komoot
  • Entdecken
  • Routenplaner
  • Features
Entdecken

Große Runde durch den Piemont – Täler, Berge und weite Blicke rund um Cuneo

Alvento – Italian Cycling Magazine

Große Runde durch den Piemont – Täler, Berge und weite Blicke rund um Cuneo

Fahrrad-Collection von Alvento – Italian Cycling Magazine

4

Touren

24:09 Std

205 mi

18 525 ft

Cuneo ist eine Stadt, die sich mit spannender Kultur und herrlicher Natur schmückt. Da sie im Laufe ihrer Geschichte Kriegen und Belagerungen widerstand, beschrieb der Literaturnobelpreisträger Giosuè Carducci sie als stark und geduldig. Auf dieser großen Radrunde brauchen auch du und dein Fahrrad Kraft und Geduld. Allerdings wirst du Cuneo nicht belagern, sondern auf zwei Rädern umarmen. Vier Etappen, vier Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge, vier Tage schmerzende Beine. Denn diese Reise verbindet Vergnügen und Erschöpfung, so wie alle guten Abenteuer. Sie führt über bekannte Straßen, auf denen Legenden des Radsports geschrieben wurden, und über weniger bekannte, fast versteckte Wege, die es aus diesen ganz unterschiedlichen Gründen zu entdecken gilt.

(Adaption für komoot von einem Teil des Textes von „Alvento Destinations“, einem Buch, das 13 Reiseideen in Italien vorstellt, die sich kein Radfahrer entgehen lassen sollte: alvento.cc/prodotto/alvento-destinations-italy-unknown/)

Auf der Karte

loading
loading

Mach diese Tour selbst

Bereit, loszulegen? Öffne die vollständige Tour und erstelle daraus deine ganz persönliche Version dieses Abenteuers.

Pedalata Granda – Alla scoperta della fascia pedemontana intorno a Cuneo

205 mi

18 475 ft

18 475 ft

Zuletzt aktualisiert: 25. November 2022

Touren & Highlights

  • Map data © OpenStreetMap-Mitwirkende

    Tag 1: Große Runde durch den Piemont – Täler, Berge und weite Blicke rund um Cuneo

    Schwer
    06:11
    56,6 mi
    9,2 mi/h
    3 425 ft
    3 425 ft
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Knapp hundert Kilometer zwischen Cuneo und Dronero, um unerwartete Ecken des Piemont zu entdecken: Anstiege, die unter einheimischen Amateuren bekannt sind, ein seltsames Naturphänomen und Brücken, die mit jahrhundertealten Legenden verbunden sind, sind einige der Geschichten, denen Sie begegnen werden.

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Alvento – Italian Cycling Magazine

    Ansehen
  • Schwer
    05:57
    46,7 mi
    7,9 mi/h
    6 000 ft
    4 575 ft
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Fast zweitausend Höhenmeter werden durch das Wunder der Terme di Valdieri gut kompensiert, deren Wasser eine Temperatur von 75 ° C erreicht. Ein hervorragendes Mittel, um die Müdigkeit zu lindern, die sich während des Aufstiegs zur Madonna del Colletto angesammelt hat, dem historischen Anstieg des Giro

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Alvento – Italian Cycling Magazine

    Ansehen
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    04:46
    35,2 mi
    7,4 mi/h
    4 650 ft
    4 575 ft
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die heutige Etappe, die kürzeste der Sammlung, weist einige mythische Anstiege auf. Wenn der Colle delle Goderie einen kleinen unbefestigten Abschnitt hat, ist der Colletto del Moro ein kurzer, harter Anstieg und komplett asphaltiert. Der Giro d'Italia hat den Colletto del Moro ein paar Mal passiert

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Alvento – Italian Cycling Magazine

    Ansehen
  • Schwer
    07:16
    66,5 mi
    9,2 mi/h
    4 450 ft
    5 900 ft
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Wie die anderen eine grandiose Bühne. Mehr als die anderen, eine Etappe inmitten der Natur, zwischen dem Tal des Pesio-Bachs, fast an der Grenze zu Frankreich, und dem Naturschutzgebiet Crava-Morozzo. Mehr bergab als bergauf in dieser Etappe, in der die Rückkehr nach Cuneo wirklich schwierig sein wird

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Alvento – Italian Cycling Magazine

    Ansehen

Dir gefällt diese Collection?

Fragen und Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    4
  • Distanz
    205 mi
  • Zeit
    24:09 Std
  • Höhenmeter
    18 525 ft

Dir gefällt vielleicht auch

Von Neapel zum Nordkap – zwei Freundinnen, ein Ziel und ganz viel Eis

Fahrrad-Collection von NORTH STAR PEDALING

Dein Giro d'Italia 2022 – entdecke die Schönheit von Italien

Fahrrad-Collection von Giro d'Italia

Das natürliche Herz der Île-de-France – 7 Trails im Süden von Paris

Lauf-Collection von Fred Urrutia

Einzigartige Winterwanderungen in Lech Zürs

Wander-Collection von Lech Zürs