Die Magie von Klammen und Schluchten im Herzen Deutschlands

Wander-Collection von
Komoot

Auch mitten in Deutschland gibt es sie: Orte ursprünglicher und wildromantischer Natur, wo Bäche und Flüsse mal sanft gurgelnd, mal wild rauschend, gen Tal fließen. Klammen und Schluchten geben seltenen Pflanzen und Tieren ein ungestörtes Zuhause, durch das gewundene Wege, kleine Brücken und Stiegen führen. Für große wie kleine Abenteurer sind sie ein lohnendes Ausflugsziel. Die schönsten 10 Klammen und Schluchten in deiner Nähe haben wir für dich schon mal herausgesucht.

Auf der Karte

Die Highlights

  • 27
    © OSM

    Steckeschlääferklamm

    Wander-Highlight (Abschnitt)

    Entlang des Hasselbachs ist man nie allein. Aus zahlreichen Bäumen heraus beobachten einen neugierige Waldgeister. Über 60 sind es, darunter Hexen, Kobolde, Elfen und Trolle, der Bach führt an fast allen von ihnen vorbei. Wer findet sie alle?

    Tipp von
    Stephanie
  • 40
    © OSM

    Ehrbachklamm

    Wander-Highlight (Abschnitt)

    In der Ehrbachklamm kann man auf Tuchfühlung mit Fels und Wasser gehen, der Stille des Waldes und dem Rauschen des Wassers lauschen, Hangkanten überwinden und den Ausblick über den Hunsrück genießen – stets auf gut gesicherten Brücken und Stegen.

    Tipp von
    Stephanie
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • 6
    © OSM

    Pulsbachklamm

    Wander-Highlight (Abschnitt)

    Kaum betritt man die Pulsbachklamm, ist man in einer wunderbaren Welt aus Farnen und Moosen. Schmale Pfade und Stege folgen dem Pulsbach hinauf zum Rheinsteig, von wo aus man flussauf- und -abwärts entlang des Rheins wandern lässt.

    Tipp von
    Stephanie
  • 5
    © OSM

    Rieslocher Klamm

    Wander-Highlight (Abschnitt)

    Wo der Riesbach wild tosend in die tiefe stürzt, entstand im Laufe der Zeit eine klammartige Schlucht. Heute kann man hier Wasserfälle von bis zu 15 Metern Höhe bestaunen, entlang der Waldschlucht dem Flussverlauf folgen und einzigartige Pflanzen beobachten.

    Tipp von
    Stephanie
  • 29
    © OSM

    Landgrafenschlucht

    Wander-Highlight (Abschnitt)

    Die Landgrafenschlucht ist etwas lieblicher als die benachbarte Drachenschlucht, ihre Felsformationen und die Vegetation sind allerdings nicht weniger imposant. Ein breiter, gut begehbarer Weg windet sich hindurch, an einigen Stellen ist er durch Holzbohlen oder -stufen oder kleine Brücken gesichert.Begehbar von Ende Mai bis zum ersten Frost.

    Tipp von
    Stephanie
  • 10
    © OSM

    Röllchen

    Wander-Highlight (Abschnitt)

    Das Röllchen ist eine versteckte Mini-Klamm mit mehreren Kaskaden und Wasserfall, den man von einer Holzbrücke bestaunen kann. Der obere Ausstieg führt über rauhen, griffigen Fels.

    Tipp von
    Stephanie
  • 7
    © OSM

    Steinachklamm

    Wander-Highlight

    Niemand weiß, wo der Vulkan ausbrach, der den weiß und grünlichgrauen "Quarzkeratophyr" in die Steinachklamm brachte. Das besondere Klima in der Klamm, welches dem Fels, dem natürlichen Flusslauf und der Auenwälder zu verdanken ist, macht sie zu einem passenden Zuhause für gefährdete Fisch- und Vogelarten. Und wer mit all dem nichts anfangen kann, der wird sich einfach an der Ästhetik des wildromantischen Naturdenkmals erfreuen.

    Der kürzeste Zugang direkt zur Klamm ist übrigens vom Steinachtal südlich von Wildenstein möglich.

    Tipp von
    Stephanie
  • 74
    © OSM

    Bodetal

    Wander-Highlight (Abschnitt)

    Das wildromantische Bodetal gehört zu den Höhepunkten eines jeden Harzbesuches. Es ist eines der ältesten Naturschutzgebiete Deutschlands, in dem sich die Bode ein schluchtenartiges Tal geschaffen hat. Seit 1820 führt ein Wanderweg durch die vorher unbegehbare Wildnis. Insgesamt ist das Bodetal 9km lang, kurz vor Thale etwa 280 Meter tief. Hier ragen die imposanten Felsen des Roßtrappenbergs und des gegenüberliegenden Hexentanzplatzes in die Höhe (und belohnen einen Aufsteig mit einem atemberaubenden Blick).

    Tipp von
    Stephanie
  • 2
    © OSM

    Hexenklamm

    Mountainbike-Highlight (Abschnitt)

    Wo einst der Wirt der Windsberger Dorfschenke verhext worden sein soll, kann man heute herrlich mountainbiken und nebenbei Felsauswaschungen und kleine Wasserfälle entdecken.

    Tipp von
    Stephanie
  • 22
    © OSM

    Elendsklamm

    Wander-Highlight (Abschnitt)

    Entlang der Elendsklamm gibt es kleine Kaskaden, Wasserfälle und allerlei besondere Gesteinsformationen zu entdecken. In der Geschichte hatte die Klamm immer wieder politische und religiöse Grenzfunktion. Dabei rührt ihr Name nicht von der Bedeutung des heutigen Wortes "Elend", vielmehr stammt er von dem althochdeutschen Wort "Alilendi", was so viel wie "im Fremden" bedeutet und sich später zu Elend wandelte.

    Das Gelände erfordert aufgrund mehrere Treppen und Ansteige mittlere Kondition und gutes Schuhwerk.

    Tipp von
    Stephanie

Dir gefällt diese Collection? Teil sie mit deinen Freunden!