Holger S.

Deine erste Transalp – Via Claudia Augusta

tetrodoxin (CC BY-NC-SA 2.0)

Deine erste Transalp – Via Claudia Augusta

Mountainbike-Collection von Holger S.

5-9

Tage

3-5 Std

/ Tag

385 km

3 160 m

3 900 m

Alpencross mit dem Mountainbike klingt erst einmal krass. Doch um ehrlich zu sein, ist es nicht so wild, wie du vielleicht denkst. Jahr für Jahr reisen tausende Radfahrer über die Alpen, ohne dafür Haxen zu haben wie Ullrich oder Pantani. Die populärste Route kannten und nutzten bereits die Römer vor 2.000 Jahren. Die Überlieferungen berichten zwar nicht von Überquerungen mit Zweirädern, doch konnten zahlreiche Hinweise auf den antiken Handelsweg gefunden werden. Einige wirst du auf deiner Transalp zum Beispiel in Form von Wagenspuren entdecken, die in den rohen Felsen gehauen wurden.

Die Via Claudia Augusta verband einst die Handelszentren in Norditalien mit Augsburg und Donauwörth nördlich der Alpen. Entlang der historisch überlieferten Route verläuft heute ein länderübergreifender Radweg. Dieser dient der Transalp Via Claudia Augusta als Roter Faden. Als Start empfehle ich dir die Stadt Füssen im Allgäu. Das Ziel ist, abweichend von der alten Römerstraße, der malerische Gardasee. Du bist schließlich im Urlaub und nicht auf Geschäftsreise.

Vom Allgäu gelangst du nach Tirol und über den Fernpass ins Inntal. Dem Inn folgst du bis ins Unterengadin. Nach einem kurzen Abstecher in den Schweizer Kanton Graubünden erreichst du Nauders und kurz darauf den Reschenpass, dem mit 1.507 Metern höchsten Punkt deiner Transalp. Hier befindet sich der Übergang auf dem Alpenhauptkamm und der Grenzübergang nach Italien. Nun geht es (fast) nur noch bergab. Mit Blick auf den herrlich blauen Reschensee und die faszinierenden Gletscher des Ortlermassivs im Hintergrund rollst du in den sonnenverwöhnten Vinschgau, wo dich entlang des Etsch-Radweges erst unglaublich viele Apfelplantagen und später mehr und mehr Weinberge erwarten.

In den kommenden Tagen folgst du dem Verlauf des von imposanten Bergen eingerahmten Flusses Etsch. Während deiner Reise durch Südtirol und das Trentino verfolgst du, wie dieser nach und nach zu einem mächtigen Strom heranwächst. Unterwegs hast du Gelegenheit, die tollen Städte Meran, Bozen und Trento kennenzulernen. Auf keinen Fall verpassen solltest du die Südtiroler Weinstrasse und den Kalterer See. In dieser, bei Weinkennern bekannten Region locke ich dich für eine kleine Streckenvariante von der Via Claudia Augusta herunter. Bei Rovereto verlässt du schließlich die Römerroute und gelangst über den unscheinbaren Passo San Giovanni zum herrlichen Gardasee.

Mit knapp 3.200 Höhenmetern und etwa 385 Kilometern ist dieser Alpencross optimal als Einsteigerroute oder entspannte Genuss-Radreise geeignet. Auf sechs Etappen mit maximal sechs Stunden Fahrzeit täglich (je nach Fitness-Level) hast du reichlich Zeit, die Natur, das herrliche Panorama und die Gastlichkeit entlang der Strecke zu genießen. Du wirst hauptsächlich auf ausgewiesenen Radwegen und Nebenstraßen unterwegs sein. Gut ausgebaute Forststraßen und Schotterwege machen etwa ein Viertel der Strecke aus. Singletrails sind die Ausnahme. Die Route kannst du bedenkenlos in beide Richtungen befahren. Geeignet ist die empfohlene Tour für Radfahrer mit Mountainbike, Trekkingrad oder Gravelbike.

Die touristische Infrastruktur an der Strecke ist perfekt ausgebaut. Unterkünfte findest du in allen Kategorien – vom toll gelegenen Zeltplatz bis zum Hotel mit fünf Sternen. Die meisten sind auf Radler eingestellt. Auch Individualisten auf der Suche nach tollen Plätzen unterm Sternenzelt werden fündig. Sobald man von der Hauptroute etwas abzweigt, finden sich mit etwas Kreativität zahlreiche schöne Möglichkeiten zum Biwakieren.

Ich empfehle die Anreise nach Füssen mit dem Zug. Von München nach Füssen benötigst du beispielsweise mit der Regionalbahn etwa zwei Stunden. Somit bist du auch bei der Rückreise flexibel.

Vom Zielort am Gardasee nimmst du zunächst den Bus oder ein Bike-Shuttle zum Bahnhof nach Rovereto. Der Eurocity (EC Verona - München) fährt direkt über Innsbruck nach München Hauptbahnhof. Eine Reservierung von Sitzplatz und Stellplatz für dein Rad ist obligatorisch, ohne diese werden Radler nicht mitgenommen. Im Sommer sind die Plätze für Räder oft rar. Alternativ bleiben Verbindungen mit mehreren Umstiegen. Die bequemste Möglichkeit, um zurück nach Füssen oder zu einem anderen Bahnhof für deine weitere Heimreise zu gelangen, ist eines der zahlreichen Bus- oder Taxiunternehmen zu nutzen, die sich auf den Rücktransfer von Radfahrern auf der Transalp spezialisiert haben.

Auf der Karte

loading
loading

Touren & Highlights

  • Map data © OpenStreetMap-Mitwirkende
    Schwer
    05:23
    57,3 km
    10,6 km/h
    880 m
    850 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

    Die Stadt Füssen im Allgäu selbst ist schon ein Highlight. Wunderschön gelegen am Forgensee und am Ufer des Flusses Lech bieten sich die ersten tollen Blicke in die Alpen. Am …

  • Schwer
    05:10
    66,2 km
    12,8 km/h
    650 m
    530 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Technische Grundkenntnisse genügen.

    Von Nassereith aus beginnt deine zweite Etappe zunächst mit einer entspannten Abfahrt ins Inntal. Die Via Claudia Augusta führt durch herrlich duftende Nadelwälder und folgt dem Lauf des Gurglbachs bis …

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Mittelschwer
    04:21
    52,0 km
    12,0 km/h
    820 m
    860 m
    Mittelschwere Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Technische Grundkenntnisse genügen.

    Am dritten Tag deiner Transalp überquerst du den Alpenhauptkamm und gelangst ins (meist) sonnige und warme Südtiroler Etschtal.

    Von Pfunds folgst du zunächst weiter dem Inn, an dessen Ufer sich …

  • Mittelschwer
    04:50
    79,5 km
    16,5 km/h
    230 m
    840 m
    Mittelschwere Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Technische Grundkenntnisse genügen.

    Der vierte Tag deiner Transalp wird sehr entspannt, auch wenn fast 80 Kilometer im Roadbook stehen. Du durchquerst dem Flussgefälle bergab folgend den Vinschgau durch riesige Apfelplantagen und malerische einladende …

  • Schwer
    05:06
    79,9 km
    15,7 km/h
    380 m
    490 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

    Bis zu 1.800 Meter über dem Fluss Etsch erheben sich die gewaltigen Flanken des Tals. Eine traumhafte Kulisse begleitet dich am fünften Tag deiner Transalp. Durch das mediterrane Klima begünstigt …

  • Mittelschwer
    03:11
    49,8 km
    15,6 km/h
    210 m
    340 m
    Mittelschwere Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Technische Grundkenntnisse genügen.

    Heute ist das große Finale deiner Transalp. Damit du die Ankunft ausgiebig feiern und genießen kannst, bist du auf der letzten Tagesetappe nur etwa drei Stunden unterwegs. Nur ein nennenswerter …

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    6
  • Distanz
    385 km
  • Zeit
    28:01 Std
  • Höhenmeter
    3 160 m3 900 m

Dir gefällt vielleicht auch

Bikeparks in den Alpen
Mountainbike-Collection von
komoot
Heckmair Transalp – Die Erfindung eines Traums
Mountainbike-Collection von
Holger S.
Der Alemannenweg – Wandern im Odenwald
Wander-Collection von
Odenwald
Holger S.

Deine erste Transalp – Via Claudia Augusta