Die schönsten Badeseen rund um München

Fahrrad-Collection von
komoot
Merken

Wenn der Sommer München im Schwitzkasten hält, die Luft steht, und der Asphalt zu fließen beginnt, macht tatsächlich nur eines Sinn: Badesachen schnappen, rauf aufs Rad und raus aus dem Großstadtdschungel – hinein ins kühle Nass. Noch schöner wird's mit Lieblingsmenschen, Frisbee und Wassermelone. Hier sind die beliebtesten Badeseen der Münchner komoot Nutzer. Sie nehmen dich mit vor die Tore der Stadt an die schönsten Badestellen mitten in der Natur. Lass dich von den bewaldeten Ufern der Seen, dem klaren Wasser, den großen Sandstränden und gemütlichen Liegewiesen verzaubern, damit du lässig über jede Hitzewelle surfst.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • © OSM

    Pilsensee

    Fahrrad-Highlight

    Nur 40 Minuten vom Münchner Hauptbahnhof liegt der Pilsensee, der im Vergleich zu seinen beiden größeren Brüdern, dem Ammersee und dem Starnberger See, recht idyllisch daherkommt.

    Am Strandbad wird man liebevoll vom anliegenden Kiosk mit Flammkuchen und Torten versorgt.

    Tipp von
    Jonas Wind
  • © OSM

    Wörthsee

    Fahrrad-Highlight

    Ob mit dem Rad oder zu Fuß, eine Tour lohnt sich hier immer. Auch Baden ist gut möglich. Es gibt zwei größere Stellen am See hierfür.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • © OSM

    Weßlinger See

    Fahrrad-Highlight

    Am Ostufer des Sees erstreckt sich eine große Liegewiese und ein kleiner Strand, wo du im Sommer baden kannst. Es gibt auch die Möglichkeit Boote zu leihen, falls du lieber trocken bleiben möchtest.

    Tipp von
    Johanna
  • © OSM

    Germeringer See

    Fahrrad-Highlight

    Der landschaftlich schön gelegene Germeringer See am Fuß des Parsbergs wurde Anfang der 1970er Jahre als Baggersee angelegt.
    Der See hat keinen Zulauf und wird aus natürlichen Quellen am Seegrund gespeist. An der längsten Stelle misst der See 300 Meter, die größte Tiefe beträgt ca. 6 Meter.
    Schöne Erfrischung im Sommer :-)

  • © OSM

    Langwieder See & Lußsee

    Mountainbike-Highlight

    Der Langwieder See ist ein beliebter Badesee. Hier kannst du dich im Sommer nicht nur im Wasser austoben, sondern auch anderen Freizeitaktivitäten nachgehen wie Minigolf spielen, Ruderboot fahren oder einfach gemütlich im Restaurant am See einkehren. Für einen Zwischenstopp bei einer Tour ist der See auf jeden Fall super.

    Tipp von
    Johanna
  • © OSM

    Waldschwaigsee

    Fahrrad-Highlight

    Am Waldschwaigsee kannst du dich bei einer Pause mitten in der Natur erholen. Der in eine Mooslandschaft eingebettete See verzaubert mit seinem blauen Wasser und gemütlichen Badebuchten, in denen du dich im Sommer beim Schwimmen erfrischen kannst. Besonders idyllisch anzuschauen ist die kleine bewaldete Insel mitten im See.

    Tipp von
    Johanna
  • © OSM

    Olchinger See

    Mountainbike-Highlight

    Der Olchinger See ist immer ein schönes Ziel, egal ob als Zwischenstopp oder als Endpunkt einer Tour. Am See wird dir vor allem im Sommer viel geboten, denn dann kannst du ein paar Züge im Wasser schwimmen, um dich zu erfrischen. Besonders an dem See ist, dass es eine Einstieghilfe mit Geländer gibt, damit wirklich jeder sicher ins Wasser kommt.Für den kleinen oder großen Hunger gibt es an dem See einen Kiosk mit Biergarten und ein Restaurant. Außerdem findest du am See auch Umkleidekabinen, sanitäre Anlagen und Rettungsschwimmer, die für die Sicherheit der Badegäste sorgen.

    Tipp von
    Johanna
  • © OSM

    Feldmochinger See

    Fahrrad-Highlight

    Der Feldmochinger See ist ein beliebter Badesee, der im Sommer mit einer großen Liegewiese viele Badegäste anlockt. Eine Rampe und ein Badesteg sorgen für einen leichten Zugang zum Wasser für jedermann. Ein Kiosk steht für den kleinen und ein Restaurant für den großen Hunger bereit. Freunde der freien Körperkultur finden am Südwestufer einen Nacktbadestrand.

    Tipp von
    Johanna
  • © OSM

    Riemer See

    Fahrrad-Highlight

    Wenn du beim Radeln am Riemer See vorbeikommst, kannst du hier im Sommer eine Pause einlegen und dich im Wasser beim Baden erfrischen. Am Ostufer findest du einen flachen Kiesstrand, der nach einigen Metern in eine große Liegewiese übergeht. Perfekt, um dich ein wenig zu entspannen und das saubere Wasser des Sees zu genießen.

    Tipp von
    Johanna
  • © OSM

    Heimstettner See

    Mountainbike-Highlight

    Am Heimstettener See lohnt sich eine Rast. Hier kannst du im Sommer nämlich an den großen Stränden baden. Neben weitläufigen Liegewiesen warten auch Kioske, ein Restaurant sowie Toiletten auf dich, damit es dir bei deinem Aufenthalt am See an nichts fehlt.

    Tipp von
    Johanna
  • © OSM

    Feringasee

    Rennrad-Highlight

    Volleyballfelder, ausgewiesene Grillplätze, seine gute Erreichbarkeit dank unmittelbarer Nähe zur Münchner Innenstadt, gute Bedingungen für Windsurfer und seine schönen Sandstrände machen den Feringasee zu einem der beliebtesten Seen der Landeshauptstadt.

  • © OSM

    Echinger See

    Mountainbike-Highlight

    Der Echinger See verzaubert mit seinem glasklaren, blauen Wasser. Da bekommt man sofort Lust hineinzuspringen und sich im Sommer abzukühlen. Und das geht auch, denn der Echinger See ist ein beliebter Badesee. Am Seeufer gibt es neben einer großen Liegewiese einen Beachvolleyballplatz, Sandspielplätze und einen Kiosk mit kleinem Biergarten.

    Tipp von
    Johanna
  • © OSM

    Hier gibt es einen schönen Badeplatz am Starnberger See. Badestege erleichtern den Einstieg ins Wasser und die große Liegewiese lädt zum Entspannen ein. Am Kiosk kannst du dich mit leckeren Snacks und kühlen Getränken versorgen.Das Freibad ist frei zugänglich.

    Tipp von
    Johanna
  • © OSM

    Ammersee

    Mountainbike-Highlight

    Der Ammersee - als drittgrößter See Bayerns - ist ein beliebtes Bade- und Erholungsziel, insbesondere aus dem Münchner Einzugsgebiet. Der See bietet zahlreiche Freizeitmöglichkeiten, wie Baden, Angeln, Segeln, Windsurfen, Schiffahrt, Wandern und Mountainbiken - für jeden Geschmack findet sich etwas.

    Die Natur und ihre enorme Artenvielfalt um den Ammersee werden durch das ausgewiesene Ramsar-Schutzgebiet mit seinen vier Naturschutzbereichen bewahrt. Besonders Vogelfreunde kommen am Ammersee auf ihre Kosten. Im "Vogelfreistätte Ammersee Südufer" leben gefährdete Vogelarten wie die Beutelmeise und der Pupurreiher. Das "Ampermoos" im Norden des Sees gilt als größtes deutsches Brutgebiet für Kiebitze.

    Eine Wanderung zum Kloster Andechs ist besonders im Sommer ein Genuss, denn die Kühle des Klosters bietet eine willkommene Abwechslung an heißen Tagen. Circa zwei Stunden zu Fuß ist man von Herrsching aus unterwegs. Leicht begehbare Wege führen durch ein Waldgebiet.

    Nähere Infos unter: muenchen.de/freizeit/orte/130905.html

    Tipp von
    SaRie
  • © OSM

    Regattasee

    Wander-Highlight

    Der Regattaparksee – vielen Einheimischen auch nur als Regattasee bekannt – ist ein künstlicher See im Nordwesten von München. Lediglich das Nord- und Westufer sind zum Baden freigegeben. Das südliche Drittel des Sees ist ein umzäuntes Biotop. Das Gewässer entstand als Baggersee durch den Aushub von Kies für den Ausbau der A 99.
    Der Regattaparksee ist aufgrund seiner Nähe zu München, Dachau und den umliegenden Gemeinden ein äußerst beliebtes Ausflugsziel. Er ist mit dem PKW direkt zu erreichen (A 92 Abfahrt Oberschleißheim/Dachau), Parkplätze sind in großer Zahl vorhanden. Entlang der Bundesstraße 471 verläuft ein durchgehender Radweg zwischen Dachau und Oberschleißheim, was den See als Ziel für Radausflüge beliebt macht. Ebenso kann er vom Münchner Stadtteil Feldmoching direkt mit dem Fahrrad erreicht werden (die A 92 wird unterquert). Fest installierte sanitäre Anlagen sind nicht vorhanden, jedoch werden in der Badesaison einige mobile Toilettenkabinen aufgestellt. Ebenso findet sich in unregelmäßigen Abständen ein mobiler Kiosk in Ufernähe, der Brotzeiten u.ä. anbietet. Zur Badesaison ist der See vor allem am Wochenende und während der bayerischen Schulferien teilweise überlaufen. Hier lohnt ein Abstecher zur nicht weit entfernten Regattastrecke Oberschleißheim. An dieser ist das Baden in einem Abschnitt von 200 Metern Länge erlaubt.

    Tipp von
    nebliges

Dir gefällt vielleicht auch

Die schönsten Badeseen in Bayern
Fahrrad-Collection von
komoot
Die beliebtesten Badeseen in Hessen
Fahrrad-Collection von
komoot
Gipfel und Schluchten in den Hohen Tauern
Wander-Collection von
Hohe Tauern - die Nationalpark-Region
3 Tage Bike-Abenteuer im Arberland
Mountainbike-Collection von
komoot