindet. Er verbindet Regionen, Traditionen und Landschaften. Der Napf ist dabei nicht nur Namensgeber sondern auch Höhepunkt der hügeligen Landschaft zwischen Emmental, Entlebuch und Luzerner Hinterland. Der 1.406 Meter hohe Gipfel ist nur einer der unglaublichen Aussichtspunkte entlang des Weitwanderweges. Unterwegs warten auf dich viele historische und kulturelle Highlights, die durch Schautafeln am Weg erläutert werden.

Die Kantonsgrenze zwischen Bern und Luzern gibt dir dabei den Weg vor. Wo vor 150 Jahren noch feindliche Auseinandersetzungen stattfanden, verläuft heute der herrliche Grenzpfad durch eine urtümliche Landschaft. Einst prägte gegenseitiges Misstrauen das Napfgebiet: In Luzern hatten die Katholiken das Sagen, wohingegen in Bern die Reformation den Alltag der Menschen bestimmte. Die abgelegenen Täler rund um den Napf bildeten dabei eine landschaftliche Grenze zwischen den beiden Kulturen. Heutzutage herrscht Frieden und viel Ruhe in dieser traumhaften, naturbelassenen Region der Schweiz.

Weite Strecken des rund 120 Kilometer langen Grenzpfades verlaufen durch eine oft menschenleere Natur, durch kleine Waldgebiete und über herrliche Alpwiesen. Vom Startpunkt in Langenthal geht es durch die sanften Hügel des Emmentals, die fliessend in die voralpinen Gipfel des Biosphärenreservats Entlebuch übergehen, bis zum Brünigpass unweit des Brienzersees. Den Höhepunkt erreicht der Fernwanderweg am Brienzer Rothorn – das Panorama vom Gipfel mit Blick auf den Brienzersee ist nicht zu übertreffen.

In dieser Collection habe ich den Grenzpfad Napfbergland in sechs Etappen eingeteilt. Die längeren Tagesstrecken, so wie zum Beispiel die fünfte Etappe, kannst du auch ganz einfach aufteilen. In den Tourenbeschreibungen findest du Tipps zu zusätzlichen Übernachtungsmöglichkeiten. Eine frühzeitige Reservierung der Unterkünfte ist empfehlenswert. Für die Begehung ist keine alpine Erfahrung notwendig, genügend Ausdauer und Trittsicherheit für die schmalen Pfade am Brienzer Horn solltest du aber mitbringen.

Den Startpunkt in Langenthal erreichst du ganz bequem mit der Bahn: Von Bern dauert die Anfahrt nur 30 Minuten, von Zürich aus eine Stunde. Wenn du nicht den gesamten Grenzpfad auf einmal wandern möchtest, findest du entlang des Weges immer wieder Anschluss ans öffentliche Verkehrsnetz, so zum Beispiel in Huttwil oder Trubschachen. Auch die Abreise vom Zielpunkt am Brünigpass gestaltet sich dank Bahnhof ganz einfach.

Auf der Karte

loading
loading

Touren & Highlights

  • Map data © OpenStreetMap-Mitwirkende
    Schwer
    07:18
    26,1 km
    3,6 km/h
    560 m
    390 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Der Grenzpfad Napfbergland startet am Bahnhof in Langenthal. Die erste Etappe eignet sich perfekt zum Warmlaufen am Anfang deiner Weitwanderung, denn die Tagesstrecke ist einfach zu begehen und verläuft relativ …

  • Schwer
    06:19
    20,1 km
    3,2 km/h
    1 000 m
    270 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Heute geht es stetig ansteigend und aussichtsreich auf den Napf. Dabei erwarten dich insgesamt 20 Kilometer und 1.000 Höhenmeter – die Anstrengung wird mit traumhaften Ausblicken belohnt. Von Huttwil aus …

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    05:22
    18,5 km
    3,5 km/h
    240 m
    890 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Die dritte Etappe des Grenzpfades Napfbergland startet mit einem Traum-Panorama am Napf. Der Kantonsgrenze Richtung Osten folgend, wanderst du zur bewirtschafteten Stächelegg Alp hinüber. Von dort kannst du einen kurzen …

  • Mittelschwer
    04:47
    14,6 km
    3,1 km/h
    720 m
    590 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die vierte Etappe ist die entspannteste des gesamten Grenzpfades Napfbergland, dabei musst du aber nicht auf herrliche Ausblicke verzichten. Nach einer Nacht in Trubschachen startest du Richtung Süden und querst …

  • Schwer
    09:42
    25,6 km
    2,6 km/h
    2 030 m
    650 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Die fünfte Etappe ist die Königsetappe des Grenzpfades, denn sie bringt dich auf das mächtige Brienzer Rothorn. Die fordernden 25 Kilometer und 2.000 Höhenmeter kannst du ganz einfach entschärfen, in …

  • Schwer
    05:28
    14,0 km
    2,6 km/h
    290 m
    1 510 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Gestern bist du vom Tal hinauf auf das beeindruckende Brienzer Rothorn gestiegen, heute geht es vom Gipfel wieder zurück ins Tal – das heisst, es stehen einige Höhenmeter bergab auf …

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    6
  • Distanz
    119 km
  • Zeit
    38:56 Std
  • Höhenmeter
    4 840 m4 300 m

Dir gefällt vielleicht auch

Tamara

Ein Weg, der verbindet – Grenzpfad Napfbergland