Shop
Entdecken

Women's Komoot Torino-Nice Rally

Sophie Gateau

Women's Komoot Torino-Nice Rally

Fahrrad-Collection von Lael

6

Touren

53:45 Std

622 km

17 460 m

On the 24th of September, 50 women and I will set off to tackle the Torino-Nice Rally route. The ride will be self-supported: sleep and eat when and where you’d like. Ride with friends. Ride solo. Choose your own adventure. It's just an incredible opportunity. The riding looks magnificent. It’s 700km long and the goal is to finish within a week. Ride fast, ride long, take breaks, take pictures, meet people, make it personal.

As women, we’re individuals that prove what’s possible and that things are changing. I’ve been told that it’s impossible for women to travel long distances, to climb mountains, to ride through remote country. I’ve been told that I could never win a race overall, beating all the men, but I have! Ultimately, I ride because I love it, but I’m very motivated to prove that women are as capable in the world of ultra-distance cycling as men.

I heard about the Torino-Nice Rally years ago and have wanted to ride the route ever since. I first wrote to James Olsen, the TNR route designer, and event organizer, in 2018 and started studying the tracks, imagining the riding and camping and resupplying. I’ve always been drawn to mountain routes and I particularly love riding in the Alps. As an Alaskan, it's paradise to have such complex networks of small roads, options for routing, and the feel of riding through history. I’ve never ridden in Italy and I have dreamed of riding from town to town, eating pasta and pizza, making quick stops for espresso, and riding huge days without the worry of resupply.

I love that this women’s only version of the Komoot Torino-Nice Rally is a challenge and not a race. It’s hard, but not competitive. There’s so much camaraderie in taking on challenges with other members of your community. You share struggles and experiences and overcome obstacles together. You share stories— funny, hard and meaningful. These create bonds and understanding. We all have different backgrounds and different approaches, but we will come together for adventure.

We will set off together on the morning of the 24th from Turin then go on our own journeys crossing paths along the way. You can ride solo, together or a mix. Camp, bivi or find accommodation along the way the adventure is yours. A week later on Friday, 1st October we will host a get together where we can share our stories from the road and celebrate our rides.

Here we've pulled together the official track for the week, using some of James Olsen's route options (2.2,4.2,5.2). These stages are split not into suggested days, but rather begin and end where there are route option choices to be made in the original Torino-Nice Rally route. Here are the stages put together into one Tour: komoot.com/tour/466623423

Check out the official Komoot Torino-Nice Rally Collection with all the shortcuts and route options here: komoot.com/collection/1234066/-the-komoot-torino-nice-rally

Auf der Karte

loading
loading

Touren & Highlights

  • Map data © OpenStreetMap-Mitwirkende
    Schwer
    19:25
    211 km
    10,9 km/h
    6 310 m
    4 950 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Der erste Abschnitt aus Turin führt direkt zum anspruchsvollen Anstieg des Colle del Colombardo vor dem bekannteren Colle del Finestre.Das sagt Routengründer James Olsen zu dieser ersten Etappe der Reise:„Die Route von Turin aus, um auf den ursprünglichen ersten Anstieg, den Colle del Colombardo, zu gelangen, ist direkt und schnell, um uns mehr Zeit für den Anstieg zu geben. Mit ein wenig Neukartierung finden Sie etwas nördlich des Flusses Stura di Lanzo ruhigere Radwege.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    von
    Lael
  • Schwer
    02:12
    28,3 km
    12,8 km/h
    830 m
    1 090 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die zweite Etappe bietet eine Alternative zum raueren Col des Peas, mit einem klassischen Straßenanstieg über den Col d'Izoard führt Sie in das Gebiet von Fort Queyras / Chateau Ville Vieille.Der Izoard ist ein wirklich schöner Aufstieg und einer, der sich nicht so schwer anfühlt, wie seine Höhe und sein Ruhm vermuten lassen – an einem heißen Tag ist dies jedoch eine andere Sache.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    von
    Lael
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    09:14
    111 km
    12,0 km/h
    3 140 m
    3 590 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Die dritte Etappe umfasst den Höhepunkt der Fahrt, den 2.744 Meter hohen Col Agnel / Colle dell'Agnello an der französisch-italienischen Grenze, sowie die beeindruckende Strada Cannoni entlang des Varaita-Maria-Grats. Ein Abschnitt der Cannoni-Abfahrt weist den größten Schotter (auch bekannt als Felsen) auf der Route auf. Es ist eine Herausforderung für jedes Fahrrad, aber es wurde in der Vergangenheit mit 35-mm-Reifen gefahren (es wird nicht empfohlen ...).

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    von
    Lael
  • Schwer
    09:12
    105 km
    11,5 km/h
    3 160 m
    2 240 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Diese Etappe beinhaltet den Straßenanstieg durch Preit, um Little Peru zu erreichen und an einem anderen Grenzsattel zu enden. Ein ruhiger, malerischer und teilweise sehr beschwerlicher Straßenanstieg durch Preit (hier gibt es einige gute Übernachtungsmöglichkeiten, zB das Refugio Lou Lindal) führt zum Col Preit und dann weiter in das Gebiet Altopiano della Gardetta.ie Gardetta ist ein relativ langer Abschnitt …

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    von
    Lael
  • Schwer
    07:22
    75,6 km
    10,3 km/h
    2 300 m
    2 560 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Dies ist die kürzere „Mini Via del Sale“-Abfahrt nach Tende, die vom Pass nach Westen in Richtung Casterino führt und in Richtung des Roya-Tals absteigt. Es gibt einige steilere Abschnitte auf der Hauptabfahrt, bis zu 15-17% für kurze Abschnitte um 11 Kilometer, obwohl das Steigungsprofil insgesamt nicht streng ist.**Zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels gibt es im Roya-Tal …

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    von
    Lael
  • Schwer
    06:20
    90,7 km
    14,3 km/h
    1 720 m
    3 300 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese letzte Etappe ist die letzte Abfahrt zum Mittelmeer bei Nizza.Das sagt Routengründer James Olsen zu dieser Etappe:'Vom Turini aus geht es bergab in Richtung Sospel (achten Sie kurz hinter Moulinet auf eine kleine Brückenstraße über Ihnen, die zu einer hübschen kleinen Kapelle, der Notre Dame de Menor, führt), steigen Sie den Col Braus hinauf, dann ein kleiner Anstieg zum letzten Col mit herrlichem Blick auf die Cote d'Azure.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    von
    Lael
  • © OSM

    Der offizielle Dinner-Spot vor der Rallye für die Rallye Turin-Nizza! Dieses brillante Restaurant hatte zuvor über 100 TNR-Fahrer gleichzeitig Platz genommen und ist in der Regel der Ort, an dem sich alle treffen, bevor sie zur jährlichen Veranstaltung aufbrechen.

    Sehr empfehlenswert! Weitere Informationen finden Sie unter: allaletteratorino.it

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • © OSM

    Das Refuge Lago delle Rane Pian Dell Alpe liegt direkt über dem Gipfel von Finestre auf der Rallye Torino-Nizza.

    Hier bieten sie Übernachtungen (Sie müssen zuerst buchen) und Mahlzeiten an und sind sehr fahrradfreundlich.

    Weitere Informationen finden Sie unter rifugiolagodellerane.it

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • © OSM

    Rifugio Assietta

    Mountainbike-Highlight

    Zuflucht entlang der Assietta-Straße. In den Herbst- und Wintermonaten geschlossen.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Tipp von
    Niccolò
  • © OSM

    Hier erfahren Sie mehr über die Zuflucht: lasousto.it

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • © OSM

    Route de la Maglia

    Fahrrad-Highlight

    Ein neuer Abschnitt für den TNR. Eine schöne Straße aus dem Roya-Tal mit Tunnelabschnitten, die in einen glatten Feldweg übergeht, der auf den Authion-Weg führt. Es folgt dann dem gleichen Weg zum Col de Turini wie frühere TNR-Fahrten.
    (Foto: Arnaud Cognet)

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • © OSM

    Am Col heißt es für den TNR-Fahrer die Entscheidung – die 50er Serpentinenabfahrt, die längere Abfahrt nach Westen über die Baise de Peyrifique oder die längere Strecke östlich auf die berühmte Via del Sale?

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • © OSM

    Fort de la Forca

    Fahrrad-Highlight

    Der Höhepunkt des letzten großen Anstiegs der TNR-Route führt Sie zum Circuit de l'Authion und zum Fort de la Forca. Als sich die französisch-italienischen Beziehungen Ende des 19. Jahrhunderts verschlechterten, begannen die Arbeiten am Fort, das auf diesem Höhepunkt über dem Col de Turini errichtet wurde.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • © OSM

    Strada Cannoni

    Fahrrad-Highlight

    Ein Höhenweg in einer atemberaubenden Kulisse, die Kanonenkugelpiste des Schotterreitens. Bringen Sie Ihre fetten Reifen mit.

    "Großer alter Kies ... Manche mögen sie Felsen nennen"
    - Bas Rotgans

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • © OSM

    Davide vom Camping Val Varaita, ein echter Freund der Rallye Turin-Nizza, der die Strecke mehrmals absolviert hat, bietet seit einigen Jahren Camping für TNR-Fahrer hier in Sampeyre am Fuße des Colle Sampeyre an.

    Weitere Informationen finden Sie unter campingvalvaraita.it/home.asp

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • © OSM

    Rifugio Don Barbera

    Fahrrad-Highlight

    Sie finden das Rifugio Don Barbera im Naturpark der Marguareis unter dem „Colle dei Signori“, direkt am Fuße der Punta Marguareis, bekannt als die Königin der ligurischen Alpen.

    Die Schutzhütte bietet Mahlzeiten und Übernachtungen, sodass Sie in der schönen, abgelegenen Lage eine erholsame Nachtruhe oder eine Stärkung des Essens genießen können.

    Informieren Sie sich hier über die saisonalen Öffnungszeiten und Einrichtungen: rifugiodonbarbera.eu/de/home-en

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • © OSM

    Ein ruhiger Radweg verließ, als die Hauptstraße den schnelleren geschlossenen Tunnel direkt nach Norden führte. Die alte Straße ist ein seltsam ruhiger Abschnitt dieser Steigung und eine Atempause bei schlechtem Wetter.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • © OSM

    I Love NICE

    Fahrrad-Highlight

    Es ist der Treffpunkt und Kunst für viel Touristen dort vor dem Love Nice eine Foto zu machen ohne dass jemand vorne dran steht😉

    Tipp von
    Wale
  • © OSM

    The Service Course Nice

    Fahrrad-Highlight

    Als Teil einer kleinen Kette mit Standorten in Girona, Oslo und Wilmslow, Großbritannien, bietet The Service Course Nice großartigen Kaffee, Leihfahrräder und Merchandise sowie regelmäßige Ladenausflüge.

    Weitere Informationen finden Sie hier: theservicecourse.cc/nice

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • © OSM

    Refuge Agnel d`hiver

    Fahrrad-Highlight

    Die Zuflucht am Colle dell'Agnello ist sehr schön mit ihrer Struktur, gastfreundlich und faszinierend!

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Tipp von
    Cristian

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    6
  • Highlights
    14
  • Distanz
    622 km
  • Zeit
    53:45 Std
  • Höhenmeter
    17 460 m

Dir gefällt vielleicht auch

Die legendärsten Fahrrad-Straßen der Welt

Fahrrad-Collection by

 komoot

Gravel Union Doorstep Challenge – die Teilnehmer Collection!

Fahrrad-Collection by

 GravelUnion

Glan-Blies-Radweg – In 5 Etappen von Frankreich über das Saarland zur Pfalz

Fahrrad-Collection by

 Saarland

Mit dem Kopf in den Wolken – auf der Charlie Ramsay Round durch die Highlands

Wander-Collection by

 Alex Foxfield

Entdecken

Women's Komoot Torino-Nice Rally