Mit 007 in den Alpen

Wander-Collection von
komoot

Wenn James Bond durch die Luft fliegt und Ganoven jagt, ist das eigentlich Spektakuläre oft die Landschaft im Hintergrund. Viele dieser Szenen wurden mitten in den Alpen gedreht, vor wunderschönen Panoramen oder in verschlafenen Bergdörfern – echte Highlights, die auch im realen Leben einen Besuch wert sind. Entdeck jetzt die James Bond Drehorte der Alpen.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • © OSM

    Piz Bernina

    Bergtour-Highlight

    Als einziger Viertausender der Ostalpen ist der Piz Bernina mit 4048 m auch der höchste Gipfel des Kantons Graubünden. Er gehört zur Berninagruppe und bildet die Grenze zwischen Italien und der Schweiz. Erfahrene Bergsteiger mit geeigneter Ausrüstung werden hier ihre Freude haben. Mehrere Routen führen auf seinen Gipfel, am ästhetischsten und beliebtesten ist der Biancograd, leichteste Strecke führt über den Spallagrat.

    Auch James Bond war beeindruckt von der spektakulären Kulisse der Berninagruppe, als er 1985 “Im Angesicht des Todes” auf der Kufe eines Motorschlittens vor seinen Verfolgern flüchtete.

    Tipp von
    Stephanie
  • © OSM

    Furkapass

    Rennrad-Highlight

    Der Furkapass zählt zu den imposantesten und schönsten Pässen der Alpen. Wer es hier hoch schafft, wird auf 2429m mit einem einzigartigen Bergpanorama und Blick auf den Rhonegletscher belohnt. Schon zur Römerzeit wurde der Pass begangen, eine Straße gab es erstmals im Jahr 1866.

    1964 wurden auf dem Furkapass einige Filmszenen des James-Bond-Films “Goldfinger” mit Sean Connery als Bond gedreht. Die Szenen in der Schweiz gelten heute als Klassiker der Bond-Geschichte und wurden daher auch in späteren Filmen zitiert.

    Tipp von
    Stephanie
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • © OSM

    Jagdhaus Seewiese

    Wander-Highlight

    Das ehemalige Jagdhaus der Familie Hohenlohe Schillingsfürst ist der ideale Ort für eine Einkehr nach einer Wanderung um den malerischen Altausseer See im Salzkammergut. Mit Blick auf den See kann man hier Spezialitäten aus der Region (Strudel!) genießen (am Wochenenden bei geeigneter Witterung ab 11 Uhr geöffnet).

    2015 fanden im Jagdhaus Dreharbeiten für den James Bond-Film “Spectre” statt. Im Film trifft der Geheimagent hier auf Mr. White und erfährt von dem Ganoven kurz vor dessen Tod wichtige Informationen. Die Hütte bleibt ausnahmsweise stehen.

    Tipp von
    Stephanie
  • © OSM

    Schilthorn

    Wander-Highlight

    Das Schilthorn ist 2970 Meter hoch und damit der höchste Gipfel der Berner Voralpen, atemberaubende Blicke inklusive. Ein moderater und ein schwieriger Pfad führen von zwei Seiten auf den Gipfel. Hier befindet sich ein Drehrestaurant und eine Bergstation, mehrere aufeinander folgende Seilbahnen führen von Stechelberg auf den Gipfel (Fahrten alle 30 Minuten ab Stechelberg, ab 7.55 bis 15.55 Uhr).

    1969 wurden hier Teile des James Bond-Films „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ gedreht, einheimische Bergführer und Skilehrer fungierten als Stuntmen. Der letzte Teil der Luftseilbahn war bis dahin aus Finanzierungsgründen nicht fertiggestellt worden. Die Produktionsfirma “Eon Productions” sah in dem Gipfel den “Piz Gloria” aus der Romanvorlage von Ian Fleming und finanzierte die Fertigstellung der Bahn. Dafür durfte sie das Interieur des Gipfelrestaurants und die Farbe der Gondeln bestimmen.

    Tipp von
    Stephanie
  • © OSM

    Verzasca-Damm

    Wander-Highlight

    Der Verzasca-Damm liegt am Eingang des Verzasca-Tals, einem ursprünglichen und landschaftlich reizvollen Tal zwei Kilometer oberhalb des Lago Maggiore im Kanton Tessin. Der Blick von der 220 Meter hohen Staumauer ist ein absolutes Highlight und lässt sich mit einer Wanderung rund um den Lago di Vogorno kombinieren.

    Regisseur Ian Sharp inszenierte hier die Eröffnungsszene von “Goldeneye” mit einem unglaublichen Bungee-Sprung. In der berühmten Szene schoss Pierce Brosnan alias 007 einen Anker auf das Dach eines Gebäudes und flog anschließend 200 Meter in die Tiefe. Zwischen Ostern und Oktober kann man es James Bond übrigens gleich tun: In der Mitte der Staumauer befindet sich die höchste stationäre Bungee-Anlage der Welt.

    Tipp von
    Stephanie
  • © OSM

    Restaurant Ice Q

    Wander-Highlight

    Das Ice Q ist ein Gourmet-Restaurant auf 3.048 Meter Seehöhe am Gipfel des Gaislachkogls (täglich von 9 bis 16 Uhr geöffnet). Das Panorama auf die umliegenden 3.000er der Ötztaler Alpen ist unvergleichlich, oft kann man bis nach Deutschland und Italien blicken.

    Von Sölden aus führen markierte Wanderwege bis zum Restaurant, von hier sind es nur wenige Minuten bis zum Gipfel. Wer mag wandert weiter durch das Gaislachkar zum Gaislacher See (2.704m) oder den Gaislach Almen.

    Für den James Bond Film “Spectre” wurden einige Szenen mit Daniel Craig und Léa Seydoux in dem Gourmet-Restaurant gedreht, in der Handlung eine futuristische Klinik in der eine wilde Verfolgungsjagd beginnt.

    Tipp von
    Stephanie
  • © OSM

    Trampolino Olimpico Italia

    Mountainbike-Highlight

    Die Skisprungschanze im Dolomitenstädtchen Cortina d’Ampezzo wurde für die Olympischen Winterspiele 1956 gebaut. Diese hätten eigentlich schon 1944 stattfinden sollen, fanden aber wegen der Kriegsereignisse nicht statt. Sie waren die ersten Olympischen Spiele, die im Fernsehen übertragen wurden. Zudem transportierten Gebirgsjäger infolge des Schneemangels über Kilometer Schnee auf Lastwagen oder Schultern zu den Pisten.

    1981 legte Roger Moore dann als 007 “In tödlicher Mission” eine rasante Verfolgungsjagd auf Ski (die Schanze hinunter!) und Motorrädern hin. Im schicken Einteiler, versteht sich.

    Tipp von
    Stephanie
  • © OSM

    Tälli Klettersteig

    Bergtour-Highlight (Abschnitt)

    Der Tällistock im Berner Oberland war der erste Klettersteig der Schweiz. Noch heute ist er mit seinen 600 Metern Länge einer der längsten und spektakulärsten Klettersteige der Schweiz. Mit der Tällibahn gelangt man zum Berghaus Tälli, wo der gut gesicherte Steig startet.

    Der Klettersteig umrundet den wenig begangenen Tällistock. Hier legte James Bond 1995 in “Goldeneye” einen spektakulären Stunt hin. Im Film spielte die Szene allerdings in Sibirien.

    Tipp von
    Stephanie

Dir gefällt vielleicht auch

7 Touren in der schottischen Wildnis
Wander-Collection von
komoot
Rendezvous mit dem Atlantik
Wander-Collection von
komoot
Bike & Beer – Gravel-Touren rund um München
Mountainbike-Collection von
komoot