komoot
  • Entdecken
  • Routenplaner
  • Features
Entdecken

Transalp mal anders – Von Kappl nach Sölden

Ben

Transalp mal anders – Von Kappl nach Sölden

Mountainbike-Collection von Ben

5-11

Tage

3-6 Std

/ Tag

212 mi

40 500 ft

42 150 ft

Eine Transalp ist der Traum vieler Mountainbiker. Meist geschieht die Überquerung von Nord nach Süd mit dem Gardasee als Ziel. So eine Tour ist eine tolle Sache, erfordert aber auch einiges an logistischer Planung, vor allem für die Rückreise. Vergangenen Sommer habe ich mich mit Freunden recht kurzfristig zu einer Tour in den Alpen entschlossen. Wir entschieden uns dafür, dass Start und Ziel in Nordtirol liegen sollten. Dadurch ersparten wir uns einen langen Reisetag und die gesamte Tour würde rund um den Alpenhauptkamm mit seinen vielen tollen Trails verlaufen.

Herausgekommen ist diese Tour mit sieben Etappen. Sie startet in Kappl im Paznauntal und verläuft in der Form eines Halbkreises wieder zurück nach Norden ins Ötztal. Dabei kommst du mit Österreich, der Schweiz und Italien durch drei Länder, viele wunderschöne Täler und überquerst einige der höchsten Übergänge der Ostalpen. Für noch mehr Abfahrtsspaß haben wir auf insgesamt vier Seilbahnen zurückgegriffen. Dadurch reduzierten sich die aus eigener Kraft zu bewältigenden Höhenmeter auf ziemlich genau 8.000.

Die Tour kombiniert viele bekannte Trail-Highlights, wie den Trail vom Fimbapass, den Madritschjoch-Trail und den Tibet-Trail. Hier liegt auch die große Herausforderung der Tour, denn es sind nicht so sehr die Höhenmeter bergauf, sondern bergab, die wirklich viel Kraft kosten. Unterm Strich ist diese Transalp eine Unternehmung, die Erfahrung, Ausdauer und gute Fahrtechnik erfordert. Auch das Wetter solltest du im Auge behalten und Informationen zur Schneelage auf den hohen Übergängen vorher unbedingt einholen.

Die Unterkünfte haben wir größtenteils im Vorhinein gebucht. In den größeren Orten war das auch überhaupt kein Problem. Das Rifugio Fraele und die Zufallhütte solltest du aber zur Sicherheit schon etwas früher buchen, da es dort keine Alternativen gibt. Durch die gute Anbindung des Start- und Endpunktes ans Bahnnetz kannst du diese Tour sehr einfach mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. Einige aus unserer Gruppe sind mit der Bahn nach Kappl gereist und vom Bahnhof Ötztal direkt wieder nach Hause gefahren. Auch hier solltest du beachten, dass in den Sommermonaten die Radplätze oft schnell ausgebucht sind.

Wir alle waren uns einig, dass die Tour eine würdige Transalp war. Da wir in drei Ländern waren, viele verschiedene Dialekte gehört haben und gleich zweimal den Alpenhauptkamm überquert haben, hatten wir überhaupt keine Wehmut, nicht weiter in den Süden gefahren zu sein. Klar, so eine Ankunft am Gardasee ist natürlich auch eine tolle Sache – aber die nächste Tour kommt bestimmt!

Auf der Karte

loading
loading

Mach diese Tour selbst

Bereit, loszulegen? Öffne die vollständige Tour und erstelle daraus deine ganz persönliche Version dieses Abenteuers.

Gesamttrack von Kappl nach Sölden – Transalp mal anders

208 mi

40 075 ft

41 700 ft

Zuletzt aktualisiert: 21. März 2022

Oder übernimm die vorgeschlagenen Tagesetappen aus dieser Collection direkt in den Mehrtagesplaner und plan so deine eigene Version dieses Abenteuers.

Mehr erfahren
komoot premium logo

Touren & Highlights

  • Map data © OpenStreetMap-Mitwirkende

    Etappe 1: Von Kappl nach Scuol – Transalp mal anders

    Schwer
    05:25
    33,7 mi
    6,2 mi/h
    8 350 ft
    8 075 ft
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Egal ob du in Landeck startest, oder vielleicht schon am Vorabend angereist bist und dein Nachtquartier in Kappl oder Ischgl aufschlägst, zu Beginn geht es erst einmal durch den Talboden des Paznauntals bis zur Talstation der Silvrettabahn in Ischgl. Mit Gondel- und Sesselbahn schwebst du hinauf zum

    von Ben

    Ansehen
  • Schwer
    06:42
    37,5 mi
    5,6 mi/h
    6 225 ft
    4 000 ft
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Der zweite Tag der Tour führt dich durch die eindrucksvolle Gebirgslandschaft des ersten hochalpinen UNESCO-Biosphärenreservats, das vom Schweizerischen Nationalpark und dem Biosfera Val Müstair gebildet wird. Die rund 60 Kilometer lange Strecke bringt dich vom Engadin ins Val Müstair und dann weiter

    von Ben

    Ansehen
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    04:22
    21,7 mi
    5,0 mi/h
    4 125 ft
    6 550 ft
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Die heutige rund 35 Kilometer lange Etappe reiht sich in Bezug auf alpine Schönheit und Trailspaß nahtlos in die vorangegangenen zwei ein. Die 1.250 Höhenmeter im Anstieg sind überschaubar, dafür geht es über 2.000 Tiefenmeter bergab und das auf zum Teil sehr fordernden, hochalpinen Singletrails.

    

    Nach

    von Ben

    Ansehen
  • Schwer
    03:05
    13,9 mi
    4,5 mi/h
    6 350 ft
    2 975 ft
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Der vierte Tag der Tour um den Alpenhauptkamm ist von der Streckenlänge etwas kürzer gehalten. Der Grund dafür ist, dass du heute auf dem Dach der Tour unterwegs bist und sowohl das Madritschjoch als auch die als Übernachtungsplatz vorgeschlagene Zufallhütte es wert sind, nicht einfach durchzuhetzen

    von Ben

    Ansehen
  • Schwer
    04:57
    35,7 mi
    7,2 mi/h
    3 850 ft
    9 475 ft
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Der heutige Tag ist durch den hohen Start bei der Zufallhütte wieder sehr abfahrtslastig. Mehr als 2.000 Tiefenmeter geht es bergab, meist auf Trails. Highlight der Tour ist der Anstieg und die Abfahrt vom Schartlkamm, die im unteren Teil auf dem legendären Holy Hansen Trail verläuft.

    

    Nach dem Start bei

    von Ben

    Ansehen
  • Schwer
    06:18
    30,5 mi
    4,8 mi/h
    10 950 ft
    6 525 ft
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Heute steht dir ein „big day out“ bevor. Mit der Zuhilfenahme von zwei Seilbahnen überwindest du insgesamt 2.700 Höhenmeter bergauf und fast 2.000 bergab. Bei einer Tour im Hochgebirge, noch dazu über einen anspruchsvollen Trail, steht natürlich die Sicherheit im Vordergrund. Sollte die Wettervorhersage

    von Ben

    Ansehen
  • Mittelschwer
    03:32
    38,9 mi
    11,0 mi/h
    650 ft
    4 600 ft
    Mittelschwere Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

    Die letzte Etappe dient im Wesentlichen dazu, zurück ins Inntal zu kommen, von wo du dann mit der Bahn zurück zu deinem Auto oder gleich direkt nach Hause reisen kannst. Du bewegst dich dabei meist im Talboden, weshalb die Eindrücke nicht ganz mit jenen der Vortage mithalten können. Zum Ausradeln und

    von Ben

    Ansehen

Dir gefällt diese Collection?

Fragen und Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    7
  • Distanz
    212 mi
  • Zeit
    34:22 Std
  • Höhenmeter
    40 500 ft42 150 ft

Dir gefällt vielleicht auch

Ohne Hektik, dafür elektrisch – E-Biken im Ötztal

Mountainbike-Collection von Ötztal

Supertrails – der lange Weg nach unten

Mountainbike-Collection von komoot

Fahrrad-Festival in den Alpen – Where The Streets Have No Name

Mountainbike-Collection von Simon Rosmolen

Weitwandern in Graubünden – 3 zauberhafte Routen

Wander-Collection von Graubünden Ferien