© TVB Innsbruck / Andreas Amplatz

Escape the noise – epische Trails rund um Innsbruck

Lauf-Collection von
adidas TERREX

Innsbruck ist eine Stadt der Kontraste. Hier trifft die Kultur der bevölkerungsreichsten Stadt Tirols auf die Natur der beeindruckenden Bergwelt zu beiden Seiten des Inntals. Insbesondere das Karwendel und dessen Nordkette prägen das Landschaftsbild – und schaffen nahezu unbegrenzte Möglichkeiten für alle Outdoor-Fans.

Von der Innsbrucker Altstadt in die tosende Schlucht der Sill sind es nur ein paar Minuten – perfekt für einen kurzen Lauf, wenn die Zeit knapp ist. Darf es etwas höher hinaus gehen? Dann bietet sich eine knackige Alm-Runde von der Hungerburg aus an, die auf angenehmste Weise fordernde Trails mit fantastischen Ausblicken und kulinarischen Hochgenüssen vereint. Oder hast du Lust auf ein richtiges Bergabenteuer? Danach musst du nicht lange suchen: Vor allem die hochalpinen Trails auf den Bergkämmen der Nordkette sind so fordernd und beeindruckend wie wunderschön. Und wofür du dich auch entscheidest: Nach deinem Lauf kommst du ausgepowert aber zufrieden in die Innenstadt von Innsbruck zurück, wo dich schon das besondere Ambiente mit einem Mix aus urbaner Lebensfreude, alpinem Flair und warmer Gastlichkeit erwartet.

In dieser Collection stellen wir dir sieben Trail Runs vor, auf denen du die schöne Umgebung von Innsbruck bestens entdecken kannst. Einige Touren starten direkt in der Stadt, andere ein bisschen außerhalb. Einige sind als Rundkurs angelegt, andere als One-Way-Strecke. Allen gemeinsam ist aber, dass du total einfach die Ausgangspunkte der Strecken erreichst. Möglich macht’s die hervorragende Erschließung des Inntals mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Ob mit den Bergbahnen von Innsbruck oder mit der S-Bahn: Alle Start- und Endpunkte unserer Touren erreichst du binnen weniger Minuten.

Du siehst, es ist angerichtet! Du brauchst nichts weiter zu tun, als deine Schuhe zu schnüren und loszulaufen.

Auf der Karte

Epische Trails rund um Innsbruck

  • Schwer
    03:00
    25,5 km
    8,5 km/h
    450 m
    470 m
    Schwere Laufstrecke. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Wenn du dich in Innsbruck dazu entschließt, ein kleines Outdoor-Abenteuer zu erleben, dann kannst du einfach mitten in der Stadt damit beginnen! Denn meist erfordert es nur wenige Schritte (oder eine wenige Minuten lange S-Bahnfahrt) und du befindest dich im frischen Wald, am Fuße eines beeindruckenden Bergmassivs oder in einer wild tosenden Schlucht. Genau so ein kleines Abenteuer ist dieser rund 25 Kilometer lange Lauf, der dich südlich des Inns über schmale Wege und Pfade zurück in die Innenstadt führt. Unterwegs läufst du fast ausschließlich über natürlichen Boden. Apshalt gibt es allenfalls jeweils zum Beginn und am Ende des Laufs sowie auf den wenigen Passagen durch die kleinen Ortschaften unterwegs. Götzens ist so ein Ort, in dem sich eine kurze Verschnaufpause anbietet. Wenn du Hunger oder Durst hast, kannst du dir hier zwischendurch eine kleine Stärkung kaufen. Und schon verschwindest du wieder auf einem kleinen Pfad ins Trail-Running-Glück rund um Innsbruck. Besonders beeindruckend wird es nochmal kurz vorm Ende der Route, wenn du über den Wanderweg durch die Sillschlucht läufst. Das tosende Wasser des Bergflusses ist hier so laut, dass du fast gar nicht merkst, wenn die Stadtgeräusche wiederkehren und du urplötzlich mitten in Innsbruck ausgespuckt wirst. Zurück in der charmanten Alpenhauptstadt kannst du den Tag in einem der gemütlichen Cafés in der Innsbrucker Altstadt ausklingen lassen.Zum Start des Laufs am Bahnbhof in Völs kommst du von Innsbruck aus in wenigen Minuten mit der S-Bahn. Natürlich funktioniert die Strecke auch in umgekehrter Richtung – dann setzt du dich am Ende einfach in Völs in die S-Bahn und lässt dich in ein paar Minuten zurück in die Stadt befördern.

  • Schwer
    01:59
    16,2 km
    8,2 km/h
    410 m
    410 m
    Schwere Laufstrecke. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Etwas Trittsicherheit erforderlich.

    Dieser Lauf verbindet drei wirklich schöne und sehenswerte Orte im Inntal miteinander: Am Start ist die historische Altstadt von Hall unbedingt einen Blick wert. Entlang der bewaldeten Südhänge des Inntals läufst du dann in Richtung Aldrans, das beliebte Feriendorf auf dem Sonnenplateau vor den Toren von Innsbruck. Von hier aus geht es dann hinunter ins Tal, bis die Strecke mitten in der beeindruckenden Altstadt von Innsbruck endet.Trotz der urbanen Highlights am Anfang und am Ende der Route erwartet dich zwischendrin ganz viel Natur. Wenn du in Hall den Inn überquert hast, lässt du auch die Stadt hinter dir. Du läufst über den Kienbergsteig durch mehrere Waldabschnitte, die dir Schatten spenden, was vor allem im Sommer sehr angenehm ist. Zwischendurch kannst du aber immer wieder mal eine tolle Aussicht aufs Inntal genießen, denn hier und da öffnet sich der Wald und gibt einen herrlichen Panoramablick frei. Den höchsten Punkt der Strecke erreichst du kurz vor dem idyllischen Herzsee bei Aldrans – den Kirchturm der kleinen Gemeinde kannst du schon von Weitem sehen. Von nun an geht es nur noch bergab. Vorbei am schönen Waldmoorkomplex Tantegert und an den Schienen der Waldeisenbahn Linie 6 entlang kommst du ans Ufer der tosenden Sill. Noch ein kleines Stück durch die Gassen und Straßen von Innsbruck und schon hast du das Ziel in der malerischen Altstadt erreicht.Von Innsbruck aus kommst du am einfachsten und schnellsten mit der S-Bahn (Linie S2) zum Ausgangspunkt der Tour nach Hall. Dank der guten Verbindung funktioniert die Route natürlich genau so gut andersherum. Dann läufst du einfach nach Hall und fährst von da aus mit der Bahn zurück.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • Schwer
    02:06
    17,7 km
    8,4 km/h
    460 m
    450 m
    Schwere Laufstrecke. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Mitten in Innsbruck läutet seit ein paar Jahren ein ganz besonderes Event die Laufsaison ein: das Innsbruck Alpine Trailrun Festival. Auf unterschiedlich langen Strecken können Einsteiger in den Sport hineinschnuppern und erfahrene Läufer eine echte Herausforderung annehmen. Abseits von Straßen und immer umgeben vom beeindruckenden Bergpanorama bietet dieses Event eine tolle Mischung aus dem urbanem Flair der Tiroler Landeshauptstadt und der rauen Bergwelt. Natürlich ist es ein besonderes Erlebnis, gemeinsam mit tausenden von Teilnehmern über die schönen Trails zu laufen. Doch auch allein haben die Strecken ihren Reiz. Diese Route beschreibt den knapp 18 Kilometer langen „Rookie Trail“, der dich vom historischen Ortskern von Hall über herrliche Pfade und Wege entlang der Nordkette in die Innenstadt von Innsbruck führt. Dieser Lauf ist auch für Trail Einsteiger bestens geeignet, hält aber mit einigen Höhenmetern und dem Abstieg nach Innsbruck, der ein wenig Trittsicherheit erfordert, schon ein paar Herausforderungen bereit. Umso schöner ist es, wenn du dann in der malerischen Altstadt von Innsbruck angekommen bist und dich in einem der vielen Restaurants oder Cafés stärken und belohnen kannst.Zum Ausgangspunkt des Laufs kommst du von Innsbruck aus am allerbesten mit der S-Bahn: Die Linie S1 braucht gerade mal 9 Minuten dafür. Vom Bahnhof in Hall bist du schnell auf dem Trail, wo dein Lauf-Abenteuer beginnen kann.

  • Schwer
    02:07
    18,5 km
    8,7 km/h
    260 m
    680 m
    Schwere Laufstrecke. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    „Urban to Glacier“ – das ist das Motto des Stubai Ultratrails, einer Trail Running Veranstaltung, die mit 65 Kilometern und über 6.000 Höhenmetern eine ziemliche Herausforderung darstellt. Um diesen extremen Lauf von Innsbruck rauf auf den Stubaier Gletscher zu bestehen, musst du schon verdammt fit sein und ganz schön viel Zeit mitbringen. Darum haben wir einen Teil der Strecke ein bisschen abgewandelt und daraus einen knapp 20 Kilometer langen Trail Run gemacht, der größtenteils die Strecke des Stubai Ultra nutzt. Nur in umgekehrter Richtung – „Glacier to Urban“ lautet unser umgedrehtes Motto. Tatsächlich startest du aber gar nicht auf dem Gletscher, sondern im beschaulichen Rosendorf Telfes, das du mit der gemütlichen Stubaitalbahn erreichst – bevor es losgeht, kannst du ganz gemütlich aus der Bahn schauen und schonmal ein bisschen die Ausblicke in die schöne Bergwelt genießen. Dann geht es los. Kaum raus aus dem Ort biegst du auf einen natürlichen Wanderpfad ab und spürst erst wieder Asphalt unter deinen Schuhen, wenn du dein Ziel fast erreichst hast. Die Strecke ist nicht schwer, aber total natürlich und umrahmt von der schönen Landschaft, die von den Flüssen Ruetz und Sill geprägt ist. Obwohl die Brennerautobahn mehr oder weniger parallel zur Laufstrecke verläuft, hörst du oft nichts weiter als das Rauschen des Wassers. Um zum Start des Laufs zu kommen, nimmst du am besten die Stubaitalbahn, die für die Strecke vom Innsbrucker Hauptbahnhof eine knappe Stunde benötigt. Natürlich funktioniert die Route auch andersherum – dann folgst du sogar größtenteils dem originalen Verlauf des Stubai Ultratrails. Der Bergaufanteil ist dementsprechend höher. Von Telfes aus kannst du anschließend den Rückweg mit der Bahn genießen. Den Fahrplan findest du hier: stubai.at/fileadmin/userdaten/tvb-stubai/dokumente/fahrplaene/2017-18/fahrplan-stubaitalbahn-2018.pdf

  • Schwer
    01:55
    14,6 km
    7,6 km/h
    420 m
    410 m
    Schwere Laufstrecke. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Innsbruck ist einfach ein toller Ort für alle sportverrückten Outdoor-Fans. Gerade bist du noch mitten in der pulsierenden Alpenhauptstadt, wenig später befindest du dich in der herrlichen Natur der Alpen – um dich herum nichts als atemberaubende Aussichten. Genau das kannst du auf diesem rund 15 Kilometer langen Lauf erleben, der dich aus dem Zentrum von Innsbruck an den Fuß der Nordkette führt und in einem abwechslungsreichen Auf und Ab nahezu asphaltfrei nach Völs bringt. Du startest in der schönen Altstadt von Innsbruck und läufst erstmal ein kleines Stück am Inn entlang, bevor du vorbei am Zoo über den recht steilen Wilhelm-Greil-Weg deine „Reisehöhe“ erreichst. Die meisten Höhenmeter, die du dir auf dieser Route verdienst, sammelst du auf den ersten vier Kilometern. Wenn du den ersten Anstieg hinter dir gelassen hast, läufst du ganz entspannt über den Stangensteig Trail, der wie geschaffen ist zum Laufen. Völlig asphaltfrei und mit tollen Ausblicken auf die Stadt und das Inntal genießt du nun einige Kilometer lang die schöne Tiroler Bergwelt, bis du unten im Tal das rege Treiben des Innsbrucker Flughafens erspähen kannst. Dann knickt die Route ab in Richtung Tal – du überquerst den Inn, läufst direkt am Ende der Start-/Landebahn vorbei, unter der A12 hindurch und erreichst schon dein Ziel, den Bahnhof von Völs. Von hier aus bringt dich die S-Bahn (Linie S1 oder S2) in schlappen acht Minuten zurück zum Innsbrucker Hauptbahnhof.Natürlich funktioniert diese Route auch in umgekehrter Richtung. Wenn du den Tag lieber ganz entspannt in der Innsbrucker Altstadt ausklingen lassen möchtest, fahr doch einfach mit der Bahn nach Völs und starte deinen Lauf von dort aus.

  • Schwer
    04:37
    25,5 km
    5,5 km/h
    750 m
    2 060 m
    Schwere Laufstrecke. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Der Karwendel Höhenweg ist ein Fernwanderweg, der über 60 Kilometer durch Österreichs größten Naturpark führt. Er bietet auch im Lauftempo eine tolle Möglichkeit, die atemberaubende Alpenwelt zu entdecken. Allerdings sind 60 Kilometer und um die 7.000 Höhenmeter für einen einzelnen Lauf ein wenig zu viel des Guten. Natürlich aufgrund der Distanz, aber auch, weil der Weg selbst durchaus anspruchsvoll ist und Kondition sowie Trittsicherheit erfordert. Wenn du die einzigartigen Einblicke in die Tiroler Bergwelt in einem einzelnen Lauf erleben möchtest, dann ist unsere Variante über Teile des Höhenwegs genau richtig für dich. Sei dir aber darüber im Klaren, dass es sich bei der Route um einen anspruchsvollen Lauf in alpinem Gelände handelt. Teils führt der Höhenweg über schmale Serpentinensteige, die sogar mit Drahtseilen abgesichert sind. Plane also genug Zeit ein, bedenke einen möglichen Wetterumschwung und nimm genug Proviant sowie ein Erste-Hilfe-Kit mit.Der Karwendel Höhenweg führt direkt an der Bergstation der Seegrubenbahn vorbei, was wir uns zunutze machen. Von Innsbruck aus lässt du dich von der Bergbahn entspannt zum Start der Route bringen – dein Lauf beginnt direkt auf über 1.800 Meter Höhe. Über anspruchsvolle Bergtrails läufst du nun zunächst teils steil bergauf bis zur Mühlkarscharte, von wo aus du eine absolut atemberaubende Aussicht auf Innsbruck und die Stubaier Alpen genießt. Nun geht es auf und ab über enge Naturtrails, die manchmal so steil sind, dass sie mit Drahtseilen abgesichert sind – fordernd, aber genussvoll! Unterwegs ist die Bettelwurf Hütte eine tolle Gelegenheit für eine kurze Verschnaufpause. Danach beginnt der Abstieg hinunter ins Inntal nach Hall. Hier kannst du dich in der gemütlichen Altstadt stärken und danach mit der S-Bahn (Linie S1) in wenigen Minuten zurück nach Innsbruck fahren.

  • Schwer
    01:39
    9,97 km
    6,0 km/h
    630 m
    630 m
    Schwere Laufstrecke. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Wenn der Tag schon fortgeschritten ist und du trotzdem noch Lust auf Bewegung hast, dann ist diese kurze Runde genau richtig für dich. Ein paar schöne Trails und eine zünftige Brotzeit auf der Alm – kann denn ein Tag besser enden? In diesem Fall hast du sogar die Qual der Wahl, denn unsere Route führt dich gleich zu drei gemütlichen Berggaststätten. Und dafür brauchst du nichts weiter zu tun, als deine Laufschuhe zu schnüren, ein paar Meter mit der Hungerburgbahn zu fahren und loszulaufen.Von der Talstation der Seegrubenbahn startet dein Lauf über den Arzleralmweg, der dich schnurstracks zur ersten Alm des Tages bringt. Falls du noch nichts gegessen hast – hier ist deine Chance, dich für den Lauf zu stärken. Danach geht es weiter, unter der Bergbahn hindurch und hinauf bis zum höchsten Punkt des Laufs: Auf rund 1.500 Meter Höhe hast du dir eine kleine Verschnaufpause in der Höttinger Alm verdient. Die Aussicht hier oben ist so grandios, dass es dir sicher schwer fällt, weiter zu laufen. Wenn das leckere Essen und die Erfrischungsgetränke ihr übriges tun, könnten die gemütlichen Schlafplätze hier oben einen prima Plan-B abgeben. Oder du raffst dich auf und motivierst dich mit der Aussicht darauf, dass es nur noch bergab geht und in der Umbrüggler Alm schon die nächste Einkehr ruft. Von dort aus ist es dann wirklich nicht mehr weit bis zur Innenstadt von Innsbruck.Zum Ausgangspunkt der Runde kommst du ganz einfach mit der Hungerburgbahn. Die kurze Bergbahn ist sozusagen das Eingangsportal ins Karwendel und bringt dich direkt aus der Innenstadt an den Fuß der Nordkette. Die Bahn ist von Montag bis Freitag von 7 bis 19.30 Uhr sowie an Samstagen, Sonn- und Feiertagen von 8 bis 19.30 Uhr in Betrieb.

Collection Statistik

  • Touren
    7
  • Distanz
    128 km
  • Zeit
    17:24 Std
  • Höhenmeter
    3 390 m

Dir gefällt vielleicht auch

Escape the noise – Trail Runs rund um München
Lauf-Collection von
adidas TERREX
Schlafen auf mehr als 3000 Metern
Wander-Collection von
komoot
Biken & Genuss im Vinschgau
Mountainbike-Collection von
komoot
Escape the noise – epische Trails rund um Innsbruck
Lauf-Collection von
adidas TERREX