Klammen, Schluchten und Wasserfälle im Winter

Wander-Collection von
komoot
Merken

Riesige Eiszapfen ragen von den steilen Felswänden herab und formen einzigartige Gebilde. Selbst die sonst so lebhaften Wildbäche scheinen unter der klirrenden Kälte etwas ruhiger geworden zu sein. Wenn dazu noch ein paar Sonnenstrahlen durchdringen, entfaltet sich eine besonders mystische und zugleich bezaubernde Atmosphäre. Eine Wanderung durch diese Schluchten, Klammen und Wasserfälle zählt zu den spektakulärsten Abenteuern, die man auch ohne Profiausrüstung machen kann.

Alle unserer zehn Tipps sind im Winter geöffnet und auch begehbar. Trotz der gut begehbaren Stege ist Trittsicherheit gefordert, da sie besonders jetzt oft rutschig sind. Da aber die Natur oftmals ihr eigenes Ding dreht und du auch auf Naturwegen unterwegs bist, holst du dir am besten schon im Vorhinein aktuelle Infos über die Zustände und das Wetter ein.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • © OSM

    Wenn man Meisterwerke der Natur mit Kunst vergleichen könnte, dann wäre die Serrai Sottoguda Schlucht ohne Zweifel mit da Vinci, van Gogh oder Picasso auf einem Level. Beim durchqueren der etwa 2 km langen Schlucht, die die beiden Orte Sottoguda und Malaga Ciapela verbindet, kommt man aus dem Staunen gar nicht mehr hinaus. Ewig lange Felswände, an denen Wasserfälle steil ins Leere fallen, ragen empor. Gerade auch im Winter zieht das UNESCO Kulturerbe viele Eiskletterer an, die sich waghalsig gen Himmel ziehen. Wenn du zufällig deine Skier dabei hast, kannst du außerdem auf der unvergesslich schönen Strecke hinunter nach Sottoguda brettern; vorbei an der gefrorenen Schlucht und den Wasserfällen. Sicherlich der aufregendste Ort der Dolomiten!

  • © OSM

    Partnachklamm

    Wander-Highlight (Abschnitt)

    Wenn im Sommer Nebelschwaden knapp über dem Wasser hängen und im Winter die Eiszapfen von den Wänden, ist die Magie dieses Ortes fast greifbar. 80 Meter tief hat sich die Partnach hier in den Fels geschnitten. Unten ist es dunkel, kalt und feucht. Der Weg führt 700 Meter lang durch in den Fels geschlagene Stollen und Durchgänge.

    Die Partnachklamm ist ganzjährig geöffnet, eine Regenjacke und Kleidung für kühlere Temperaturen sowie gutes Schuhwerk sind zu jeder Jahreszeit ratsam.

    Öffnungszeiten
    Mai, Juni, Oktober: 08.00 - 18.00 Uhr
    Juli - September: 08.00 - 19.00 Uhr
    November - April: 09.00 - 18.00 Uhr
    Außerhalb dieser Zeiten ist ein Begehen der Klamm auch auf eigene Gefahr möglich. Während der Schneeschmelze im Frühjahr kann die Klamm auch für kurze Zeit gesperrt sein.

    Eintritt:
    Erwachsene 4 €
    Kinder & Jugendliche (von 6 - 16 Jahren): 2,50 €

    Tipp von
    Stephanie
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • © OSM

    Breitachklamm

    Wander-Highlight (Abschnitt)

    Das Wasser der Breitach rauscht durch eine enge Schlucht aus knapp hundert Meter hohen, teils überhängenden Felswänden, fällt über Felsbänke weiter in die Tiefe und versprüht dabei feine Wassertropfen, die eine mystische Stimmung erzeugen. Ein unvergessliches Naturschauspiel.

    Die Breitachklamm ist die tiefste Felsenschlucht Europas, welche auf 1,5km Länge über gut begehbare und gesicherte Wege erwandert werden kann. An heißen Sommertagen ist es hier erfrischend kühl, im Winter ist die Klamm als eine der einzigen überhaupt geöffnet.

    Öffnungszeiten
    Sommersaison: Ab 9 Uhr - letzter Einlass 17 Uhr - Schließung 18 Uhr
    Wintersaison: Ab 9 Uhr - letzter Einlass 16 Uhr - Schließung 17 Uhr

    Eintritt
    Erwachsene 4 €, Kinder 1,50 €

    Tipp von
    Stephanie
  • © OSM

    Leutascher Geisterklamm

    Wander-Highlight (Abschnitt)

    Große Wasserfälle, blaue Gumpen, tiefe Schluchten - die Leutascher Geisterklamm wird große und kleine Kinder begeistern. Dafür sorgen nicht zuletzt die zwei beeindruckenden Brücken über die Klamm.

    Die Klamm ist vergleichsweise steil. Insgesamt führen drei Pfade hinein: Der spektakulärste ist der Wasserfallsteig, der allerdings nur in den warmen Sommermonaten geöffnet ist. Koboldpfad und Klammgeistweg können das ganze Jahr über begangen werden.

    Klammgeistweg: 3000 Meter, ca. 1,5 Stunden
    Koboldpfad: 1900 Meter, ca. 1 Stunde
    Wasserfallsteig: 400 Meter, ca. 20 Minuten, Eintritt: Erwachsene 2 €, Kinder 1€

    Der Parkplatz in Leutasch ist gebührenpflichtig (5 €).

    Tipp von
    Stephanie
  • © OSM

    Triberger Wasserfälle

    Wander-Highlight

    Der höchste Wasserfall Deutschlands! Mitten in der Natur aber trotzdem gleich neben dem Ortskern von Triberg gelegen stürzen die Wassermengen über 163m hinab. Es hat sich jedoch schon außerhalb der Ortsgrenzen herumgesprochen, dass es hier etwas zu sehen gibt. Daher empfehle ich eher zur Abendstunde zu kommen, wenn weniger los ist.

    Eintritt: 4€. Mit der Gästekarte vom Ort ist der Eintritt sogar frei.

  • © OSM

    Wutachschlucht

    Wander-Highlight (Abschnitt)

    Wir sind die Wutachschlucht von der Wutachmühle bis zur Schattenmühle gewandert (circa 13 Kilometer). Gutes Schuhwerk und Trittsicherheit sind zu empfehlen. Einige Passagen sind recht schmal, steinig und glitschig. Walkingstöcke sind hier eher hinderlich. Man kann bei der Wutachmühle den Wanderbus zur Schattenmühle nehmen oder umgekehrt. Eine überwältigende Wanderung.

    Tipp von
    Der Sohn
  • © OSM

    Zammer Lochputz

    Wander-Highlight (Abschnitt)

    Von einem der ältesten Wasserkraftwerke im ganzen Land kann heute jedermann über Stollen, Steige und Brücken in die wilde Naturschönheit bis zum 30m hohen Wasserfall vordringen. Die Betreiber betonen die mystische Stimmung, welche über dem Zammer Lochputz liegt, beim Wasserfall blickt man auf einen riesigen steinernen Stier, der den Kopf einer jungen Wassernymphe betrachtet.

    Öffnungszeiten:
    1. Mai - 30. September: tägl. von 09.30 bis 17.30 Uhr
    1. Oktober - 31. Oktober: Samstag, Sonntag & Montag von 10 bis 17 Uhr
    Im Winter jeden Mittwoch ab 19.30 durch die beleuchtete Klamm

    Eintritt: Erwachsene 4 €, Kinder (7-15 Jahre) 3 €, Senioren (ab 60 Jahre und älter) 3,50 €

    Tipp von
    Stephanie
  • © OSM

    Todtnauer Wasserfall

    Wander-Highlight

    Im Herzen des Schwarzwalds schießt das Wasser des Stübenbächles 97 Meter durch die Schlucht in die Tiefe. Entlang des tosenden Wasserfalls führen verschlungene Bergpfade über Treppen, Brücken und Stege, der Einstieg kann von oben oder unten erfolgen. Wer mag wandert noch weiter zum Fahler Wasserfall oder zum Städtchen Todtnau.

    Tipp von
    Stephanie
  • © OSM

    Ravennaschlucht

    Wander-Highlight (Abschnitt)

    Schon der Weg zur Ravennaschlucht ist mit Highlights vollgepackt. Vorbei an alten Sägen, Mühlen und an der Seilerei passiert man auch hier schon eine menge Highlights. Angekommen an der Ravennaschlucht, gehört sie definitiv zu einer der schönsten im Schwarzwald. Im Sommer schenken die Tannen angenehmen Schatten. Im Winter lockt auch ein romantischer Weihnachtsmarkt im Schwarzwald-Ambiente. Also tauche ein in eine spektakuläre Winterlandschaft, bei der du dich im Anschluss bei Punsch und Keksen wieder aufwärmen kannst. Steigerung der Vorfreude auf Weihnachten inklusive!

    Öffnungszeiten:
    Ravannaschlucht: ganzjährig
    Eintritt frei

    Weihnachtsmarkt: An Adventwochenenden jeweils Freitag, Samstag und Sonntag
    Eintritt:
    Erwachsene € 3,50
    Kinder € 3,00

    hochschwarzwald.de/Weihnachtsmarkt

Dir gefällt vielleicht auch

Spektakuläre Hängebrücken
Wander-Collection von
komoot
Märchenhaftes Deutschland im Advent
Wander-Collection von
komoot
MTB Touren in den Südtiroler Dolomiten
Mountainbike-Collection von
Kronplatz