komoot
  • Entdecken
  • Routenplaner
  • Features
Entdecken

Bikepacking in den Prosecco-Hügeln – 5 Tage in Venetien

Monica

Bikepacking in den Prosecco-Hügeln – 5 Tage in Venetien

Rennrad-Collection von Michele Pelacci

5

Touren

15:25 Std

220 mi

19 825 ft

Manche sagen, Prosecco sei der beste Wein der Welt. Es ist gewagt, so etwas zu behaupten, aber der Prosecco Superiore aus dem Gebiet Conegliano Valdobbiadene ist ein Lebensgenuss, den du nicht verpassen solltest. Diese Route wurde speziell dafür konzipiert, die schönsten, berühmtesten und repräsentativsten Orte einer Region zu verbinden, die 2019 zum UNESCO-Kulturerbe ernannt wurde. Die Hügel, auf denen der Wein für den Prosecco wächst, erstrecken sich von Osten nach Westen, von Vittorio Veneto bis Valdobbiadene in der Provinz Treviso. Diese Route führt durch die Kernzone des Weinbaugebiets, die historisch gesehen die bedeutendste ist, und durch viele ihrer Gemeinden wie Farra di Soligo, San Pietro di Feletto und Cison di Valmarino. Erwähnenswert ist auch die Fülle an berühmten Orten des Radsports, wie die Muro di Ca' del Poggio oder der Passo San Boldo. Diese Route verspricht wunderbare Anstiege zwischen Weinreben und herrliche Abfahrten, auf die du abends mit einem Glas Prosecco anstoßen kannst.

Lass dich von den insgesamt 6.000 Höhenmeter nicht abschrecken. Verteilt auf fünf Tage wirst du sie kaum in den Beinen spüren. Außerdem gehört ein großer Teil davon zu optionalen Abstechern (Passo San Boldo, Passo di Praderadego, Pianezze), die zwar schön und empfehlenswert sind, die du aber auch einfach auslassen kannst, ohne dass das Wesentliche der Etappe verloren geht. Da die Route sich durch ein relativ kleines Gebiet schlängelt, lässt sie sich auch gut nach Belieben kürzen: Auf der ersten Etappe kannst du zum Beispiel die Schleife nach Caneva und Villa di Villa auslassen und direkt nach San Giacomo di Veglia fahren. Ihre Flexibilität macht diese Route zu einer guten Wahl für Familien und weniger erfahrene Radreisende. Besonders Ambitionierte können sich dazu herausfordern, die Route in nur wenigen Tagen oder auch nur an einem Wochenende zu fahren.

Nur auf einem einzigen Abschnitt ist ein Gravelbike einem Rennrad gegenüber im Vorteil: zu Beginn der fünften Etappe beim Aufstieg von Soligo zum Collagù. Wer sich vor dem Schotterweg nicht fürchtet, kann sich dort aber auch mit einem Rennrad wohlfühlen. Auf der letzten Etappe fährst du im Zentrum von Conegliano über gepflasterte Straßen, die aber in so gutem Zustand sind, dass du sie mit jeder Art von Fahrrad fahren kannst.

Diese Region hat in den letzten Jahrzehnten einen ziemlichen Touristenboom erlebt, weshalb es ratsam ist, die Unterkünfte im Voraus zu buchen, vor allem im Sommer. Es ist schwer zu sagen, welche Jahreszeit die allerbeste für diese Route ist, aber zwischen April und Ende September ist das Wetter am besten und die Reben sind am schönsten. Du fährst größtenteils auf kleinen Straßen ohne viel Verkehr, aber ein Rücklicht ist dennoch eine gute Idee, besonders wenn die Tage kurz sind.

Ausgangspunkt dieses Abenteuers ist Conegliano, eine Gemeinde mit rund 35.000 Einwohnern auf halbem Weg zwischen Treviso und den Bellunesischen Voralpen. Conegliano ist von den Autobahnen A27 und A28 leicht zu erreichen und es gibt auch einen Bahnhof.

Mit dem Fahrrad durch die Weinberge fahren, die charakteristische Hügellandschaft am Fuße der Alpen genießen, die letzte Abfahrt des Tages mit einem Glas Prosecco beenden – wann geht es los?

Auf der Karte

loading
loading

Mach diese Tour selbst

Bereit, loszulegen? Öffne die vollständige Tour und erstelle daraus deine ganz persönliche Version dieses Abenteuers.

Bikepacking in den Prosecco-Hügeln

215 mi

19 050 ft

19 050 ft

Zuletzt aktualisiert: 6. September 2022

Touren & Highlights

  • Map data © OpenStreetMap-Mitwirkende

    Etappe 1: Conegliano nach San Pietro di Feletto – Bikepacking in den Prosecco-Hügeln

    Mittelschwer
    03:11
    46,5 mi
    14,6 mi/h
    2 700 ft
    2 050 ft
    Mittelschwere Rennrad-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gute Straßenbeläge. Einfach zu fahren.

    Conegliano ist nach Treviso selbst die zweitgrößte Gemeinde der Provinz Treviso. Sie wird auf der letzten Etappe der Reise besser und bekannter überquert, also fahren Sie sofort nach Nordwesten. Der Start ist dem von „La Ronda 2022 - il Fiandre Trevigiano“ nicht unähnlich, einer Radsportveranstaltung

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Michele Pelacci

    Ansehen
  • Schwer
    03:27
    45,7 mi
    13,2 mi/h
    5 625 ft
    5 825 ft
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gute Straßenbeläge. Einfach zu fahren.

    Die zweite Stufe hat einen sehr milden Neustart. Nach einem möglichen Besuch der sehenswerten Pieve di San Pietro starten wir mit einer wunderbaren Abfahrt durch die Weinberge: Es ist ein gleitender Sturzflug ins Tal, das die Einheimischen „delle Mire“ nennen, vielleicht weil es hier so viele Landschaften

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Michele Pelacci

    Ansehen
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    04:02
    52,5 mi
    13,0 mi/h
    6 750 ft
    6 700 ft
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gute Straßenbeläge. Einfach zu fahren.

    Wie die vorherige Fraktion beginnt auch die dritte Etappe von „Bikepacking auf den Prosecco-Hügeln – fünf Tage zwischen Conegliano, Asolo und Valdobbiadene“ mit einem empfohlenen Ziel im Ausgangsdorf. Die Abtei von Follina gehörte tatsächlich zuerst den Benediktinern und dann den Zisterziensern, und

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Michele Pelacci

    Ansehen
  • Mittelschwer
    02:37
    43,8 mi
    16,8 mi/h
    2 375 ft
    2 525 ft
    Mittelschwere Rennrad-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gute Straßenbeläge. Einfach zu fahren.

    Nach all der nötigen Zeit in Asolo geht es über die schmale und eindrucksvolle Via Sottocastello zurück ins Tal. Die stark befahrenen Hauptstraßen so weit wie möglich meidend, kommst du nach etwa zehn Kilometern in Caerano San Marco an, wo du eine Pfarrkirche mit verschiedenen Fresken im Inneren besichtigen

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Michele Pelacci

    Ansehen
  • Mittelschwer
    02:08
    31,9 mi
    14,9 mi/h
    2 375 ft
    2 700 ft
    Mittelschwere Rennrad-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Farra di Soligo ist eine kleine und hübsche Stadt. Wenn Sie hier sind, ist ein Besuch in Collagù ein Muss: Es ist ein Dorf auf den Hügeln, von dem aus Sie einen unvergleichlichen Blick auf die Credazzo-Türme und die Prosecco-Hügel genießen können. Natürlich ist der Weg dorthin mühsam und man muss sich

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Michele Pelacci

    Ansehen

Dir gefällt diese Collection?

Fragen und Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    5
  • Distanz
    220 mi
  • Zeit
    15:25 Std
  • Höhenmeter
    19 825 ft

Dir gefällt vielleicht auch

Three Peaks Bike Race – von Wien nach Nizza

Rennrad-Collection von Sofiane Sehili

In 80 Tagen um die Welt

Rennrad-Collection von Mark Beaumont

Schwarzwaldhöhen per Pedes – Radtouren rund um Bad Peterstal-Griesbach

Mountainbike-Collection von Nationalparkregion Schwarzwald

Das „Donaubikeland” – Tagestouren im Donaubergland

Fahrrad-Collection von Schwäbische Alb