Island - Trekking zwischen Gletschern und Vulkanen

Wander-Collection von
Komoot

Vulkane mit unaussprechlichen Namen, mächtige Gletscher, dampfende Quellen, grüne Ebenen, hügelige Mondlandschaften, einfach die schönste Natur: Das ist Island.

Nur 3 Autostunden von Reykjavík entfernt liegt das wundervolle Naturschutzgebiet Friðland að Fjallabaki. Hier startet ein 6-tägiges Trekking-Abenteuer, das dich durch alle Landschaften führt, die Island zu bieten hat. "Iceland in a Nutshell", quasi. Unterwegs schläfst du im Zelt oder in einfach eingerichteten Hütten - die man vorher buchen sollte. Die Verpflegung und alles was du zum Trekking-Leben brauchst, hast du selbst dabei. So fühlt sich Freiheit an. Aus dem Staunen wirst du bei all den Naturwundern gar nicht mehr herauskommen. Ein kleiner Tipp am Rande: Manche Wanderer bevorzugen auch die Süd-Nord-Variante, denn dann endet die Reise in Landmannalaugar, perfekt um nach der langen Wanderung in den heißen Quellen zu entspannen.

Auf der Karte

Die Touren

  • Schwer
    04:47
    11,6 km
    570 m
    140 m
    Schwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Der erste von sechs Tagen führt dich von Landmannalaugar nach Hrafntinnusker. Der Trek startet angenehm durch die Lavafelder von Laugahraun und führt zum wunderschönen Berg “Brennisteinsalda”. Von hier geht’s gleichmäßig durch die beeindruckende Hügellandschaft bergauf. Nach ca. 3 – 4 Stunden bist du beim Geothermalen Areal “Stórihver” an dem es kochende Quellen gibt. Der Großteil des Weges ist von Schnee überzogen aber der Trek ist immer gut zu finden. Auch wenn der Pfad gut markiert ist, solltest du dich immer auf aufziehenden Nebel und eingeschränkte Sicht einstellen. Zur Hrafntinnusker Hütte (Höskuldsskáli) folgst du einfach dem Pfad, die Hütte ist aus der Ferne nicht zu sehen und wird plötzlich unverhofft vor dir auftauchen.Von der Hütte Hrafntinnusker kannst du abends noch in 20 Minuten auf den Mt. Söðull wandern oder in 40 Minuten zu einer nahegelegenen Eishöhle.Alle Infos zu den Hütten findest du hier: nat.is/fjallaskalareng/skalar_fi_eng.htm

    Tour Details
    Speichern
    Tour anpassen
    Teilen
  • Schwer
    05:32
    14,7 km
    300 m
    800 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Am zweiten Tag geht’s von Hrafntinnusker nach Álftavatn. Der Weg führt zunächst durch ein Tal mit kleinen schneegefüllten Schluchten. Ein kurzer steiler Anstieg führt dich auch schon auf den höchsten Punkt der heutigen Etappe. Allerdings solltest du noch den Gipfel des Kaldaklofsfjöll besteigen, wenn die Sicht gut ist. Bald danach geht’s aus den bunten Bergen raus in ein Gebiet wo sich Gletscher mit gelblich-braunes Gestein abwechseln. Auch die Pflanzenwelt zeigt sich hier vermehrt. Runter nach Jökultungur verläuft der Weg sehr steil, also vorsichtig absteigen. Der letzte Teil zum Álftavatn See verläuft dafür aber auf flachem Pfad. Abends kannst du in 1-2 Stunden (hin & retour) auf den Mt. Brattháls wandern. Hier musst du allerdings hin und zurück durch einen Bach, was dir nasse Füße bescheren könnte. Alternativ geht es auch in 1-2 Stunden auf den Mount Torfatindur.Alle Infos zu den Hütten findest du hier: nat.is/fjallaskalareng/skalar_fi_eng.htm

    Tour Details
    Speichern
    Tour anpassen
    Teilen
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • Schwer
    05:31
    16,0 km
    240 m
    310 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Tag 3 führt dich von Álftavatn nach Emstrur (Botnar). Der Pfad führt über den Brattháls Kamm in die Hvanngil Schlucht, hier gehts durch den kleinen Bratthálskvísl Fluss. In der Schlucht gibt es die Hütte Hvanngil, die als alternative Übernachtungsmöglichkeit genutzt werden kann. Sie ist mit dem wichtigsten Ausgestattet. Es gibt Toiletten, Duschen und einen kleinen Campingplatz.Nach dieser Hütte wandert man über eine Brücke über den Kaldaklofskvísl Fluss. Da wo sich der Trail in 2 Pfade aufteilt, gehst du nach Süden Richtung Emstrur und Þórsmörk. Hier querst du auch bald wieder durch den Fluss - ohne Brücke. Einige Kilometer weiter fließt der Laugavegur Trail in eine Bergstraße ein. Dieser kannst du folgen, bis du bei der Emstrur Hütte bist oder du wanderst einfach auf dem Pfad neben der Straße. Einmal noch auf einer Brücke über noch durch den etwas stärkeren Fluss “Nyrðri Emstruá” und dann gehts auf flachen Pfaden bis zur Botnar Hütte in Emstrur.Am Abend könntest du noch durch den Markarfljótsgljúfur Canyon. Die kleine Tour dauert je nachdem wie weit du gehen magst ca. 45 - 90 Minuten und bietet fantastische Ausblicke in den Canyon und auf die umliegenden Berge.Alle Infos zu den Hütten findest du hier: nat.is/fjallaskalareng/skalar_fi_eng.htm

    Tour Details
    Speichern
    Tour anpassen
    Teilen
  • Schwer
    07:04
    17,7 km
    480 m
    700 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Tag 4 führt von der Botnar Hütte / Emstrur nach Þórsmörk. Weniger als 45 Minuten nachdem du die Emstrur Hütten hinter dir gelassen hast, führt ein steiler Pfad in den Canyon des Syðri-Emstruá Flusses. Über den Fluss kommst du auf einer Brücke, an einem sehr schmalen Teil der Schlucht. Danach geht es durch Hügellandschaften in das Gebiet Almenningar, von wo aus du Þórsmörk bereits in der Ferne sehen kannst. Am Ende dieses Areals, musst du den Fluss Þröngá queren, die tiefste Gewässerquerung auf dem gesamten Trail. Am besten Hand in Hand und eher flussabwärts durch das Wasser gehen oder natürlich die Wanderstöcke für mehr Balance nutzen. Nachdem du das geschafft hast, geht’s auch schon in das bewaldete Gebiet Þórsmörk. Einfach dem Pfad folgen und in Richtung Volcano Huts in Húsadalur Þórsmörk oder zur Langidalur Hütte gehen.Am Abend kannst du noch auf den Mt. Valahnúkur oder zu den Sönghellir Höhlen wandern. Beides sehr lohnende Ziele.Alle Infos zu den Hütten findest du hier: nat.is/fjallaskalareng/skalar_fi_eng.htm

    Tour Details
    Speichern
    Tour anpassen
    Teilen
  • Schwer
    05:26
    12,6 km
    870 m
    90 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Der fünfte Tag führt dich von Langidalur auf die Hütte Fimmvörðuskáli. Über die Ebene von Krossá geht es in lichte Birkenwälder und weiter nach Básar wo es bergauf zur Strákagil Schlucht geht. Danach wanderst du noch etwas ausgesetzt auf dem Heljarkambur bevor es wieder flach dahin geht.Zum Abschluss besteigst du noch die beiden Krater Magni and Modi, die 2010 beim Ausbruch des Eyjafjallajökull entstanden sind. Hier kann es gut sein, dass du noch durch ein paar Schneefelder stapfst, bevor du dein heutiges Tagesziel auf dem Fimmvörðuháls Pass erreichst.Viele Wanderer lassen die Übernachtung auf der Fimmvörðuskáli Hütte weg und begeben sich direkt nach Skógar hinab.Alle Infos zu den Hütten findest du hier: nat.is/fjallaskalareng/skalar_fi_eng.htm

    Tour Details
    Speichern
    Tour anpassen
    Teilen
  • Schwer
    04:34
    14,1 km
    0 m
    990 m
    Schwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Von der Hütte Fimmvörðuskáli bietet sich ein wunderbarer Ausblick auf die Gletscher und den nahenden Atlantik. Erst auf steilen Pfaden hinab, geht es bald über die Brücke des Skógá und man folgt der Schlucht mit ihren vielen herrlichen Wasserfällen. Das größte Highlight und den Abschluss der Tour bildet einer der schönsten Wasserfälle des Landes, der Skógafoss.Die ganze Tour kann natürlich auch von Süd nach Nord begangen werden, somit wäre dann hier der Startpunkt.Alle Infos zu den Hütten findest du hier: nat.is/fjallaskalareng/skalar_fi_eng.htm

    Tour Details
    Speichern
    Tour anpassen
    Teilen

Dir gefällt diese Collection? Teil sie mit deinen Freunden!