komoot
  • Entdecken
  • Routenplaner
  • Features
Entdecken

Schöner als Fliegen – Wandern auf dem Sauerland-Höhenflug

Bine.Serenity4u

Schöner als Fliegen – Wandern auf dem Sauerland-Höhenflug

Wander-Collection von Anette

9-20

Tage

3-6 Std

/ Tag

212 km

5 060 m

5 110 m

Es heißt, nur Fliegen sei schöner als Wandern auf dem Sauerland-Höhenflug. Doch ich bin überzeugt, dass selbst Fliegen nicht mithalten kann, zumal du die herrlichen Panoramen und hinreißenden Aussichten des Sauerlands doch so einfach zu Fuß erkunden kannst. Mach dir selbst ein Bild.

Der Sauerland-Höhenflug ist einer der deutschen Qualitätswanderwege und ein Fernwanderweg, der dich auf zwei Varianten quer durch das Land der tausend Berge führt. Die erste und hier beschriebene Variante führt dich in elf Etappen über etwa 200 Kilometer von Meinerzhagen nach Korbach. Die zweite Variante – sie ist gut 190 Kilometer lang – startet in Altena, trifft in der Nähe von Eslohe auf die erste Route und folgt ihr dann ebenfalls bis ins hessische Korbach.

Land der tausend Berge? Moment mal, wir reden doch gar nicht von den Alpen? Stimmt. Das überwiegend im südöstlichen Nordrhein-Westfalen gelegene Sauerland mit dem berühmten Rothaargebirge präsentiert sich mit gut 2.700 Bergen über 400 Meter Höhe und punktet mit schönen Aussichten, Sehenswürdigkeiten und Naturbesonderheiten. Nicht umsonst hat der Deutsche Wanderverband das Sauerland als Qualitäts-Wanderregion ausgezeichnet.

Tiefe Wälder, Hochmoore, ausgedehnte Weideflächen und Heidegebiete sind die Naturschätze des Sauerlandes. Zudem begegnen dir Kultur- und Industriegeschichte auf Schritt und Tritt. Und die wunderbaren Menschen erfreuen dich mit ihrer Gastfreundschaft.

Die Etappen meiner Collection orientieren sich an der empfohlenen Aufteilung, lediglich die beiden kurzen Etappen zwischen Lenhausen (Schönholthausen) und Wenholthausen habe ich zusammengefasst. Gelegentlich weiche ich mit meiner Planung auch vom Wanderweg ab, weil ich dich in einen Ort mit einer schönen Unterkunft führe. Aber häufig findest du direkt am Etappenziel gemütliche Übernachtungs- und Einkehrmöglichkeiten. Natürlich kannst du auch einzelne Etappen wandern, sie anders aufteilen oder Tageswanderungen von einem Standort aus planen – ganz wie es dir gefällt. Und vielleicht bietet dein Gastgeber ja sogar einen Fahrservice an. Frag einfach mal nach. Alternativ kannst du fast jeden Ort am Wanderweg bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder natürlich mit dem eigenen Fahrzeug erreichen.

Versorgungs- oder Einkehrmöglichkeiten findest du am Weg oder mit einem kurzen Abstecher zum nächsten Ort. Doch auch die freundlichen Sauerländer Wirtsleute haben mal einen Ruhetag oder sind ausgebucht. Pack dir daher am besten immer ein Lunchpaket und ausreichend Getränke für ein Picknick auf einem der schönen Rastplätze ein.

Los geht´s. Schnür deine Schuhe, steck deine Kamera ein und schultere deinen Rucksack. Auf dem Sauerland-Höhenflug ist der Weg das Ziel. Du wirst begeistert sein.

Auf der Karte

loading
loading

Mach diese Tour selbst

Bereit, loszulegen? Öffne die vollständige Tour und erstelle daraus deine ganz persönliche Version dieses Abenteuers.

Sauerland-Höhenflug (von Meinerzhagen nach Korbach)

204 km

4 920 m

5 000 m

Zuletzt aktualisiert: 18. Januar 2022

Oder übernimm die vorgeschlagenen Tagesetappen aus dieser Collection direkt in den Mehrtagesplaner und plan so deine eigene Version dieses Abenteuers.

Mehr erfahren
komoot premium logo

Touren & Highlights

  • Schwer
    05:10
    18,0 km
    3,5 km/h
    470 m
    360 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Vom Bahnhof Meinerzhagen wanderst du etwa zwei Kilometer bis zum Einstiegsportal Schallershaus. Hier startet der offizielle Wanderweg Sauerland-Höhenflug. Und schon geht es los mit den Highlights am Wegesrand: Die Meinhardus-Mattenschanze ist seit ihrem Bau im Jahr 1957 das Wahrzeichen der Stadt Meinerzhagen

    von Anette

    Ansehen
  • Mittelschwer
    04:18
    15,5 km
    3,6 km/h
    260 m
    320 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Falls du für die heutige Etappe noch deinen Proviant auffüllen möchtest, lohnt ein kleiner Abstecher zum Bäcker in Valbert, bevor es gleich hinauf zur Nordhelle geht. Die Nordhelle ist mit 663 Metern der höchste Berg im Ebbegebirge und überrascht dich mit hinreißenden Aussichten.

    

    An den Hängen haben

    von Anette

    Ansehen
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    06:01
    20,8 km
    3,5 km/h
    490 m
    600 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auf dieser Etappe setzt du deine Wanderung auf dem Sauerland-Höhenflug im Höhendorf Windhausen fort. Auch heute sollte ein Picknick in deinem Rucksack nicht fehlen, denn erst nach etwa 17 Kilometern kommst du zum nächsten Dorf am Weg. Dagegen erreichst du das erste Panorama dieser Etappe bereits nach

    von Anette

    Ansehen
  • Schwer
    07:33
    25,9 km
    3,4 km/h
    660 m
    720 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Diese Etappe fordert mit 26 Kilometer Länge und einigen Höhenmetern deine Bergqualitäten, belohnt dich aber immer wieder mit fantastischen Aussichten.

    Von Schönholthausen aus geht es steil und sportlich am Berghang der Hohen Hardt bergauf. Bald erreichst du wieder den Sauerland-Höhenflug und wanderst

    von Anette

    Ansehen
  • Schwer
    06:37
    22,7 km
    3,4 km/h
    680 m
    500 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Hinter dem idyllischen Örtchen Wenholthausen geht es wieder bergauf. Du wanderst durch herrliche Buchen- und Mischwälder und über ausgedehnte Wiesen. Am Reister Berg kommst du dabei dem Himmel ganz nah – ein wundervoller Ort zum Verweilen und Staunen.

    Reiste am Fuß des Berges ist über einen recht steilen

    von Anette

    Ansehen
  • Schwer
    05:30
    19,1 km
    3,5 km/h
    570 m
    280 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Auf dieser Etappe hast du jede Menge Gelegenheit zum ausgiebigen Waldbaden, denn die Gegend zählt zu den waldreichsten Gebieten Deutschlands. Du wanderst auf reizvollen Wegen durch weitläufige Buchen- und Fichtenwälder sowie mystische Hochmoore mit sehr schönen Fernsichten. Bereits oberhalb von Bad Fredeburg

    von Anette

    Ansehen
  • Schwer
    06:48
    23,7 km
    3,5 km/h
    450 m
    800 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Gleich am Ortsrand von Altastenberg geht es wieder in den Wald hinein und zu den Feuchtwiesen der Renau. Über einen sehr schön angelegten Brückenweg folgst du dem Lauf des Gewässers durch das Renautal.

    Ganz anders präsentiert sich nur wenige Kilometer weiter der wohl bekannteste Berg Nordrhein-Westfalens

    von Anette

    Ansehen
  • Mittelschwer
    04:56
    17,2 km
    3,5 km/h
    390 m
    410 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Auf dieser Etappe wanderst du durch die Medebacher Bucht mit ihren freien Feldfluren, den weiten Wiesen und den schmalen, von Hecken gesäumten Wegen. Sie ist ein von der Sonne verwöhnter Ort und wird daher auch gerne als „Toskana des Sauerlandes“ bezeichnet.

    Auch heute erwarten dich großartige Aussichten

    von Anette

    Ansehen
  • Mittelschwer
    04:04
    13,9 km
    3,4 km/h
    470 m
    190 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Nachdem du dir beim Bäcker in Medelon ein Lunchpaket für heute besorgt hast, startest du deine Wanderung und folgst etwa sechs Kilometer der Orke. Das bezaubernde Orketal mit seinen Auen ist ein Naturschutzgebiet und Brutstätte für Eisvögel und Gebirgsstelzen. Das war nicht immer so, denn die Orke wurde

    von Anette

    Ansehen
  • Mittelschwer
    04:34
    15,9 km
    3,5 km/h
    310 m
    500 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Bei deinem Start in Küstelberg kannst du noch einmal die Lage am Ostkamm des Rothaargebirges bewundern. Nach Westen hast du einen weiten Blick über das Land und im Osten siehst du den Schlossberg mit den drei Skiliften. Du verlässt den Ort in Richtung Norden und bist nun vorwiegend im Wald unterwegs

    von Anette

    Ansehen
  • Schwer
    05:28
    19,7 km
    3,6 km/h
    320 m
    430 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Du verlässt Düdinghausen an alten Steinbrüchen vorbei und über einen historischen Kreuzweg. Dabei bietet sich ein letzter, sehr schöner Blick vom Kreuzberg aus auf das Dorf mit der großen Kirche und den malerischen Fachwerkhäusern.

    Das Land ist nun flacher, aber immer noch wellig. Lange, fruchtbare

    von Anette

    Ansehen

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    11
  • Distanz
    212 km
  • Zeit
    60:59 Std
  • Höhenmeter
    5 060 m5 110 m

Dir gefällt vielleicht auch

Entdecke neun neue Touren in NRW mit Bus & Bahn

Wander-Collection von mobil.nrw

8 Wochenendtouren im Bergischen Land

Wander-Collection von komoot

Spürst du das auch! Frühlingserwachen im Kraichgau-Stromberg, dem Land der 1000 Hügel

Wander-Collection von Kraichgau-Stromberg: Land der 1000 Hügel

Entdecken

Schöner als Fliegen – Wandern auf dem Sauerland-Höhenflug

Unser Angebot

Entdecken
NutzungsbedingungenDatenschutzCommunity-RichtlinienPrämienprogramm für SicherheitslückenImpressum