komoot
  • Entdecken
  • Routenplaner
  • Features
Entdecken

Beste Blicke auf die höchsten Berge – Hohe Tauern Panorama Trail

© Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern | Jesus Tena

Beste Blicke auf die höchsten Berge – Hohe Tauern Panorama Trail

Wander-Collection von Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

15-32

Tage

3-6 Std

/ Tag

278 km

13 000 m

13 090 m

Gletscherblicke, aufregende Klammen und wunderschöne Höhenwege: Der Hohe Tauern Panorama Trail lädt dich zu einer Wanderung über sanfte und aussichtsreiche Bergkämme ein. In der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern besteigst du die Gipfel, von denen die Aussicht auf die höchsten Berge Österreichs am schönsten ist.

Du wanderst durch Schluchten und vorbei an Wasserfällen, besuchst traditionelle Dörfer und Nationalpark-Ausstellungen, entdeckst malerische Flusstäler und herrliche Bergseen. Die Route verläuft auf gut gepflegten Wegen und Bergpfaden, die technisch nicht schwierig, aber teilweise steil und schmal sind. Trittsicherheit, Erfahrung im Bergwandern und eine gute Kondition sind Voraussetzungen für diesen Trail. Auch einigermaßen schwindelfrei solltest du sein; es erwarten dich aber keine ausgesetzten Stellen.

Der Hohe Tauern Panorama Trail ist von Anfang Juni bis Ende September begehbar. In dieser Zeit sind auch die Höhenlagen weitgehend schneefrei und die Berghütten entlang des Weges geöffnet. Die tiefer gelegenen Abschnitte lassen sich aber auch im Mai und im Oktober gut gehen. Am Ende der Etappen kommst du mal in urigen Berghütten und mal mit mehr Komfort im Tal unter.

Die Route lässt sich flexibel an deine Wünsche anpassen. Wenn du mal eine gemütlichere Etappe wandern möchtest oder das Wetter nicht mitspielt, kannst du eine Variante im Tal wählen. Die langen Etappen kannst du weiter unterteilen oder du nutzt die Bergbahnen und Shuttleservices, um die Strecken abzukürzen. Wenn du lieber nur einen leichten Rucksack auf den Schultern tragen möchtest, organisierst du dir einfach einen Gepäcktransport. Und auch unterwegs lassen wir dich nicht allein: Das Info- und Buchungscenter unterstützt dich, falls du auf dem Weg einmal eine Frage zur Wanderung haben solltest.

--- Mit Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union (LEADER) ---

Auf der Karte

loading
loading

Mach diese Tour selbst

Bereit, loszulegen? Öffne die vollständige Tour und erstelle daraus deine ganz persönliche Version dieses Abenteuers.

Hohe Tauern Panorama Trail

276 km

13 020 m

13 100 m

Zuletzt aktualisiert: 5. April 2022

Oder übernimm die vorgeschlagenen Tagesetappen aus dieser Collection direkt in den Mehrtagesplaner und plan so deine eigene Version dieses Abenteuers.

Mehr erfahren
komoot premium logo

Touren & Highlights

  • Map data © OpenStreetMap-Mitwirkende

    Etappe 1: Von Krimml nach Hochkrimml – Hohe Tauern Panorama Trail

    Schwer
    04:46
    11,7 km
    2,5 km/h
    1 010 m
    450 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Was für eine Begrüßung: Der Hohe Tauern Panorama Trail startet mit einem der beeindruckendsten Naturschauspiele des Nationalparks. Von Krimml wanderst du zu den berühmten Wasserfällen, die sich in einem schmalen Tal hoch über dem Ort über mächtige Felsen ergießen.

    

    Steil geht es am Wasser entlang bergauf

    von Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

    Ansehen
  • Schwer
    06:06
    19,1 km
    3,1 km/h
    640 m
    710 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    An diesem Tag besteigst du den ersten von vielen Gipfeln auf dem Panorama Trail Hohe Tauern. Gleich morgens geht es knackig hinauf auf den Plattenkogel. Damit war es das dann auch schon so ziemlich mit den Höhenmetern für diese Etappe. Dann steht schon der nächste Höhepunkt auf dem Programm: Erst über

    von Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

    Ansehen
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    07:07
    20,1 km
    2,8 km/h
    920 m
    1 280 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Die dritte Etappe ist vergleichsweise lang und bringt dich auf den beeindruckenden Doppelgipfel des Kröndlhorns. Schöne Wege durch das herrliche Salzachtal führen dich hinauf zu einer Gedenkkapelle, die dort statt eines Kreuzes den Gipfel markiert. Richtung Süden genießt du die Aussicht auf über 70 Dreitausender

    von Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

    Ansehen
  • Schwer
    05:12
    14,4 km
    2,8 km/h
    1 130 m
    380 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Mit über 1.000 Höhenmetern gehört diese Etappe zu den anspruchsvolleren auf dem Hohe Tauern Panorama Trail. Zu Anfang wanderst du noch kurz recht eben am Hang entlang zum nächsten Tal, durch das es dann stetig bergauf geht. Vom Talschluss steigst du über den Kamm, der im Osten aufragt, auf den Frühmesser

    von Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

    Ansehen
  • Schwer
    06:16
    19,1 km
    3,0 km/h
    640 m
    730 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    An diesem Tag steht eine wunderbare Höhenwanderung an. Von Anfang bis Ende ist diese Etappe besonders aussichtsreich. Und da du schon so weit oben startest, erwarten dich dennoch nur moderat viele Höhenmeter.

    

    Von der Bergstation der Smaragdbahn wanderst du unterhalb des Bergkamms, über den du am Vortag

    von Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

    Ansehen
  • Mittelschwer
    04:52
    13,4 km
    2,8 km/h
    20 m
    1 110 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auf der sechsten Etappe geht es quasi nur bergab. Aussichtsreiche Wege führen dich vom Etappenstart, der Resterhöhe mit ihrem schönen See, ins Tal. Zur Resterhöhe fährt auch eine Gondel (Panoramabahn) von Hollersbach aus. In der Bergstation ist eine moderne Ausstellung zum Nationalpark mit einem fantastischen

    von Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

    Ansehen
  • Schwer
    04:37
    11,1 km
    2,4 km/h
    1 260 m
    370 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Damit du wieder ein weites Bergpanorama genießen kannst, steht an diesem Tag ein langer Anstieg auf dem Programm. Einsame Pfade führen dich über die bewaldeten Südhänge hinauf zur Baumgrenze und darüber hinweg. Oben hast du dann wieder beste Sicht auf die Hohen Tauern.

    

    Zwischen Rescheskogel und Rinnkogel

    von Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

    Ansehen
  • Mittelschwer
    03:44
    12,1 km
    3,2 km/h
    510 m
    280 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auf der achten Etappe bleibst du größtenteils auf einer Höhe und damit über der Baumgrenze. Dieser Abschnitt ist also besonders aussichtsreich. Er führt dich immer in der Nähe, aber unterhalb eines Bergkammes entlang.

    

    Morgens hast du von der Bürglhütte noch einen knackigen Aufstieg vor dir, bevor die

    von Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

    Ansehen
  • Mittelschwer
    04:04
    14,5 km
    3,6 km/h
    210 m
    430 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese Etappe kannst du komplett und so ziemlich ohne Anstrengung genießen. Es geht kaum bergauf und auch die Höhenmeter bergab halten sich in Grenzen. Ein großer Teil des Weges verläuft auf dem wunderbaren Pinzgauer Spaziergang – auf diesem Höhenweg wandert es sich besonders gemütlich und mit atemberaubenden

    von Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

    Ansehen
  • Mittelschwer
    04:39
    14,3 km
    3,1 km/h
    310 m
    1 250 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Sonnenaufgang auf der Schmittenhöhe – ein Anblick, den schon Kaiserin Sisi genoss und den auch du genießen kannst, wenn du früh genug aus den Federn kommst. Aber auch später am Tag ist der Ausblick von dort noch genauso schön.

    

    Von der Schmittenhöhe wanderst du noch ein Stück aussichtsreich am Kamm entlang

    von Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

    Ansehen
  • Mittelschwer
    03:08
    11,9 km
    3,8 km/h
    100 m
    100 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Dies ist eine recht lockere Etappe zur Erholung zwischendurch. An diesem Tag kannst du also auch mal ausschlafen und noch ein paar schöne Stunden am See verbringen. Auf ebenen Wegen rund um den Zeller See hast du ausnahmsweise nur wenige Höhenmeter vor dir.

    

    Bis nach Thumersbach auf der anderen Seeseite

    von Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

    Ansehen
  • Schwer
    09:09
    26,4 km
    2,9 km/h
    1 360 m
    1 340 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Auf dieser Etappe besteigst du den Hundstein, den höchsten Gipfel der Salzburger Schieferalpen mit herrlichen Panoramablicken in alle Himmelsrichtungen. Er ist allerdings nicht nur für seine Aussicht, sondern auch für das traditionelle Hundstoa-Ranggeln bekannt, einen Wettkampf, bei dem die Männer der

    von Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

    Ansehen
  • Mittelschwer
    03:13
    7,76 km
    2,4 km/h
    450 m
    200 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Dies ist wieder eine erholsame Etappe, die mit dem Besuch der atemberaubenden Kitzlochklamm besonders spannend ist. Quasi direkt von Taxenbach steigst du in die Klamm ein und bewunderst den rauschenden Fluss, die mächtigen Wasserfälle und die imposanten Felswände. Eine Besonderheit ist außerdem die in

    von Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

    Ansehen
  • Schwer
    07:09
    15,7 km
    2,2 km/h
    1 120 m
    1 190 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Über zwei Gipfel wanderst du auf dieser Etappe Richtung Süden ins Raurisertal. Wieder an der Kapelle Maria Elend vorbei steht ein langer Anstieg über zumeist bewaldete Hänge an. Dann lässt du die Bäume unter dir und erklimmst mit dem Katzenkopf und dem Grubereck zwei aussichtsreiche Grasberge.

    

    Vom Grubereck

    von Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

    Ansehen
  • Schwer
    09:12
    27,0 km
    2,9 km/h
    1 160 m
    500 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    An diesem Tag wanderst du vorbei an urigen Almen und durch einen urwüchsigen Wald bis in den Talschluss des Raurisertals. Dabei kommen einige Kilometer zusammen. Wenn du möchtest, kannst du die ersten knapp zehn Kilometer bis nach Bucheben-Maris mit dem Postbus zurücklegen. Bis dorthin verläuft die Route

    von Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

    Ansehen
  • Schwer
    07:48
    23,0 km
    2,9 km/h
    1 080 m
    1 590 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Diese Etappe führt dich durch eine wunderschöne Bergwelt vorbei an den zwei Bockhartseen und zu fantastischen Aussichten auf dem Stubnerkogel. Dort oben erwartet dich als weiterer Höhepunkt eine spektakuläre Hängebrücke.

    

    Gleich nach dem Frühstück geht es bergauf bis über die Waldgrenze und in felsige

    von Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

    Ansehen
  • Schwer
    07:19
    16,7 km
    2,3 km/h
    1 080 m
    1 190 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Durch das schöne Bad Gastein und vorbei an seinem bekannten Wasserfall führt dich der Weg ins Kötschachtal und dann durch einen Wald stetig bergauf bis zur Tofernscharte. Nimm dir hier einen Moment Zeit, um einen letzten Blick zurück auf die Gipfel der Hohen Tauern zu werfen, die dich nun so viele Tage

    von Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

    Ansehen

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    17
  • Distanz
    278 km
  • Zeit
    98:18 Std
  • Höhenmeter
    13 000 m13 090 m

Dir gefällt vielleicht auch

Ferienreif? Ab in die Wanderferien nach Tirol

Wander-Collection von Ferien in Österreich

Die schönsten Seiten Salzburgs – 31 Etappen am Salzburger Almenweg

Wander-Collection von Valerie

Ab auf Entdeckertour! – 9 nachhaltige Wanderungen in NRW

Wander-Collection von mobil.nrw

Die Gardasee-Berge – botanischer Garten der Alpen

Wander-Collection von Garda Trentino

Entdecken

Beste Blicke auf die höchsten Berge – Hohe Tauern Panorama Trail

Unser Angebot

Entdecken
NutzungsbedingungenDatenschutzCommunity-RichtlinienPrämienprogramm für SicherheitslückenImpressum