komoot
  • Entdecken
  • Routenplaner
  • Features
Entdecken

Wunderbare Durchquerung – GR 10 durch den Nationalpark Pyrenäen

::ErWin (CC BY-ND 2.0)

Wunderbare Durchquerung – GR 10 durch den Nationalpark Pyrenäen

Wander-Collection von Luc Gesell

9-20

Tage

3-6 Std

/ Tag

167 km

9 700 m

9 600 m

Die GR 10, die der Länge nach durch die französischen Pyrenäen verläuft, ist ein wahrhaft spektakulärer Fernwanderweg. Aber er ist auch sehr lang. Um ihn komplett vom Atlantik bis zum Mittelmeer zu gehen, braucht man im Durchschnitt etwa 50 Etappen. Deshalb möchte ich dir hier ein ausgewähltes Stück dieser legendären Wanderung vorstellen: die zehn Etappen, die durch den Nationalpark Pyrenäen führen. Und um dem Spektakel im Collection-Titel alle Ehre zu machen, habe ich noch einen Abstecher zum Cirque de Gavarnie hinzugefügt. Das ist ein beeindruckender Felsenkessel, über den zahlreiche Wasserfälle ins Tal stürzen. Wenn du schon dort in der Nähe bist, lohnt es sich, dir dafür ausreichend Zeit zu nehmen. Deshalb habe ich dieser Naturlandschaft, die zum UNESCO-Welterbe gehört, eine elfte Etappe gewidmet.

Zurück zu unserer GR 10: Unterwegs gibt es wahnsinnig viel zu sehen, aber auch wahnsinnig viel zu tun. Die Route führt von Tal zu Tal, weshalb du zahlreiche Pässe überquerst und dabei einige Höhenmeter zu schaffen hast. Aber es gibt keinen Meter Anstieg, der sich nicht lohnt. Gletscher, Bergseen, türkisfarbenes Wasser, wilde Fauna, felsige Hochgebirgswüsten, Kiefernhaine: Die Natur beeindruckt dich mit all ihrer Schönheit. Und auch die Bergkultur soll nicht unerwähnt bleiben: Dich erwarten Kühe auf ihren Sommerweiden, urige Berghütten, einfache Schäferhütten, regionale Käsesorten und der besondere Berg- und Tannenhonig.

Ich habe die Route so aufgeteilt, dass sich die anstrengenderen und gemütlicheren Etappen abwechseln. Bei einer so langen Wanderung ist das Konzept der Leistungskilometer beim Planen hilfreich. Sie berücksichtigen, dass man langsamer unterwegs ist, wenn es bergauf geht. Dabei werden 100 Höhenmeter so behandelt, als wenn man einen Kilometer in der Ebene zurücklegen würde. Deshalb mögen die Etappen vielleicht kurz erscheinen, die Höhenmeter sorgen aber doch für reichlich Anstrengung. Achte darauf, falls du zwei Etappen zusammenlegen möchtest.

Der Zeitraum, in dem diese Wanderung gut machbar ist, liegt zwischen Ende Mai und Ende September oder Anfang Oktober. Die Route führt durch Hochgebirge und überquert Flüsse. Außerhalb dieses Zeitraums kannst du daher mit Schnee, Kälte, eisigen Winden und über die Ufer tretenden Flüssen konfrontiert werden. Aber auch die Hochsaison kann wegen der vielen Menschen abschreckend sein. Einige interessante Orte (zum Beispiel der Cirque de Gavarnie oder der Lac de Gaube) sind bei Ausflüglern sehr beliebt. Im Großen und Ganzen sind die Wege dieser Route aber nicht überlaufen und du kannst auch im Sommer die Ruhe genießen, die man in den Bergen erwartet.

Der Startpunkt liegt im kleinen Dorf Etsaut. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gibt es mehrere Möglichkeiten, von der nächsten größeren Stadt Pau dorthin zu gelangen. Das sind die beiden einfachsten: Du fährst von Pau mit einem Zug nach Oloron-Sainte-Marie und von dort mit dem Bus 63 nach Etsaut. Oder du nimmst den kleinen Zug, der von Pau nach Bedous verkehrt. Von dort gibt es einen Bus nach Etsaut, der sich nach den Ankunftszeiten des Zuges richtet. Von Luz-Saint-Sauveur, dem Ziel der Wanderung, bringt dich die Buslinie 963 nach Lourdes, wo du in einen Zug umsteigen kannst. Die Verbindungen findest du hier: mestrajets.lio.laregion.fr/horaires.

Viel Spaß beim Wandern!

Auf der Karte

loading
loading

Mach diese Tour selbst

Bereit, loszulegen? Öffne die vollständige Tour und erstelle daraus deine ganz persönliche Version dieses Abenteuers.

GR10, les étapes du Parc national des Pyrénées

147 km

8 570 m

8 460 m

Zuletzt aktualisiert: 31. Mai 2022

Oder übernimm die vorgeschlagenen Tagesetappen aus dieser Collection direkt in den Mehrtagesplaner und plan so deine eigene Version dieses Abenteuers.

Mehr erfahren
komoot premium logo

Touren & Highlights

  • Map data © OpenStreetMap-Mitwirkende

    Étape 1 : d'Etsaut au refuge d'Ayous — Le Parc national des Pyrénées par le GR10

    Schwer
    05:46
    14,2 km
    2,5 km/h
    1 600 m
    240 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Diese erste Etappe auf dem GR10 wird Sie schnell auf diesen legendären Trek der Pyrenäenwanderung einstimmen. Startest du ganz ruhig entlang der Gave d'Aspe, wird es bei Kilometer drei mit dem Beginn des Chemin de la Mâture härter. Dieses zwei Kilometer lange Segment ist ein in die Wand gehauener Mineraldarm

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Luc Gesell

    Ansehen
  • Schwer
    06:40
    20,4 km
    3,1 km/h
    740 m
    1 240 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die zweite Etappe dieses Stücks von GR10 kann als "Tag der Seen" bezeichnet werden. Tatsächlich beginnt die Wanderung des Tages auf einem wunderschönen Pfad, der die drei größten Seen von Ayous verbindet. So verbinden Sie die Seen Gentau, Miey und Roumassot in einer wunderschönen Panoramaabfahrt mit

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Luc Gesell

    Ansehen
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    04:56
    11,3 km
    2,3 km/h
    990 m
    760 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Nach deiner Nacht im Soussouéou-Tal lädt dich diese dritte Etappe ein, den Kletterpfad des GR10 zu nehmen. Der Tag beginnt mit einem schönen Höhenmeter hinauf nach Hourquettes d'Arrê. Anschließend können Sie einen atemberaubenden Blick auf das gesamte unberührte Tal von Soussouéou genießen. Wenn der

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Luc Gesell

    Ansehen
  • Mittelschwer
    03:28
    8,33 km
    2,4 km/h
    590 m
    910 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Vierter Tag, ich hoffe die Beine und die Motivation sind noch da! Zum Auftakt dieser neuen Etappe geht es in Ruhe entlang des Valentinbaches auf fast ebenem Weg hinauf nach Gourette. Dieses Dorf-Resort kann die Gelegenheit für einen guten Kaffee, ein wenig Einkaufsbummel und eine Füllung mit Kürbissen

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Luc Gesell

    Ansehen
  • Schwer
    05:50
    16,4 km
    2,8 km/h
    760 m
    1 030 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Kein großer Anstieg auf dem Programm dieser fünften Etappe. Aber die Show trotzdem und ein kleiner Abstecher durch den Pic de Pan. Einfach weil es sich lohnt.

    

    Der Tag beginnt mit einem sehr hügeligen Pfad, der sanft und allmählich absteigt, inmitten einer grünen und hügeligen Landschaft. Und das bis nach

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Luc Gesell

    Ansehen
  • Schwer
    04:03
    9,72 km
    2,4 km/h
    1 140 m
    290 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Ein kleiner Morgenratschlag für einen guten Start in diese neue Etappe: Verschieben Sie den Kaffeemoment! Packen Sie Ihr Gepäck, packen Sie Ihre Tasche, nehmen Sie den Weg zum Lac d'Estaing und dort können Sie sich einen kleinen Morgenkaffee gönnen. Fragen Sie sich am Rand des Wassers mit Blick auf die

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Luc Gesell

    Ansehen
  • Schwer
    05:35
    16,6 km
    3,0 km/h
    660 m
    1 150 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Gab es während der zweiten Etappe den Tag der Seen, so steht dieser im Zeichen der Wasserfälle. Tatsächlich zieht dieser siebte Wandertag eine Grenze zwischen vielen Wasserfällen, beginnend mit denen von Ilhéou. Aber der eigentliche Ball der Wasserfälle beginnt mit dem des Lutour, der den Weg der Wasserf

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Luc Gesell

    Ansehen
  • Schwer
    05:08
    12,4 km
    2,4 km/h
    1 230 m
    100 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Diese Etappe ist für mich eine der schönsten des Kurses. Es hat alles, um den Wanderer zu fesseln. Von der Pont d'Espagne bis zum Gletscher Oulettes de Gaube steigen Sie ein wildes Tal mit vielen Reizen hinauf: das türkisfarbene Wasser des Lac de Gaube, der schwindelerregende Wasserfall des Esplumouse

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Luc Gesell

    Ansehen
  • Schwer
    06:10
    15,2 km
    2,5 km/h
    250 m
    1 370 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Diese Etappe des GR10 teilt sich den Weg mit der Haute Route Pyrénéenne (HRP). Auf dem Papier kann es beängstigend sein: Wer „Hochstraße“ sagt, sagt Höhe. Keine Panik, hier folgt der GR10 dem HRP in seiner absteigenden Phase. Sie werden nur 250 Höhenmeter D+ erklimmen und 15 Kilometer zurücklegen. Das

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Luc Gesell

    Ansehen
  • Schwer
    05:41
    13,9 km
    2,4 km/h
    850 m
    920 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Diese zehnte Etappe ist nicht Teil des GR10. Ich habe es jedoch in die Reiseroute aufgenommen, da der Besuch des Cirque de Gavarnie eine spektakuläre Pause ist, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Wenn Sie sich strikt an die GR-Route halten möchten, folgen Sie einfach der weiß-roten Markierung

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Luc Gesell

    Ansehen
  • Schwer
    09:11
    28,9 km
    3,1 km/h
    900 m
    1 600 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Nach dieser bezaubernden und belebenden Pause im Zirkus Gavarnie sind Sie bereit für die letzte Etappe dieser Wanderung auf dem GR10.

    

    Auf dem Programm für diesen Tag beginnen Sie mit dem Klettern auf der Hochebene von Saugué. Ein schöner Aufstieg zum Aufwärmen und vor allem um einen letzten Blick auf

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Luc Gesell

    Ansehen

Dir gefällt diese Collection?

Fragen und Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    11
  • Distanz
    167 km
  • Zeit
    62:28 Std
  • Höhenmeter
    9 700 m9 600 m

Dir gefällt vielleicht auch

Ein Pyrenäen-Klassiker – GRP Tour de la Vallée d'Ossau mit Varianten

Wander-Collection von Luc Gesell

Berge mit unglaublichen Namen

Wander-Collection von komoot

Warme Farben, klarer Himmel – Herbstwandern in den Kitzbüheler Alpen

Wander-Collection von Kitzbüheler Alpen

Der Fränkische WasserRadweg – 8 Tage Bäche, Seen, Flüsse

Fahrrad-Collection von Fränkischer WasserRadweg

Entdecken

Wunderbare Durchquerung – GR 10 durch den Nationalpark Pyrenäen

Unser Angebot

Entdecken
NutzungsbedingungenDatenschutzDatenschutzeinstellungenCommunity-RichtlinienPrämienprogramm für SicherheitslückenImpressum