komoot
  • Entdecken
  • Routenplaner
  • Features
Entdecken

Zu Füßen des Steinkönigs – rund um den Monte Viso

Terre de treks

Zu Füßen des Steinkönigs – rund um den Monte Viso

Wander-Collection von Chloé Perceval

4

Touren

26:46 Std

36,6 mi

12 725 ft

Er ist eine feste Größe an der Grenze zwischen Italien und Frankreich und von vielerorts zu sehen. Seine charakteristische Silhouette und seine imposante Statur ziehen die Blicke auf sich. Und das aus gutem Grund: Mit seinen 3.841 Metern ist der Monte Viso, auch Monviso, der höchste Gipfel der Cottischen Alpen, ein majestätischer Steinriese, der nur knapp hinter der französischen Grenze in Italien liegt.

Erstbestiegen wurde der Gipfel 1861. Die erste Umrundung des Berges gelang dem Schotten James David Forbes, einem Philosophieprofessor mit einer Leidenschaft für Bergsteigen und Glaziologie, bereits 1839. Die Umrundung des Monte Viso gilt oft als eine der ältesten, wenn nicht sogar als die erste Wanderroute um einen Gipfel herum.

Heutzutage gibt es verschiedene Möglichkeiten, den mächtigen Berg zu umrunden. Manche machen es in zwei Tagen, andere in sechs; das hängt von der gewählten Route ab. Es gibt keinen offiziellen Weg, jeder plant seine eigene Wanderung. Hier stelle ich dir eine viertägige Route vor, auf der du dieses unglaubliche Gebiet zwischen dem italienischen Piemont und dem französischen Naturpark Queyras in vollen Zügen genießen kannst. Sie lässt sich auch gut mit einer sechstägigen Wanderung durch den Naturpark Queyras verbinden. Die Collection dazu findest du hier: komoot.de/collection/1271376.

Auf der französischen Seite beginnt die Umrundung des Monte Viso in der Regel im Dorf Échalp oder in Roche Écroulée. Hier schlage ich dir den Start in L'Échalp vor, der leichter zu erreichen ist, wenn du mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreist: Du fährst mit dem Zug bis zum Bahnhof Montdauphin-Guillestre und nimmst von dort die ZOU-Linie S25 oder S28 bis nach Ristolas. Im Sommer bringt dich ein weiterer Bus von Ristolas nach L'Échalp. Weitere Informationen zu den Linien und Fahrplänen ab Montdauphin-Guillestre findest du unter zou.maregionsud.fr. Mehr zu den saisonalen Bussen im Sommer findest du hier: queyras-montagne.com/navettes-transports.html.

Jede Etappe endet an einer Berghütte. Biwakieren und Zelten ist auf der französischen Seite der Route verboten, da du dich dort im Naturschutzgebiet Ristolas-Mont Viso befindest. Eine Ausnahme gilt in der Nähe der Viso-Hütte. Auf der italienischen Seite sind einige Hütten unbewirtet und du darfst in angemessener Entfernung zu den Wanderwegen biwakieren oder eine Nacht im Zelt verbringen. In den einzelnen Tourbeschreibungen steht, wo du dein Zelt in der Nähe der Hütten aufschlagen darfst. In der Regel kannst du das direkt bei den Hüttenwirten erfragen.

Alle Wander- und Trailrunningschuhe, in denen du dich wohlfühlst, sind für diese Strecke gut geeignet. Falls deine Fußgelenke empfindlich sind, wählst du lieber ein paar Stiefel.

Ich empfehle dir, deine Runde um den Monte Viso zwischen Anfang Juli und Ende September zu gehen, um Schnee in den Höhenlagen zu vermeiden. Wenn du zwischen dem 15. Juli und dem 15. August wanderst, buchst du deine Übernachtungen in den Berghütten am besten im Voraus. Im September ist auf den Wanderwegen weniger los und du kannst die herrlichen Herbstfarben genießen.

Auf der Karte

loading
loading

Mach diese Tour selbst

Bereit, loszulegen? Öffne die vollständige Tour und erstelle daraus deine ganz persönliche Version dieses Abenteuers.

Le tour du Mont Viso

36,5 mi

12 775 ft

12 775 ft

Zuletzt aktualisiert: 26. Juni 2022

Touren & Highlights

  • Map data © OpenStreetMap-Mitwirkende

    Étape 1 : de L'Échalp au Rifugio Granero — Le tour du Mont Viso

    Schwer
    06:11
    7,73 mi
    1,3 mi/h
    4 050 ft
    1 900 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Ihre Mont-Viso-Tour beginnt im kleinen Dorf Échalp. Auf dieser ersten Etappe gewinnen Sie an Höhe und erhalten prächtige Panoramen auf der italienischen Seite.

    

    Das Aufwärmen ist von kurzer Dauer: Sie beginnen fast sofort mit dem Aufstieg zum ersten Pass des Abenteuers, dem Col Lacroix. Der Aufstieg ist

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Chloé Perceval

    Ansehen
  • Schwer
    08:38
    10,5 mi
    1,2 mi/h
    4 950 ft
    4 100 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Diese zweite Etappe führt dich von der Granero-Hütte zum Fuß des Monviso. Sie segeln zwischen Italien und Frankreich in einer unglaublichen Umgebung.

    

    Sie beginnen Ihren Tag am Fuße des Lac Long und beginnen dann mit dem Aufstieg zum Col Sellière. Der Aufstieg ist steil, aber ziemlich kurz und erfolgt

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Chloé Perceval

    Ansehen
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    05:57
    8,45 mi
    1,4 mi/h
    2 300 ft
    3 025 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Diese dritte Etappe führt dich etwas mehr in wildes Gelände und lässt dich den Monviso von allen Seiten bewundern.

    

    Sie verlassen die Berghütte Quintino Sella und beginnen Ihren Tag am Ufer des Lago Grande di Viso. Dieser Etappenbeginn ist sehr angenehm: Du wanderst auf einem flachen Weg, der von vier

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Chloé Perceval

    Ansehen
  • Schwer
    06:01
    9,95 mi
    1,7 mi/h
    1 450 ft
    3 775 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Am letzten Wandertag dieser Tour des Mont Viso steigen Sie nach Échalp hinab und genießen dabei noch einige herrliche Wege und Panoramen.

    

    Sobald du die Vallante-Hütte verlässt, beginnst du mit dem Aufstieg zu deinem letzten Pass der Wanderung, dem Col de Valante. Der Aufstieg ist anspruchsvoll, aber du

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Chloé Perceval

    Ansehen

Dir gefällt diese Collection?

Fragen und Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    4
  • Distanz
    36,6 mi
  • Zeit
    26:46 Std
  • Höhenmeter
    12 725 ft

Dir gefällt vielleicht auch

#WALK4UKRAINE – Wandern für Kinder in Not in der Ukraine

Wander-Collection von WALK4UNICEF

Die schönsten Sonnenuntergänge Westeuropas

Wander-Collection von komoot

Die schönsten Seiten des Nationalparks – Gesäuse Hüttenrunde

Wander-Collection von Tamara (wandert)

Traumhafte Bergwelt, unendliche Freiheit – mit dem E-MTB das Ötztal entdecken

Mountainbike-Collection von Ötztal