Route des Grandes Alpes – vom Genfer See ans Mittelmeer

Rennrad-Collection von
komoot

Die Route des Grandes Alpes ist ein wahrer Klassiker und bietet für ambitionierte Radler die von großen Pässen träumen genau soviel wie für Freunde des Landschaftsgenusses. Es erwarten dich atemberaubende Ausblicke, steile Rampen an denen du dich zu den Punkten höchster Freude quälst und dich anschließend bei rauschenden Abfahrten wieder erholen kannst. Einige der großen Namen der Tour de France nimmst du unterwegs gleich mit und auch einige weniger bekannte aber nicht weniger großartige Pässe erwarten dich auf deinem Weg.

Die Veränderung der Landschaft in dieser einen Woche ist einfach großartig. Die Vegetation und das Klima gehen merklich vom noch mitteleuropäischen Anmutung am Genfersee weiter durch das Hochgebirge, welches sich ebenso nach jedem Pass zu verändern scheint bis hin zum Col de Turini und anschließend hinab in eine immer mediterraner werdende Landschaft mit dem Meeresgeruch bereits in der Nase. Ganz großes Alpencross. Wem die Etappen zu lang sind, kann sie natürlich individuell kürzen und sich mehr Zeit nehmen. Die Anreise nach Thoron-les-Bains erfolgt am besten über einen Flug nach Genf und eine Überfahrt mit dem Schiff. Zurück aus Menton kommt man am besten mit dem Zug oder Bus nach Nizza und von dort wiederum per Himmelsschiff.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Schwer
    06:11
    95,9 km
    15,5 km/h
    2 800 m
    2 320 m
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gute Straßenbeläge. Einfach zu fahren.

    Erst geht es ein paar Kilometer den Fluss Dranse entlang - perfekt zum Einrollen. Dann geht es auch schon hoch auf den Col des Gets und dem Col de Châtillon los. Zweit moderate Anstiege, die zum höchsten Punkt des ersten Tages führen, den Col de la Colombiere auf 1.613m. Der Pass verbindet das Arve-Tal mit dem Borne-Tal. Aber auch 'moderat' ist nicht zu unterschätzen, denn vor allem die 2. Hälfte Anstiegs wartet mit einige kurzen Rampen auf.

  • Schwer
    06:23
    98,5 km
    15,4 km/h
    2 990 m
    3 100 m
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gute Straßenbeläge. Einfach zu fahren.

    Die Anstiege über den Col des Aravis und Col des Saisies werden mit tollen Ausblicken auf das Mont Blanc-Massiv belohnt und führen weiter zum großartigen und abwechslungsreichen Pass Cormet de Roselend. Alles was das Herz begehrt: Hier erwarten dich romantische Ausblicke inklusive See und eine sehr abwechslungsreiche Abfahrt.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • Schwer
    05:26
    86,0 km
    15,8 km/h
    2 380 m
    1 890 m
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Durch die Savoyer Alpen geht es auf den Col de l'Iseran auf 2.764m, der höchste „echte“ asphaltierte Alpenpass. Bis zum höchsten Punkt sind es fast 50 Kilometer und über 2.000 Höhenmeter. Der Anstieg hält sich jedoch mit steilen Rampen zurück. Somit ist das machbar, aber auf jeden Fall kräftezehrend und du wirst die anschließende Abfahrt ins Tal nach Termignon sehr begrüßen.

  • Schwer
    06:01
    106 km
    17,6 km/h
    2 430 m
    2 400 m
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Heute geht es über die Klassiker und hoch hinauf. Der Col du Télégraphe und der Col du Galibier warten auf dich. Auf den 11 Kilometern zum kleineren Col du Télégraphe solltest du dir deine Kräfte gut einteilen, denn danach wartet noch die 23 Kilometer lange Auffahrt auf den Tour de France Klassiker auf dich. Während der Abfahrt wird dir immerhin der Col de Lautaret „geschenkt“ - mehr Höhenmeter müssen es heute aber auch wirklich nicht mehr sein.

  • Schwer
    06:15
    102 km
    16,4 km/h
    2 550 m
    2 750 m
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Kurz geht es bergab und dann auch schon über mehr als 1000 Höhenmeter auf den Col d'Izoard hinauf – einem der höchsten Tour de France Pässe. Die anschließende fast 30 Kilometer lange “Abfahrt” beginnt sogleich mit der atemberaubenden La Casse Deserte. Am tiefsten Punkt angekommen erwarten dich nochmal 1000 Höhenmeter verteilt auf 20 Kilometer, die dich auf den Col de Vars hinauf führen. Danach geht es steil und dann sanft hinunter zum Tagesziel Barcelonnette. Was für ein herrlicher Tag!

  • Schwer
    06:04
    106 km
    17,5 km/h
    2 530 m
    3 170 m
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Weil ein Pass bzw. Berg ja selten reicht, gibt es auch heute wieder zwei. Einen großen, den Col Cayol, mit 1200 Höhenmeter auf knapp 30 Kilometer. Und nach einer entspannten etwa gleich langen Abfahrt gehts nochmal knackig über 1000 Höhenmeter nach Valberg und den Col de la Couillole hinauf. Nach über 100 Kilometer und 2500 Höhenmeter wirst du heute nochmal richtig gut schlafen bevor es morgen ans Finale geht.

  • Schwer
    06:26
    99,6 km
    15,5 km/h
    2 780 m
    3 270 m
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gute Straßenbeläge. Einfach zu fahren.

    Der letzte Tag holt nochmal alles aus dir raus. Ein paar Kilometer geradeaus zum Einrollen und dann geht es auch schon steil hinauf zum malerischen Ort Saint Dalmas. Hier lädt die Kulisse zu einer kleinen Pause ein, bevor es 20 Kilometer bergab geht. Du ahnst es schon - nur um anschließend ein letztes Mal richtig Höhenmeter zu sammeln. Der Col de Turini wartet nochmal mit 1000 Höhenmetern und einer handvoll steiler Rampen auf. Hier oben angekommen solltest du tief Luft holen und nochmal die Berge genießen, bevor es Richtung Meer geht. Kurz vor Castillon geht es nochmal ein paar Höhenmeter nach oben aber die sind nach so einem Tag schon fast geschenkt. In Menton angekommen solltest du erstmal die Füße in den Sand stecken und ab ins Meer. Du hast gerade die Alpen überquert! Mega Leistung.

Collection Statistik

  • Touren
    7
  • Distanz
    694 km
  • Zeit
    42:45 Std
  • Höhenmeter
    18 460 m
    18 900 m

Dir gefällt vielleicht auch

Von See zu See im Tölzer Land
Fahrrad-Collection von
Tölzer Land
Die Grenzgängerroute – Radwandern zwischen Teuto und Ems
Fahrrad-Collection von
Grenzgängerroute Teuto-Ems