Magische Welten unter der Erde

Wander-Collection von
Komoot

Wir sind ja immer dafür, so viel Zeit wie möglich draußen zu verbringen. Aber ab und an machen auch wir eine Ausnahme. Für diese Höhlen zum Beispiel. Hier werden einem ganz neue Dimensionen von Zeit und Schönheit bewusst – und dafür muss man oft gar nicht weit reisen. In Tropfsteinhöhlen kann man fabelhaft mit der ganzen Familie staunen und die Augen mit den Kristallen um die Wette funkeln lassen, egal wie das Wetter draußen ist.

Auf der Karte

Die Highlights

  • 41
    © OSM

    Die Teufelshöhle wirkt mit ihrem üppigen Tropfsteinschmuck ein bisschen wie ein Schatzkammer. Wie bei der Entdeckung eines Schatzes muss sich Hans Brand gefühlt haben, als er 1922 die neun Meter dicke Abschlusswand der Vorhöhle durchbrach und die Höhle dahinter als erster Mensch betrat. Heute kann man etwa 800m der beleuchteten Stollen bei einer Führung entdecken.

    Eintritt:
    Erwachsene 5 €
    Kinder 3 €

    Öffnungszeiten:
    März bis November 9 bis 17 Uhr
    im Winter sonntags 9 bis 15 Uhr
    Details zu Führungen und Weihnachtsöffnungszeiten auf der Website

    pottenstein.de

    Tipp von
    Stephanie
  • 10
    © OSM

    Eisriesenwelt Werfen

    Wander-Highlight

    Einzigartig, riesengroß und immer wieder magisch - das ist größte Eishhöhle der Erde! Die Eisriesenwelt erstreckt sich über den ersten Kilometer eines über 40 Kilometer langen Höhlenlabyrinths, welches vor etwa 100 Millionen Jahren entstand. Einen Kamineffekt in der Höhle sorgt für einen Austausch der kalten und warmen Luft, was zur Folge hat, dass das Eis im Frühjahr wächst und im Sommer wieder schmilzt. Insgesamt wächst das Eis jedes Jahr ein wenig.Die Eisriesenwelt befindet sich in ausgesetzten Lage im Hochgebirge - Besucher sollten sich fit genug für den Aufstieg zur unteren Seilbahnstation, von der Bergstation zum Höhleneingang und für die 1400 Stufen der ca. 70-minütigen Führung fühlen.Öffnungszeiten
    1.Mai. bis 26.Okt. täglich von 8 bis 15 Uhr, im Juli und August bis 16 Uhr
    Eintritt
    Erwachsene 24 €
    Kinder 14 €
    eisriesenwelt.at

    Tipp von
    Stephanie
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    Jetzt anmelden

    Meld dich bei deinem komoot-Konto an oder erstell gleich hier ein neues. Und hol dir die vielseitigen Funktionen von komoot für nullkommanix.

    oder
  • 1
    © OSM

    Katerloch

    Wander-Highlight

    "Fantasiehalle", "Seeparadies" und "Zauberreich" heißen die unterirdischen Hallen hier, mit ihrem unvorstellbaren Tropfsteinreichtum, wie aus einem überdimensionalen Drehbuch. Österreichs tropfsteinreichste Schauhöhle erkundet man auf einer Weglänge von ca. 1km über Serpentinen, massive Eisentreppen und 400 Stufen mit einem Höhenunterschied von 135m.

    Durch ein imposantes Höhlenportal gelangt man in die nach innen abfallende Eingangshalle mit mächtigen bemoosten und von Algen überwucherten Sintersäulen. In der 120m langen und bis zu 85m breiten "Fantasiehalle" befindet sich ein wahrer Urwald von rund 4.000 Tropfsteingroßstrukturen. Von hier erreicht man das "Zauberreich" und das "Seeparadies". An der tiefstliegenden Stelle wachsen aus der türkis-grün schillernden Wasserfläche alabasterweiße Stalagmiten und Sinterinseln empor, umrahmt von prunkvollen Uferwänden.

    Öffnungszeiten
    von April bis November nach telefonischer Voranmeldung ( +43 664 48 53 420)

    Eintritt
    20 € p.P., bei Gruppen ab 9 Personen
    Führungsdauer ca. 2 Stunden

    katerloch.at

    Tipp von
    Stephanie
  • 7
    © OSM

    Saalfelder Feengrotten

    Wander-Highlight

    So unwirklich und zauberhaft wie im Märchen ist es hier unten. Im "Märchendom", dem schönsten der Hohlräume, soll man mit Fantasie die Fee erkennen können, die der Höhle ihren Namen gab. Die Saalfelder Feengrotten stehen im Guinness-Buch der Rekorde als die „farbenreichsten Schaugrotten der Welt“. Hier kann man einen ganzen Tag im Besucherbergwerk, der Erlebnisausstellung Grottoneum und dem Abenteuerwald Feenweltchen verbringen, ohne dass es langweilig wird.

    Öffnungszeiten
    Mai - Oktober: 9.30 bis 17 Uhr
    November - April: 10.30 bis 15.30 Uhr
    täglich finden alle 20 bis 30 Minuten Führungen statt

    Eintritt
    Erwachsene 10,90 €
    Kinder 6,90 €

    feengrotten.de

    Tipp von
    Stephanie
  • 1
    © OSM

    Grottes de Vallorbe

    Wander-Highlight

    Ein bisschen wie auf einem anderen Planeten fühlt man sich hier, oder wie in der "Reise zum Mittelpunkt der Erde" von Jules Verne. Wer die Grotten besucht, findet Kristalle, farbig leuchtendes Wasser und ein Tunnellabyrinth mit vielen Schaukästen und Mineralien.

    Eintritt
    Erwachsene 15 CHF
    Kinder 7 CHF

    Öffnungszeiten
    1. bis 18 März: 13.30 - 16.00 Uhr
    19. März bis 1 Juni: 9.30 - 16.30 Uhr (letzte Abfahrt)
    Juni bis August: 9.30 - 17.30 Uhr
    2 bis 30 November: 13.30 - 16 Uhr

    grottesdevallorbe.ch/deutsch.html

    Tipp von
    Stephanie
  • 5
    © OSM

    St.Beatushöhlen

    Wander-Highlight

    Was wirkt wie eine magische kleine Grotte ist in Wirklichkeit ein weitverzweigtes Höhlensystem, von heute circa 14km erforscht sind. Auf einem Kilometer beleuchtetem Weg kann man die Höhle bequem besichtigen und Staunen. Der Rundgang führt durch gewaltige Tropfsteinformationen, weite Hallen und Schluchten.

    Der Legende nach hauste hier im Mittelalter ein feuerspeiender Drache. Der Heilige Beatus trat ihm mit dem Kreuz entgegen und rief die heilige Dreifaltigkeit an, woraufhin der Drache sich mit Gebrüll in den Thunersee stürzte und ertrank. Daraufhin soll der heilige Beatus hier in der Höhle bis zu seinem Tode gewohnt haben. Am Höhleneingang kann heute das Grab des Heiligen Beatus und eine Nachbildung seiner Zelle besichtigt werden.

    Unterhalb der Höhlen verläuft ein Teil des Jakobsweges.

    Öffnungszeiten
    täglich geöffnet von 19. März bis 30. Oktober (9.30 bis 17 Uhr)
    geführte Touren alle 30 bis 45 Min., Dauer 75 Min.

    Eintritt
    Erwachsene 18 CHF
    Kinder 10 CHF

    beatushoehlen.swiss/de

    Tipp von
    Stephanie
  • 1
    © OSM

    Ein fantastischer Komplex von Gängen, Galerien und Hallen, eine verblüffende Vielfalt an Karsterscheinungen und ein einfacher Zugang machen die Höhlen von Postojna so beliebt. Der erste belegte Besuch des Höhlensystems war bereits im Jahr 1213. Im 16. Jahrhundert gab es erstmals einen Besucherhöhepunkt. Wie schön ist die Vorstellung, dass diese Tropfsteingebilde schon vor hunderten von Jahren in den Bann zogen - und es immernoch tun, trotz all der modernen Ablenkungen, die es da draußen gibt.

    Öffnungszeiten
    Führungen ganzjährig um 10, 12, und 15 Uhr
    In den Sommermonaten stündlich zw. 9 und 17 Uhr

    Eintritt
    Erwachsene: 23,90 €
    Schüler, Studenten (16-25 Jahre): 19,10 €
    Kinder 6 bis 15 Jahre: 14,30 €
    Kinder bis 5 Jahre: 1 €

    postojnska-jama.eu/de

    Tipp von
    Stephanie
  • 8
    © OSM

    Schillathoehle

    Wander-Highlight

    Felsmalereien, funkelnden Kristalle und leuchtende Steine - in Deutschlands nördlichster Tropfsteinhöhle ist die mystische Atmosphäre schon beim Betreten des Tunnels zu spüren: Vorbei an detailgetreuen Reproduktionen frühester Felsmalerei geht es zum "Märchenwald", dem schönsten Teil der Höhle. Nebenbei erfährt man, wie die Erde entstand, wieso es die Eiszeit gab, wo einst Meere waren und warum die Dinosaurier verschwanden. Höhepunkt ist die 3D-Dia-Schau mit Bildern aus der benachbarten, streng geschützten Riesenberghöhle. Und wer mag wird anschließen mit regionalen Produkten im LandFrauen-Café verköstigt.Öffnungszeiten
    Sa/So/feiertags: 10 - 18 Uhr
    zusätzlich von April bis Oktober: Mi 14 - 18 Uhr
    in den Ferienzeiten (NRW): Di bis Fr 14 - 18 Uhr
    Eintritt
    Erwachsene 8 €
    ermäßigt 4 €
    schillathoehle.de

    Tipp von
    Stephanie
  • 5
    © OSM

    Atta-Höhle

    Wander-Highlight

    Eine ungeahnte magische Welt tut sich hier unter der Erde auf. Dank der schönen Beleuchtung kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus, während es im Hintergrund unablässig leise tropft. Nicht ohne Grund ist die Attendorner Tropfsteinhöhle die am häufigsten besuchte Höhle Deutschlands. Nach dem nur 80 Meter langen Zugangsstollen ist man mittendrin in der farbenprächtigen Welt von Stalaktiten, Stalagmiten und Stalagmaten, mitten im größten zusammenhängenden Höhlensystem Deutschlands.

    Öffnungszeiten:
    fast ganzjährig, von ca. 11 Uhr bis ca. 15.30
    detaillierte Infos auf der Website

    Eintritt:
    Erwachsene 8,50 €
    Kinder 5,00 €

    atta-hoehle.de

    Tipp von
    Stephanie

Dir gefällt diese Collection? Teil sie mit deinen Freunden!

Dir gefällt vielleicht auch

Ein Wochenende im Elbsandsteingebirge
Ein Wochenende im Elbsandsteingebirge
Wander-Collection von
Komoot
Talsperren im Bergischen Land
Talsperren im Bergischen Land
Wander-Collection von
Komoot
Von Palmen bis zum Gletscher
Von Palmen bis zum Gletscher
Gesponsert von
Ascona-Locarno