ENDURO TEAM

Enduro Team Davos Freitag 03.09.2021

ENDURO TEAM

Enduro Team Davos Freitag 03.09.2021

Collection von ENDURO TEAM

6

Touren

00:37 Std

69,9 km

3 340 m

Willkommen zu Tag zwei! *EN below*
Wir hoffen, du und dein Teampartner habt euch gut erholt und seid bereit für neue Abenteuer.
08:00 - 10:45 START TEAMS | PP Jakobshorn
-> Reihenfolge gemäss Rangliste vom Donnerstag
-> Nicht vergessen: Transponder aktivieren beim Start am Jakobshorn!
08:45 - 12:00 STAGE 4 - Weissfluhjoch - Grüensee
09:15 - 12:45 STAGE 5 - Ranggbüel - Schifer
10:00 - 13:15 STAGE 6 - Unterer Chalbersäss
10:45 - 14:00 MITTAGESSEN I Madrisa-Alp11:45 - 15:00 STAGE 7 - Saas Trail
13:30 - 16:45 STAGE 8 - Signal Trail

17:45 spätester Check-out I PP Jakobshornbahn
19:00 RIDER’s BRIEFING ONLINE
***INFOS ZU DEN HEUTIGEN STAGES:Vom Start am Chalet After7 fahrt ihr über die Promenade nach Davos Dorf, um dort mit der 1. und 2. Sektion der Parsennbahn zum Weissfluhjoch zu gelangen.***STAGE 4***
Weissfluhjoch - Grüensee I Länge 3.2 km I Höhenmeter 9 hm I Tiefenmeter 434 hm
Unter dem imposanten Weissfluhgipfel schlängelt sich der Trail durch die mondähnliche Schotterlandschaft. Lose Steine und herausstehende Felsen können euren Tag in Sekunden beenden, deshalb ist hier oben höchste Vorsicht geboten. Schon bald zweigt der Trail nach links ab und führt nun durch grüne Wiesen, mit flachen Kurven und lehmiger Erde (Schlamm).
Nach einigen kurzen Gegenanstiegen erreicht ihr die steile und technische Abfahrt zum Grüensee. Nur noch wenige Meter bis zum Ziel!
Der Transfer ist optisch der schönste des ganzen Events, leider ist die Alpstrasse nicht im besten Zustand und "technisch anspruchsvoll".***STAGE 5***
Ranggbüel - Schifer I Länge 2.46 km I Höhenmeter 17 hm I Tiefenmeter 338 hm
Hinter den Büschen am Start 5 verbirgt sich eine Bachquerung die es in sich hat, die steile Kehre in den Bach und die Auffahrt aus dem Bach zurück auf den Trail sind etwas für die Fahrtechnikfetischisten unter euch. Danach führt ein steiniger Pfad hinab zur Alp, mal nass und rutschig mal trocken und lose. Von dort geht es nach einem kurzen Sprint über Schotter wieder in den Trail hinab zum Schifer. Der Weg ist teils mit Holz beplankt und führt durch Bäche und Wiesen, kleine Gegenanstiege wechseln sich ab mit flowigen Passagen.
Bitte stoppe nach dem Ziel und fahre langsam an den Häusern vorbei. Danke!
***STAGE 6***
Unterer Chalbersäss I Länge 1.07 km I Höhenmeter 0 hm I Tiefenmeter 221 hm
Vom Start weg geht es über Wurzeln. Der Trail ist breit und lädt zum Spielen ein, eine gute Linie hier bringt wertvolle Sekunden auf dem Zettel. Nach der ersten Kehre wird der Trail schnell und schon bald ist das Ziel erreicht. An der Talstation Klosters erwartet dich das Team von ChrisSports und der Bike Academy Davos. Solltet du technische Probleme haben, wird dir hier schnell geholfen, damit du das Rennen weiter geniessen kannst. Doch nicht nur für dein Bike ist gesorgt. Nach dem kurzen Transfer erreichst du die Madrisa Bahn, mit dieser gelangst du zum Mittagessen, das im Restaurant an der Bergstation bereit steht.***Stage 7***
Saas Trail I Länge 2.27 km I Höhenmeter 0 hm I Tiefenmeter 464 hm
Nach einem kurzen Transfer führt dich der Trail über Almwiesen und Nadelboden hinab ins Tal, jedoch nicht ohne immer wieder mit kleinen Features das Können der Fahrer zu testen. Steilpassagen, Wurzelfelder und Steine werden mit Racespeed schnell anspruchsvoll. Du und dein Teampartner sollten den Speed kontrollieren um nicht zu schnell in die Hindernisse zu fahren.
Im Ziel angekommen habt ihr einen längeren Transfer von ca. 5 km zur Talstation Gotschna vor euch.
Mit der 1. und 2. Sektion der Gotschnabahn fahrt ihr noch einmal auf den Berg.
Bereits nach einem kurzen Transfer erreicht ihr die letzte Stage des zweiten Tages, den Signal Trail. Noch einmal die letzten Kräfte sammeln und konzentrieren.
***STAGE 8***
Signal I Länge 3.19 km I Höhenmeter 9 hm I Tiefenmeter 567 hm
Noch einmal ist die volle Aufmerksamkeit von euch Teilnehmern gefragt, der Signal Trail mit seinen zwei Steinpassagen ist ein absolutes Highlight für Team-Enduristen. Auf den Flow nach dem Start folgen die kniffligen Steinstufen, dabei bleibt nur wenig Zeit um das Panorama zu geniessen. An der Schwarzseealp wartet noch ein besonderes Trail-Schmankerl, bevor es zum verdienten Feierabendbier geht. Im Ziel angekommen rollt ihr die letzten Meter über den Wolfgang Pass zum Eventgelände.Bitte lasst dort eure Transponder auslesen damit ihr im Ergebnis und der Startliste aufgeführt werdet.-------------------------------------------------------------------------------Welcome to day two!
We hope you and your team partner have recovered well and are ready for new adventures.
08:00 - 10:45 START TEAMS | PP Jakobshorn
-> Order according to Thursday's ranking list
-> Important: Don't forget to activate your transponder at the start area.
08:45 - 12:00 STAGE 4 - Weissfluhjoch - Grüensee
09:15 - 12:45 STAGE 5 - Ranggbüel - Schifer
10:00 - 13:15 STAGE 6 - Lower Chalbersäss
10:45 - 14:00 LUNCH I Madrisa-Alp11:45 - 15:00 STAGE 7 - Saas Trail
13:30 - 16:45 STAGE 8 - Signal Trail

17:45 latest check-out I PP Jakobshornbahn
19:00 RIDER'S BRIEFING ONLINE
***INFO ON TODAY'S STAGES:From the start at Chalet After7, you will travel along the promenade to Davos Dorf, where you can take the 1st and 2nd sections of the Parsennbahn to the Weissfluhjoch.***STAGE 4***
Weissfluhjoch - Grüensee I Length 3.2 km I Altitude difference 9 hm I Depth difference 434 hm
Below the imposing Weissfluh summit, the trail winds its way through the moon-like gravel landscape. Loose stones and protruding rocks can end your day in seconds, so utmost caution is advised up here. Soon the trail branches off to the left and now leads through green meadows, with flat curves and loamy soil (mud).
After a few short counter-climbs, you reach the steep and technical descent to Grüensee. Only a few metres to the finish!
The transfer is visually the most beautiful of the whole event, unfortunately the alpine road is not in the best condition and "technically demanding".***STAGE 5***
Ranggbüel - Schifer I Length 2.46 km I Altitude difference 17 hm I Depth difference 338 hm
Behind the bushes at start 5 is a stream crossing that is quite a challenge. The steep bend into the stream and the climb out of the stream back onto the trail are something for the riding technique fetishists among you. Afterwards, a stony path leads down to the alp, sometimes wet and slippery, sometimes dry and loose. From there, after a short sprint over gravel, it's back onto the trail down to Schifer. The path is partly planked with wood and leads through streams and meadows, small counter-climbs alternate with flowing passages.
Please stop after the finish and ride slowly past the houses. Thank you!
***STAGE 6***
Unterer Chalbersäss I Length 1.07 km I Altitude difference 0 hm I Depth difference 221 hm
From the start it's over roots. The trail is wide and invites you to play, a good line here adds valuable seconds to the tally. After the first hairpin bend the trail becomes fast and soon you reach the finish. The team from ChrisSports and the Bike Academy Davos awaits you at the valley station in Klosters. If you have any technical problems, they will help you quickly so that you can continue to enjoy the race. But not only your bike is taken care of. After the short transfer you will reach the Madrisa cable car, which will take you to lunch, which will be served in the restaurant at the mountain station.***Stage 7***
Saas Trail I Length 2.27 km I Altitude difference 0 hm I Depth difference 464 hm
After a short transfer, the trail leads you over alpine meadows and coniferous soil down into the valley, but not without repeatedly testing the riders' skills with small features. Steep passages, root fields and stones quickly become challenging at race speed, you and your team partner should control your speed in order not to ride too fast into the obstacles.
At the finish you have a longer transfer of about 5 km to the valley station Gotschna ahead of you.
Take the 1st and 2nd sections of the Gotschna cable car up the mountain again. After a short transfer you will reach the last stage of the second day, the Signal Trail. Gather your last strength and concentrate.***STAGE 8***
Signal I Length 3.19 km I Altitude difference 9 hm I Depth difference 567 hm
The Signal Trail with its two stone passages is an absolute highlight for team endurists. The flow after the start is followed by the tricky stone steps, leaving little time to enjoy the panorama. A special trail treat awaits you at the Schwarzseealp before you head for a well-deserved after-work beer. Once you have reached the finish, you will roll the last few metres over the Wolfgang Pass to the event site.Please have your transponder read there so that you are listed in the results and the start list.

Auf der Karte

loading
loading

Touren & Highlights

  • 57,7 km
    -- km/h
    3 340 m
    3 340 m
  • Leicht
    00:10
    3,18 km
    19,4 km/h
    410 m
    Leichte Mountainbike-Tour. Für alle Fitnesslevel. Technische Grundkenntnisse genügen.
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Leicht
    00:08
    2,46 km
    18,3 km/h
    320 m
    Leichte Mountainbike-Tour. Für alle Fitnesslevel. Technische Grundkenntnisse genügen.
  • Leicht
    00:03
    1,07 km
    20,5 km/h
    170 m
    Leichte Mountainbike-Tour. Für alle Fitnesslevel. Technische Grundkenntnisse genügen.
  • Leicht
    00:07
    2,31 km
    20,4 km/h
    480 m
    Leichte Mountainbike-Tour. Für alle Fitnesslevel. Technische Grundkenntnisse genügen.
  • Schwer
    00:09
    3,15 km
    20,1 km/h
    550 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Für alle Fitnesslevel. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.
  • © OSM

    Parking

    Mountainbike-Highlight

    Kostenfreies Parken an der Jakobshorn Bahn 👍

  • © OSM

    Toilets

    Mountainbike-Highlight

    Ein wenig Schnee kann nicht schaden

    Tipp von
    Stefan Tio
  • © OSM

    Repair Service

    Mountainbike-Highlight

    Der Davoser See schöne Aussicht

    Tipp von
    Stefan Tio
  • © OSM

    Bikewash

    Mountainbike-Highlight

    Im Juni haben leider nicht alle Bahnen offen

    Tipp von
    Stefan Tio
  • © OSM

    Race Office / Timing

    Mountainbike-Highlight

    Echt cooles Bike Park Stück

    Tipp von
    Stefan Tio
  • Enduro Team Davos Event Area 2021

    Mountainbike-Highlight

  • © OSM

    Bergstation Madrisabahn

    Mountainbike-Highlight

  • Talstation Madrisabahn

    Mountainbike-Highlight

    Auf dem Parkplatz der Talstation kann man mit dem Auto oder Wohnmobil übernachten und es gibt Duschen und Toiletten. Und man kann entspannt früh in den Trail starten...

    Tipp von
    Nadine
  • Talstation Gotschnabahn Sektion 1

    Mountainbike-Highlight

  • © OSM

    Entweder weiter mit der nächsten Gondel, oder direkt auf den Flowtrail.

  • © OSM

    Bergstation Gotschnagrat

    Mountainbike-Highlight

  • © OSM

    Bergstation Weissfluhjoch

    Mountainbike-Highlight

  • © OSM

    Super nett, super flexibel. Ich war auf Rennrad-Transalp-Durchreise, und sie haben mir kurz vor dem Aufstieg zum Flüelapass ruck-zuck ein neues Tretlager eingebaut.

    Tipp von
    pliethst
  • © OSM

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    6
  • Highlights
    17
  • Distanz
    69,9 km
  • Zeit
    00:37 Std
  • Höhenmeter
    3 340 m

Dir gefällt vielleicht auch

ENDURO TEAM

Enduro Team Davos Freitag 03.09.2021