Die beliebtesten Badestellen rund um Hamburg

Fahrrad-Collection von komoot

Wenn der Sommer Hamburg im Schwitzkasten hält, die Luft steht, und der Asphalt zu fließen beginnt, macht tatsächlich nur eines Sinn: Badesachen schnappen, rauf aufs Rad und raus aus dem Großstadtdschungel – hinein ins kühle Nass. Noch schöner wird's mit Lieblingsmenschen, Frisbee und Wassermelone. Hier sind die beliebtesten Badeseen und Elbstrände der Hamburger komoot Nutzer. Sie zeigen dir versteckte Badebuchten an bewaldeten Ufern, gemütliche Sandstrände, große Liegewiesen und wundervolle Seen mit glasklarem Wasser, damit du lässig über jede Hitzewelle surfst.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • © OSM

    Mönchsteich

    Fahrrad-Highlight

    Der Mönchsteich liegt in sehr schöner Landschaft mit einigen kleinen kostenfreien Badestellen. Er ist ca. 24 ha groß und bis zu 2,9 m tief.
    Der See wird über die Stenzenbek – einen künstlichen Durchstich südlich der Gaststätte Schleushörn – vom Großensee gespeist. Rund um den See führt ein Wanderweg, allerdings im nordwestlichen Teil nicht direkt am See entlang, hier befindet sich eine Brunnenanlage von Hamburg Wasser, die nicht öffentlich zugänglich ist. Der See ist insbesondere bei FKK-Anhängern als Badesee beliebt, aufgrund der geringen Tiefe finden sich allerdings viele Pflanzen im Wasser, die das Baden beeinträchtigen können.
    de.wikipedia.org/wiki/M%C3%B6nchteich

    Tipp von
    JR56
  • © OSM

    Lütjensee

    Fahrrad-Highlight

    Am Nordufer des Lütjensees kannst du im See baden. Hier gibt es eine große Liegewiese mit Grillmöglichkeit. Ein Restaurant befindet sich auch in der Nähe, falls du lieber einkehren möchtest. Neben der großen Badestelle am Nordufer findest du am See auch ein paar kleinere Badebuchten.

    Tipp von
    Johanna
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • © OSM

    Elbstrand

    Fahrrad-Highlight

    Man nennt den Strand hier auch Strabaschu ... Strandbad Schulau.

    Tipp von
    HamiHH
  • © OSM

    Naturfreibad Oberglinde

    Fahrrad-Highlight

    Super Naturbad, kann ich nur empfehlen. Wieder heute da gewesen.

    Tipp von
    Christian
  • © OSM

    Hummelsee

    Wander-Highlight

    Auch wenn der Name des nebenan gelegenen Müllbergs für Viele abschreckend wirkt:
    Die Wasserqualität des Hummelssees wird regelmäßig geprüft und ist fürs Baden unbedenklich. Er ist ein echtes Juwel in relativ geringer Entfernung zum Zentrum und lohnt sich daher immer für eine schnelle Erfrischung.

    Tipp von
    Jonas Wind
  • © OSM

    Öjendorfer See

    Fahrrad-Highlight

    Schöne Parkanlage die in der Woche nicht zu überlaufen ist. Kinderspielplatz mit kleinem Kiosk am Nordwestparkplatz. Auf der Südseite ist ebenfalls ein Imbiss mit Minigolfbahn. Großer Rodelberg am See mit einigen Badestellen.

    Tipp von
    DriveAround
  • © OSM

    Nordstrand Großensee

    Fahrrad-Highlight

    Im Vergleich zum kostenpflichtigen Südstrand mit Rasen ist dies ein kostenloser schöner Sandstrand.

    Tipp von
    JR56
  • © OSM

    Naturbad Stadtpark

    Fahrrad-Highlight

    Das Naturbad Stadtparksee wurde 1937 gebaut und ist vom eigentlichen Stadtparksee durch eine Spundwand getrennt. Das Bad wird durch Grundwasser gespeist und über einen Kiesfilter gereinigt. Je nach Besucheraufkommen wird Frischwasser zugefüllt.
    Das Becken ist in einen Nichtschwimmer- und Schwimmerbereich unterteilt. Das Bad verfügt über einen Kinderspielplatz und mehrere Liegewiesen. Liegestühle können gegen eine Gebühr ausgeliehen werden. Es gibt einen barrierefreien Zugang zum Wasser.
    hamburg.de/naturbad-stadtparksee

    Tipp von
    JR56
  • © OSM

    Badesee Maschen

    Fahrrad-Highlight

    Eine Runde zu Fuß oder mit dem Rad um den See im großen Moor herum sind circa 2,5 km, ideal zum Joggen,Spaziergehen & Fahrradfahren und auf dem See sind viele Wassersportarten erlaubt.Umgeben von Wiesen und Bäumen ist dieser im Landkreis Harburg gelegene Badesee etwas versteckt und wohl daher selbst zur Badesaison nicht überlaufen. Im Ursprung ist dieser See ein Baggersee und an seiner tiefsten Stelle werden über 20m Tiefe erreicht. Durch die Klarheit des Wassers wirkt der Badesee sehr sauber und lädt daher zu vielen Wassersportarten ein.Folgende Aktivitäten sind auf dem See im Großen Moor bei Maschen erlaubt: Surfen, Segeln mit Optimisten-Booten (Jollen), StandUp-Paddling, Baden, Modellboote mit Elektromotor, Angeln, Wandern und Schlittschuh laufen.Es gibt keine Badeaufsicht und keine Imbiss-Betriebe.Im Volksmund ist der See auch unter dem Namen Hörster See bekannt.heideundmoor.de/index.php/seen/43-see-im-grossen-moor-gemeinde-seevetal

    Tipp von
    JR56
  • © OSM

    Am Pulvermühlenteich kannst du nicht nur hervorragend wandern und Rad fahren, sondern an heißen Tagen auch baden. Dafür gibt es eine Badestelle mit kleinem Strand und großer Liegewiese. In den Sommerferien ist üblicherweise sogar eine Badeaufsicht vor Ort.

    Tipp von
    Johanna
  • © OSM

    Boberger Kiessee

    Rennrad-Highlight

    Neben den Boberger Dünen laden diverse kleine Seen im Sommer zu einem kurzen Bade ein ;)

    Tipp von
    Maniac
  • © OSM

    Neuländer See

    Lauf-Highlight

    Für den Sommerausflug baden und Wasserski.

    Tipp von
    Werdo77
  • © OSM

    Badestelle am Priestersee

    Fahrrad-Highlight

    Wie diverse weitere kleinere Seen gehört auch der Priestersee zum Schaalsee, der einer der tiefsten deutschen Seen ist. Große Teile des Gebietes lagen während der Teilung Deutschlands fast 40 Jahre lang in einer Art Dornröschenschlaf, so dass die Natur hier Raum hatte sich zu entfalten. Genau darum ist dieses Gebiet so schön und so schützenswert, weshalb man es im Jahr 2000 als Biosphärenreservat auswies. Viel idyllischer kannst du jedenfalls nicht in einen See springen.

    Tipp von
    Martin Donat
  • © OSM

    Badestelle am Schaalsee

    Fahrrad-Highlight

    Da der Schaalsee mitten im Biosphärenreservat Schaalsee liegt, darfst du nur an ausgewiesenen Badestellen ins Wasser hüpfen, um dich zu erfrischen. Davon gibt es aber genug, zum Beispiel in Eechin, Dargow, Lassahn, in der Nähe von Seedorf und Großzecher. Zusätzlich gibt es ein Strandbad in Zarrentin am Schaalsee.Im gesamten See ist die Wasserqualität ausgezeichnet. Bei einer Rast kannst du deshalb unbeschwert im kühlen Nass baden und die Natur so richtig genießen, die an diesem See vorbildlich geschützt wird und sich deshalb so wunderbar entfalten kann.

    Tipp von
    Johanna

Dir gefällt diese Collection?

Dir gefällt vielleicht auch