Sechs herrliche Seen-Wanderungen in Brandenburg

Wander-Collection von
Komoot

In Brandenburg gibt es herrliche Seen, Wälder und großartige Pfade – perfekt für eine Tagestour abseits der Großstadt. Wir haben ein paar schöne Tagestouren für euch rausgesucht, die ihr einfach mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht und die auch bei ein wenig Schnee jetzt im Winter schön zu gehen sind. Natürlich sind sie bei blau schimmerndem Wasser und grünen Wiesen und Wäldern noch ein bisschen fantastischer aber auch in den kalten Monaten strahlen sie eine beruhigende Romantik aus, die so ein Land-Abenteuer zum Highlight deines Wochenendes macht.

Auf der Karte

Die Touren

  • Mittelschwer
    02:35
    8,37 km
    3,2 km/h
    40 m
    50 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Der Startpunkt der Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

    Von Rehagen aus geht es sogleich durch die Luckenwalder Heide über Felder und Acker hinweg. Zunächst kannst du die Klausdorfer Tongruben in der Nähe des Mellensees besichtigen und die Stationen des Pfades ablaufen. Später geht es zu den Sperenberger Gipsbrüchen, die heute mit Wasser gefüllt sind. Sie haben eine herrlich mystische Anmutung und stellen ein eigenes Biotop dar. Super Informationen, was die Gipsbrüche eigentlich sind, gibt es auf dieser Seite: boden-geo-pfad.de. Du solltest unbedingt auf de Aussichtsturm auf dem Gipsberg hinauf klettern und den guten Rundumblick über Landschaft und die Seen genießen, bevor du wenig später auch schon am Ziel in Sperenberg bist.Nach Rehagen hin bzw. von Sperenberg retour kommst du mit Bus oder Bahn. Aber wirf einen Blick auf die Website des VBBs um deine Wanderung zeitgerecht zu planen.

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden
    Teilen
  • Mittelschwer
    02:47
    10,8 km
    3,9 km/h
    50 m
    50 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Der Startpunkt der Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

    Nachdem du den S-Bahnhof und die Straße hinter dir gelassen hat, tauchst du auch schon ein, in das verträumte Annatal. Du läufst am Wasser entlang bis zur Schlagmühle. Dort passierst du ein paar Häuschen und bist gleich wieder in der Natur verschwunden. Rechter Hand streifst du den Ruheforst, einen Waldfriedhof. Du findest an den Bäumen Namen, letzte Worte, Blumen, Steine und kleine Objekte zur Erinnerung an die Verstorbenen. Auf der linken Seite bist du dann auch schon bei einem sumpfartigen Gewässer angelangt. Dies ist ein Teil des Herrensees, der seit zwei Jahren nicht mehr genug Wasser führt. Wenn du Glück hast, kannst du hier Silberreiher sehen. Schließlich gelangst du an dein Ziel, Strausberg Nord mit dem Straussee, der sich wie ein breiter Fluss erstreckt.In der Altstadt, gegenüber der Fähranlegestelle, kannst du dich im traditionellen Café Kunze mit selbstgemachten Kuchen und Torten verwöhnen lassen.

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden
    Teilen
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • Mittelschwer
    02:29
    9,71 km
    3,9 km/h
    50 m
    30 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Der Startpunkt der Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

    Du startest am S-Bahnhof Hennigsdorf und läufst ein Stück östlich durch die Stadt in Richtung Hafen. Hier überquerst du per Brücke die Havel und hältst dich in nördlicher Richtung an der Havelaue, einem Wasserschutzgebiet. Anschließend geht es durch die Stolper Heide, ein wunderschönes Waldgebiet.Um die Autobahn zu unterqueren, musst du raus aus dem Forst und wanderst nachfolgend durch die Natur, neben der Briese, auf einem Holzsteg weiter. Von hier ist es nicht mehr weit bis Birkenwerder, von wo du per S-Bahn wieder nach Hause kommst.

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden
    Teilen
  • Mittelschwer
    04:38
    18,0 km
    3,9 km/h
    90 m
    100 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Der Startpunkt der Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

    Startpunkt ist der Bahnhof Wandlitz. Über die Schienen hinweg, rechter Hand ein paar kleinere Gewässer und zur linken die Wohnsiedlung, gelangst du auf den Wanderweg in Richtung Ützdorf. Du kommst für kurze Zeit in einen Wald und streifst den Regenbogensee inmitten eines Sumpfgebietes. Schließlich erreichst du den Fährplatz des 70 Meter tiefen Liepnitzsees. In der Mitte des Sees befindet sich eine Insel, die von April bis Oktober angefahren wird. Noch wanderst du ein wenig an der buchenreichen Nordseite des Sees weiter und begibst dich dann nach Ützdorf. Hier hältst du dich an der Schranke links, um in den Wald einzubiegen. In Lanke läufst du durch den verwilderten Schlosspark. Das Schloss wurde von ungefähr 1950-90 als Krankenhaus genutzt und ist mittlerweile in Privatbesitz mehrerer Familien, die dort leben und auch Ferienwohnungen anbieten. Der nächste Ort heißt Hellmühle, den du am Ufer des Hellsees erreichst. Deine Füße tragen dich am pittoresken Hellmühler Fließ entlang, vorbei am Wanderbriefkasten, bei dem man eine Nachricht im Sinne von “Ich war auch hier.” hinterlassen kann, hin zu den Mooren des Naturschutzgebietes Biesenthaler Becken. Nun fehlt eigentlich nur noch ein richtig leckeres Stück Kuchen zum krönenden Abschluss der Wanderung. Und das findest du im Café Auszeit in der Breite Straße 67 in Biesenthal, welches von 12-18 Uhr geöffnet hat.

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden
    Teilen
  • Schwer
    05:56
    23,0 km
    3,9 km/h
    130 m
    140 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Aus Berlin kommend, fährst du bis nach Friedrichshagen und setzt sich dort in eine richtig alte Bimmelbahn, in die Tram 88. Quietschend und knarrend geht es nun wie zu Beginn des letzten Jahrhunderts nach Rüdersdorf. Dort wird es dann endlich Zeit zu Fuß weiterzugehen. Entlang des Kalksee kommst du nach ca. 1,5 Stunden in Woltersdorf an, wo du dir die Schleuse ansehen, auf den hölzernen Aussichtsturm kraxeln oder auch eine kleine Rast einlegen kannst. Du läufst weiter in südlicher Richtung am Flakenfließ, um dann der Löcknitz in südöstlicher Richtung zu folgen. Dann kletterst du über die von Fröschen bewachte Autobahnbrücke und wanderst auf dem ausgeschilderten verträumten Löcknitztalweg weiter.Mitunter musst du hier und da ein Gittertörchen zum eingezäunten Weideland öffnen und dir mit Schafen den Weg teilen. Eine willkommene Abwechslung. Vom Hangelsberger Bahnhof aus geht es dann per Bahn in ca. 1 Stunde wieder zurück nach Berlin.

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden
    Teilen
  • Mittelschwer
    02:36
    10,2 km
    3,9 km/h
    40 m
    20 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Los geht es im 600 Jahre alten Wensickendorf. Du orientierst dich in nordöstlicher Richtung auf dem Weg nach Stolzenhagen, um zu gleichnamigen, sehr fischreichen, See zu gelangen. Beim Café am Steinberg kannst du von Mittwoch bis Freitag einkehren und ostdeutsche Gerichte wie Würzfleisch und Soljanka essen oder vom selbstgemachten Kuchen probieren. Von dort geht es nun an der Promenade weiter, die dich zum in der Eiszeit entstandenen Wandlitzer See führt. Du überquerst einen Holzsteg und nimmst die nördliche Route am See entlang, die dich schließlich zum Zentrum von Wandlitz führt, wo du vom Bahnhof aus deine Heimreise antreten kannst.

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden
    Teilen

Dir gefällt diese Collection? Teil sie mit deinen Freunden!

Dir gefällt vielleicht auch

Die schönsten Bergseen der Alpen
Die schönsten Bergseen der Alpen
Wander-Collection von
Komoot
Die schönsten Klammen der Alpen
Die schönsten Klammen der Alpen
Wander-Collection von
Komoot