Escape the noise – Trail Running rund um Wien

Lauf-Collection von
adidas TERREX

Trail Running und Großstadt – das kann ganz hervorragend zusammenpassen! In Wien jedenfalls bist du bestens aufgehoben, wenn du anstelle schnurgerader Asphaltwege lieber auf engen, verwinkelten Trampelpfaden oder aussichtsreichen Felssteigen unterwegs bist. Dank bester Infrastruktur und dem Wienerwald vor den Toren der Stadt kehrst du in kürzester Zeit dem urbanen Trubel den Rücken und findest dich auf einsamen Trails wieder, auf denen du dich genussvoll auspowern kannst.

In dieser Collection zeigen wir dir sieben verschiedene Möglichkeiten, wie du deiner Trail Running Leidenschaft nachgehen kannst, ohne dafür lange Anfahrten in Kauf zu nehmen. Besser noch: Alle unserer Touren sind mit Wiens öffentlichen Verkehrsmitteln schnell und unkompliziert erreichbar. Du brauchst also nur deine Schuhe zu schnüren, dich kurz in einen Bus oder in die S-Bahn zu setzen und schon kann es losgehen. Dabei liegt es an dir, ob du dich für einen kurzen Feierabendlauf mitten in der grünen Lunge von Wien entscheidest, oder lieber eine ausdauernde Runde vor den Toren der Stadt angehst, auf denen du immer wieder atemberaubende Aussichten und einen Hauch von Urlaubsgefühlen genießen kannst.

Auf der Karte

Trail Running Touren rund um Wien

  • Mittelschwer
    00:33
    4,31 km
    7,9 km/h
    120 m
    120 m
    Mittelschwere Laufstrecke. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Am Rande des Wiener Beckens, ganz im Süden von Wien, liegt Mödling mit seinem Kalenderberg, einem beliebten Naherholungsgebiet rund 15 Kilometer vom Wiener Stadtzentrum entfernt. Dieser kurze Lauf eignet sich bestens, um ohne großen Aufwand raus ins Grüne zu kommen, auf schönen Wegen zu laufen und fantastische Weitblicke mit alpinem Charakter zu genießen.Am Kalenderberg reihen sich die Sehenswürdigkeiten wie auf einer Perlenkette aneinander: Die Burg Lichtenstein, der schwarze Turm, die Augengläser, verschiedene Höhlen und markante Felsen – das alles zieht natürlich nicht nur Läufer an. Über den Berg verteilen sich aber viele kleine und teils durchaus fordernde Trails fernab der Hauptwege, sodass du ungestört deine Runde(n) drehen kannst: Wenn dir die rund 4,3 Kilometer dieser Tour nicht reichen, häng doch einfach eine Runde dran oder probier ein paar Trail-Varianten aus.Wenn du mit dem Auto kommst, kannst du es einfach auf dem Parkplatz unterhalb der Burg Lichtenstein abstellen. Bevorzugst du öffentliche Verkehrsmittel, nimmst du vom Wiener Zentrum aus die S2 oder S3 nach Mödling. Vom Bahnhof bis zum Kalenderberg sind es dann zu Fuß rund 1,5 Kilometer.

  • Schwer
    02:29
    18,4 km
    7,4 km/h
    690 m
    680 m
    Schwere Laufstrecke. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Nördlich von Wien liegen am Rande des Wienerwalds der Kahlenberg, der Hermannskogel und der Cobenzl. Hier befindet sich eines der beliebtesten Ausflugsziele der Wiener, der 484 Meter hohe Aussichtspunkt auf dem Kahlenberg. Kein Wunder, denn er ist von der Stadt aus schnell und einfach zu erreichen und bietet dennoch ein schönes Naturerlebnis bei perfekter Aussicht. Etwas abseits der Touristenhighlights kommen auch Läufer auf ihre Kosten: In dem hügeligen Gelände warten zahlreiche teils steile und fordernde Trails darauf, von dir entdeckt zu werden.Diese Route folgt größtenteils der Strecke des Vienna Trail Runs, einem Laufevent, das im August 2019 zum vierten Mal stattfindet. Diese Strecke vereint im Prinzip sogar zwei Rundkurse, denn sie ist als Acht angelegt. Du hast also die Wahl: Entscheidest du dich für die kleine Runde, warten etwas mehr als sechs Kilometer und knapp 300 Höhenmeter auf dich. Die große Runde hingegen ist knapp 18 Kilometer lang und du meisterst 690 Höhenmeter auf überwiegend asphaltfreien Schotterwegen und Trails.Wenn du mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen möchtest, nimmst du am besten den Autobus 38A von Heiligenstadt aus. Die Haltestelle Sulzwiese liegt direkt an der Route, sodass du hier einfach loslaufen kannst. Wenn du mit dem Auto kommst, kannst du es auf dem Parkplatz an der Donau direkt am Start dieser Tour abstellen. Den Fahrplan der Busverbindung findest du hier: wienerlinien.at/media/download/2016/Linie_38A_200361.pdf

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • Schwer
    02:31
    21,6 km
    8,6 km/h
    560 m
    560 m
    Schwere Laufstrecke. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Etwas Trittsicherheit erforderlich.

    Der Lainzer Tiergarten liegt westlich von Wien und hat nicht viel mit einem normalen Zoo zu tun. Das riesige, 2.450 Hektar große Gelände ist Naturschutzgebiet mit weitläufigen Waldflächen, die von frei lebendem Wild bevölkert sind. Um das Gelände herum verläuft eine Mauer, die größtenteils von Wegen und Trails begleitet wird. Und genau die laden dich zu einem rund 22 Kilometer langen Lauf ein, der dir zwar mit seinen 560 Höhenmetern einiges abverlangt, für erfahrene Läufer aber einfach zu meistern ist.Die Strecke ist abwechslungsreich und verläuft durch Wald, über Wiesen und Felder. Mal läufst du über breite Schotterwege, mal über wunderbar enge Waldwege und Trampelpfade. Zu Beginn der Runde und am Ende erwarten dich längere asphaltierte Abschnitte, die du bestens als Warmup- und Cooldown-Programm nutzen kannst. Eines ist auf der ganzen Runde recht konstant: Die Mauer rund um den Tierpark begleitet dich fast immer.Das Nikolaitor des Tierparks, wo die Route startet, ist vom Wiener Westbahnhof in nur fünf Minuten per Regionalexpress erreichbar. Aber auch mit dem Auto ist der Tierpark schnell erreicht – diese Runde ist perfekt geeignet, wenn du wenig Zeit hast und trotzdem eine ausgiebige Runde laufen möchtest.

  • Schwer
    01:39
    13,9 km
    8,4 km/h
    340 m
    340 m
    Schwere Laufstrecke. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Etwas Trittsicherheit erforderlich.

    Diese rund 14 Kilometer lange Runde ist vor allem für Trail Running Einsteiger hervorragend geeignet. Du läufst überwiegend auf ruhigen Forstwegen und biegst hin und wieder mal auf schmale Waldwege und Singletrails ab – Asphalt hingegen suchst du meist vergeblich. Perfekt also, um die Ruhe und die Natur des Wienerwaldes zu genießen. Gleichzeitig kannst du in den Trail Running Sport hineinschnuppern, ohne dich zu überfordern – auch wenn die Distanz und der Höhenunterschied natürlich eine gewisse Kondition erfordern. Wenn du auf den Geschmack gekommen bist, kannst du die Runde ganz leicht ausdehnen und den Anspruch erhöhen: Es gibt hier viele schöne Wege und Trails, die sich zu langen Laufstrecken kombinieren lassen.Start des Laufs ist in Purkersdorf, eine kleine Stadtgemeinde im Wienerwald westlich von Wien. Mit der S50 oder dem Regionalexpress erreichst du den Ausgangspunkt unserer Route von Wien aus in wenigen Minuten.

  • Schwer
    02:56
    22,8 km
    7,8 km/h
    660 m
    660 m
    Schwere Laufstrecke. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Rodaun ist ein kleiner Stadtteil Wiens weit draußen im Südwesten der Stadt. Er liegt am Eintritt des kurzen Flüssleins Liesing, der hier aus dem östlichen Wienerwald austritt und durch Wien hindurch bis zu seiner Mündung bei Schwechat fließt. Entlang des Ufers der Liesing startet dieser anspruchsvolle Lauf, der dich auf und ab über abwechslungsreiche Trails des Naturparks Föhrenberge führt.Vom Bahnhof Liesing dauert es nicht lange, bis du über einen schönen Trail entlang der Liesing zum eigentlichen Spielort dieser Tour läufst: dem Naturpark Föhrenberge, der dich mit herrlichen Trails und einem anspruchsvollen Auf und Ab willkommen heißt. Saftige Wiesen, weitläufiger Trockenrasen und natürlich ausgedehnte Waldgebiete mit den namensgebenden Schwarzföhren (auch Schwarzkiefern genannt) sind eine wunderbare Kulisse für ein tolles Trail Running Erlebnis vor den Toren von Wien. Kein Wunder, dass sich auf den schönen Trails auch Mountainbiker äußerst wohl fühlen.Von Wien aus kommst du mit der S-Bahn schnell zum Start der Tour am Bahnhof Liesing. Du kannst rund fünf Kilometer sparen, indem du mit der Straßenbahn Linie 60 vom Wiener Westbahnhof zum Endhaltepunkt in Rodaun (und somit ganz nahe an die Route heran) fährst, die Fahrt dauert allerdings ein wenig länger. Natürlich ist auch die Anreise mit dem Auto möglich, das du einfach auf einem Parkplatz am Rand von Rodaun abstellen kannst. Deine passende Verbindung findest du hier: wienerlinien.at.

  • Schwer
    01:57
    15,5 km
    8,0 km/h
    380 m
    380 m
    Schwere Laufstrecke. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Nördlich von Wien liegt der Bisamberg, ein Wiener Hausberg mit einer bewegten Geschichte. Einst vollständig bewaldet, im 18. Jahrhundert gerodet für den Weinbau, im Ersten Weltkrieg umgepflügt zum Truppenübungsplatz und heute? Heute findest du hier einen aufgrund der vielseitigen Nutzung extrem abwechslungsreichen Naturraum, der vielen seltenen Pflanzen und Tieren ein Zuhause bietet und als „Natura-2000“-Gebiet unter Schutz gestellt ist. Und noch zwei markante Eigenheiten findest du am Bisamberg: Zum einen die fantastische Aussicht, die sich dir immer wieder bietet. Zum anderen die vielen, teils anspruchsvollen Trails und Wege, die sich durch das gesamte Gelände schlängeln. Besonders markant sind die Hohlwege, die sich über die Jahrhunderte in den weichen Lössboden gegraben haben. Die sonnigen Weingärten hingegen sorgen für südländischen Flair und wenn du nach deinem Lauf den Tag ganz entspannt ausklingen lassen möchtest, kannst du dies zu regionalem Wein in einem gemütlichen Buschenschank im Örtchen Bisamberg tun.Diese rund 15 Kilometer lange Laufstrecke ist durchaus fordernd. Es geht steil bergauf und bergab und du läufst teils über lose, steinige Trails. Und das alles direkt vor den Toren der Stadt: Die S-Bahnlinie S4 bringt dich in rund einer halben Stunde gemütlich direkt bis zum Start des Laufs am S-Bahnhof Bisamberg.

  • Mittelschwer
    01:43
    14,9 km
    8,7 km/h
    60 m
    60 m
    Mittelschwere Laufstrecke. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Etwas Trittsicherheit erforderlich.

    Diese Runde ist perfekt, wenn die Zeit mal wieder knapp ist, es dich aber dennoch in den Beinen juckt. Denn du startest quasi mitten in Wien, läufst durch die grüne Landschaft des Praters und bist auch noch maximal spontan, da sich die vielen kleinen Wege und Pfade beliebig kombinieren lassen.Der Prater ist deutlich mehr, als die weltbekannte Vergnügungsmeile. Der Prater ist eine rund sechs Quadratkilometer große öffentliche Grünfläche direkt an der Donau. Einst war das Gelände hier Aulandschaft und auch wenn es heute eher ein großer Park ist, kannst du hier eine genussvolle Zeit im Grünen verbringen. Natürlich bist du mitten in der Stadt nicht der einzige Erholungssuchende und du läufst auch nicht auf alpinen Bergpfaden. Aber je weiter du dich von der Hauptallee entfernst, desto ruhiger wird es und desto enger werden die Wege und Pfade. Auf diese Weise kannst du einen zwar einfachen, aber durchaus abwechslungsreichen Lauf zusammenstellen. Der kreuzt zwar hier und da einen Asphaltweg, aber im Großen und Ganzen benutzt du unbefestigte Wege. Wenn du nicht unmittelbar aus dem Wiener Zentrum losläufst, ist diese Route dennoch hervorragend erreichbar. Um den Prater herum gibt es mehrere U-Bahnstationen, such dir einfach die passende heraus – da unsere Route ein Rundkurs ist, kannst du starten, wo du möchtest. Die passende Verbindung findest du hier: wienerlinien.at.

Collection Statistik

  • Touren
    7
  • Distanz
    111 km
  • Zeit
    13:48 Std
  • Höhenmeter
    2 800 m

Dir gefällt vielleicht auch

Escape the noise – Trail Running rund um Wien
Lauf-Collection von
adidas TERREX