komoot
  • Entdecken
  • Routenplaner
  • Features
Entdecken

Valle Varaita Trekking – Talwanderung am Fuße des Monviso

Roby73

Valle Varaita Trekking – Talwanderung am Fuße des Monviso

Wander-Collection von Marika Abbà

13

Touren

65:43 Std

119 mi

28 925 ft

Die Wanderroute Valle Varaita Trekking lässt dich auf zwölf Etappen die schönsten Seiten dieses Tals in den Cottischen Alpen entdecken. Von Verzuolo am Taleingang wanderst du entlang der Südhänge bis zum märchenhaften Dorf Chianale, das im Talschluss liegt. Dann geht es auf der gegenüberliegenden Seite immer bergauf und bergab wieder zurück, vorbei an den charmanten Weilern von Bellino. Dabei passierst du viele interessante Orte, wie die Wallfahrtskirche Valmala. Zum Abschluss lässt du die Berge hinter dir und wanderst über hügelige Landschaften bis nach Costigliole Saluzzo oder Busca.

Die Route ist sehr abwechslungsreich: Du kommst durch kleine Steindörfer, passierst Bergseen, einen großen Zirbenwald und viele Kapellen mit fantastischen Ausblicken. Über deine Wanderung wacht der mächtige Monviso, der „Re di Pietra“ (König aus Stein). Dieser Berg ist das Wahrzeichen der Täler in der Provinz Cuneo.

Im Valle Varaita sind Geschichte und Tradition sehr präsent. Im 19. Jahrhundert machten sich wagemutige Bergsteiger auf den Weg, um den 3.841 Meter hohen Gipfel des Monviso von Pontechianale zu besteigen. Auch heute wählen viele Bergsteiger das Valle Varaita als Ausgangspunkt, um den Spuren dieser Pioniere zu folgen. Die Waldwege hingegen haben im Laufe der Jahrhunderte viele Männer, Frauen und Kinder gesehen, die das Tal verließen, um ihr Glück im nahen Frankreich oder in den flacheren Teilen des Landes zu suchen. Dieselben Wege wurden später während der Partisanenkämpfe zum Schauplatz blutiger Schlachten.

Auch wenn viele Familien das Tal in der Vergangenheit verlassen haben, konnten sich traditionelle Veranstaltungen halten, die sich seit Jahrhunderten jedes Jahr wiederholen: darunter alpine Feste und Rituale, um den Winter zu verabschieden und den Frühling mit guten Vorsätzen zu begrüßen. Die okzitanische Musik bildet den Rahmen für gemeinsame Momente und stärkt das Zugehörigkeitsgefühl der Bewohner. Die Traditionen sind hier stark und lebendig, worauf die Talbewohner sehr stolz sind.

Die beste Zeit für diese Wanderung ist von Mai bis Oktober. Die Etappen in den mittleren und tieferen Lagen kannst du zwar auch schon früh im Jahr gut begehen. Für die höheren Lagen ist es aber besser, bis Mai zu warten, damit Schnee und Eis endgültig geschmolzen sind.

In deinen Rucksack gehören technische, atmungsaktive Kleidung und ein paar wärmere Sachen sowie eine regen- und windfeste Jacke. Pack außerdem einen guten Vorrat an Proviant ein und nimm ein Paar feste Stiefel und Trekkingstöcke mit. Deine Wasserflasche kannst du unterwegs an Brunnen mit frischem Quellwasser auffüllen.

Jede Etappe endet in einem kleinen Dorf oder an einer Hütte. Informationen über Unterkünfte entlang der Strecke findest du hier: vallevaraitatrekking.it/strutture-ricettive. Zelten ist auch erlaubt, solange du dein Zelt erst bei Sonnenuntergang aufbaust und den Platz unmittelbar nach Sonnenaufgang sauber wieder verlässt.

Den Ausgangsort Verzuolo kannst du mit dem Auto oder mit dem Bus von Cuneo, Saluzzo oder Turin erreichen (Grandabus-Linie 91). Die gleiche Linie verbindet Busca und Costigliole Saluzzo mit Verzuolo. Die Grandabus-Linie 106 verbindet Saluzzo mit Pontechianale und führt durch das gesamte Tal.

Für weitere Informationen empfehle ich dir die offizielle Website von Valle Varaita Trekking: vallevaraitatrekking.it.

Viel Spaß!

Auf der Karte

loading
loading

Mach diese Tour selbst

Bereit, loszulegen? Öffne die vollständige Tour und erstelle daraus deine ganz persönliche Version dieses Abenteuers.

Valle Varaita Trekking (VVT)

106 mi

26 925 ft

26 675 ft

Zuletzt aktualisiert: 12. Juli 2022

Touren & Highlights

  • Map data © OpenStreetMap-Mitwirkende

    Etappe 1: Von Verzuolo nach Isasca – Valle Varaita Trekking

    Mittelschwer
    04:22
    7,97 mi
    1,8 mi/h
    2 450 ft
    1 650 ft
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Die erste Etappe des Valle Varaita Trekkings startet in Verzuolo, genauer gesagt vom Palazzo Drago, etwa fünf Gehminuten von der Bushaltestelle in der Nähe des Rathauses entfernt.

    

    Erklimmen Sie die Villa di Verzuolo, den ältesten Teil der Stadt aus dem Mittelalter, und machen Sie einen kurzen Abstecher

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Marika Abbà

    Ansehen
  • Schwer
    05:21
    9,64 mi
    1,8 mi/h
    2 550 ft
    2 225 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Verlassen Sie das Zentrum von Isasca und nehmen Sie den Pfad, der in Richtung Borgata Castello ansteigt. Folgen Sie dem Weg zwischen den Kastanienbäumen, der nach Borgata Chiot und Cascine Garneri führt, aber anstatt diese kleinen Dörfer zu erreichen, verlassen Sie den Weg und gehen auf Asphalt bis nach

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Marika Abbà

    Ansehen
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    04:32
    7,08 mi
    1,6 mi/h
    2 725 ft
    700 ft
    Schwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Die dritte Etappe beginnt mit einem schönen Spaziergang durch die Weiler von Frassino. Von Borgata Garneri bis Chiaronto gibt es eine Reihe von Steinhütten mit Holzdetails und Losa-Dächern (Schieferplatten), kleine Kapellen mit Fresken an den Fassaden, Springbrunnen mit frischem Quellwasser und Details

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Marika Abbà

    Ansehen
  • Schwer
    06:45
    11,7 mi
    1,7 mi/h
    3 775 ft
    1 675 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Die vierte Etappe ist eine Reise durch die kleinen Dörfer und Wälder von Sampeyre. Sie sollten wissen, dass diese Stadt alle fünf Jahre Schauplatz eines sehr wichtigen Festes ist, das Ende Februar stattfindet: das Baìo. Dies ist die Nachstellung der Vertreibung der Sarazenen. Das Einzigartige an dieser

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Marika Abbà

    Ansehen
  • Schwer
    05:08
    9,63 mi
    1,9 mi/h
    2 175 ft
    2 825 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Eingebettet in das größte Cembrete der italienischen Alpen und eines der größten in Europa aufzuwachen, ist wirklich ein großes Privileg. Der Bosco dell’Alevé verzaubert, da gibt es wenig zu sagen. Das Überleben und die Entwicklung dieses Waldes hängt unter anderem vom Vorhandensein des Nussknackers

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Marika Abbà

    Ansehen
  • Schwer
    05:31
    7,95 mi
    1,4 mi/h
    2 400 ft
    3 500 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Lassen Sie das malerische Chianale hinter sich, überqueren Sie die Steinbrücke bei der Kapelle Sant’Antonio und nehmen Sie den Lanzetti-Crotto-Weg, der Sie durch weite Almwiesen voller bunter Blumen und Nadelwälder nach Pontechianale führt.

    

    In Pontechianale das letzte Stück des Uferwegs zurückverfolgen

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Marika Abbà

    Ansehen
  • Schwer
    05:38
    9,79 mi
    1,7 mi/h
    2 700 ft
    1 550 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Verlassen Sie Borgata Chiesa und gehen Sie durch die engen Gassen der Dörfer. Die kleinen Alpendörfer, aus denen Bellino besteht, haben eines gemeinsam: die Anwesenheit von Sonnenuhren. Wenn Sie sich die Fassaden der Häuser genau ansehen, werden Sie kunstvolle Sonnenuhren mit Sprüchen oder Zitaten auf

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Marika Abbà

    Ansehen
  • Mittelschwer
    04:29
    8,56 mi
    1,9 mi/h
    875 ft
    3 875 ft
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Die achte Etappe ist nicht sehr anspruchsvoll: wenig positive Höhenmeter, aber dennoch gute Entwicklung, also früh auf die Straße.

    

    Verabschieden Sie sich von Meira Garneri und steigen Sie hinunter nach Meire di Fiour, einem kleinen Dorf, das seinen Namen der Blumenpracht verdankt, die es im Frühling umgibt

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Marika Abbà

    Ansehen
  • Schwer
    05:32
    11,2 mi
    2,0 mi/h
    1 750 ft
    2 475 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Begrüßen Sie Rore und die Servanot, kleine schelmische Waldelfen, die der lokalen Mythologie zufolge diese Gegenden bewohnen, und überqueren Sie die Brücke über den Rio Rore. Gehen Sie in Richtung der Provinzstraße, überqueren Sie die Brücke über den Bach Varaita und beginnen Sie mit dem Aufstieg.

    

    Erreichen

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Marika Abbà

    Ansehen
  • Mittelschwer
    03:41
    6,78 mi
    1,8 mi/h
    2 650 ft
    350 ft
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Bevor Sie Melle verlassen, empfehle ich Ihnen, Toumin dal Mel zu kaufen, einen kleinen abgeflachten Toma, der Ende des 19. Jahrhunderts als Kreuzung zwischen Butter und gepökeltem Toma geboren wurde. Es ist sein Tod mit frischem Bergbrot, sehen heißt glauben!

    

    Gehen Sie nach Borgata Re und nehmen Sie den

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Marika Abbà

    Ansehen
  • Mittelschwer
    03:07
    5,83 mi
    1,9 mi/h
    150 ft
    2 800 ft
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Lassen Sie die Wallfahrtskirche Valmala hinter sich und folgen Sie der Beschilderung nach Pian Pietro. Auf dem Plateau, etwa zwanzig Gehminuten von der religiösen Anlage entfernt, befindet sich eine Wanderhütte. Von hier aus genießt man eine schöne Aussicht auf den Monviso und den Monte San Bernardo

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Marika Abbà

    Ansehen
  • Schwer
    05:10
    10,3 mi
    2,0 mi/h
    1 825 ft
    2 125 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Guten Morgen! Sie sind nur einen Steinwurf von Costigliole Saluzzo entfernt, dem Ziel dieser langen Reise. In Wirklichkeit ist Costigliole Saluzzo nicht die einzige Stadt, in der Sie sich entscheiden können, anzukommen. Alternativ können Sie Busca auf einem anderen Weg erreichen, den ich im letzten Track

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Marika Abbà

    Ansehen
  • Schwer
    06:28
    12,0 mi
    1,9 mi/h
    2 950 ft
    3 175 ft
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese Etappe ist eine Alternative zu der von Venasca nach Costigliole Saluzzo. Sie ist etwas anspruchsvoller, führt Sie aber zu sehr charakteristischen Orten.

    

    Lassen Sie das Zentrum von Venasca hinter sich, folgen Sie der Beschilderung nach Borgata Rolfa und nehmen Sie den ersten Weg links. Weiter geht

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Marika Abbà

    Ansehen

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    13
  • Distanz
    119 mi
  • Zeit
    65:43 Std
  • Höhenmeter
    28 925 ft

Dir gefällt vielleicht auch

#WALK4UKRAINE – Wandern für Kinder in Not in der Ukraine

Wander-Collection von WALK4UNICEF

Die schönsten Sonnenuntergänge Westeuropas

Wander-Collection von komoot

Hoch hinauf in den Pyrenäen: die legendären Pässe von Andorra

Rennrad-Collection von Peaknik

Auf den Spuren des Alpen-Mysteriums: der Edelweißsteig

Wander-Collection von Valerie