Nationalpark Eifel

Infohäuser & Einrichtungen zum Nationalpark Eifel

Nationalpark Eifel

Infohäuser & Einrichtungen zum Nationalpark Eifel

Wander-Collection von Nationalpark Eifel

Hier erhalten Sie Informationen rund um den Nationalpark!

Im Nationalpark Eifel und der Nationalpark-Region steht Ihnen ein dichtes Informationsnetzwerk zur Verfügung. Informieren Sie sich im Nationalpark-Zentrum, den Nationalpark-Toren oder -Infopunkten über all das, was Sie vor Ort erleben können.

Auf der Karte

loading
loading

Touren & Highlights

  • © OSM

    Staunen, Entdecken und Ausprobieren
    Das Besucherzentrum im historischen Forum Vogelsang IP - mitten im Nationalpark Eifel - beherbergt die Ausstellung „Wildnis(t)räume“ - ein barrierefreies, familiengerechtes und interaktives Erlebnis für Jung und Alt!
    In der Erlebnisausstellung "Wildnis(t)räume" können Sie sich überraschen lassen und staunen, entdecken und forschen, begreifen und sich besinnen oder einfach eine anregende Zeit verbringen. Für die ganze Familie, für jedes Alter hat die Ausstellung etwas zu bieten. Da gibt es moderne Inszenierungen und eine ansprechende Atmosphäre, Stationen zum Ausprobieren und Spielen, Tastmodelle und Tierpräparate zum Anfassen, Pflanzendüfte zum Schnuppern, Hörspiele und Tiergeräusche zum Lauschen. Und viele neue Perspektiven, die den Blick auf die Natur schärfen.Die Inhalte stehen Ihnen neben deutscher, englischer, französischer, und niederländischer Sprache auch in Leichter Sprache, in Gebärdensprache sowie als Audiodeskription zur Verfügung. Ein taktiles Leitsystem weist den Weg durch die sieben Ausstellungsmodule, die auch mit dem Rollstuhl oder Kinderwagen bequem befahrbar sind. Das Zertifikat „Reisen für Alle“ bestätigt uns die Umsetzung der Barrierefreiheit in allen Bereichen.
    Vor oder nach den „Wildnis(t)räumen“ warten weitere Angebote auf Sie: das Gelände Vogelsang IP und eine NS-Dokumentation zu seiner bewegten Geschichte, Infos und Shop im zentralen Besucherzentrum, geselliges Beisammensein in der Gastronomie oder eine Wanderung ins Grüne. Bei jedem Wetter beeindruckend und auch vom Panoramaraum der „Wildnis(t)räume“ aus zu genießen, sind die weiten Ausblicke über den Urftsee, die dicht bewaldeten Berghänge und die offenen Graslandschaften des Nationalparks Eifel.
    Bei Fragen zur Ausstellung oder zu Buchungen erreichen Sie uns unter 02444/91574-0.Die Teilnahme an den Programmen und Angeboten des Nationalpark-Zentrums Eifel erfolgt auf eigene Gefahr. Kinder unter 14 Jahren dürfen die Ausstellung und Programme nur in Begleitung einer erwachsenen Aufsichtsperson besuchen.Auf dem großen Besucherparkplatz wird aktuell noch der von der Hochwasserkatastrophe verursachte Müll zwischengelagert. Seitens der VIP GmbH sind andere Parkmöglichkeiten ausgewiesen worden. Solange die Mülltransporte fahren, sind die Schranken geöffnet und es werden keine Parkgebühren erhoben.

  • © OSM

    Nationalpark-Tor Rurberg

    Wander-Highlight

    Bei einer Wanderung um den Obersee (etwa von Einruhr aus) oder bei Rurberg, sowie als Zwischenstation während einer Schiffstour bietet sich ein Besuch des Nationalpark-Infotores Rurberg an. Die Ausstellung ist oben vom Nutzer 'Nationalpark Eifel' bereits gut beschrieben und kann auch von mir gerne empfohlen werden.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • © OSM

    Unter dem Motto "Waldgeheimnisse" lädt das Nationalpark-Tor Heimbach zum Entdecken ein: Ein begehbares Hörspiel führt Sie durch ein Waldlabyrinth. Das Leittier des Hauses - die Wildkatze - plaudert dabei mit einem Schwarzstorch über die Erlebnisse im Nationalpark. Der Eintritt ist frei.

    Hier erwarten Sie:
    - Tourist-Info
    - Ausstellung "Waldgeheimnisse"
    - ein digitales Geländemodell
    - Nationalparkfilme

    Hinweise zur Barrierefreiheit:
    - stufenlos erreichbar und erlebbar
    - barrierefreie Sanitäranlagen
    - Filme teilweise mit Untertiteln und in Gebärdensprache übersetzt
    - Texte auch in Brailleschrift vorhanden
    - zahlreiche ertastbare Elemente
    - Anordnung der Ausstellungsmodule ermöglicht eine gute Orientierung mit dem Langstock
    - Gerne organisiert die Nationalparkverwaltung Führungen durch die Ausstellung in Gebärdensprache

    Das Nationalpark-Tor ist Ausgangspunkt für kostenfreie Führungen in die Wälder des Kermeters und Hetzingens: Jeden Freitag um 11:15 Uhr beginnt dort die Rangertour Kloster-Route.

    Öffnungszeiten:
    1. April - 31. Oktober von 9:00-13:00 Uhr und 13:30-17:00 Uhr
    1. November - 31. März von 10:00-13:00 Uhr und 13:30-16:00 Uhr
    Heiligabend und Silvester: 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
    Am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag sowie an Neujahr hat das Nationalpark-Tor geschlossen.

  • © OSM

    Hier steht eins der fünf Nationalpark-Tore. Von hier kann man zu wirklich reizvollen Touren aufbrechen.

  • © OSM

    Wenn man ganz dringend wohin muss, gibt es hier eine behinderten gerechte Toilette.
    Sehr nettes Personal mit wertvollen Tipps.

    Tipp von
    Shay
  • © OSM

    "Schatzkammer Natur"... heißt die Ausstellung im jüngsten Nationalpark-Tor Nideggen. Sie führt Ihnen den unglaublichen Erfindungsreichtum der Natur vor Augen und den vielfältigen Nutzen, den sie allen bringt. Die Organisation von Fischschwärmen ist Vorbild der Logistiker. Insektenbeine zeigen, wie energieeffizient und stabil Fortbewegung sein kann. Ertastbare und akustische Beispiele laden Sie zum Entdecken ein! Der Eintritt ist frei.

    Hier erwarten Sie:
    - Tourist-Info
    - Ausstellung "Schatzkammer Natur"
    - digitales Geländemodell
    - Nationalparkfilme
    - Mehrsprachigkeit: Alle Texte sind akustisch auch in Niederländisch, Französisch und Englisch verfügbar

    Hinweise zur Barrierefreiheit:
    - Stufenlos erreichbar und erlebbar
    - Barrierefreie Sanitäranlagen
    - Akustische und erstastbare Stationen
    - Filme mit Untertiteln und in Gebädensprache übersetzt
    - Taktiles Bodenleitsystem
    - Texte auch in Brailleschrift vorhanden
    - Texte von ausleihbaren Audiogeräten abrufbar
    - Gerne organisiert die Nationalparkverwaltung Eifel Führungen durch die Ausstellung in Gebärdensprache

    Die Gastronomie im Haus erreichen Sie unter 02427/3301220.

    Öffnungszeiten:
    1. April - 31. Oktober von 9:00-13:00 Uhr und 13:30-17:00 Uhr
    1. November - 31. März von 10:00-13:00 Uhr und 13:30-16:00 Uhr
    Heiligabend und Silvester: 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
    Am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag sowie an Neujahr hat das Nationalpark-Tor geschlossen.

  • © OSM

    Wildniswerkstatt

    Wander-Highlight

    Herzlich willkommen in der Wildniswerkstatt Düttling!
    Wer hat Mut zur Wildnis? Wer hat Lust auf Wildnis?
    Unterwegs in die Wildnis – aber eins vorweg: Ein Handwerksbetrieb sind wir nicht! Die Natur entwickelt sich selbst am allerbesten wieder zu Wildnis. "Werkstatt" bedeutet, dass wir auf gut 50 Hektar Waldfläche auf vielfältige Art und Weise unterwegs sind und uns mit der entstehenden Wildnis beschäftigen. Einzelne Bausteine ergeben ein ganzheitliches Bild aus unterschiedlichen Perspektiven. Denn so wild, wie wir uns die Natur wünschen, so wild darf auch der Prozess sein, in dem jeder Einzelne sich dem Thema Wald, Wildnis und Prozessschutz nähert.
    Barrierefreier Ort zum Spielen und Lernen:
    Das Gelände der barrierefreien Bildungseinrichtung Wildniswerkstatt Düttling liegt am östlichen Rand des Nationalparks zwischen den Orten Heimbach-Düttling und Heimbach-Hergarten und ist Schulklassen, Kindergärten, sowie Kinder- und Jugendgruppen vorbehalten. Das Team der Wildniswerkstatt stimmt die Angebote gerne auf die Bedürfnisse für junge Gäste mit Mobilitäts- oder Sinneseinschränkungen ab, auch junge Menschen mit Lernschwächen sind willkommen.
    Einen ganzen Tag dürfen Gruppen an den „Wildnistagen“ in der Wildniswerkstatt unterwegs sein, begleitet von einem Ranger, der jede Menge „im Rucksack“ hat. Ob Tiere oder Pflanzen, besondere Geländeformen, der Zusammenhalt in der Gemeinschaft, Zusammenhänge und Wirkungsweisen der verschiedenen Waldökosysteme – es gibt viel zu entdecken, und das mit Spannung und Freude. Für Schulklassen, die die Wildniswerkstatt bereits kennen oder sich noch intensiver mit dem Nationalpark Eifel beschäftigen möchten, bietet das Team der Widniswerkstatt verschiedene Projekttage an, bei denen das Lernen über Waldökosysteme und die praktische Mitarbeit an der Waldentwicklung auf dem Gelände der Wildniswerkstatt im Vordergrund stehen.Für die Mittagspause stehen vier Schutzhütten mit Feuerstelle zur Verfügung. Während der Mittagspause verpflegt sich die Gruppe mit selbst mitgebrachten Speisen. Bitte beachten Sie, dass in der aktuellen Situation leider nicht die Möglichkeit besteht, Würstchen und Stockbrote am Feuer zuzubereiten.Bitte nutzen Sie für Ihre verbindliche Buchungsanfrage das unten stehende pdf-Formular oder dieses online-Formular. Ihre Anfrage wird geprüft und innerhalb von 14 Tagen erhalten Sie eine verbindliche Bestätigung oder Absage Ihrer Buchungsanfrage.

  • Mitten drin, statt nur dabei: Natur und Wildnis zum Anfassen.
    Natur-Erlebnis-Treff (NEsT) im Jugendwaldheim ist ein besonderer Lernort und Anlaufstelle des Nationalparks Eifel für Schulklassen auf mehrtägiger Klassenfahrt. Unsere waldpädagogischen Angebote richten sich an alle Schulklassen NRWs, mit einer Schwerpunktsetzung auf Grund- und Förderschulen – insbesondere die Jahrgänge 3 und 4. Die Aufenthalte im NEsT sind in der Regel als einwöchige Lern- und Erlebnisangebote konzipiert.
    Entsprechend ihres Alters und ihrer Kenntnisse können die Kinder und Jugendlichen aufgrund eigener, intensiver Naturerfahrungen einen positiven Zugang zur Natur entwickeln. Das wirkt sich nachhaltig auf ihre weitere Entwicklung aus.Aus pädagogischer Sicht stehen eine gewünschte Intensivierung sozialer Prozesse und die Stärkung im Bereich des Sozialverhaltens im Vordergrund.Darüber hinaus werden Verknüpfungen zum eigenen Leben und dem Leben anderer Menschen betrachtet, die Kinder und Jugendliche Gesamtzusammenhänge im Ökosystem erkennen lassen. Fachliche und inhaltliche Ziele, die als Nebenziele verfolgt werden, vermitteln die Bedeutung und den Stellenwert einer intakten Natur.
    Insgesamt bietet das NEsT verschiedene Tagesmodule an, die abhängig von Jahreszeit, Wetter, Alter der Kinder und anderen Faktoren jeweils den Erfordernissen angepasst werden. Das NEsT bietet zweigeschossig, parralel für zwei Klassen, kindgerechte Unterkünfte. Gesundes Frühstück, abwechslungsreiches Mittagessen und ein mit Liebe bereitetes Abendbrot sind Teil des all-inclusive-Angebots unseres Hauses. Auf Nachfrage bedienen wir auch besondere Anforderungen, wie zum Beispiel vegetarische oder schweinefleisch-freie Kost.
    In den Schulferien des Landes NRW können sich auch Schulklassen anderer Bundesländer, sowie freie Kinder- und Jugendgruppen bei uns anmelden. Das gilt insbesondere auch für Gruppen von Flüchtlingskindern. Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen benötigen!
    Natur-Erlebnis-Treff im Jugendwaldheim Urft (NEsT)
    Zum Eichtal 5
    53925 Kall-Urft
    Tel.: 02441 / 997800
    Fax: 02441 / 9978085
    E-Mail: jugendwaldheim-urft@wald-und-holz.nrw.de

  • © OSM

    Die Nationalpark-Infopunkte sind kleinere Anlaufstellen für Gäste als die Nationalpark-Tore, bietet Ihnen aber ein umfangreichen Informationsangebot. Teilweise verfügen sie auch über eine Tourist-Info, den Nationalparkfilm und mehr.

  • © OSM

    Die Nationalpark-Infopunkte sind kleinere Anlaufstellen für Gäste als die Nationalpark-Tore, bietet Ihnen aber ein umfangreichen Informationsangebot. Teilweise verfügen sie auch über eine Tourist-Info, den Nationalparkfilm und mehr.

    Monschauer Str.
    52385 Nideggen-Schmidt

    Öffnungszeiten:
    April bis Oktober: 9 Uhr bis 20 Uhr
    November bis März: 9 Uhr bis 18 Uhr

  • Die Nationalpark-Infopunkte sind kleinere Anlaufstellen für Gäste als die Nationalpark-Tore, bietet Ihnen aber ein umfangreichen Informationsangebot. Teilweise verfügen sie auch über eine Tourist-Info, den Nationalparkfilm und mehr.

    Kölner Straße 13
    53902 Bad Münstereifel

    Tel.: 02253/5422-44
    Fax: 02253/5422-45

    Öffnungszeiten:
    Montag bis Freitag: 10 bis 14:30 Uhr

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Dir gefällt vielleicht auch

Teuflische Orte
Wander-Collection von
komoot
Der Schwarzwald – Radeln im Reich der Bollenhüte
Fahrrad-Collection von
Schwarzwald Tourismus
Nationalpark Eifel

Infohäuser & Einrichtungen zum Nationalpark Eifel