Gerdl Franz / St.Johann in Tirol

Winterzauber in Tirol – Touren im Schnee

Wander-Collection von
komoot
Merken

Frisch gefallener Schnee schimmert in der tief stehenden Nachmittagssonne, der Atem sichtbar in der klaren Bergluft. Es ist kalt aber die Sonnenstrahlen fühlen sich warm an auf der Haut. Vor uns liegt eine malerisch schöne Winterlandschaft aus zugefrorenen Gewässern, märchenhaften Wäldern und weißen Bergspitzen. Wir wandern auf geräumten Wegen durch die stillen Wälder und Täler. Eine gemütliche Hütte lädt ein, sich am offenen Kaminfeuer zu wärmen und zu stärken. Das ist Winterwandern in Tirol.

Wo es beim Skifahren oftmals hektisch zugeht, genießt man beim Winterwandern die Stille der märchenhaften weißen Landschaft. Zahlreiche Routen rund um die Tiroler Skiorte sind auch im Winter geräumt und bieten schöne Alternativen zu den geschäftigen Skipisten. Egal ob richtig viel Schnee liegt oder auch nur der weiße Frost auf den Wiesen, diese Wanderungen bieten tolle Ausblicke auf die Tiroler Berglandschaft, schöne Highlights, wie Burgen, Ruinen und Klöster und idyllische einsame Pfade durch Wälder. Also, warm einpacken und raus in den Schnee. Und übrigens, schmück unsere Highlights gern mit deinen schönen Winterbildern und zeig anderen, wie schön sie zu jeder Jahreszeit sind.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Mittelschwer
    03:26
    8,44 km
    2,5 km/h
    390 m
    390 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Nicht umsonst wurde das Kaisertal 2016 zum schönsten Platz Österreichs gekürt. Ein hervorragendes Wandergebiet, das eingebettet zwischen dem Zahmen Kaiser und dem Wilden Kaiser liegt. Auch im Winter kann man das Tal problemlos erwandern.In das Tal gelangt man nur über die Kaisertreppe. Rasch an Höhe gewinnend, erklimmt ihr die 285 Stufen und werdet mit einer tollen Aussicht belohnt.Auch wenn heute eine Straße in das Tal führt, so hält sich der Verkehr in Grenzen, da nur die 35 Bewohner des Tales dort auch ein KFZ nutzen dürfen.Von der Antoniuskapelle gehst du einfach den gleichen Weg wieder zurück. Wenn du besonders fit und ambitioniert bist, kann du auch dem Weg weiter folgen und dann nach links hinauf zur Ritzau Alm abbiegen. Retour geht es dann über einen etwas steileren Forstweg und anschließend wieder über die Kaiserstiege ins Tal.

  • Mittelschwer
    04:54
    13,6 km
    2,8 km/h
    400 m
    400 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Der malerisch gelegenen Hintersteiner See ist leider schon lange kein Geheimtipp mehr. Aber im Winter erfährst du hier noch absolute Ruhe und Einsamkeit in der Natur. Der Pfad zum See hinauf sowie die Straßen um den See sind auch im Winter geräumt. Einzige Ausnahme ist der Seespitz-Pfad durch den Wald aber da dieser auch im Winter oft begangen wird, bildet sich im Normalfall immer ein gut begehbarer Wanderpfad im Schnee. Der Aufstieg von Scheffau aus ist nicht allzu schwer und wird mit einem wundervollen Blick auf den Wilden Kaiser, der sich im See spiegelt, belohnt. Wer fit ist folgt dem Waldpfad nach links um den See. Wer es lieber gemütlicher hat, kann nach rechts und in wenigen Minuten das Seestüberl erreichen. Eine Seeumrundung ist aber absolut empfehlenswert!Retour geht es wieder über Greidern nach Scheffau. Im Sommer kann man den "Kaiser-Jet" zurück ins Tal nehmen.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • Mittelschwer
    02:41
    9,74 km
    3,6 km/h
    140 m
    140 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Die Wanderung startet am Bahnhof Rattenberg/Kramsach. Das kleine Städtchen Rattenberg ist immer eine Besichtigung Wert. Und vom Bahnhof aus, siehst du bereits das erste Ziel deiner Wanderung und zwar die Burgruine Rattenberg.Weiter gehts nach Brixlegg. Die Burgen und Schlösschen in der Region dienen als beliebte Fotomotive und verbreiten vor allem bei Nebel oder Schnee mystische Nostalgie. Ein Besuch im Gut Matzen und vor allem dem schönen Matzenpark ist immer eine gute Idee. Als letztes eröffnet sich dir der Blick auf die Burg Lichtenwerth, bevor dich dein Weg am grünen Inn entlang zurück nach Rattenberg führt.Egal ob Winter oder Sommer, diese einfache Wanderung zeigt zahlreiche schöne Highlights der Umgebung. Und die umliegende Tiroler Bergwelt fasziniert ohnehin immer mit ihrer Schönheit. Natürlich kannst du die Tour auch in die andere Richtung starten und Rattenberg sowie seine Burgruine als dein abschließendes Ziel besuchen.

  • Mittelschwer
    04:47
    12,4 km
    2,6 km/h
    550 m
    550 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Winter, wie Sommer begeistert die Amberger Hütte als Stützpunkt für Bergsportler. Lohnend ist aber auch eine "einfache" Tageswanderung zur Deutschen Alpenvereinshütte. Ein zauberhaftes, verschneites Erlebnis im Winter.Auf der Strecke eröffnen sich einem immer wieder fulminante Bergblicke und die gemütliche Amberger Hütte lädt mit ihrer sonnigen, großartigen Lage zum Verweilen ein.Nach einer ordentlichen Stärkung geht es über den gleichen Weg retour.

  • Mittelschwer
    03:00
    11,3 km
    3,8 km/h
    120 m
    100 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die Tour zwischen Österreich und Deutschland beginnt im Örtchen Vils in Tirol und endet in Steinach in Bayern. Der Weg führt gemütlich und malerisch schön immer an der Vils entlang. Einfach und damit auch mit Kindern gut zu machen.
    Wenn kein oder wenig Schnee liegt, ist auch ein Abstecher auf den Ritterspielplatz am Rand des Vilsweges für die Kleinen eine willkommene Abwechslung.

    Auf der ganzen Tour hast du einen großartigen Ausblick auf die Berge und am Ende der Wanderung öffnet sich ein weiter Blick ins Allgäu. Ab Steinach gelangst du mit der Außerfernbahn auf Schienen zurück nach Vils. Wer sportlich ist, kann natürlich auch zurück laufen.

  • Schwer
    02:25
    6,21 km
    2,6 km/h
    250 m
    260 m
    Schwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Diese schöne Einsteiger- oder Familientour führt von Längenfeld rauf zur Brandalm und weiter zu Burgstein. Sie wird bei Schneefall extra ausgefräst und ist somit das ganze Jahr über machbar.Das absolute Highlight dieser Tour ist die 84 m lange Hängebrücke, die Brand mit Burgstein verbindet. Der Weg entlang der Felsen und durch den Wald ist schön und bietet immer wieder fantastische Ausblicke. Die Jausenstation Brandalm mit ihrem Streichelzoo ist genauso einen Besuch wert, wie die Jausenstation Sigi in Burgstein. Zurück nach Längenfeld gelangst du auf dem alten Zufahrtsweg von Burgstein. Eine tolle Tour, die eine schöne Abwechslung zum Thermen-Aufenthalt darstellt

  • Mittelschwer
    03:52
    7,36 km
    1,9 km/h
    510 m
    510 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Direkt am Eingang zum Halltal liegt ein großer Parkplatz und ein Infozentrum. Richtig toll ist, dass das Tal für den offiziellen Autoverkehr gesperrt ist. Daher ist es ruhig und ursprünglich geblieben. Eine friedliche Oase abseits des geschäftigen Inntales. Die steilen Felswände des Karwendel beeindrucken, wenn man durch das Tal immer an Höhe gewinnend wandert. Und St. Magdalena beeindruckt vor allem mit Schnee oder auch ein wenig Nebel mit seinem mystischen Anblick.Nach einer kleinen Stärkung im Gasthof St. Magdalena, geht es durch das Tal zum Parkplatz zurück.

  • Schwer
    06:09
    18,2 km
    3,0 km/h
    340 m
    340 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Die "Gramai" ist ein beliebtes Ziel für Winterwanderer und Langläufer. Das Falzthurntal bietet eine traumhafte Kulisse auf der Wanderung bis zur Gramaialm. Morgens und abends ist es im Winter schattig, weil die Sonne nicht über die hohen Berge kommt, die das Tal einkesseln. Am besten warm einpacken und Kleidung zum wechseln mitnehmen, für den Fall, dass du ins Schwitzen kommst.Vor allem auch im Sommer bietet der Achensee jede Menge Highlights. Eine Fahrt mit der Achensee Schifffahrt ist lohnend, schön und bringt dich sogar an den Startpunkt dieser Wanderung. Im Sommer fährt außerdem ein Nostalgiebus zur Gramaialm, so kannst du dir den Hin- oder Rückweg zu Fuß sogar sparen, vor allem, du die Gramaialm als Ausgangspunkt für eine der zahlreichen Bergtouren wählst.

  • Mittelschwer
    03:02
    11,6 km
    3,8 km/h
    90 m
    90 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Quer durch die Marktgemeinde Reutte führt diese unkomplizierte, abwechslungsreiche Wanderung vorbei an den herrlichen Gewässern der Region. Vor allem die Pflacher Au mit ihren ganzen Wasservögeln ist besonders idyllisch und lässt dich schnell vergessen, dass du eigentlich Mitten in einer Ortschaft steht. Die Tour lässt sich auch super mit Kindern machen, da sie kaum Höhenmeter beinhaltet.

  • Mittelschwer
    03:22
    8,42 km
    2,5 km/h
    400 m
    400 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Dass Innsbruck im Herzen der Alpen liegt, merkst du spätestens dann, wenn du in nur 20 Minuten Mitten aus der Stadt auf den Berg kommt. Egal ob mit dem Auto oder der Hungerburgbahn, du bist blitzschnell auf der Hungerburg, dem Startpunkt, dieser kleinen Wanderung. Die Meinungen sind geteilt. Die einen bevorzugen die Arzler und andere wieder die Rumer Alm. Beide sind großartig gelegen und bieten leckere traditionelle Köstlichkeiten. Diese Tour ist vor allem auch Abends zu empfehlen, wenn die Stadt Innsbruck in ein Lichtermehr getaucht wird und du einen besonders schönen Ausblick genießen kannst.

  • Mittelschwer
    02:21
    7,83 km
    3,3 km/h
    250 m
    250 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Eine Tour auf die Alpe Stubental ist vor allem Dank dem Hüttenwirt Karl "El Carlos" immer etwas Besonderes. Wie der Wirt zu sagen pflegt: "Wenn die Leute nur eine Stunde in der Natur unterwegs sind, dann sind sie viel zufriedener.“ Nach dem teilweisen etwas steilen aber einfachen Anstieg kehrt man garantiert zufrieden in die Alm ein und vergisst für einige Zeit die Hektik des Alltags. Auf dem Rückweg solltest du unbedingt den kleinen aber sehr lohnenden Umweg über den Jungholzer Höhenweg machen um zum Ausgangspunkt zurück zu kehren.

  • Mittelschwer
    03:40
    12,7 km
    3,4 km/h
    350 m
    280 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die Region um den Wilden Kaiser ist eigentlich ein einziges Highlight. Ich bin in dieser Gegend aufgewachsen und egal, wie oft ich diese mächtigen Berge sehe, ich bin immer wieder fasziniert. In den Skiorten geht es in der Winterzeit schon Mal hektisch zu, da finde ich eine Wanderung in die stille Natur eine willkommene Abwechslung.Auf dieser Wanderung ist besonders toll, dass du dir bei der Wirtin Sabine auf der Niederalm eine Rodel ausleihen kannst und somit den Weg von der Alm bis zum Almparkplatz auch auf dem Schlitten zurück legen kannst. Die Rodelbahn ist übrigens auch für Einsteiger perfekt! Also, viel Spaß!Wer sportlich ist, kann natürlich den Weg nach St. Johann zurück gehen. Wem 20 Kilometer etwas zu viel sind, der folgt dem Weg zum Stanglwirt und nimmt von dort den Bus zurück nach St. Johann. Die passenden Busfahrpläne findest du unter wilderkaiser.info

Collection Statistik

  • Touren
    12
  • Distanz
    128 km
  • Zeit
    43:37 Std
  • Höhenmeter
    3 800 m

Dir gefällt vielleicht auch

Mit den Kids zum See
Mountainbike-Collection von
komoot
Grenzenlos wandern am Alpe-Adria-Trail
Wander-Collection von
Kärnten