The Racing Collective

GBDURO – auf der GB Divide von Süd nach Nord durch Großbritannien

The Racing Collective

GBDURO – auf der GB Divide von Süd nach Nord durch Großbritannien

Fahrrad-Collection von The Racing Collective

23-53

Tage

3-6 Std

/ Tag

1 973 km

26 740 m

26 770 m

Dies ist eine etwas andere Route durch Großbritannien. Sie beginnt und endet zwar an den klassischen Punkten Land's End im Süden und John O'Groats im Norden. Aber zur Hölle mit dem direkten Weg und lass den Asphalt auch mal links liegen! Die GB Divide führt durch England, Wales und Schottland und vereint das Beste, was Großbritannien offroad zu bieten hat: technische Singletrails, breite Schotterstraßen, schmutzige Seitenstraßen, ruhige Feldwege und alles dazwischen.

Die Strecke wird jährlich unter dem Namen GBDURO als Enduro-Langstreckenrennen ausgetragen. Es besteht aus vier Etappen, die die gesamte Länge abdecken. Sowohl die Strecke, die den Namen GB Divide trägt, als auch das Rennen wurden von The Racing Collective ins Leben gerufen, die die Veranstaltung auch organisieren. Die komplette offizielle Route findest du hier: komoot.com/tour/440862674.

Die Wahl des idealen Fahrrads für die GB Divide ist etwas schwierig. Es gibt zwar viele asphaltierte Streckenabschnitte, die sich für ein schnelles Gravelbike mit Dropbar eignen, aber auch einige knifflige, technische Abschnitte, für die sich ein starres oder sogar ein Hardtail-Mountainbike anbietet. Auf einigen Abschnitten hast du kaum eine andere Wahl, als zu schieben, vor allem mit ein paar Kilo Gepäck.

Im Süden befindet sich der nächstgelegene Bahnhof in Penzance, nur gute 15 Kilometer von Land's End entfernt, und ist mit dem Zug leicht zu erreichen. Von John O'Groats kommst du am schnellsten zu den Bahnhöfen Wick (25 Kilometer) und Thurso (30 Kilometer).

Wenn du du dich also auf einer spektakulären Route einmal der Länge nach durch Großbritannien schlängeln möchtest, dann ist die GB Divide eine ideale Wahl. Viel Glück!

Auf der Karte

loading
loading

Touren & Highlights

  • Map data © OpenStreetMap-Mitwirkende
    Schwer
    08:00
    99,7 km
    12,5 km/h
    1 360 m
    1 230 m
    Schwere Gravel-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Land's End markiert den Beginn der GB Divide, die am südlichsten Punkt der Route und am südwestlichsten Zipfel des Vereinigten Königreichs beginnt.Diese ersten vier Etappen führen Sie durch den …

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • Schwer
    08:41
    120 km
    13,8 km/h
    1 410 m
    1 560 m
    Schwere Gravel-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Etwas länger ist die zweite Etappe auf dem GB Divide, die dich durch East Cornwall und ins glorreiche Devon führt. Sie treffen auf den Camel Trail, einen verkehrsfreien Radweg, etwas …

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    08:40
    102 km
    11,7 km/h
    1 820 m
    1 850 m
    Schwere Gravel-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Auf der dritten Etappe überqueren Sie den höchsten Punkt der Grafschaft, Dunkery Beacon, von North Devon nach Somerset. Mit einer Gesamtlänge von etwa 102 km bietet diese Fahrt einige der …

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • Schwer
    08:00
    108 km
    13,5 km/h
    1 150 m
    1 080 m
    Schwere Gravel-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Die vierte Etappe des GB Divide Trails führt Sie von Bridgewater in Somerset nach Chepstow in Monmouthshire, Südwales. Sie werden auch die Stadt Bristol umrunden, über die ikonische Clifton Suspension Bridge und eine viel größere Brücke über den Severn nach Wales.Verlassen Sie Bridgewater nach Osten und betreten Sie die Somerset-Ebenen, die genau das sind – Ebene! Genießen Sie einen entspannten Morgen mit kaum einem Hügel in Sicht, während Sie die Gassen nach Norden durch Mark und Wedmore befahren.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • Schwer
    07:31
    88,8 km
    11,8 km/h
    1 560 m
    1 440 m
    Schwere Gravel-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Die erste Etappe von GB Divide durch Wales ist wirklich unvergesslich; von Chepstow an der Severn-Mündung durch das Herz des Brecon-Beacons-Nationalparks. Sie werden vielleicht feststellen, dass dies einer der wenigen Tage ist, an denen Sie sich wünschen, auf einem Mountainbike zu sein! Auf The Gap gibt es einige Möglichkeiten zum Wandern mit dem Fahrrad, also lassen Sie sich viel Zeit.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • Schwer
    09:06
    101 km
    11,1 km/h
    1 730 m
    1 760 m
    Schwere Gravel-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die sechste Etappe führt rund 100 km vom Nordrand der Brecon Beacons bei Libanus durch die spektakulären, aber weniger bekannten Cambrian Mountains.Sie werden sich sehr schnell aufwärmen, wenn Sie …

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • Schwer
    08:53
    99,2 km
    11,2 km/h
    1 940 m
    1 840 m
    Schwere Gravel-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese etwas kürzere Etappe lässt die Cambrian Mountains hinter sich und führt nach Norden zum Lake Vyrnwy, Powys. Der heutige Höhepunkt ist sicherlich der Weg entlang des Nant-y-Moch-Stausees und der …

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • Schwer
    07:41
    86,7 km
    11,3 km/h
    1 790 m
    1 970 m
    Schwere Gravel-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die letzte Etappe in Wales ist etwas kürzer und führt Sie von der Grenze des Snowdonia-Nationalparks nach Osten zur englischen Grenze über einige der spektakulärsten Trails von Nordwales.Beginnen Sie …

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • Schwer
    07:31
    115 km
    15,3 km/h
    700 m
    690 m
    Schwere Gravel-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Hier beginnen Sie die dritte große Etappe der GB Divide, die von einer kleinen Stadt an der walisisch-englischen Grenze aus den spektakulären Norden Englands durchquert und in den schottischen Borderlands …

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • Schwer
    08:30
    97,3 km
    11,4 km/h
    1 770 m
    1 620 m
    Schwere Gravel-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Nach der gestrigen flachen Einführung in den Norden wird es heute etwas hügeliger, viel mehr! Sie fahren von Bury durch Lancashire und in die südlichen Yorkshire Dales.Beginnen Sie mit einem wärmenden Aufstieg in Richtung Norden, vorbei am Ashworth Moor Reservoir und dem Gipfel auf dem Hail Storm Hill. Es ist eine kurze und steile Offroad-Abfahrt nach Waterfoot, bevor Sie auf den Lancashire Cycleway stoßen, der nach Norden am Clough Bottom Reservoir vorbeiführt.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • Schwer
    07:49
    98,6 km
    12,6 km/h
    1 440 m
    1 400 m
    Schwere Gravel-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auf dieser 11. Etappe gibt es zwar einen guten Anteil an Straße, aber lassen Sie sich nicht täuschen, es gibt einige ernsthafte Anstiege, darunter die berühmte Great Dun Fell Road, …

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • Schwer
    08:36
    101 km
    11,7 km/h
    1 280 m
    1 390 m
    Schwere Gravel-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die letzte Etappe der GB Divide im Norden Englands führt Sie an der Grenze zu Schottland vorbei durch den atemberaubenden und abgelegenen Kielder Forest Park, Heimat des Schotterrennens Dirty Reiver. Genießen Sie unterwegs den erstklassigen Forstkies von Northumberland.Sie beginnen, indem Sie der National Cycle Route 68 nach Slaggyford folgen und am Lambley Viaduct vorbeikommen, wo Sie einige Stufen überwinden müssen, bevor Sie den South Tyne überqueren. Der Pennine Cycleway führt Sie dann nach Haltwhistle, dem Zentrum Großbritanniens!

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • Schwer
    07:06
    79,5 km
    11,2 km/h
    1 400 m
    1 360 m
    Schwere Gravel-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die erste komplette Etappe der GB Divide in Schottland ist eine Fahrt nordwestlich von Burnfoot nach Broughton, die über den Wald von Teviotdale in Richtung St. Mary's Loch führt.Beginnen …

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • Schwer
    06:20
    91,1 km
    14,4 km/h
    770 m
    960 m
    Schwere Gravel-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Etappe 14 führt Sie um den Rand von Edinburgh nach Stirling. Der Abschnitt beginnt mit einem Straßenabschnitt durch Biggar und dann auf kleineren Wegen an Auchengray vorbei, bevor er auf forstwirtschaftlichen Schotterstraßen nach West Lothian überquert wird.Überqueren Sie die Hauptstraße und erklimmen Sie den Leven Seat auf den Schotterwegen. Von hier aus werden Sie den größten Teil des Tages sanft absteigen!

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • Schwer
    08:27
    112 km
    13,2 km/h
    1 390 m
    1 190 m
    Schwere Gravel-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die dritte Etappe Ihrer Schottland-Durchquerung umfasst insgesamt drei Anstiege, beginnend mit einer sanften Einführung vor dem Aufstieg zum Ben Lawers Dam und dann hinauf und über Meall a' Mhuic.Fahren Sie nordwestlich von Stirling über die Bridge of Allan auf Straßen und folgen Sie dem Fluss Teith durch Doune. Folgen Sie der National Cycle Route Seven, nachdem Sie Callander passiert haben, auf Radwegen und ruhigen Straßen, während Sie am Loch Lubnaig vorbeifahren.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • Schwer
    09:11
    94,8 km
    10,3 km/h
    1 360 m
    1 550 m
    Schwere Gravel-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Die 16. Etappe der GB Divide ist eine Herausforderung, denn der gefürchtete Corrieyairack Pass gilt es zu bewältigen. Sie haben jedoch heute das Juwel Fort Augustus für Naturliebhaber als Ihren …

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • Schwer
    07:58
    85,5 km
    10,7 km/h
    1 370 m
    1 370 m
    Schwere Gravel-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Nach einer luxuriösen Nacht in der Stadt Fort Augustus steht ein weiterer langer Tag mit drei großen Anstiegen auf dem Programm dieser Etappe.Lassen Sie den Komfort hinter sich, wenn …

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • Schwer
    07:18
    74,6 km
    10,2 km/h
    800 m
    790 m
    Schwere Gravel-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Auf dieser Etappe begeben Sie sich zum relativen Luxus der Oykel Bridge, beginnend mit einem Versorgungspunkt bei Contin Stores.Sie starten von Contin, wo es einen Dorfladen gibt. Auf der gegenüberliegenden Wasserseite der Hauptstraße verläuft der Garve-Strathpeffer Track, dem Sie am Loch na Croic und am Loch Garve folgen. Überqueren Sie das Black Water und die Straße in der Nähe von Garve, um parallel nach Norden zu laufen.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • Schwer
    07:35
    105 km
    13,8 km/h
    1 010 m
    880 m
    Schwere Gravel-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Heute ist es die vorletzte Etappe – puh! Sie werden gewaltige 105 km (65 Meilen) fahren, mit dem Power Station Climb in der Mitte, also nehmen Sie sich genügend Zeit.Beginnen Sie auf der Straße nach Rosehall, um die Cassley Bridge zu überqueren, und folgen Sie der Straße entlang des Flusses bis zum Beginn des Power Station Climb. Es ist 3,5 km (2,1 Meilen) lang, durchschnittlich 6,7% und erreicht stellenweise 12%, viel Glück!

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • Schwer
    07:52
    115 km
    14,6 km/h
    680 m
    840 m
    Schwere Gravel-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Das ist es! Die letzte Etappe der mächtigen GB-Kluft führt Sie auf einer hervorragenden Fahrt von 115 km bis nach John O’Groats. Fangen Sie früh an, um eine gute Zeit zu haben, und Sie werden mit dem Ziel eines Champions belohnt.Beginnen Sie, indem Sie entlang der Straße nach Südosten nach Kinbrace fahren und die Hauptstraße nach Norden in das Naturschutzgebiet Forsinard Flows nehmen, wo Sie rechts auf einen verträumten Schotterabschnitt abbiegen, der nach Osten zur Station Altnabreac führt.

    übersetzt vonOriginal anzeigen

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    20
  • Distanz
    1 973 km
  • Zeit
    160:44 Std
  • Höhenmeter
    26 740 m26 770 m
The Racing Collective

GBDURO – auf der GB Divide von Süd nach Nord durch Großbritannien