Die Münchner Hausberge – 2 Hütten. 3 Seen. 5 Gipfel.

Wander-Collection von
komoot

Wenn der Wind das Haar zerzaust, die Wolken langsam durchs Gebirge ziehen und der Geruch von feuchter Erde in der Luft liegt, beginnt ganz heimlich die schönste Zeit der Wandersaison. Auf fast leeren Wegen kannst du das dramatische Panorama in Ruhe genießen und dich dabei unglaublich lebendig fühlen. In den Hütten ist es dann doppelt gemütlich. Schnapp dir einen Lieblingsmenschen, schnür die Wanderschuhe und mach dich auf zu einem der letzten Abenteuer des Jahres.

Je nachdem, wie weit deine Anreise ist, kannst du die ersten beiden Etappen auch zusammen legen und, abhängig vom Wetter, die beiden höheren Gipfel Rotwand und Brecherspitz mitnehmen oder nicht. Egal wie, einen beeindruckenden Blick auf Tegernsee, Schliersee und Spitzingsee bekommst du mit unserer Drei-Seen-Tour in den Münchner Hausbergen in jedem Fall.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Mittelschwer
    02:36
    5,77 km
    2,2 km/h
    560 m
    270 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Der erste Tag ist gemächlich und gut an einem Abend machbar. Wer noch überschüssige Energie hat, legt in der Schönfeldhütte den Rucksack ab und steigt noch schnell auf den Jägerkamp, um zu sehen wie sich die Dunkelheit über das Tal legt.Also Freitagnachmittag schnell zum München Hbf, in die BOB hopsen, am Schliersee in den Bus umsteigen und in Spitzingsattel den Rucksack schultern.

  • Schwer
    05:28
    14,0 km
    2,6 km/h
    660 m
    1 030 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Das Frühstück schmeckt auf 1400 Metern gleich doppelt gut, aber die Wildnis ruft. Also rein in die Wanderschuhe, hinauf auf den Taubenstein und den Weitblick genießen. Im Rotwandhaus gibt's eine Stärkung für die letzten Höhenmeter hinauf auf die 1884 m hohe Rotwand. Nach so viel Weitblick und zwei Gipfeln in den Waden erscheint ein weiches Nachtlager in der Albert-Link-Hütte plötzlich sehr verführerisch.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • Schwer
    06:01
    13,9 km
    2,3 km/h
    830 m
    1 080 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Wer so richtig wach werden möchte, springt kurz nach dem Aufbruch in den Spitzingsee, oder wirft sich zumindest eine Handvoll Bergwasser ins Gesicht. Und schon darf man wieder an die Mittagsjause in der schönen Oberen Firstalm denken. Erlaubt es das Wetter, ist die Brecherspitz mit ihrer ausgesetzten Gratüberschreitung ein absolutes Muss. Am Bodenschneid-Gipfel dann noch einmal tief die Bergluft einatmen und den Panoramablick genießen, bevor der Abstieg zum Tegernsee beginnt.Entwerder nimmt man ab Enterrottach einen Bus, oder steigt direkt zum Tegernsee ab. Von hier geht es dann mit der BOB zurück nach München.

Dir gefällt diese Collection? Teil sie mit deinen Freunden!

Dir gefällt vielleicht auch

Wildparks – Safari in Deutschland
Wander-Collection von
komoot
8 Wochenendtouren im Bergischen Land
Wander-Collection von
komoot
Zermatt – Mountainbike-Paradies am Fuße des Matterhorns
Mountainbike-Collection von
Zermatt - Matterhorn