Andi Kern

Mountainbike Sommer in Südtirol

Mountainbike-Collection von
Bikehotels Südtirol
Merken

Exzellente Trails, fantastische Panoramen und urige Hütten – Südtirol bietet alles, was das Biker-Herz höher schlagen lässt. Wenn der Sommer die tieferen Sphären fest im Schwitzkasten hat, gibt es nichts Schöneres, als das Geräusch zweier Räder, die auf kurvigen Trails und Straßen gen Tal rollen, den kühlen Fahrtwind im Gesicht zu spüren und das Gefühl, im perfekten Flow zu sein. Die schönsten Touren für die perfekte Saison haben die Bikehotels Südtirol für dich zusammengestellt.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Schwer
    05:06
    58,6 km
    11,5 km/h
    1 110 m
    3 240 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.
  • Schwer
    05:45
    53,9 km
    9,4 km/h
    1 840 m
    1 840 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • Schwer
    03:36
    35,5 km
    9,9 km/h
    1 180 m
    1 180 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.
  • Schwer
    13:11
    112 km
    8,5 km/h
    3 870 m
    3 870 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

    Innerhalb weniger Jahre ist Roland Stauders Stoneman Trail im Angesicht der Sextner Dolomiten zum absoluten MTB-Klassiker in Südtirol avanciert. Markiert mit steinernen Männchen, führt die 120 km lange Tour durch die faszinierende Bergwelt des Hochpustertals, 4.000 Höhenmeter gilt es zu bewältigen und 5 Stempel an ausgewiesenen Stellen zu holen. Den Stoneman Trail an einem einzigen Tag unter die Räder zu nehmen, erfordert schon ganz schön viel Kondition, ist aber machbar. Alle anderen können den Stoneman Trail in mehreren Tages-Etappen (zu je ca. 1.500 hm) bezwingen: Am 1. Tag das Markinkele, am 2. Tag die Sillianer Hütte mit Demutspassage und am 3. Tag Passo Silvella und Co. Wer alle Etappen im Sack hat, dem winkt die Stonemantrophäe. Die BikeHotels in Sexten kooperieren mit Roland und bieten geführte Stoneman-Touren.

  • Schwer
    04:22
    35,8 km
    8,2 km/h
    1 020 m
    1 840 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Herrliche Panorama-Tour über die Seiser Alm bis hoch zum Tierser Alpl. Reichlich Tiefenmeter sorgen für Spaß pur bis hinunter nach Seis. Mit der Umlaufbahn geht es ohne Kraftaufwand auf die Seiser Alm. Von hier kurbelt man über die Asphaltstraße „Joch“ gemütlich bergauf zur Mahlknechthütte. Nun beginnt die schweißtreibende und steile Auffahrt zum Tierser Alpl, bis zu 20% Steigung sind hier zu bewältigen. Der Ausblick von der herrlich gelegenen Schutzhütte lohnt aber alle Mühen. (Einkehrmöglichkeit). Auf flowigen Wiesentrails führt die Tour zum Zallinger, dann rollt man auf Schotter genussvoll bergab bis Saltria. Über die Fahrstraße gelangt man zurück nach Compatsch, wo die Abfahrt nach Seis beginnt. Ein schmaler und teils verblockter Steig zirkelt hinunter in Richtung Bad Ratzes. (Vorsicht: Bei Nässe ist es hier sehr rutschig) Ein sehr flowiger Pfad durch den Wald bildet dann den krönenden Abschluss dieser großartigen MTB-Tour.

  • Schwer
    05:56
    60,9 km
    10,3 km/h
    1 860 m
    1 860 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Die Fanes-Runde ist zweifelsohne ein MTB-Klassiker und ein Must für Liebhaber atemberaubender Panoramen, anspruchsvoller Aufstiege und flowiger Trails und das allen inmitten des sagenumwobenen Gebiets des Naturparks Fanes-Sennes-Prags. Die Fanes-Runde startet in St. Vigil und führt über Pederü bald auf steilen Militärstraßen zur Fanes-Hütte. Nach einer Rast geht es zum smaragdgrünen Limosee. Die Abfahrt zur Capanna Alpina ist sehr anspruchsvoll, der Trail hinab nach St. Kassian und La Villa lohnt dann aber alle Strapazen. Wir empfehlen, die Fanes-Runde nicht im August zu unternehmen, der Erfahrung nach sind dann sehr viele Wanderer unterwegs.

  • Schwer
    03:19
    22,7 km
    6,8 km/h
    1 070 m
    860 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    So viel Panorama und Trailauswahl wie auf der 22 km langen Bike Highline Meran(o) gibt es nicht alle Tage. Die Highline, 2014 ins Leben gerufen, verbindet auf 1.500 m Höhe das Vigiljoch im Osten mit der Marzoner Alm. Besonders angenehm ist, dass man den Aufstieg zur Highline nicht zwingend aus eigener Kraft bewältigen muss, denn es geht kräfteschonend entweder von Rabland mit der Aschbachbahn zum Almweg für Mountainbiker oder per Shuttle. Wer sich jedoch nicht lumpen lassen will und auch aufwärts Saft geben möchte, kann unter sechs verschiedenen Uphills auswählen.

  • Schwer
    00:26
    4,39 km
    10,2 km/h
    0 m
    1 010 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Für alle Fitnesslevel. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.
  • Schwer
    03:22
    27,5 km
    8,2 km/h
    1 090 m
    1 090 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.
  • Schwer
    09:58
    65,9 km
    6,6 km/h
    3 620 m
    3 610 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    An mehreren Stellen können Bergbahnen den Aufstieg verkürzen:

    Von Wolkenstein in Gröden bis unters Grödnerjoch

    Von Arabba zum Rifugio Luigi Gorza

    Von der Bergstation Campitello zum Col Rodella

  • Schwer
    05:25
    51,9 km
    9,6 km/h
    1 800 m
    1 990 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

Collection Statistik

  • Touren
    11
  • Distanz
    529 km
  • Zeit
    60:27 Std
  • Höhenmeter
    18 460 m

Dir gefällt vielleicht auch

Giro Engiadina Bassa – 3 Tage Pässe & Trails
Mountainbike-Collection von
komoot
Bike Frühling in Südtirol
Mountainbike-Collection von
Bikehotels Südtirol