Fünf Tagestouren im Spessarträuberland

Rennrad-Collection von
komoot
Merken

Die deutsche Filmkomödie „Das Wirtshaus im Spessart“ hat dem kleinen Mittelgebirge in Bayern und Hessen zu einer gewissen Berühmtheit verholfen – inklusive der Räuber, die hier im Film sowie in der Realität einst ihr Unwesen trieben. In dieser Collection begibst du dich auf Spurensuche. Du streifst Drehorte des Films und befährst Straßen, die auf historische Handelswege zurückgehen, auf denen einst die Räuber den Salztransporten von Bad Orb nach Miltenberg auflauerten. Vor allem aber fährst du durch idyllische Landschaften in Deutschlands größtem zusammenhängenden Laubmischwald, der immer wieder von malerischen Ortschaften, atemberaubenden Aussichten, fordernden Anstiegen und rasanten Abfahrten unterbrochen wird.

Der Spessart liegt ostsüdöstlich vor den Toren von Frankfurt und ist ebenso gut aus Richtung Würzburg erreichbar. Aschaffenburg ist ein praktischer Ausgangspunkt für schöne Rennradtouren. Die Stadt ist bestens erreichbar, egal ob per Auto oder mit der Bahn. Wenn du gleich mehrere unserer Touren ausprobieren möchtest, bietet sich Aschaffenburg dank jeder Menge Unterkünfte als praktisches Basislager fürs (lange) Wochenende oder einen Kurzurlaub an. Von hier aus sind es nur wenige Kilometer bis zu den ersten Hügeln des Spessart, dessen höchste Erhebung der Geiersberg auf 586 Metern ist, der natürlich auch Teil dieser Collection ist. Die Touren selbst lassen sich am besten als „kurz und knackig“ beschreiben. Im Spessart geht es ständig auf und ab. Das sorgt für Abwechslung aber auch für viele Höhenmeter. Wunderschöne Aussichten und schöne Abfahrten sowie jede Menge Einkehrmöglichkeiten sorgen aber immer für das passende Entspannungsprogramm und dafür, dass die Touren über den Tag verteilt für Fahrer mit durchschnittlicher Rennradler-Fitness gut machbar sind.

Vor den Räubern brauchst du dich heute nicht mehr zu fürchten. Vielmehr kannst du selbst auf den verkehrsarmen Sträßchen in wunderschöner Landschaft Höhenmeter räubern – dabei wünschen wir dir viel Spaß!

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Schwer
    05:11
    101 km
    19,4 km/h
    1 590 m
    1 590 m
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Etwa fünf Kilometer nordöstlich von Aschaffenburg liegt der kleine Markt Hösbach, von dessen Bahnhof aus diese intensive Rennradtour in den Spessart startet. Und dass der Spessart kein Flachland ist, bekommst du direkt nach paar Kilometern demonstriert – nach dem knackigen Anstieg auf den „Engländer“ bist du auf jeden Fall warm. Die eigentliche Runde startet dann am Wiesbüttsee, an dessen Ufer sich eine Gaststätte befindet, in der du dir bei Bedarf eine kleine Stärkung gönnen kannst. Schnitzel Nummer eins gefällig? Hier ist deine Chance.Weiter geht’s – typisch Spessart – auf und ab. Kleine Landstraßen, idyllische Wälder und malerische kleine Dörfer sind die Kulisse für diese Tour. Wenn es auf die „Schanz“ geht, kannst du dich nochmal selbst herausfordern. Der lange Anstieg hat es in sich und taugt perfekt für eine persönliche Bergwertung. Oben angekommen kannst du dich in der „Bayerischen Schanz“ ausruhen, dein Belohnungsschnitzel ordern und danach frisch gestärkt den Rest der Tour in Angriff nehmen.

  • Schwer
    08:04
    149 km
    18,4 km/h
    2 710 m
    2 710 m
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Eine echte Räubertour ist diese fast 150 Kilometer lange Runde durch den Spessart. Gleich zwei markante Stellen haben wir eingebaut, an denen früher die Bösewichter ihr Unwesen trieben. Zum einen wäre da der „Eselsweg“, über den einst die Eselskarawanen das Salz von Bad Orb nach Miltenberg brachten. Wenn sie nicht vorher ausgeraubt wurden. Zum Anderen wäre da der „Echterspfahl“: Wo heute ein gemütliches Forsthaus steht, fanden der Sage nach einst die Gebrüder Echter, ihres Zeichens Raubritter, Zuflucht. Sie banden ihre Pferde an einen Pfahl und gaben damit diesem Ort seinen Namen.Abgesehen von der ganzen Räuberei ist diese Tour wirklich schön. Insbesondere die Fahrt durch das Naturschutzgebiet Hafenlohrtal ist mit dem Rennrad purer Genuss. Viele Anstiege – mal kurz, mal lang – sorgen dafür, dass du dich richtig auspowern kannst. Oben angekommen warten immer wieder tolle Ausblicke in die schöne Landschaft des Spessart auf dich.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • Schwer
    04:07
    80,7 km
    19,7 km/h
    1 320 m
    1 320 m
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Typisch Spessart. Das ist diese Tour. Mit gut 80 Kilometern ist sie nicht so lang, dennoch fordern dich viele kurze und insbesondere ein langer Anstieg heraus. Der Anstieg zur Geishöhe ist einer der längsten im Spessart. Oben angekommen kannst du die wunderbare Aussicht genießen, die du übrigens noch ein bisschen verbessern kannst, indem du auf den Ludwig-Keller-Turm kletterst.Typisch Spessart ist auch das kulturelle Highlight der Tour. Das Wasserschloss Mespelbrunn ist ein echter Hingucker und ein guter Grund für einen kleinen Abstecher mit dem Rennrad. Im Café Pferdestall kannst du dich erfrischen und die tolle Kulisse genießen, die einst Drehort des bekannten Films „Ein Wirthaus im Spessart“ war.

  • Schwer
    04:33
    94,2 km
    20,7 km/h
    1 230 m
    1 230 m
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Auf seinem Weg vom Fichtelgebirge bis zur Mündung in den Rhein bei Mainz nimmt der Main viele für ihn charakteristische Richtungswechsel vor. Dank vieler Schleifen und Bögen bringt er es so auf 527 Kilometer Länge und ist damit der längste Nebenfluss des Rheins. In einer solchen „Schleife“ windet sich der Main um den Spessart herum. Du fährst auf dieser Tour jedoch mitten hindurch und verbindest auf diese Weise den Main bei Aschaffenburg mit dem Main bei Marktheidenfeld. Während der Fluss sich den einfachen Weg drumherum gesucht hat, führt dich unsere Route direkt über den höchsten Anstieg des Spessart. „Kurz und knackig“ – das trifft gut den Charakter dieser Tour. Und wunderbar ruhig: Vor allem das verkehrsarme, idyllisch gelegene Hafenlohrtal ist mit dem Rennrad ein Traum.

  • Schwer
    06:58
    153 km
    22,0 km/h
    1 060 m
    1 060 m
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Mit 153 Kilometern ist diese Tour zwar ganz schön lang, bis auf einen knackigen Anstieg verläuft sie aber weitestgehend flach, sodass sie trotz ihrer Länge gut machbar ist. Sein flaches Profil verdankt dieser Klassiker der Tatsache, dass er, nachdem du anfangs über den Hengstkopf den Spessart durchquert hast, dem Verlauf des Mains folgt. Die vier Städte Aschaffenburg, Lohr, Wertheim und Miltenberg bilden dabei das „Mainviereck“ und sorgen dafür, dass dich unterwegs jede Menge kulturelle sowie kulinarische Highlights erwarten. So begibst du dich auf die Spuren von Schnewittchen, kannst malerische Altstädte bestaunen, dich im ältesten Gasthaus Deutschlands erfrischen und dir gegen Ende der Tour eine leckere Weinschorle gönnen – mit Blick auf den dazugehörigen Weinberg. Eine echte Genusstour in jeder Hinsicht!

Collection Statistik

  • Touren
    5
  • Distanz
    578 km
  • Zeit
    28:53 Std
  • Höhenmeter
    7 910 m

Dir gefällt vielleicht auch

Kurztrip – Rennrad fahren im Spreewald
Rennrad-Collection von
komoot
Wochenendtouren im Erzgebirge
Rennrad-Collection von
komoot
Von Palmen bis zum Gletscher
Wander-Collection von
Ascona-Locarno