Shop
Entdecken

Von Mexiko nach Utah – 43 Tage auf dem Arizona Trail

Carola K.

Von Mexiko nach Utah – 43 Tage auf dem Arizona Trail

Wander-Collection von Carola K.

44

Touren

390:58 Std

1 364 km

28 970 m

„Schau mal, hier ist noch ein schöner Trail!” Gerade halb verdurstet aus dem Grand Canyon gekrochen, entdecke ich mit dem Finger auf der Wanderkarte den Arizona Trail. Noch ahne ich nicht, dass es sich dabei um einen der elf Fernwanderwege der USA, der sogenannten National Scenic Trails, handelt – und dass dieser schlappe 1.300 Kilometer lang ist. Ziemlich betrübt über die spätere Erkenntnis lege ich das Thema „Arizona Trail“ wieder ad acta. Soviel Jahresurlaub habe ich nicht. Aber der Gedanke lässt mich nie völlig los. Im Gegenteil, die Sehnsucht und der Wunsch wachsen, mal länger als nur ein paar Tage durch die Weltgeschichte zu wandern. Und in Arizona habe ich mich längst verliebt.

Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg. Und so stehe ich ganze sieben Jahre nach meiner persönlichen Erstentdeckung des Trails an der mexikanischen Grenze. Meinen ganzen Hausrat für zwei Monate in einen 60-Liter-Rucksack gequetscht und mit zwei Trekkingstöcken bewaffnet beginnt das bis dato größte Abenteuer meines Lebens, auf das ich dich hier mitnehme. Begleite mich durch zahlreiche Bergketten (denn Arizona besteht mitnichten nur aus flacher Wüste), über Alt- und Neuschneefelder, zu Klapperschlangen und Gila-Monstern, entlang majestätischer Saguaro-Kakteen und zu absolut wanderfreundlichen Kleinstädten. Und natürlich durch den atemberaubenden Grand Canyon!

Lass dich von mir in den Alltag eines Thruhikers entführen, in dem du liebenswerte, gleichgesinnte Mitwanderer triffst. Thruhiker, das sind genau die verrückten Menschen, die einen Fernwanderweg von einem Ende zum anderen in einem Stück durchlaufen. Die ihr Essen nach Kalorien abzählen – und zwar davon möglichst viele! Die eine Woche lang nicht duschen. Die 30 Kilometer und mehr am Tag schrubben. Die dieses Leben hinterher gar nicht mehr aufgeben wollen.

Ein paar Facts: Der Arizona Trail durchzieht einmal den kompletten Bundesstaat Arizona von der mexikanischen Grenze im Süden bis nach Utah im Norden. Du überwindest sechs Bergketten mit insgesamt rund 30.000 Höhenmetern. An manchen Tagen erlebst du durch das Auf und Ab des Trails ganze sechs der sieben Klimazonen Nordamerikas innerhalb weniger Kilometer. Die Nächte bleiben fast immer kühl, teilweise um den Gefrierpunkt, während die Temperaturen tagsüber durchaus auf über 30 Grad steigen können. Die beste Jahreszeit für den Wüsten-Trail ist daher das Frühjahr mit einem Start Anfang bis Mitte März. Willst du ihn von Norden nach Süden laufen, ist der Herbst die ideale Zeit. Wasser ist in jedem Jahr ein kritischer Faktor und macht den Arizona Trail zu einem der herausforderndsten aller Weitwanderwege in Nordamerika. Eins sei an dieser Stelle gesagt: Auch wenn ein Bach noch so klar ist, solltest du dein Wasser immer filtern.

Die Collection folgt der klassischen Aufteilung des Arizona Trails in 43 Passagen, so dass du sie prima nachwandern oder nach deinem Belieben aufteilen kannst. Ich zeige dir, wo du deine Vorräte auffrischen, wo du Wasser bekommen kannst und wo die schönsten Plätze für die Nacht unterm Sternenhimmel sind. Natürlich kannst du den Trail auch in Etappen, sogenannten Sections, wandern. Die Orte Tucson, Phoenix und Flagstaff liegen einigermaßen nah und bieten sich als Ein- oder Ausstiegspunkte an.

Wie schon der gute Walt Disney sagte: „If you can dream it, you can do it.“ Do it! Hike your own hike.

Auf der Karte

loading
loading

Touren & Highlights

  • Map data © OpenStreetMap-Mitwirkende
    Schwer
    10:48
    33,6 km
    3,1 km/h
    1 380 m
    1 430 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Da stehe ich nun. Mitten in der Wüste. Nach jahrelanger Planung ist er endlich da: der Tag, an dem ich den 1.300 Kilometer langen Arizona Trail von Mexiko nach Utah starte. Nur ein schmaler Pfad führt vom Montezuma Pass zu einem rostigen Stacheldrahtzaun, der die USA von Mexiko trennt. Irgendwo im Nirgendwo ein kleiner Obelisk aus Metall – der südliche …

  • Schwer
    06:31
    22,7 km
    3,5 km/h
    510 m
    610 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Vom Parker Canyon Lake sind es nur ein paar Kilometer zum gleichnamigen Canyon. Das schon weit hörbare Plätschern des kleinen Baches löst Erleichterung in mir aus. In dieser harschen Landschaft kann ein Bach innerhalb weniger Tage austrocknen. Wasser ist ein absolut knappes Gut in Arizona. Ein Blick auf die digitale Karte zeigt mir, wo die nächste mögliche Wasserquelle liegt. Für …

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    06:59
    25,9 km
    3,7 km/h
    200 m
    580 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Weites, offenes Grasland und ein steiniger Pfad, der sich hindurch schlängelt. Neben mir zwischen den Büschen taucht ein schwarzer Schatten auf. Ob sich die Kuh mehr vor mir oder andersherum erschreckt hat – das weiß wahrscheinlich nur sie selbst. Immer wieder öffne ich heute schwere Eisenzäune, die das Arizona Trail-Symbol schmückt. Sie sind nicht etwa als Absperrung für Menschen gedacht, …

  • Schwer
    10:07
    35,1 km
    3,5 km/h
    950 m
    600 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Nach einem faulen Tag im niedlichen Ort Patagonia mit leckerem Frühstück im einzigen Café und Einkauf im einzigen Laden geht es weiter Richtung Norden. Einige Kilometer führen über ein breite Schotterstraße, dann wurschteln wir uns teilweise durch's Gestrüpp. Wegen einer Baumaßnahme ist der Arizona Trail derzeit umgeleitet.

    Heute ist ein ordentlich heißer Tag. Das macht den beschwerlichen, schattenfreien Aufstieg in …

  • Schwer
    06:12
    22,4 km
    3,6 km/h
    400 m
    390 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die Sonne strahlt vom Himmel. Aber es ist keine drückende Hitze. Mitte März sind die Nächte kalt und die Tage angenehm frisch. Mal wandern wir über breite Schotterstraßen, mal schlängelt sich der Arizona Trail als schmaler Pfad durchs trockene Gras.

    Am Kentucky Camp legen wir eine Pause ein, schauen uns die alten Möbel an, die schon Goldsucher genutzt haben und …

  • Schwer
    05:47
    21,0 km
    3,6 km/h
    230 m
    580 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Trockene Gräser, stachelige Kakteen, sanfte Hügel und rotbraunes Gestein schmücken den Wüstenabschnitt Las Colinas. Mal einen Tag nicht auf eine Bergkette zu klettern, ist gar nicht so schlecht. Das bezahlen wir aber mit dem Preis der Wasserknappheit.

    Die nächstgelegene Quelle nach dem Enzensberg Canyon konnten wir nicht finden. Und auch sonst sind sichere Wasserquellen hier absolut rar. Jede noch so …

  • Schwer
    06:26
    20,5 km
    3,2 km/h
    90 m
    280 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    100 Meilen sind geschafft. Also rund 160 Kilometer. Auf den letzten Metern kurz vor den Twin Tanks habe ich das Gefühl, die Strecke würde gar nicht kürzer werden. Mein Gelenke sind auch heute wieder mein Engpass. Was ist das nur? Ich bin doch eigentlich geübt. Zugegeben, was einem auf dem Arizona Trail an Steinen und Felsbrocken serviert wird, ist in …

  • Schwer
    07:05
    22,1 km
    3,1 km/h
    220 m
    310 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Wähle deinen Zeltplatz weise! Das habe ich heute Nacht gelernt. Als ich mein Zelt in der Nähe der Eisenbahnschienen aufstellte, habe ich ja nicht geahnt, dass die Bahnen die ganze Nacht hindurch rattern. Gefühlt durch mein Zelt. Ein wenig geschlaucht geht es daher heute weiter. Aber meine Laune könnte kaum besser sein, denn heute kommen wir am Colossal Cave Mountain …

  • Schwer
    12:56
    39,7 km
    3,1 km/h
    1 950 m
    1 570 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Durch die Nähe zum Fluss packen wir am Morgen ein klatschnasses Zelt ein und machen uns an den Aufstieg in die Rincon Mountains – und in den ersten von zwei Nationalparks entlang des Arizona Trails. Über 22 Kilometer und knackige 1.600 Höhenmeter schlängeln wir uns vom heißen Kakteengarten über Grasland hinauf bis in den schattigen, kühlen Nadelwald.

    Im Manning Camp, …

  • Schwer
    06:11
    21,3 km
    3,5 km/h
    610 m
    440 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Heute ist Rekord-Tag! Nachdem wir zwei faule Tage im Manning-Camp verbracht haben, müssen wir heute Strecke machen. Schließlich geht für einen von uns in zwei Tagen der Rückflug nach Berlin. Aber Kilometer zu schrubben heißt auch: einfach mehr von der gigantischen Landschaft zu sehen!

    Am Redington Road Trailhead werden wir von Trail Magic überrascht. Ein Wanderer, der den Arizona Trail …

  • Schwer
    09:42
    30,4 km
    3,1 km/h
    1 540 m
    750 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Tage der Trennung. Dieser Abschnitt sollte für mich der ereignisreichste des ganzen Trails werden. Nach den letzten irrsinnig schönen Kilometern durch die Canyonlandschaft vor den Toren Tucsons muss mein Hiking Buddy leider abreisen. Zeit, alleine weiterzugehen. Als wäre das nicht schon seltsam genug, verliere ich am selben Tag mein überlebenswichtiges Handy und meine Kamera in einem Wasserfall.

    Die Nacht, die …

  • Schwer
    07:35
    24,7 km
    3,3 km/h
    540 m
    1 470 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Trotz des sonnigen Wetters pfeift auf dem Gipfel des Mount Lemmon ein eisiger Wind. Kurz vor Summerhaven, dem kleinen Bergdorf dort oben, treffe ich auf einen anderen Thruhiker: LarryBoy. Zusammen stehen wir mit Tränen in den Augen vor der Pizzeria, deren Ofen vor 15 Minuten ausgeschaltet wurde. Ziemlich erfolglos versuche ich daraufhin, eine Dose mit fragwürdigem Inhalt auf meinem Holzkocher …

  • Mittelschwer
    03:40
    13,7 km
    3,7 km/h
    120 m
    230 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    rrrrr zzzz – auf einmal liegt sie vor mir! Völlig verträumt bin ich durch die sanften Hügel des Oracle State Parks spaziert. Mal rechts geguckt, mal links, frohen Schrittes weiter. Es ist 16 Uhr und die Sonne steht schon recht tief. Mit einem großen Schrecken hüpfe ich einen halben Meter zurück, als ich die gut getarnte Klapperschlange direkt vor mir …

  • Schwer
    12:20
    44,6 km
    3,6 km/h
    780 m
    780 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Vor meinem Aufbruch an der mexikanischen Grenze hatte ich mir an kritischen Punkten mit einem Truck Wasserreserven hinterlegt. So auch hier. Einer meiner zwei, mit meinem Namen beschrifteten, Wasserkanister ist jedoch halb leer als ich ankomme und es kleben Herzaufkleber draußen dran.

    „Wer klaut denn Wasser und klebt dann Herzchen auf den Kanister?“ Als ich LarryBoy, der mich inzwischen wieder …

  • Schwer
    11:58
    44,4 km
    3,7 km/h
    320 m
    1 000 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die Tortilla Mountains haben es mir angetan. Nicht nur, dass der Name verdammt lecker klingt – auch die postkartenreife Landschaft lässt mich komplett den Alltag vergessen. Sorgen und Nöte gibt es hier draußen nicht. Nur den Trail, die Wahnsinnsaussicht und mich. Naja und LarryBoy aus Utah, mit dem ich mich immer wieder angeregt über dies und das unterhalte. Die Kilometer …

  • Schwer
    12:37
    44,4 km
    3,5 km/h
    1 210 m
    630 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Die Hitze ist in Arizona angekommen. In den nächsten Tagen soll das Thermometer über 30 Grad klettern. Mit meinem silbernen Regenschirm bewaffnet genieße ich den Abschnitt entlang des Gila Rivers, der einer Westernkulisse gleicht. Majestätische Saguaro-Kakteen und alte Eisenbahnbrücken schmücken die Landschaft. Die Sonne brennt vom Himmel.

    Wir sind zu dritt aus Kearny aufgebrochen und leiden alle gleichermaßen unter der …

  • Schwer
    06:09
    18,5 km
    3,0 km/h
    180 m
    570 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Ein weiterer superheißer Tag ist angebrochen. Selbst für Arizona-Verhältnisse ist es für Anfang April eigentlich zu heiß. Dazu wandern wir heute auch noch einen der trockensten Abschnitte des ganzen Trails. Gegen Mittag verkriechen wir uns unter einen kleinen Busch und halten Siesta.

    Dass die Temperatur am Nachmittag angenehmer wird, merken wir auch an der Dichte der Klapperschlangen, auf die wir …

  • Schwer
    08:32
    28,7 km
    3,4 km/h
    1 090 m
    330 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Ein gemütliches Haus zu verlassen, kostet bei einem Thruhike immer ein wenig Überwindung. Als Ranger, LarryBoy und ich nach unserem Ausflug nach Superior wieder am Trailhead abgesetzt werden, verlaufen sich unsere Wege ziemlich schnell. „Hike your own hike“ heißt das Motto der Weitwanderer in den USA und meint soviel wie: Wandere so, wie es sich für dich richtig anfühlt. Das …

  • Schwer
    14:07
    45,5 km
    3,2 km/h
    1 130 m
    1 940 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Im 19. Jahrhundert soll ein deutscher Einwanderer in den Superstition Mountains eine reiche Goldmine entdeckt haben: die Lost Dutchman Mine. Bis heute begeben sich immer wieder hoffnungsvolle Menschen in die Bergkette, um nach der legendären Mine zu suchen. Soviel kann ich sagen: Am Arizona Trail liegt sie nicht. 😅

    Was ich jedoch vorfinde, ist eine faszinierende Natur, die durch erloschene …

  • Schwer
    09:38
    29,8 km
    3,1 km/h
    1 650 m
    610 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Mit einem bis zum Bersten gefüllten Rucksack schnaufe ich von der imposanten Roosevelt Lake Brücke hinauf in die Four Peaks Wilderness. Jede hübsche Aussicht ist eine gute Entschuldigung für eine (Foto)Pause. Und davon gibt es einige. Bis zum Buckhorn Creek, dem auserkorenen Schlafplatz, sind es zwölf Kilometer mit 700 Höhenmetern als gefühlter Packesel. Der Unterschied zwischen einem fast leergefutterten Rucksack …

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    44
  • Distanz
    1 364 km
  • Zeit
    390:58 Std
  • Höhenmeter
    28 970 m

Dir gefällt vielleicht auch

Die ursprüngliche Schönheit der US Nationalparks

Wander-Collection by

 komoot

Idyllische Heide und grüne Auen – 6 Etappen über den Aller-Radweg

Fahrrad-Collection by

 Aller-Radweg

Schneeschuh- und Winterwanderungen im Montafon

Wander-Collection by

 Urlaub in Österreich

Entdecken

Von Mexiko nach Utah – 43 Tage auf dem Arizona Trail