komoot
  • Entdecken
  • Routenplaner
  • Features
Entdecken

Mountainbiken auf der Grande Traversée de l'Ardèche (GTA)

Katie-Jane L'Herpiniere

Mountainbiken auf der Grande Traversée de l'Ardèche (GTA)

Mountainbike-Collection von Katie-Jane L'Herpiniere

5

Touren

32:15 Std

193 mi

22 325 ft

Die Mountainbikestrecke Grande Traversée de L'Ardèche (GTA) zeigt einmal mehr, was für ein fabelhaftes Abenteuerland Frankreich ist. Die Landschaft, die Freiheit und die Kultur enttäuschen nie. Das Besondere an der GTA ist, wie vielfältig die spektakuläre Landschaft auf dieser relativ kurzen Strecke ist. Die gut 300 Kilometer lange Route verbindet Annonay im Norden mit Bourg-Saint-Andéol im Süden.

Los geht es in den hübschen Hügeln des Cance-Tals, einer Mischung aus schönen Wäldern und Heidelandschaften mit welligen Wegen, die durch malerische und typisch französische Dörfer führen. Weiter oben erreichst du dann das vulkanische Hochplateau von Le Mézenc, wo sich Weideland und Kiefernwälder abwechseln.

Noch höher hinauf geht es in den Naturpark der Monts d'Ardèche, wo du an den vulkanischen Gipfeln des Mont Mézenc und des Mont Gerbier-de-Jonc vorbeikommst, deren kegelförmige Formen durch Eruptionen entstanden sind. So weit das Auge reicht, sind sie von spektakulären Panoramen umgeben.

Die Route bleibt weiterhin in der Höhe (zwischen 1.000 und 1.600 Metern) und führt durch eine hügelige Heidelandschaft bis zum Col du Bez, wo du eine Wasserscheide passierst. Wenn es hier regnet, fließt das Wasser entweder in Richtung Mittelmeer oder in Richtung Atlantik.

Danach durchquerst du das Tanargue-Massiv, von wo du einen herrlichen Blick auf die Cevennen hast. Dann dauert es nicht mehr lange, bis du die Heide und den Ginster hinter dir lässt. Der Granit geht in Kalkstein über und es wird bald mediterran. Schnell verlierst du an Höhe, die Strecke führt auf einem fantastischen Singletrail durch Kastanienwälder bergab. Die zunehmende Hitze trifft dich wie eine Wand. Wacholder, Rosmarin und Thymian verströmen ihren Duft. Weiter geht es durch den märchenhaften Païolive-Wald mit seinen aufgetürmten Kalksteinfelsen, die von Eichenwäldern durchzogen sind, und dann zu den berühmten Gorges de l'Ardèche.

Hier haben wir eine Radpause eingelegt, um die Schlucht mit dem Kajak zu erkunden. Da wir im Frühjahr unterwegs waren und nicht in der touristischen Hochsaison, war der Fluss unglaublich ruhig. Wir mussten unsere Strecke nicht ein einziges Mal mit anderen Paddlern teilen und genossen einfach das Naturschutzgebiet in all seiner Pracht und konnten viele Tiere beobachten. Den Abschluss der Radreise bilden die Weinberge und Olivenhaine an den Ufern der Rhône.

Wir haben für die GTA vier Tage gebraucht (ohne unser Kajak-Intermezzo auf dem Fluss), was uns lange und anstrengende Tage im Sattel bescherte. Im Nachhinein würde ich zwischen fünf und sieben Tage empfehlen, wenn du im Urlaubstempo unterwegs sein möchtest.

Die Steine am Boden sind rau und scharfkantig sowie stellenweise groß und lose, sodass ich zumindest ein Hardtail-Mountainbike empfehlen würde, um diese Route wirklich genießen zu können. Große Teile folgen den Fernwanderwegen GR 4 und GR 7 und bleiben dem Asphalt so weit wie möglich fern. Stell dich also darauf ein, dass du dein Fahrrad manchmal bergauf und bergab schieben musst; nicht immer, weil das Gelände zu steil ist, sondern oft, weil das Gelände zu anspruchsvoll ist (für uns war es das auf jeden Fall, aber wir sind ja auch eigentlich Rennradler und entwickeln uns gerade zu Bikepackern)! Das lockere Gestein kann dich bei einigen Anstiegen daran hindern, einen Rhythmus zu finden, sodass ich dann lieber geschoben habe. Trotzdem haben sich diese Passagen nie allzu lang oder beschwerlich angefühlt.

Die Orientierung ist denkbar einfach, denn die Route ist so gut mit roten Pfeilen (von Norden nach Süden) markiert, dass man sein Navigationsgerät fast zu Hause lassen könnte (was man aber nicht tun sollte, nur für den Fall)!

Auf der Strecke gibt es zahlreiche Unterkünfte, falls du nicht zelten möchtest. Einfache Pensionen liegen in Hülle und Fülle am Wegesrand. Das gilt auch für Wasser: In fast jedem Dorf, durch das wir kamen, gab es eine Wasserpumpe oder einen Brunnen, an dem man seine Flaschen auffüllen kann. In vielen Dörfern gibt es ein Café oder ein Restaurant, sodass man immer etwas zu essen findet. Mit kleinen Umwegen lassen sich auch viele weitere Dörfer entlang der Route erreichen und so noch mehr Möglichkeiten schaffen. Es gibt auch eine große Anzahl von Geschäften, in denen du regionale Produkte direkt von den Erzeugern kaufen kannst. Vor allem Käseliebhaber sind hier im Schlaraffenland. Die Zahl der Supermärkte ist jedoch sehr begrenzt. Also musst du deinen Proviant vorausschauend planen, denn in vielen Dörfern gibt es keine Bäckerei, geschweige denn einen kleinen Supermarkt. Die drei wichtigsten Städte, in denen es Supermärkte gibt, sind Saint-Agreve, Le Vans und Vallon Pont d'Arc (direkt an der Strecke). Da es entlang der Strecke zahlreiche Unterkünfte gibt, ist diese Route auch mit E-Mountainbikes machbar.

Und was ist die beste Reisezeit? Im Winter liegt auf den höheren Abschnitten der Route Schnee, daher würde ich den frühen Frühling bis zum Spätherbst empfehlen. Der Frühling ist mild und es ist wenig los, weshalb wir uns für Mitte Mai entschieden haben. Unser Besuch fiel mit einer kleinen Hitzewelle zusammen, die ganze Woche über blauer Himmel und Temperaturen um die 34 Grad. Wenn ein Besuch in der ruhigeren Nebensaison für dich nicht infrage kommt, macht das auch nichts. Ich glaube, dass der größte Teil der GTA auch im Hochsommer ruhig und wild ist. Die steinigen Wege halten die Massen fern! Wenn du allerdings wie wir die Ardèche-Schlucht mit dem Kajak erkunden möchtest, dann bin ich mir ziemlich sicher, dass der Fluss im Juli und August eher lebhaft sein wird.

An- und Abreise: Der nächstgelegene Bahnhof bei Annonay befindet sich in St-Vallier-sur-Rhône und ist 23 Kilometer entfernt. Vom Ziel Bourg-Saint-Andeol sind es sechs Kilometer zum Bahnhof von Pierrelatte.

Schreib mir einen Kommentar, wenn du Fragen zur Route hast.

Auf der Karte

loading
loading

Mach diese Tour selbst

Bereit, loszulegen? Öffne die vollständige Tour und erstelle daraus deine ganz persönliche Version dieses Abenteuers.

Grande Traversée de l'Ardèche MTB

192 mi

20 550 ft

21 650 ft

Zuletzt aktualisiert: 14. Juni 2022

Touren & Highlights

  • Etappe 1: Annonay nach Saint-Agreve – Grande Traversée de l'Ardèche MTB

    06:32
    41,1 mi
    6,3 mi/h
    6 150 ft
    4 025 ft

    Ziemlich hübsch!

    

    Der Frühling hatte wirklich begonnen, als wir durch sanfte Hügel mit üppiger grüner Vegetation radelten, gespickt mit sonnengelben Ginsterblumen. Wir haben den ganzen Tag keinen anderen Wanderer oder Radfahrer auf dem Weg gesehen, aber wir wurden von wunderbar freundlichen Einheimischen

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Katie-Jane L'Herpiniere

    Anpassen
    Ansehen
  • 07:48
    43,4 mi
    5,6 mi/h
    5 050 ft
    4 950 ft

    Wir waren nun oben auf dem Hochplateau der Monts d’Ardèche, da das Gelände zwischen Weiden und Kiefernwald wechselte und recht einfach war. Es dauerte nicht lange, bis die Vulkanlandschaft des Mont Mézenc in Sicht kam.

    

    Der Mont Mézenc ist eine komplexe phonolithische Kuppel, die durch das Zusammenwachsen

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Katie-Jane L'Herpiniere

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • 09:16
    55,2 mi
    6,0 mi/h
    5 975 ft
    8 850 ft

    Trotz eines Starts um 7:30 Uhr, um der Hitze etwas entgegenzuwirken, war es zu Beginn unseres dritten Tages immer noch eine heiße Arbeit, aus dem Dorf herauszuklettern. Einmal über dem Gipfel, ging es auf der anderen Seite direkt hinunter nach Mazan l'Abbaye.

    

    Der Künstler Felice Varini hat auf den Ruinen

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Katie-Jane L'Herpiniere

  • 03:33
    21,4 mi
    6,0 mi/h
    1 925 ft
    2 175 ft

    Es war ein schöner, leichter Aufstieg von Le Vans auf einer ruhigen Asphaltstraße nach Les Grads de Chassagnes, mit herrlichem Blick zurück über die Stadt unten. Es dauerte nicht lange, bis wir uns auf einem lustigen, aber an manchen Stellen herausfordernden Singletrail-Trail durch die niedrigen Baldachinw

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Katie-Jane L'Herpiniere

  • 05:06
    31,7 mi
    6,2 mi/h
    3 250 ft
    3 325 ft

    Nach einem kurzen Intermezzo am Fluss waren wir wieder auf den Rädern. Wir machten uns früh auf den Weg, um zu versuchen, die Hitze zu besiegen, das Gehen war langsam, da die Pfade wieder mit grobem, losem Gestein gefüllt waren. Die Gegend war trocken, und der Cad-Wacholder kratzte an unseren nackten

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Katie-Jane L'Herpiniere

Dir gefällt diese Collection?

Fragen und Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    5
  • Distanz
    193 mi
  • Zeit
    32:15 Std
  • Höhenmeter
    22 325 ft

Dir gefällt vielleicht auch

7.600 Kilometer quer über den Kontinent – European Divide Trail

Mountainbike-Collection von European Divide Trail

French Divide: Tour de France mal anders

Mountainbike-Collection von Sofiane Sehili

Heckmair Transalp – Die Erfindung eines Traums

Mountainbike-Collection von Holger S.

Ab auf Entdeckertour! – 9 nachhaltige Wanderungen in NRW

Wander-Collection von mobil.nrw