Supertrails – der lange Weg nach unten

Mountainbike-Collection von
komoot

Das Adrenalin schießt einem oft schon beim bloßen Anblick des Trails in den Körper und man kann es kaum noch erwarten endlich auf die Strecke zu kommen. Supertrails - die Länge macht's, manchmal auch die exorbitanten Höhenmeter, die du dich ins Tal stürzen kannst. Schöne lange Abfahrten finden sich an vielen Orten, von den Dolomiten, über die Alpen bis Mitten in Deutschland. Sie setzen sich oftmals aus mehreren großartigen Singletrails zusammen. Dabei gibt es fast alles, von flowig und easy bis steil und technisch anspruchsvoll.

Wer sagt, das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde, ist wohl noch nie Downhill und Enduro gefahren. Ein freies Gefühl, verbunden mit Aufregung, purer Konzentration und unendlich viel Spaß. Ein Supertrail verlangt einiges an Ausdauer, belohnt euch aber umso mehr mit einem unendlichem Hochgefühl. Wenn man unten angekommen ist, die Hände krampfen, die Beine zittern, die Lunge brennt und das Herz rast, hat man nach wenigen Sekunden nur einen Gedanken im Kopf: NOCHMAL!

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Schwer
    02:16
    28,5 km
    12,6 km/h
    190 m
    2 720 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Hast du schon Mal vom Megavalanche gehört? Nein? Dann solltest du unbedingt Mal auf Youtube nachschauen. So einen Massenstart bei einem Downhill-Rennen hast du noch nicht gesehen. Das Megavalanche zählt zu den härtesten Downhill-Marathons der Welt.

    Das verrückte Enduro-Rennen führt über Schnee, Geröll, durch Wälder bis hin zu flowigen Trails über Wiesen. Und wird von Amateuren, die gern gemütlich herumcruisen genauso wie von Downhill-erfahrenen Profis bezwungen.

    Der erste Teil führt über Gletscher & Piste (was vor allem beim Massenstart ein richtiges Spektakel ist), danach wirds anspruchsvoll und steinig und im unteren Teil dann einfacher und flüssiger zu fahren. Von oben bis unten Spaß. Das hier ist nicht der ganz originale Streckenverlauf und wir ersparen dir ein paar Höhenmeter die noch zusätzlich wieder bergauf führen würden.

    Aber wer weiß, vielleicht stehst du ja auch nächstes Mal im Teilnehmerfeld zwischen 300-400 anderen pro Startwelle und stürzt dich im Getümmel vom Gletscher bis ins Tal.

  • Schwer
    04:03
    26,0 km
    6,4 km/h
    1 870 m
    1 740 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Nach der Auffahrt zur Adolf Pichler Hütte wirst du erst Mal eine Stärkung und ordentliche Pause brauchen, bevor es weitergeht. Bis zum Seejöchl hinauf empfiehlt es sich, das Bike einfach zu schultern und rauf zu stapfen.

    Oben angekommen hast du einen großartigen Ausblick und du siehst auch gleich, was dich auf den ersten Metern erwartet. Ein schmaler spielerischer Schotterweg. Da geht's gleich ab. Steinige Spitzkehren wechseln sich immer wieder mit flowigen Passagen ab.

    Kurz unterhalb der Starkenburger Hütte lässt du dann Steine und Gebirge endgültig hinter dir und es folgt waldiger, wurzeliger Boden. Alles was zu so einem Supertrail eben dazu gehört.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    03:35
    30,4 km
    8,5 km/h
    1 200 m
    1 200 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Die Auffahrt zur Schatzalp ist recht gemächlich zum Strelepass hinauf zieht es dann nochmal an. Die Abfahrt ist dafür ein fantastischer und leicht anspruchsvoller aber nicht sehr steiler Singletrail, der über die Latschüelfurgga zur unbewirtschafteten Chörbschhornhütte führt.

    Im Herbst 2015 wurde die frisch sanierte Singletrail-Abfahrt zur Stafelalp freigegeben. Die ist jetzt ein perfekter Abschnitt für alle Biker und wird auch dein Herz höher schlagen lassen.

  • Schwer
    02:39
    29,8 km
    11,2 km/h
    490 m
    2 390 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Auf das Stilfserjoch kommst du angenehm mit dem Shuttlebus hinauf. Von hier schiebst du noch das kurze Stück bis auf die Dreisprachenspitze hinauf, bevor es "endlose" Kilometer und Höhenmeter nach unten geht.

    Am Anfang geht's flowig an der Bergflanke entlang, dann kommt ein Stück, oberhalb der Furkelhütte, wo du dein Rad vielleicht ein Stück schieben musst, ca. 300 hm. Dafür fährst du dann bei der Stilfseralm wieder ordentlich mit Speed runter. Ein schöner Trail mit grandioser Aussicht, der vor allem Mountainbikern mit Erfahrung zu empfehlen ist.

    Infos zum Shuttlebus gibt's hier: bikeshuttle.it/bikeshuttle-vinschgau-home/lokaler-fahrplan.html

  • Schwer
    02:44
    27,7 km
    10,1 km/h
    520 m
    2 300 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Ein Trail, den viele lieben. Den sogenannten "Brasilianer" erreichst du über zwei Seilbahnfahrten von Chalais aus. Am Crêt du Midi angekommen, wird das Rad erstmal die restlichen ca. 300 hm hinauf geschoben/getragen. Oben angekommen, steht einer perfekten Abfahrt nichts mehr im Weg. Flowig, lang, großartig. Alles was man sich von einem Supertrail erträumt.

    Infos zur Seilbahn, dass auch als Nahverkehrsmittel für Einheimische dient, gibt's hier.: valdanniviers.ch/tourismus/seilbahn-chalais-briey-vercorin-vercorin.html

  • Schwer
    02:50
    24,9 km
    8,8 km/h
    1 060 m
    1 060 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Latsch im schönen Vinschgau bietet alles, was ein Bikerherz begehrt. Downhills, flowige Singletrails, verwurzelte Waldwege, knackige Ups & Downs, über 80 Touren finden sich hier und der Tschilli Supertrail ist definitiv einer mit der raffiniertesten Tourenführung.

    Option 1) Selber hoch strampeln - Pause machen - runterbrettern. Das wirst du dann vermutlich aber nur 1 Mal machen, denn 1000 Höhenmeter rauf und wieder runter zehren schon etwas an den Kräften. Option 2) die Gondel, funktioniert aber nur in Begleitung eines Guides und auch dann zeitlich nur begrenzt. Ok, Option 3) gibt es natürlich auch noch: sich von jemandem shutteln lassen.

    Egal, wie du rauf kommst, die großartigen 8 Kilometer und 1000 Höhenmeter hinunter entschädigen dich für alle Mühen!

  • Schwer
    08:42
    70,8 km
    8,1 km/h
    3 090 m
    3 090 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Erst Mal keine Sorge: Bergauf geht es per Lift! Wir trauen dir ja viel zu aber 3000 hm wären ein bisschen überzogen. Dafür brauchst du natürlich ein Ticket, aber das zahlt sich allemal aus.

    Das ist eine richtig tolle Tagestour für Enduro-Genießer. Neben viel fahrtechnischer Abwechslung und einem hohen Trailanteil wartet diese Strecke vor allem mit landschaftlichen Reizen auf. Die Trails sind alle sehr naturbelassen, du nutzt also, was dir die Natur gibt - und das ist einiges. Wie bei vielen so langen Touren, solltest du auch diese konditionell nicht unterschätzen. Auch wenn fast alle Höhenmeter per Lift zurückgelegt werden, so sind es doch die Tiefenmeter, die dir dein ganzes Können und deine Kraft abverlangen.

    Tourenbeschreibung:
    Erst Mal geht's mit der Laurin ganz hinauf auf den Monte Coronelle. Dann flowig um die Berge, bis nach Moena, hier geht's mit dem Lift Luisa hinauf auf den Valbona und dann mit Le Cune ganz rauf.

    Von hier hinunter ins Tal Richtung Predazzo. Ein letztes Mal mit dem Lift Stalimen und dann dem Gardoné bis zum Passo Feudo. Die Abfahrt die hier folgt, Diese Abfahrt wirst du dein Leben lang nicht vergessen. Trails über Trails von Bergwegen über Waldpfade, Freude ohne Ende.

    Okay, zugegeben, eine Ende kommt dann doch. Vorbei am Karersee und über noch mehr Trail-Varianten geht es zurück nach Welschnofen.

    Was für ein Tag. Infos zu den Liften gibt es übrigens hier: carezza.it/sommer/sommerlifte.html

  • Schwer
    04:26
    47,2 km
    10,6 km/h
    1 030 m
    1 030 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

    Mitten im teils streng geschützen Biosphärenreservat in der Rhön gibt es eine richtig tolle und vor allem legale Mountainbike Tour, die gleich mit einem Superlativ aufwartet. Denn sie beinhaltet den längsten Flowtrail Bayerns, der hält, was er verspricht. Der Supertrail Kreuzberg ist wohl der längste seiner Art nördlich der Alpen.

    Und das ist lange nicht alles. Auch der Flowtrail Kreuzberg – ein Abschnitt auf dieser Tour – ist ziemlich einzigartig und wird dich begeistern. Pack dir fünf bis sechs Stunden Zeit ein und bestreite diese mega Fahrt mit fast zehn Kilometer Downhill am Stück.

    Drei Viertel der Strecke bestehen nur aus Trails. Dein Lächeln bei diesem Gefühl wirst du danach tagelang nicht ablegen können. Was kann ein Bikerherz mehr verlangen? Auf nach Kreuzberg in Bayern und viel Spaß!

  • Schwer
    00:42
    9,21 km
    13,0 km/h
    110 m
    1 060 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Für alle Fitnesslevel. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Saalbach-Hinterglemm ist ein schöne Bike-Eldorado, wo für jeden was dabei ist. Die Abfahrten sind richtig lang und variieren vom Schwierigkeitsgrad her, so dass Anfänger genauso wie Experten auf ihre Kosten kommen.

    Diese Trail-Kombi ist vor allem im oberen Abschnitt beim Bergstadl Trail anspruchsvoll. Der Buchegg Trail im unteren Teil ist wesentlich einfacher. Wer es ein wenig easier angehen will, nimmt einfach den Hacklberg Trail und biegt danach auch den Buchegg ab.

  • Mittelschwer
    01:42
    18,2 km
    10,8 km/h
    360 m
    360 m
    Mittelschwere Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

    Beeindruckt nicht unbedingt durch Höhenmeter aber durch unglaublich viel Fahrspaß: Der 'Tafelfichte' Cross Country Trail. Hier verbinden sich mehrere S1 Trails zu einer großen Runde Freude. Du cruist zwischen Bäumen hin und her und genießt den Flow. Herrliches Fahren mit kleinen Bergauf-Passagen, die nie mehr als 10 % Steigung aufweisen. Rundum tolle Tour auf super Boden.

    Die Trails an der Tschechisch-Polnischen Grenze überzeugen durch griffigen, Pumptrack-ähnlichem Untergrund und schöne Streckenführung. Hier wird der maximale Flow aus den Höhenmetern rausgeholt. Top!

Collection Statistik

  • Touren
    10
  • Distanz
    313 km
  • Zeit
    33:40 Std
  • Höhenmeter
    9 920 m

Dir gefällt vielleicht auch

Bike Frühling in Südtirol
Mountainbike-Collection von
Bikehotels Südtirol
Must Rides rund um Mittenwald
Mountainbike-Collection von
komoot
Escape the noise – Micro-Adventures im Ruhrgebiet
Wander-Collection von
adidas TERREX