Märchenhaftes Deutschland im Advent

Wander-Collection von
komoot

Der Wind bläst dir um die Ohren, die Landschaft liegt rau vor dir und das ganze Land wirkt eher einsam und verlassen. Vor allem in der kalten Jahreszeit, wenn die Tage immer kürzer werden, entfaltet Deutschland seinen ganz besonderen Charme. Nach dem ersten Schneefall nämlich, wirken Landschaften märchenhafter, Wälder geheimnisvoller, Seen noch verzauberter und Schlösser romantischer denn je. Geduldig wartet die Natur darauf, in ihrem neuen Gewand entdeckt zu werden. Lass den Advent nicht ungenutzt an dir vorbeiziehen, zieh deine wärmste Jacke über und entdecke die Schönheit, die Deutschlands Natur in dieser Jahreszeit zu bieten hat.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • 122
    © OSM

    Schloss Lichtenstein

    Wander-Highlight

    Ein Schloss wie aus einem Buch. Und das stimmt in diesem Fall sogar wirklich. Die Anregung und Vorlage zum Neuaufbau der Ruine Lichtenstein im Jahr 1842 lieferte das Schloss aus Wilhelm Hauffs Roman „Lichtenstein“ aus dem Jahr 1826. So schaut es auch aus: ein richtiges Märchenschlösschen, gefährlich am Hang gebaut.

    Tipp von
    Sandra
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • 117
    © OSM

    Königssee

    Wander-Highlight

    Wie ein Fjord liegt der Königssee zwischen jäh aufragenden grauen Felswänden. Die nahezu 2.000 Meter hohen Wände sind so steil, dass sie übergangslos ins Wasser des Sees hineinstürzen. Da es keinen Uferweg gibt, erfolgt für dich der schnellste und aussichtsreichste Weg über den See mit einem der Ausflugsboote. Um die Wasserqualität und die Natur zu schützen, werden alle verwendeten Boote ausschließlich mit Elektromotoren oder Körperkraft betrieben.

  • 18
    © OSM

    Rakotzbrücke

    Wander-Highlight

    Zwischen Azaleen- und Rhododendronpark findet man einer der wohl skurrilsten Brücken der Welt. Wenn man Einheimische nach der Brücke fragt, blicken sie einen aber manchmal fraglich an. Im Volksmund wird sie nämlich oft auch als Teufelsbrücke bezeichnet. Insbesondere bei Sonnenuntergang erhält sie nämlich eine teuflisch rote Färbung. Teuflisch schön.

  • 37
    © OSM

    Urwald Sababurg

    Wander-Highlight

    Die Vergleiche reichen von Yosemite Nationalpark bis Herr der Ringe. Wahrscheinlich ist der Urwald Sababurg irgendwo dazwischen angesiedelt. Entlang schöner, mystisch wirkender Wanderwege entdeckt man uralte Eichen und Buchen, die auch für Fotografen besonderen Reiz ausstrahlen. Immer wieder sehenswert!

  • 144
    © OSM

    Neuschwanstein

    Wander-Highlight

    Eines der bekanntesten Motive Deutschlands, v.a. für ausländische Touristen.

    Vorsicht: Eintrittskarten für Schloss Neuschwanstein sind nur im Ticket-Center im Ort Hohenschwangau unterhalb des Schlosses erhältlich.

    Preise 2016:
    regulärer Preis: 12,- Euro
    ermäßigter Preis: 11,- Euro
    Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ist der Eintritt frei.

    Ticketverkaufszeiten im Ticket-Center:
    April bis 15. Oktober: 8 bis 17 Uhr
    16. Oktober bis März: 9 bis 15 Uhr

    Öffnungszeiten Schloss Neuschwanstein:
    April bis 15. Oktober: 9 bis 18 Uhr
    16. Oktober bis März: 10 bis 16 Uhr
    täglich geöffnet außer am 1. Januar und am 24., 25. und 31. Dezember

    Tipp von
    Jonas Wind
  • 16
    © OSM

    Saalfelder Feengrotten

    Wander-Highlight

    So unwirklich und zauberhaft wie im Märchen ist es hier unten. Im "Märchendom", dem schönsten der Hohlräume, soll man mit Fantasie die Fee erkennen können, die der Höhle ihren Namen gab. Die Saalfelder Feengrotten stehen im Guinness-Buch der Rekorde als die „farbenreichsten Schaugrotten der Welt“. Hier kann man einen ganzen Tag im Besucherbergwerk, der Erlebnisausstellung Grottoneum und dem Abenteuerwald Feenweltchen verbringen, ohne dass es langweilig wird.

    Öffnungszeiten
    Mai - Oktober: 9.30 bis 17 Uhr
    November - April: 10.30 bis 15.30 Uhr
    täglich finden alle 20 bis 30 Minuten Führungen statt

    Eintritt
    Erwachsene 10,90 €
    Kinder 6,90 €

    feengrotten.de

    Tipp von
    Stephanie
  • 101
    © OSM

    Triberger Wasserfälle

    Wander-Highlight

    Der höchste Wasserfall Deutschlands! Mitten in der Natur aber trotzdem gleich neben dem Ortskern von Triberg gelegen stürzen die Wassermengen über 163m hinab. Es hat sich jedoch schon außerhalb der Ortsgrenzen herumgesprochen, dass es hier etwas zu sehen gibt. Daher empfehle ich eher zur Abendstunde zu kommen, wenn weniger los ist.

    Eintritt: 4€. Mit der Gästekarte vom Ort ist der Eintritt sogar frei.

  • 349
    © OSM

    Externsteine

    Wander-Highlight

    Eine der Höhepunkte auf dem Hermannsweg durch den Teutoburger Wald sind mit Sicherheit die imposanten Externsteine. Sie zählen zu den bedeutendsten Natur- und Kulturdenkmälern des gesamten Teutoburger Waldes. Aber auch Mythen und Sagen geistern um die Externsteine. Wer schwindelfrei ist, kann die 5 Felsen auch besteigen und einen weiten Panoramablick genießen.

    Infos und Events rund um die Externsteine:
    externsteine-info.de

    Tipp von
    Landlinien
  • 417
    © OSM

    Uracher Wasserfall

    Wander-Highlight

    Der Uracher Wasserfall ist eins der absoluten Highlights der Schwäbischen Alb und zählt mit seinen insgesamt 87 Metern Fallhöhe in mehreren Stufen zu den höchsten Wasserfällen Deutschlands außerhalb der Alpen. Besonders beeindruckend ist er zur Schneeschmelze oder nach starkem Regen, denn dann fließt viel Wasser. Zusammen mit dem sehr feuchten und daher dichten und grünen Wald ringsum fühlt man sich fast in eine andere Welt versetzt. Es gibt zur Verpflegung direkt eine Hütte oben am Wasserfall.

    Tipp von
    Markus
  • 106
    © OSM

    Schloss Schwerin

    Fahrrad-Highlight

    Direkt am Schweringer See gelegen befindet sich dieser großartiges Juwel. Das Schloss Schwerin gehört sicherlich zu den schönsten Deutschlands. Ich konnte mich nicht entscheiden von welcher Seite es am schönsten ist. Ob bei Sonnenuntergang von der Seeseite oder mit dem wunderschön angelegten Schlosspark im Vordergrund. Nach dem Spaziergang kann man das Märchenschloss auch von innen im Zuge einer Führung besichtigen.

    Öffnungszeiten Schlossmuseum:
    14. April - 13. Okt
    Di - So 10-18 Uhr

    14.Okt - 13. April
    Di - So 10 - 17 Uhr
    Mo - geschlossen

  • 319
    © OSM

    Partnachklamm

    Wander-Highlight (Abschnitt)

    Wenn im Sommer Nebelschwaden knapp über dem Wasser hängen und im Winter die Eiszapfen von den Wänden, ist die Magie dieses Ortes fast greifbar. 80 Meter tief hat sich die Partnach hier in den Fels geschnitten. Unten ist es dunkel, kalt und feucht. Der Weg führt 700 Meter lang durch in den Fels geschlagene Stollen und Durchgänge.

    Die Partnachklamm ist ganzjährig geöffnet, eine Regenjacke und Kleidung für kühlere Temperaturen sowie gutes Schuhwerk sind zu jeder Jahreszeit ratsam.

    Öffnungszeiten
    Mai, Juni, Oktober: 08.00 - 18.00 Uhr
    Juli - September: 08.00 - 19.00 Uhr
    November - April: 09.00 - 18.00 Uhr
    Außerhalb dieser Zeiten ist ein Begehen der Klamm auch auf eigene Gefahr möglich. Während der Schneeschmelze im Frühjahr kann die Klamm auch für kurze Zeit gesperrt sein.

    Eintritt:
    Erwachsene 4 €
    Kinder & Jugendliche (von 6 - 16 Jahren): 2,50 €

    Tipp von
    Stephanie

Dir gefällt diese Collection? Teil sie mit deinen Freunden!

Dir gefällt vielleicht auch

Spektakuläre Hängebrücken
Wander-Collection von
komoot
Die schönsten Klammen der Alpen
Wander-Collection von
komoot
Rennradparadies Salzkammergut
Rennrad-Collection von
komoot